Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644.

Bild:
<< vorherige Seite
Von den aignen
Betrachtung
Von den aignen Sün-
den.
Das gewohnliche Gebett soll
vorher gehn.

WAnn ich gedencke/ wie
offt vnd vill ich gesündi-
get/ von meiner Kindheit
[a]n biß auff dise Stundt/ wid dise N N.
Gebott/ in disen NN. Haupt oder
Todtsünden/ in den frembden Sünden/
mit Gedancken/ Wort vnd Wercken/
[i]n den fünff Sinnen/ in allen meinen
Kräfften vnd Glidern/ an disen oder je-
nen Orten/ in disen NN. meinen Ge-
schäfften vnd Aempteren/ wie häuffig/
[w]ie manigfaltig werden sie seyn!

So ich für jede diser Sünden
[n]ur ein einigen Zäher vergiessen wurde/
[w]er wurde meinen Augen genugsamb
Thräner geben? Aber wie wenig hab
ich für alle dise vergossen/ da ich doch

lise
Von den aignen
Betrachtung
Von den aignen Sün-
den.
Das gewohnliche Gebett ſoll
vorher gehn.

WAnn ich gedencke/ wie
offt vnd vill ich geſuͤndi-
get/ von meiner Kindheit
[a]n biß auff diſe Stundt/ wiď diſe N N.
Gebott/ in diſen NN. Haupt oder
Todtſuͤnden/ in den frembden Suͤnden/
mit Gedancken/ Wort vnd Wercken/
[i]n den fuͤnff Sinnen/ in allen meinen
Kraͤfften vnd Glidern/ an diſen oder je-
nen Orten/ in diſen NN. meinen Ge-
ſchaͤfften vnd Aempteren/ wie haͤuffig/
[w]ie manigfaltig werden ſie ſeyn!

So ich fuͤr jede diſer Suͤnden
[n]ur ein einigen Zaͤheꝛ vergieſſen wurde/
[w]er wurde meinen Augen genugſamb
Thraͤner geben? Aber wie wenig hab
ich fuͤr alle diſe vergoſſen/ da ich doch

liſe
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0038" n="14"/>
        <fw place="top" type="header">Von den aignen</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Betrachtung<lb/>
Von den aignen Sün-<lb/>
den.</hi> </head><lb/>
          <div n="3">
            <head>Das gewohnliche Gebett &#x017F;oll<lb/>
vorher gehn.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann ich gedencke/ wie<lb/>
offt vnd vill ich ge&#x017F;u&#x0364;ndi-<lb/>
get/ von meiner Kindheit<lb/><supplied>a</supplied>n biß auff di&#x017F;e Stundt/ wi&#x010F; di&#x017F;e N N.<lb/>
Gebott/ in di&#x017F;en NN. Haupt oder<lb/>
Todt&#x017F;u&#x0364;nden/ in den frembden Su&#x0364;nden/<lb/>
mit Gedancken/ Wort vnd Wercken/<lb/><supplied>i</supplied>n den fu&#x0364;nff Sinnen/ in allen meinen<lb/>
Kra&#x0364;fften vnd Glidern/ an di&#x017F;en oder je-<lb/>
nen Orten/ in di&#x017F;en NN. meinen Ge-<lb/>
&#x017F;cha&#x0364;fften vnd Aempteren/ wie ha&#x0364;uffig/<lb/><supplied>w</supplied>ie manigfaltig werden &#x017F;ie &#x017F;eyn!</p><lb/>
            <p>So ich fu&#x0364;r jede di&#x017F;er Su&#x0364;nden<lb/><supplied>n</supplied>ur ein einigen Za&#x0364;he&#xA75B; vergie&#x017F;&#x017F;en wurde/<lb/><supplied>w</supplied>er wurde meinen Augen genug&#x017F;amb<lb/>
Thra&#x0364;ner geben? Aber wie wenig hab<lb/>
ich fu&#x0364;r alle di&#x017F;e vergo&#x017F;&#x017F;en/ da ich doch<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">li&#x017F;e</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[14/0038] Von den aignen Betrachtung Von den aignen Sün- den. Das gewohnliche Gebett ſoll vorher gehn. WAnn ich gedencke/ wie offt vnd vill ich geſuͤndi- get/ von meiner Kindheit an biß auff diſe Stundt/ wiď diſe N N. Gebott/ in diſen NN. Haupt oder Todtſuͤnden/ in den frembden Suͤnden/ mit Gedancken/ Wort vnd Wercken/ in den fuͤnff Sinnen/ in allen meinen Kraͤfften vnd Glidern/ an diſen oder je- nen Orten/ in diſen NN. meinen Ge- ſchaͤfften vnd Aempteren/ wie haͤuffig/ wie manigfaltig werden ſie ſeyn! So ich fuͤr jede diſer Suͤnden nur ein einigen Zaͤheꝛ vergieſſen wurde/ wer wurde meinen Augen genugſamb Thraͤner geben? Aber wie wenig hab ich fuͤr alle diſe vergoſſen/ da ich doch liſe

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/38
Zitationshilfe: Lerchenfeld, Leonhard: Wegweiser Zur Christlichen Vollkommenheit. Ingolstadt, 1644, S. 14. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/lerchenfeld_wegweiser_1644/38>, abgerufen am 23.07.2024.