Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Jhering, Rudolf von: Geist des römischen Rechts auf den verschiedenen Stufen seiner Entwicklung. Teil 2, Bd. 2. Leipzig, 1858.

Bild:
<< vorherige Seite
Inhalt des zweiten Theiles.
Zweite Abtheilung.

III. Die juristische Technik des ältern Rechts.
A. Das Wesen der Technik im Allgemeinen.
I. Gegensatz der natürlichen und juristischen Auffassung.
§. 37. Thatsächlichkeit und Nothwendigkeit dieses Gegensatzes -- Apologetik
der Jurisprudenz -- die angebliche Natürlichkeit der Laien-Auffassung
-- der gesunde Menschenverstand ohne die Erfahrung -- der Werth
und der Einfluß der Erfahrung -- die Jurisprudenz ein Niederschlag
des gesunden Menschenverstandes in Dingen des Rechts. S. 321--333.
II. Theorie der juristischen Technik.
I. Die Aufgabe der Technik und die Mittel zur Lösung im
Allgemeinen
.
§. 38. Die Verwirklichungsfrage im Recht -- die Aufgabe und die Mittel
zur Lösung, namentlich die Technik -- die beiden technischen Interes-
sen -- die Praktikabilität des Rechts. S. 334--359.
II. Die drei Fundamental-Operationen der juristischen
Technik
.
1. Die juristische Analyse (das Rechtsalphabet).
§. 39. Der einfache Rechtskörper -- localisirende und abstracte Rechtspro-
duction -- historische Erscheinung des Abstracten im Concreten (die
Durchbruchspunkte; analoge Ausdehnung) -- die Buchstaben des
Rechts -- Vergleichung des Alphabets des Rechts mit dem der
Sprache. S. 359--379.
2. Die logische Concentration.
§. 40. Die Möglichkeit einer Concentrirung des Stoffs -- das logische Cen-
trum und die Peripherie -- innere Erweiterung des Princips in der
historischen Form einer Ausnahme. S. 379--384.
3. Die juristische Construction.
§. 41. Die naturhistorische Anschauungsweise des Rechts -- der juristische
Körper -- allgemeine Schilderung desselben -- Gewinnung desselben
durch die juristische Construction -- die drei Gesetze derselben (positi-
ves, logisches, ästhetisches) -- technischer Werth der naturhistorischen
Methode. S. 384--414.
Inhalt des zweiten Theiles.
Zweite Abtheilung.

III. Die juriſtiſche Technik des ältern Rechts.
A. Das Weſen der Technik im Allgemeinen.
I. Gegenſatz der natürlichen und juriſtiſchen Auffaſſung.
§. 37. Thatſächlichkeit und Nothwendigkeit dieſes Gegenſatzes — Apologetik
der Jurisprudenz — die angebliche Natürlichkeit der Laien-Auffaſſung
— der geſunde Menſchenverſtand ohne die Erfahrung — der Werth
und der Einfluß der Erfahrung — die Jurisprudenz ein Niederſchlag
des geſunden Menſchenverſtandes in Dingen des Rechts. S. 321—333.
II. Theorie der juriſtiſchen Technik.
I. Die Aufgabe der Technik und die Mittel zur Löſung im
Allgemeinen
.
§. 38. Die Verwirklichungsfrage im Recht — die Aufgabe und die Mittel
zur Löſung, namentlich die Technik — die beiden techniſchen Intereſ-
ſen — die Praktikabilität des Rechts. S. 334—359.
II. Die drei Fundamental-Operationen der juriſtiſchen
Technik
.
1. Die juriſtiſche Analyſe (das Rechtsalphabet).
§. 39. Der einfache Rechtskörper — localiſirende und abſtracte Rechtspro-
duction — hiſtoriſche Erſcheinung des Abſtracten im Concreten (die
Durchbruchspunkte; analoge Ausdehnung) — die Buchſtaben des
Rechts — Vergleichung des Alphabets des Rechts mit dem der
Sprache. S. 359—379.
2. Die logiſche Concentration.
§. 40. Die Möglichkeit einer Concentrirung des Stoffs — das logiſche Cen-
trum und die Peripherie — innere Erweiterung des Princips in der
hiſtoriſchen Form einer Ausnahme. S. 379—384.
3. Die juriſtiſche Conſtruction.
§. 41. Die naturhiſtoriſche Anſchauungsweiſe des Rechts — der juriſtiſche
Körper — allgemeine Schilderung deſſelben — Gewinnung deſſelben
durch die juriſtiſche Conſtruction — die drei Geſetze derſelben (poſiti-
ves, logiſches, äſthetiſches) — techniſcher Werth der naturhiſtoriſchen
Methode. S. 384—414.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0025" n="[XIX]"/>
      <div type="contents">
        <head> <hi rendition="#c">Inhalt des zweiten Theiles.<lb/><hi rendition="#g">Zweite Abtheilung</hi>.</hi> </head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <list>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">III.</hi><hi rendition="#g">Die juri&#x017F;ti&#x017F;che Technik des ältern Rechts</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">A.</hi><hi rendition="#g">Das We&#x017F;en der Technik im Allgemeinen</hi>.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#g">Gegen&#x017F;atz der natürlichen und juri&#x017F;ti&#x017F;chen Auffa&#x017F;&#x017F;ung</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 37. That&#x017F;ächlichkeit und Nothwendigkeit die&#x017F;es Gegen&#x017F;atzes &#x2014; Apologetik<lb/>
der Jurisprudenz &#x2014; die angebliche Natürlichkeit der Laien-Auffa&#x017F;&#x017F;ung<lb/>
&#x2014; der ge&#x017F;unde Men&#x017F;chenver&#x017F;tand ohne die Erfahrung &#x2014; der Werth<lb/>
und der Einfluß der Erfahrung &#x2014; die Jurisprudenz ein Nieder&#x017F;chlag<lb/>
des ge&#x017F;unden Men&#x017F;chenver&#x017F;tandes in Dingen des Rechts. <ref>S. 321&#x2014;333.</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">II.</hi><hi rendition="#g">Theorie der juri&#x017F;ti&#x017F;chen Technik</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">I.</hi><hi rendition="#g">Die Aufgabe der Technik und die Mittel zur Lö&#x017F;ung im<lb/>
Allgemeinen</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 38. Die Verwirklichungsfrage im Recht &#x2014; die Aufgabe und die Mittel<lb/>
zur Lö&#x017F;ung, namentlich die Technik &#x2014; die beiden techni&#x017F;chen Intere&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en &#x2014; die Praktikabilität des Rechts. <ref>S. 334&#x2014;359.</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c"><hi rendition="#aq">II.</hi><hi rendition="#g">Die drei Fundamental-Operationen der juri&#x017F;ti&#x017F;chen<lb/>
Technik</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c">1. <hi rendition="#g">Die juri&#x017F;ti&#x017F;che Analy&#x017F;e (das Rechtsalphabet)</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 39. Der einfache Rechtskörper &#x2014; locali&#x017F;irende und ab&#x017F;tracte Rechtspro-<lb/>
duction &#x2014; hi&#x017F;tori&#x017F;che Er&#x017F;cheinung des Ab&#x017F;tracten im Concreten (die<lb/>
Durchbruchspunkte; analoge Ausdehnung) &#x2014; die Buch&#x017F;taben des<lb/>
Rechts &#x2014; Vergleichung des Alphabets des Rechts mit dem der<lb/>
Sprache. <ref>S. 359&#x2014;379.</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c">2. <hi rendition="#g">Die logi&#x017F;che Concentration</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 40. Die Möglichkeit einer Concentrirung des Stoffs &#x2014; das logi&#x017F;che Cen-<lb/>
trum und die Peripherie &#x2014; innere Erweiterung des Princips in der<lb/>
hi&#x017F;tori&#x017F;chen Form einer Ausnahme. <ref>S. 379&#x2014;384.</ref></item><lb/>
          <item> <hi rendition="#c">3. <hi rendition="#g">Die juri&#x017F;ti&#x017F;che Con&#x017F;truction</hi>.</hi> </item><lb/>
          <item>§. 41. Die naturhi&#x017F;tori&#x017F;che An&#x017F;chauungswei&#x017F;e des Rechts &#x2014; der juri&#x017F;ti&#x017F;che<lb/>
Körper &#x2014; allgemeine Schilderung de&#x017F;&#x017F;elben &#x2014; Gewinnung de&#x017F;&#x017F;elben<lb/>
durch die juri&#x017F;ti&#x017F;che Con&#x017F;truction &#x2014; die drei Ge&#x017F;etze der&#x017F;elben (po&#x017F;iti-<lb/>
ves, logi&#x017F;ches, ä&#x017F;theti&#x017F;ches) &#x2014; techni&#x017F;cher Werth der naturhi&#x017F;tori&#x017F;chen<lb/>
Methode. <ref>S. 384&#x2014;414.</ref></item><lb/>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[[XIX]/0025] Inhalt des zweiten Theiles. Zweite Abtheilung. III. Die juriſtiſche Technik des ältern Rechts. A. Das Weſen der Technik im Allgemeinen. I. Gegenſatz der natürlichen und juriſtiſchen Auffaſſung. §. 37. Thatſächlichkeit und Nothwendigkeit dieſes Gegenſatzes — Apologetik der Jurisprudenz — die angebliche Natürlichkeit der Laien-Auffaſſung — der geſunde Menſchenverſtand ohne die Erfahrung — der Werth und der Einfluß der Erfahrung — die Jurisprudenz ein Niederſchlag des geſunden Menſchenverſtandes in Dingen des Rechts. S. 321—333. II. Theorie der juriſtiſchen Technik. I. Die Aufgabe der Technik und die Mittel zur Löſung im Allgemeinen. §. 38. Die Verwirklichungsfrage im Recht — die Aufgabe und die Mittel zur Löſung, namentlich die Technik — die beiden techniſchen Intereſ- ſen — die Praktikabilität des Rechts. S. 334—359. II. Die drei Fundamental-Operationen der juriſtiſchen Technik. 1. Die juriſtiſche Analyſe (das Rechtsalphabet). §. 39. Der einfache Rechtskörper — localiſirende und abſtracte Rechtspro- duction — hiſtoriſche Erſcheinung des Abſtracten im Concreten (die Durchbruchspunkte; analoge Ausdehnung) — die Buchſtaben des Rechts — Vergleichung des Alphabets des Rechts mit dem der Sprache. S. 359—379. 2. Die logiſche Concentration. §. 40. Die Möglichkeit einer Concentrirung des Stoffs — das logiſche Cen- trum und die Peripherie — innere Erweiterung des Princips in der hiſtoriſchen Form einer Ausnahme. S. 379—384. 3. Die juriſtiſche Conſtruction. §. 41. Die naturhiſtoriſche Anſchauungsweiſe des Rechts — der juriſtiſche Körper — allgemeine Schilderung deſſelben — Gewinnung deſſelben durch die juriſtiſche Conſtruction — die drei Geſetze derſelben (poſiti- ves, logiſches, äſthetiſches) — techniſcher Werth der naturhiſtoriſchen Methode. S. 384—414.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/jhering_recht0202_1858
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/jhering_recht0202_1858/25
Zitationshilfe: Jhering, Rudolf von: Geist des römischen Rechts auf den verschiedenen Stufen seiner Entwicklung. Teil 2, Bd. 2. Leipzig, 1858, S. [XIX]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/jhering_recht0202_1858/25>, abgerufen am 20.02.2024.