Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Laukhard, Friedrich Christian: F. C. Laukhards Leben und Schicksale. Bd. 4,1. Leipzig, 1797.

Bild:
<< vorherige Seite

des Vaterlands (Bien de la Patrie): aber im
Grunde war ihr Zweck die Wiederherstellung des
Königthums, der Pfafferey, des Adels und aller
Ingredienzen des französischen Despotismus. Die
Mitglieder dieser Gesellschaft sind alle auf die
Anklage des bekannten Eulogius Schneider
hingerichtet worden.

Die Volkssocietäten, oder die Klubbs der Ja-
kobiner -- denn das ist nun eins -- waren vom
Konvent autorisirt, auf alle Bürger Acht zu ge-
ben (de [s]urveiller les citoyens). Es wurden da-
her in allen Distrikten gewisse comites de [s]urveil-
lance
festgesezt, welche aus den einsichtsvollsten
und strengsten Jakobinern bestanden, und auf Al-
les Acht haben mußten, was in Rücksicht der öf-
fentlichen Gesinnungen bemerkbar wurde. Von
der Art, wie diese surveillances ihr Amt geübt ha-
ben, werde ich mehrere Thatsachen weiterhin an-
führen.


des Vaterlands (Bien de la Patrie): aber im
Grunde war ihr Zweck die Wiederherſtellung des
Koͤnigthums, der Pfafferey, des Adels und aller
Ingredienzen des franzoͤſiſchen Despotismus. Die
Mitglieder dieſer Geſellſchaft ſind alle auf die
Anklage des bekannten Eulogius Schneider
hingerichtet worden.

Die Volksſocietaͤten, oder die Klubbs der Ja-
kobiner — denn das iſt nun eins — waren vom
Konvent autoriſirt, auf alle Buͤrger Acht zu ge-
ben (de [ſ]urveiller les citoyens). Es wurden da-
her in allen Diſtrikten gewiſſe comitês de [ſ]urveil-
lance
feſtgeſezt, welche aus den einſichtsvollſten
und ſtrengſten Jakobinern beſtanden, und auf Al-
les Acht haben mußten, was in Ruͤckſicht der oͤf-
fentlichen Geſinnungen bemerkbar wurde. Von
der Art, wie dieſe ſurveillances ihr Amt geuͤbt ha-
ben, werde ich mehrere Thatſachen weiterhin an-
fuͤhren.


<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><hi rendition="#g"><pb facs="#f0124" n="120"/>
des Vaterlands</hi> (<hi rendition="#aq">Bien de la Patrie</hi>): aber im<lb/>
Grunde war ihr Zweck die Wiederher&#x017F;tellung des<lb/>
Ko&#x0364;nigthums, der Pfafferey, des Adels und aller<lb/>
Ingredienzen des franzo&#x0364;&#x017F;i&#x017F;chen Despotismus. Die<lb/>
Mitglieder die&#x017F;er Ge&#x017F;ell&#x017F;chaft &#x017F;ind alle auf die<lb/>
Anklage des bekannten <hi rendition="#g">Eulogius Schneider</hi><lb/>
hingerichtet worden.</p><lb/>
        <p>Die Volks&#x017F;ocieta&#x0364;ten, oder die Klubbs der Ja-<lb/>
kobiner &#x2014; denn das i&#x017F;t nun eins &#x2014; waren vom<lb/>
Konvent autori&#x017F;irt, auf alle Bu&#x0364;rger Acht zu ge-<lb/>
ben (<hi rendition="#aq">de <supplied>&#x017F;</supplied>urveiller les citoyens</hi>). Es wurden da-<lb/>
her in allen Di&#x017F;trikten gewi&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#aq">comitês de <supplied>&#x017F;</supplied>urveil-<lb/>
lance</hi> fe&#x017F;tge&#x017F;ezt, welche aus den ein&#x017F;ichtsvoll&#x017F;ten<lb/>
und &#x017F;treng&#x017F;ten Jakobinern be&#x017F;tanden, und auf Al-<lb/>
les Acht haben mußten, was in Ru&#x0364;ck&#x017F;icht der o&#x0364;f-<lb/>
fentlichen Ge&#x017F;innungen bemerkbar wurde. Von<lb/>
der Art, wie die&#x017F;e <hi rendition="#aq">&#x017F;urveillances</hi> ihr Amt geu&#x0364;bt ha-<lb/>
ben, werde ich mehrere That&#x017F;achen weiterhin an-<lb/>
fu&#x0364;hren.</p>
      </div><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[120/0124] des Vaterlands (Bien de la Patrie): aber im Grunde war ihr Zweck die Wiederherſtellung des Koͤnigthums, der Pfafferey, des Adels und aller Ingredienzen des franzoͤſiſchen Despotismus. Die Mitglieder dieſer Geſellſchaft ſind alle auf die Anklage des bekannten Eulogius Schneider hingerichtet worden. Die Volksſocietaͤten, oder die Klubbs der Ja- kobiner — denn das iſt nun eins — waren vom Konvent autoriſirt, auf alle Buͤrger Acht zu ge- ben (de ſurveiller les citoyens). Es wurden da- her in allen Diſtrikten gewiſſe comitês de ſurveil- lance feſtgeſezt, welche aus den einſichtsvollſten und ſtrengſten Jakobinern beſtanden, und auf Al- les Acht haben mußten, was in Ruͤckſicht der oͤf- fentlichen Geſinnungen bemerkbar wurde. Von der Art, wie dieſe ſurveillances ihr Amt geuͤbt ha- ben, werde ich mehrere Thatſachen weiterhin an- fuͤhren.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben0401_1797
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben0401_1797/124
Zitationshilfe: Laukhard, Friedrich Christian: F. C. Laukhards Leben und Schicksale. Bd. 4,1. Leipzig, 1797, S. 120. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/laukhard_leben0401_1797/124>, abgerufen am 26.02.2024.