Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799.

Bild:
<< vorherige Seite
Drei und dreißigstes Kapitel.

Nachricht von der Jobsischen adlichen Familie
welche anfangs von Schöps hieß.


1. Erstlich ist zu merken, daß die männlichen
Jöbse;
Anfangs hießen die Herren von Schöpfe;
Draus ward hernach der Name von
Schops
Ex post Schops und endlich gar Jobs.
2. Aber der Stammbaum der Herren von Schöpfe
Oder der nachherigen Herren Jöbse
War unwidersprechlich sehr alt,
Und ihr Geschlechtswappen von guter Ge-
stalt.
3. Denn es ist längst irgendwo zu lesen,
Daß in Noahs Arche schon ein Schöps gewe-
sen;
Weil aber damals noch niemand war Ba-
ron,
So schrieb sich derselbe auch nicht Herr von.
4. Ja, wollte man der Geschichte weiter nach-
spüren
So würde sich leicht der Schöpsen Ursprung
verlieren
In das allergraueste Alterthum,
Vielleicht gar bis ins erste Weltsekulum.
5. Aber
Drei und dreißigſtes Kapitel.

Nachricht von der Jobſiſchen adlichen Familie
welche anfangs von Schoͤps hieß.


1. Erſtlich iſt zu merken, daß die maͤnnlichen
Joͤbſe;
Anfangs hießen die Herren von Schoͤpfe;
Draus ward hernach der Name von
Schops
Ex poſt Schops und endlich gar Jobs.
2. Aber der Stammbaum der Herren von Schoͤpfe
Oder der nachherigen Herren Joͤbſe
War unwiderſprechlich ſehr alt,
Und ihr Geſchlechtswappen von guter Ge-
ſtalt.
3. Denn es iſt laͤngſt irgendwo zu leſen,
Daß in Noahs Arche ſchon ein Schoͤps gewe-
ſen;
Weil aber damals noch niemand war Ba-
ron,
So ſchrieb ſich derſelbe auch nicht Herr von.
4. Ja, wollte man der Geſchichte weiter nach-
ſpuͤren
So wuͤrde ſich leicht der Schoͤpſen Urſprung
verlieren
In das allergraueſte Alterthum,
Vielleicht gar bis ins erſte Weltſekulum.
5. Aber
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0162" n="140"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Drei und dreißig&#x017F;tes Kapitel.</hi> </head><lb/>
        <argument>
          <p>Nachricht von der Job&#x017F;i&#x017F;chen adlichen Familie<lb/>
welche anfangs von Scho&#x0364;ps hieß.</p>
        </argument><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <lg type="poem">
          <lg n="1">
            <l>1. <hi rendition="#in">E</hi>r&#x017F;tlich i&#x017F;t zu merken, daß die ma&#x0364;nnlichen</l><lb/>
            <l>Jo&#x0364;b&#x017F;e;</l><lb/>
            <l>Anfangs hießen die Herren von <hi rendition="#g">Scho&#x0364;pfe</hi>;</l><lb/>
            <l>Draus ward hernach der Name <hi rendition="#g">von</hi></l><lb/>
            <l> <hi rendition="#g">Schops</hi> </l><lb/>
            <l>Ex po&#x017F;t <hi rendition="#g">Schops</hi> und endlich gar Jobs.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="2">
            <l>2. Aber der Stammbaum der Herren von Scho&#x0364;pfe</l><lb/>
            <l>Oder der nachherigen Herren Jo&#x0364;b&#x017F;e</l><lb/>
            <l>War unwider&#x017F;prechlich &#x017F;ehr alt,</l><lb/>
            <l>Und ihr Ge&#x017F;chlechtswappen von guter Ge-</l><lb/>
            <l>&#x017F;talt.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="3">
            <l>3. Denn es i&#x017F;t la&#x0364;ng&#x017F;t irgendwo zu le&#x017F;en,</l><lb/>
            <l>Daß in Noahs Arche &#x017F;chon ein Scho&#x0364;ps gewe-</l><lb/>
            <l>&#x017F;en;</l><lb/>
            <l>Weil aber damals noch niemand war Ba-</l><lb/>
            <l>ron,</l><lb/>
            <l>So &#x017F;chrieb &#x017F;ich der&#x017F;elbe auch nicht Herr <hi rendition="#g">von</hi>.</l>
          </lg><lb/>
          <lg n="4">
            <l>4. Ja, wollte man der Ge&#x017F;chichte weiter nach-</l><lb/>
            <l>&#x017F;pu&#x0364;ren</l><lb/>
            <l>So wu&#x0364;rde &#x017F;ich leicht der Scho&#x0364;p&#x017F;en Ur&#x017F;prung</l><lb/>
            <l>verlieren</l><lb/>
            <l>In das allergraue&#x017F;te Alterthum,</l><lb/>
            <l>Vielleicht gar bis ins er&#x017F;te Welt&#x017F;ekulum.</l>
          </lg><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">5. Aber</fw><lb/>
        </lg>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[140/0162] Drei und dreißigſtes Kapitel. Nachricht von der Jobſiſchen adlichen Familie welche anfangs von Schoͤps hieß. 1. Erſtlich iſt zu merken, daß die maͤnnlichen Joͤbſe; Anfangs hießen die Herren von Schoͤpfe; Draus ward hernach der Name von Schops Ex poſt Schops und endlich gar Jobs. 2. Aber der Stammbaum der Herren von Schoͤpfe Oder der nachherigen Herren Joͤbſe War unwiderſprechlich ſehr alt, Und ihr Geſchlechtswappen von guter Ge- ſtalt. 3. Denn es iſt laͤngſt irgendwo zu leſen, Daß in Noahs Arche ſchon ein Schoͤps gewe- ſen; Weil aber damals noch niemand war Ba- ron, So ſchrieb ſich derſelbe auch nicht Herr von. 4. Ja, wollte man der Geſchichte weiter nach- ſpuͤren So wuͤrde ſich leicht der Schoͤpſen Urſprung verlieren In das allergraueſte Alterthum, Vielleicht gar bis ins erſte Weltſekulum. 5. Aber

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/162
Zitationshilfe: Kortum, Carl Arnold: Die Jobsiade. Bd. 3. Dortmund, 1799, S. 140. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/kortum_jobsiade03_1799/162>, abgerufen am 16.04.2024.