Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: [Dank an Robert Weigelt für Bildnis Nees von Esenbeck]. In: Bonplandia, Nr. 4/5 (1858), S. 114.

Bild:
erste Seite
letzte Seite

[Spaltenumbruch]
[irrelevantes Material - 47 Zeilen fehlen]

--s-- Der hiesige Photograph, Rob. Weigelt,
hat kurz nach dem Tode Rauchs von dem Gross-
meister der deutschen Wissenschaft, Alex. v. Hum-
boldt
, ein Schreiben erhalten, welches vielleicht auch
in weiteren Kreisen interessiren wird.

"Verzeihen Sie nachsichtsvoll," schreibt der edle
[Spaltenumbruch] Greis, "wenn, unwohl und von der erschütternden Lei-
chenfeier unseres grossen Meisters, Christian Rauch,
meines römischen Freundes von 1805 (ergriffen) ich
Ihnen in wenigen Zeilen meinen Dank darbringe.
Das Bildniss des geistreichen Naturforschers, Nees
von Esenbeck
, ist ein überaus gelungenes Kunst-
werk von der lebensvollsten Individualität, gleich
merkwürdig in der physiognomischen Auffassung, als
der geschmackvollen Abstufung der Betonung. Die
autographische Inschrift des berühmten, unverdrossen
thätigen Mannes erhöht den Werth dieser Gabe und
ich bitte Sie, unserem Herrn Präsidenten meinen
freundschaftlichen Gruss deshalb darzubringen.

Mit der ausgezeichnetsten Hochachtung und Er-
gebenheit

    Euer Hochwohlgeboren
gehorsamster
A. v. Humboldt.
[irrelevantes Material - 37 Zeilen fehlen]

[Spaltenumbruch]
[irrelevantes Material – 47 Zeilen fehlen]

—s— Der hiesige Photograph, Rob. Weigelt,
hat kurz nach dem Tode Rauchs von dem Gross-
meister der deutschen Wissenschaft, Alex. v. Hum-
boldt
, ein Schreiben erhalten, welches vielleicht auch
in weiteren Kreisen interessiren wird.

„Verzeihen Sie nachsichtsvoll,“ schreibt der edle
[Spaltenumbruch] Greis, „wenn, unwohl und von der erschütternden Lei-
chenfeier unseres grossen Meisters, Christian Rauch,
meines römischen Freundes von 1805 (ergriffen) ich
Ihnen in wenigen Zeilen meinen Dank darbringe.
Das Bildniss des geistreichen Naturforschers, Nees
von Esenbeck
, ist ein überaus gelungenes Kunst-
werk von der lebensvollsten Individualität, gleich
merkwürdig in der physiognomischen Auffassung, als
der geschmackvollen Abstufung der Betonung. Die
autographische Inschrift des berühmten, unverdrossen
thätigen Mannes erhöht den Werth dieser Gabe und
ich bitte Sie, unserem Herrn Präsidenten meinen
freundschaftlichen Gruss deshalb darzubringen.

Mit der ausgezeichnetsten Hochachtung und Er-
gebenheit

    Euer Hochwohlgeboren
gehorsamster
A. v. Humboldt.
[irrelevantes Material – 37 Zeilen fehlen]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0001" n="114"/><lb/>
      <cb n="1"/><lb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="47"/>
      <p>&#x2014;s&#x2014; Der hiesige Photograph, <hi rendition="#g">Rob. Weigelt</hi>,<lb/>
hat kurz nach dem Tode <hi rendition="#g">Rauchs</hi> von dem Gross-<lb/>
meister der deutschen Wissenschaft, <hi rendition="#g">Alex. v. Hum-<lb/>
boldt</hi>, ein Schreiben erhalten, welches vielleicht auch<lb/>
in weiteren Kreisen interessiren wird.</p><lb/>
      <p>&#x201E;Verzeihen Sie nachsichtsvoll,&#x201C; schreibt der edle<lb/><cb n="2"/>
Greis, &#x201E;wenn, unwohl und von der erschütternden Lei-<lb/>
chenfeier unseres grossen Meisters, <hi rendition="#g">Christian Rauch</hi>,<lb/>
meines römischen Freundes von 1805 (ergriffen) ich<lb/>
Ihnen in wenigen Zeilen meinen Dank darbringe.<lb/>
Das Bildniss des geistreichen Naturforschers, <hi rendition="#g">Nees<lb/>
von Esenbeck</hi>, ist ein überaus gelungenes Kunst-<lb/>
werk von der lebensvollsten Individualität, gleich<lb/>
merkwürdig in der physiognomischen Auffassung, als<lb/>
der geschmackvollen Abstufung der Betonung. Die<lb/>
autographische Inschrift des berühmten, unverdrossen<lb/>
thätigen Mannes erhöht den Werth dieser Gabe und<lb/>
ich bitte Sie, unserem Herrn Präsidenten meinen<lb/>
freundschaftlichen Gruss deshalb darzubringen.</p><lb/>
      <p>Mit der ausgezeichnetsten Hochachtung und Er-<lb/>
gebenheit<lb/></p>
      <closer><space dim="horizontal"/> Euer Hochwohlgeboren<lb/><hi rendition="#et">gehorsamster</hi><lb/><hi rendition="#et3">A. v. <hi rendition="#g">Humboldt.</hi></hi><lb/><dateline><hi rendition="#et">Berlin, den 7. December 1857.&#x201C;</hi></dateline></closer><lb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="37"/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[114/0001] _______________________________________________ —s— Der hiesige Photograph, Rob. Weigelt, hat kurz nach dem Tode Rauchs von dem Gross- meister der deutschen Wissenschaft, Alex. v. Hum- boldt, ein Schreiben erhalten, welches vielleicht auch in weiteren Kreisen interessiren wird. „Verzeihen Sie nachsichtsvoll,“ schreibt der edle Greis, „wenn, unwohl und von der erschütternden Lei- chenfeier unseres grossen Meisters, Christian Rauch, meines römischen Freundes von 1805 (ergriffen) ich Ihnen in wenigen Zeilen meinen Dank darbringe. Das Bildniss des geistreichen Naturforschers, Nees von Esenbeck, ist ein überaus gelungenes Kunst- werk von der lebensvollsten Individualität, gleich merkwürdig in der physiognomischen Auffassung, als der geschmackvollen Abstufung der Betonung. Die autographische Inschrift des berühmten, unverdrossen thätigen Mannes erhöht den Werth dieser Gabe und ich bitte Sie, unserem Herrn Präsidenten meinen freundschaftlichen Gruss deshalb darzubringen. Mit der ausgezeichnetsten Hochachtung und Er- gebenheit Euer Hochwohlgeboren gehorsamster A. v. Humboldt. Berlin, den 7. December 1857.“ _____________________________________

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_dank_1858
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_dank_1858/1
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: [Dank an Robert Weigelt für Bildnis Nees von Esenbeck]. In: Bonplandia, Nr. 4/5 (1858), S. 114, S. 114. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_dank_1858/1>, abgerufen am 14.04.2024.