Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

IX.

Das Land- und Gartenleben.



Glücklich ist der, dem das Loos fiel,
der mütterlichen Erde nahe und treu zu
bleiben, und in dem unmittelbaren Um-
gang mit der Natur seine Freude, seine
Arbeit und seine Bestimmung zu finden!
Er ist an der wahren Quelle der ewigen
Jugend, Gesundheit und Glückseeligkeit,
Leib und Seele bleiben in der schönsten
Harmonie und in dem besten Wohlseyn;
Einfachheit, Frohsinn, Unschuld, Zu-
friedenheit begleiten ihn durchs Leben,
und er erreicht das höchste Ziel des Le-
bens, dessen es in dieser Organisation
fähig ist. Ich kann mich nicht enthal-


IX.

Das Land- und Gartenleben.



Glücklich iſt der, dem das Loos fiel,
der mütterlichen Erde nahe und treu zu
bleiben, und in dem unmittelbaren Um-
gang mit der Natur ſeine Freude, ſeine
Arbeit und ſeine Beſtimmung zu finden!
Er iſt an der wahren Quelle der ewigen
Jugend, Geſundheit und Glückſeeligkeit,
Leib und Seele bleiben in der ſchönſten
Harmonie und in dem beſten Wohlſeyn;
Einfachheit, Frohſinn, Unſchuld, Zu-
friedenheit begleiten ihn durchs Leben,
und er erreicht das höchſte Ziel des Le-
bens, deſſen es in dieſer Organiſation
fähig iſt. Ich kann mich nicht enthal-

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0594" n="566"/>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
          <div n="3">
            <head>IX.</head><lb/>
            <argument>
              <p> <hi rendition="#c">Das Land- und Gartenleben.</hi> </p>
            </argument><lb/>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
            <p><hi rendition="#in">G</hi>lücklich i&#x017F;t der, dem das Loos fiel,<lb/>
der mütterlichen Erde nahe und treu zu<lb/>
bleiben, und in dem unmittelbaren Um-<lb/>
gang mit der Natur &#x017F;eine Freude, &#x017F;eine<lb/>
Arbeit und &#x017F;eine Be&#x017F;timmung zu finden!<lb/>
Er i&#x017F;t an der wahren Quelle der ewigen<lb/>
Jugend, Ge&#x017F;undheit und Glück&#x017F;eeligkeit,<lb/>
Leib und Seele bleiben in der &#x017F;chön&#x017F;ten<lb/>
Harmonie und in dem be&#x017F;ten Wohl&#x017F;eyn;<lb/>
Einfachheit, Froh&#x017F;inn, Un&#x017F;chuld, Zu-<lb/>
friedenheit begleiten ihn durchs Leben,<lb/>
und er erreicht das höch&#x017F;te Ziel des Le-<lb/>
bens, de&#x017F;&#x017F;en es in die&#x017F;er Organi&#x017F;ation<lb/>
fähig i&#x017F;t. Ich kann mich nicht enthal-<lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[566/0594] IX. Das Land- und Gartenleben. Glücklich iſt der, dem das Loos fiel, der mütterlichen Erde nahe und treu zu bleiben, und in dem unmittelbaren Um- gang mit der Natur ſeine Freude, ſeine Arbeit und ſeine Beſtimmung zu finden! Er iſt an der wahren Quelle der ewigen Jugend, Geſundheit und Glückſeeligkeit, Leib und Seele bleiben in der ſchönſten Harmonie und in dem beſten Wohlſeyn; Einfachheit, Frohſinn, Unſchuld, Zu- friedenheit begleiten ihn durchs Leben, und er erreicht das höchſte Ziel des Le- bens, deſſen es in dieſer Organiſation fähig iſt. Ich kann mich nicht enthal-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/594
Zitationshilfe: Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst das menschliche Leben zu verlängern. Jena, 1797, S. 566. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/hufeland_leben_1797/594>, abgerufen am 02.07.2022.