Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Humboldt, Alexander von: [Offener Brief: ‚Ruf um Hülfe‘]. In: Königlich privilegirte Berlinische Zeitung. Nr. 67, 1859, S. 2.

Bild:
<< vorherige Seite
letzte Seite
[Spaltenumbruch][irrelevantes Material - 76 Zeilen fehlen]
[Spaltenumbruch]
[irrelevantes Material - 55 Zeilen fehlen]

-- A. v. Humboldt beehrt uns mit dem Gesuch, nach-
stehendes Schreiben zu veröffentlichen:

"Leidend unter dem Drucke einer immer noch zunehmen-
den Correspondenz, fast im Jahresmittel zwischen 1600 und
2000 Nummern (Briefe, Druckschriften über mir ganz fremde
Gegenstände, Manuscripte, deren Beurtheilung gefordert
wird, Auswanderungs- und Colonialprojekte, Einsendung
von Modellen, Maschinen und Naturalien, Anfragen über
Luftschifffahrt, Vermehrung autographischer Sammlungen,
Anerbietungen, mich häuslich zu pflegen, zu zerstreuen und
zu erheitern u. s. w.), versuche ich einmal wieder die Per-
sonen, welche mir ihr Wohlwollen schenken, öffentlich auf-
zufordern, dahin zu wirken, daß man sich weniger mit mei-
ner Person in beiden Continenten beschäftige und mein
Haus nicht als ein Adreß-Comptoir benutze, damit bei
ohnedies abnehmenden physischen und geistigen Kräften mir
einige Ruhe und Muße zu eigener Arbeit verbleibe. Möge
dieser Ruf um Hülfe, zu dem ich mich ungern und spät
entschlossen habe, nicht lieblos gemißdeutet werden! Berlin,
15. März 1859. Alexander v. Humboldt."

[irrelevantes Material - 1 Zeile fehlt]
[Spaltenumbruch][irrelevantes Material – 76 Zeilen fehlen]
[Spaltenumbruch]
[irrelevantes Material – 55 Zeilen fehlen]

— A. v. Humboldt beehrt uns mit dem Geſuch, nach-
ſtehendes Schreiben zu veröffentlichen:

„Leidend unter dem Drucke einer immer noch zunehmen-
den Correſpondenz, faſt im Jahresmittel zwiſchen 1600 und
2000 Nummern (Briefe, Druckſchriften über mir ganz fremde
Gegenſtände, Manuſcripte, deren Beurtheilung gefordert
wird, Auswanderungs- und Colonialprojekte, Einſendung
von Modellen, Maſchinen und Naturalien, Anfragen über
Luftſchifffahrt, Vermehrung autographiſcher Sammlungen,
Anerbietungen, mich häuslich zu pflegen, zu zerſtreuen und
zu erheitern u. ſ. w.), verſuche ich einmal wieder die Per-
ſonen, welche mir ihr Wohlwollen ſchenken, öffentlich auf-
zufordern, dahin zu wirken, daß man ſich weniger mit mei-
ner Perſon in beiden Continenten beſchäftige und mein
Haus nicht als ein Adreß-Comptoir benutze, damit bei
ohnedies abnehmenden phyſiſchen und geiſtigen Kräften mir
einige Ruhe und Muße zu eigener Arbeit verbleibe. Möge
dieſer Ruf um Hülfe, zu dem ich mich ungern und ſpät
entſchloſſen habe, nicht lieblos gemißdeutet werden! Berlin,
15. März 1859. Alexander v. Humboldt.“

[irrelevantes Material – 1 Zeile fehlt]
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0002" n="2"/>
      <cb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="76"/><lb/>
      <cb/><lb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="55"/><lb/>
      <p>&#x2014; A. v. <hi rendition="#g">Humboldt</hi> beehrt uns mit dem Ge&#x017F;uch, nach-<lb/>
&#x017F;tehendes Schreiben zu veröffentlichen:</p><lb/>
      <p>&#x201E;Leidend unter dem Drucke einer immer noch zunehmen-<lb/>
den Corre&#x017F;pondenz, fa&#x017F;t im Jahresmittel zwi&#x017F;chen 1600 und<lb/>
2000 Nummern (Briefe, Druck&#x017F;chriften über mir ganz fremde<lb/>
Gegen&#x017F;tände, Manu&#x017F;cripte, deren Beurtheilung gefordert<lb/>
wird, Auswanderungs- und Colonialprojekte, Ein&#x017F;endung<lb/>
von Modellen, Ma&#x017F;chinen und Naturalien, Anfragen über<lb/>
Luft&#x017F;chifffahrt, Vermehrung autographi&#x017F;cher Sammlungen,<lb/>
Anerbietungen, mich häuslich zu pflegen, zu zer&#x017F;treuen und<lb/>
zu erheitern u. &#x017F;. w.), ver&#x017F;uche ich einmal wieder die Per-<lb/>
&#x017F;onen, welche mir ihr Wohlwollen &#x017F;chenken, öffentlich auf-<lb/>
zufordern, dahin zu wirken, daß man &#x017F;ich weniger mit mei-<lb/>
ner Per&#x017F;on in beiden Continenten be&#x017F;chäftige und mein<lb/>
Haus nicht als ein Adreß-Comptoir benutze, damit bei<lb/>
ohnedies abnehmenden phy&#x017F;i&#x017F;chen und gei&#x017F;tigen Kräften mir<lb/>
einige Ruhe und Muße zu eigener Arbeit verbleibe. Möge<lb/>
die&#x017F;er Ruf um Hülfe, zu dem ich mich ungern und &#x017F;pät<lb/>
ent&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;en habe, nicht lieblos gemißdeutet werden! Berlin,<lb/>
15. März 1859. Alexander v. <hi rendition="#g">Humboldt</hi>.&#x201C;</p><lb/>
      <gap reason="insignificant" unit="lines" quantity="1"/><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[2/0002] ____________________________________________________________________________ _______________________________________________________ — A. v. Humboldt beehrt uns mit dem Geſuch, nach- ſtehendes Schreiben zu veröffentlichen: „Leidend unter dem Drucke einer immer noch zunehmen- den Correſpondenz, faſt im Jahresmittel zwiſchen 1600 und 2000 Nummern (Briefe, Druckſchriften über mir ganz fremde Gegenſtände, Manuſcripte, deren Beurtheilung gefordert wird, Auswanderungs- und Colonialprojekte, Einſendung von Modellen, Maſchinen und Naturalien, Anfragen über Luftſchifffahrt, Vermehrung autographiſcher Sammlungen, Anerbietungen, mich häuslich zu pflegen, zu zerſtreuen und zu erheitern u. ſ. w.), verſuche ich einmal wieder die Per- ſonen, welche mir ihr Wohlwollen ſchenken, öffentlich auf- zufordern, dahin zu wirken, daß man ſich weniger mit mei- ner Perſon in beiden Continenten beſchäftige und mein Haus nicht als ein Adreß-Comptoir benutze, damit bei ohnedies abnehmenden phyſiſchen und geiſtigen Kräften mir einige Ruhe und Muße zu eigener Arbeit verbleibe. Möge dieſer Ruf um Hülfe, zu dem ich mich ungern und ſpät entſchloſſen habe, nicht lieblos gemißdeutet werden! Berlin, 15. März 1859. Alexander v. Humboldt.“ _

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Eine weitere Fassung dieses Textes finden Sie in der Ausgabe Sämtliche Schriften digital (2021 ff.) der Universität Bern.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_huelfe_1859
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_huelfe_1859/2
Zitationshilfe: Humboldt, Alexander von: [Offener Brief: ‚Ruf um Hülfe‘]. In: Königlich privilegirte Berlinische Zeitung. Nr. 67, 1859, S. 2, S. 2. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/humboldt_huelfe_1859/2>, abgerufen am 02.02.2023.