Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: Abhandlung über die dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stickstoff und Sauerstoff, oder über das Daseyn der Phosphures dazote oxidés. In: Allgemeines Journal der Chemie, Bd. 1 (1798), S. 573-589.

Bild:
<< vorherige Seite


27.
Abhandlung
über die

dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stickstoff
und Sauerstoff,
oder
über das Daseyn der Phosphures d' azote oxides.

Vom
Herrn Fr. Al. v. Humboldt,
Königl. Preuß. Oberbergrath.



Unter allen Erscheinungen, welche die pneumatische Che-
mie darbietet, giebt es wenige, welche so viel Aufmerksam-
keit verdienten, als die dreyfachen Verbindungen der Stoffe.
Wenn es bey der Zerlegung thierischer und vegetabilischer
Körper schwer ist, die Grundlagen, welche die Säuren,
die Gallerten, den Eyweißstoff oder die Schleime zusam-
mensetzen, so nimmt diese Schwierigkeit noch zu, wenn
diese drey- oder vierfachen Verbindungen nur im gasar-
tigen Zustande vorkommen. Der Schwefel, die Kohle
und der Arsenikkalk lösen sich in dem Wasserstoffgas auf.
Es scheint, daß der Schwefel in dem Stickstoffgas auf-

löslich
Q q 2


27.
Abhandlung
uͤber die

dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stickſtoff
und Sauerſtoff,
oder
uͤber das Daſeyn der Phosphures d' azote oxidés.

Vom
Herrn Fr. Al. v. Humboldt,
Koͤnigl. Preuß. Oberbergrath.



Unter allen Erſcheinungen, welche die pneumatiſche Che-
mie darbietet, giebt es wenige, welche ſo viel Aufmerkſam-
keit verdienten, als die dreyfachen Verbindungen der Stoffe.
Wenn es bey der Zerlegung thieriſcher und vegetabiliſcher
Koͤrper ſchwer iſt, die Grundlagen, welche die Saͤuren,
die Gallerten, den Eyweißſtoff oder die Schleime zuſam-
menſetzen, ſo nimmt dieſe Schwierigkeit noch zu, wenn
dieſe drey- oder vierfachen Verbindungen nur im gasar-
tigen Zuſtande vorkommen. Der Schwefel, die Kohle
und der Arſenikkalk loͤſen ſich in dem Waſſerſtoffgas auf.
Es ſcheint, daß der Schwefel in dem Stickſtoffgas auf-

loͤslich
Q q 2
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="[573]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div n="1">
        <head rendition="#c">27.<lb/><hi rendition="#g">Abhandlung<lb/>
u&#x0364;ber die</hi><lb/>
dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stick&#x017F;toff<lb/>
und Sauer&#x017F;toff,<lb/>
oder<lb/>
u&#x0364;ber das Da&#x017F;eyn der <hi rendition="#aq">Phosphures d' azote oxidés.</hi></head><lb/>
        <p rendition="#c">Vom<lb/>
Herrn <hi rendition="#g">Fr. Al. v. Humboldt</hi>,<lb/>
Ko&#x0364;nigl. Preuß. Oberbergrath.</p><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <p><hi rendition="#in">U</hi>nter allen Er&#x017F;cheinungen, welche die pneumati&#x017F;che Che-<lb/>
mie darbietet, giebt es wenige, welche &#x017F;o viel Aufmerk&#x017F;am-<lb/>
keit verdienten, als die dreyfachen Verbindungen der Stoffe.<lb/>
Wenn es bey der Zerlegung thieri&#x017F;cher und vegetabili&#x017F;cher<lb/>
Ko&#x0364;rper &#x017F;chwer i&#x017F;t, die Grundlagen, welche die Sa&#x0364;uren,<lb/>
die Gallerten, den Eyweiß&#x017F;toff oder die Schleime zu&#x017F;am-<lb/>
men&#x017F;etzen, &#x017F;o nimmt die&#x017F;e Schwierigkeit noch zu, wenn<lb/>
die&#x017F;e drey- oder vierfachen Verbindungen nur im gasar-<lb/>
tigen Zu&#x017F;tande vorkommen. Der Schwefel, die Kohle<lb/>
und der Ar&#x017F;enikkalk lo&#x0364;&#x017F;en &#x017F;ich in dem Wa&#x017F;&#x017F;er&#x017F;toffgas auf.<lb/>
Es &#x017F;cheint, daß der Schwefel in dem Stick&#x017F;toffgas auf-<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">Q q 2</fw><fw place="bottom" type="catch">lo&#x0364;slich</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[573]/0002] 27. Abhandlung uͤber die dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stickſtoff und Sauerſtoff, oder uͤber das Daſeyn der Phosphures d' azote oxidés. Vom Herrn Fr. Al. v. Humboldt, Koͤnigl. Preuß. Oberbergrath. Unter allen Erſcheinungen, welche die pneumatiſche Che- mie darbietet, giebt es wenige, welche ſo viel Aufmerkſam- keit verdienten, als die dreyfachen Verbindungen der Stoffe. Wenn es bey der Zerlegung thieriſcher und vegetabiliſcher Koͤrper ſchwer iſt, die Grundlagen, welche die Saͤuren, die Gallerten, den Eyweißſtoff oder die Schleime zuſam- menſetzen, ſo nimmt dieſe Schwierigkeit noch zu, wenn dieſe drey- oder vierfachen Verbindungen nur im gasar- tigen Zuſtande vorkommen. Der Schwefel, die Kohle und der Arſenikkalk loͤſen ſich in dem Waſſerſtoffgas auf. Es ſcheint, daß der Schwefel in dem Stickſtoffgas auf- loͤslich Q q 2

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_abhandlung_1798
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_abhandlung_1798/2
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: Abhandlung über die dreyfache Verbindung aus Phosphor, Stickstoff und Sauerstoff, oder über das Daseyn der Phosphures dazote oxidés. In: Allgemeines Journal der Chemie, Bd. 1 (1798), S. 573-589, hier S. [573]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_abhandlung_1798/2>, abgerufen am 02.03.2021.