Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Löhe, Wilhelm: Etwas aus der Geschichte des Diaconissenhauses Neuendettelsau. Nürnberg, 1870.

Bild:
<< vorherige Seite

Für das Bauwesen:

9. Ein Bauwart.


10. Ein Holzwart mit
11. einem Gehilfen.
12. Ein Gärtner und
13. ein Gehilfe.
14. Ein Bäcker mit
15. u. 16. zwei Lehrlingen.
17. Ein Schuster mit
18. u. 19. zwei Lehrlingen.


Am Diaconissenhause arbeiteten also: 19 männliche und
21 weibliche, in
Summa 40 Personen.



C. Personal der Zweiganstalten.
a) Blödenanstalt:
1. Eine Diaconissin als Oberschwester.
2. Eine Diaconissin für die Garderobe.
3. Eine Diaconissin für den Unterricht.
4. Eine Diaconissin für die Krankenpflege.
5. u. 6. Zwei Probeschwestern und
7. u. 8. zwei Gehilfinnen für Einzelpflege.
9. Eine Gehilfin für das Asyl.
10. Eine Gehilfin für die Geisteskranken.
11. Eine Probeschwester für Haushalt und Küche.
12. Eine Gehilfin für die Küche.
b) Magdalenium und Wäscherei.
1. Eine Diaconissin als Oberschwester.
2. Eine Diaconissin zu ihrer Hilfe.

Für das Bauwesen:

9. Ein Bauwart.


10. Ein Holzwart mit
11. einem Gehilfen.
12. Ein Gärtner und
13. ein Gehilfe.
14. Ein Bäcker mit
15. u. 16. zwei Lehrlingen.
17. Ein Schuster mit
18. u. 19. zwei Lehrlingen.


Am Diaconissenhause arbeiteten also: 19 männliche und
21 weibliche, in
Summa 40 Personen.



C. Personal der Zweiganstalten.
a) Blödenanstalt:
1. Eine Diaconissin als Oberschwester.
2. Eine Diaconissin für die Garderobe.
3. Eine Diaconissin für den Unterricht.
4. Eine Diaconissin für die Krankenpflege.
5. u. 6. Zwei Probeschwestern und
7. u. 8. zwei Gehilfinnen für Einzelpflege.
9. Eine Gehilfin für das Asyl.
10. Eine Gehilfin für die Geisteskranken.
11. Eine Probeschwester für Haushalt und Küche.
12. Eine Gehilfin für die Küche.
b) Magdalenium und Wäscherei.
1. Eine Diaconissin als Oberschwester.
2. Eine Diaconissin zu ihrer Hilfe.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0120" n="120"/>
            <p>Für das Bauwesen:</p>
            <list>
              <item>9. Ein Bauwart.</item><lb/>
            </list>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
            <list>
              <item>10. Ein Holzwart mit</item><lb/>
              <item>11. einem Gehilfen.</item><lb/>
              <item>12. Ein Gärtner und</item><lb/>
              <item>13. ein Gehilfe.</item><lb/>
              <item>14. Ein Bäcker mit</item><lb/>
              <item>15. u. 16. zwei Lehrlingen.</item><lb/>
              <item>17. Ein Schuster mit</item><lb/>
              <item>18. u. 19. zwei Lehrlingen.</item><lb/>
            </list>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
            <p>Am Diaconissenhause arbeiteten also: <hi rendition="#et">19 männliche und<lb/>
21 weibliche, in<lb/>
Summa 40 Personen.</hi></p>
            <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
          </div>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#b">C. Personal der Zweiganstalten.</hi> </head><lb/>
            <list>
              <item>a) Blödenanstalt:<lb/><list><item>1. Eine Diaconissin als Oberschwester.</item><lb/><item>2. Eine Diaconissin für die Garderobe.</item><lb/><item>3. Eine Diaconissin für den Unterricht.</item><lb/><item>4. Eine Diaconissin für die Krankenpflege.</item><lb/><item>5. u. 6. Zwei Probeschwestern und</item><lb/><item>7. u. 8. zwei Gehilfinnen für Einzelpflege.</item><lb/><item>9. Eine Gehilfin für das Asyl.</item><lb/><item>10. Eine Gehilfin für die Geisteskranken.</item><lb/><item>11. Eine Probeschwester für Haushalt und Küche.</item><lb/><item>12. Eine Gehilfin für die Küche.</item><lb/></list>                                 </item>
              <item>b) Magdalenium und Wäscherei.<lb/><list><item>1. Eine Diaconissin als Oberschwester.</item><lb/><item>2. Eine Diaconissin zu ihrer Hilfe.</item><lb/></list></item>
            </list>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[120/0120] Für das Bauwesen: 9. Ein Bauwart. 10. Ein Holzwart mit 11. einem Gehilfen. 12. Ein Gärtner und 13. ein Gehilfe. 14. Ein Bäcker mit 15. u. 16. zwei Lehrlingen. 17. Ein Schuster mit 18. u. 19. zwei Lehrlingen. Am Diaconissenhause arbeiteten also: 19 männliche und 21 weibliche, in Summa 40 Personen. C. Personal der Zweiganstalten. a) Blödenanstalt: 1. Eine Diaconissin als Oberschwester. 2. Eine Diaconissin für die Garderobe. 3. Eine Diaconissin für den Unterricht. 4. Eine Diaconissin für die Krankenpflege. 5. u. 6. Zwei Probeschwestern und 7. u. 8. zwei Gehilfinnen für Einzelpflege. 9. Eine Gehilfin für das Asyl. 10. Eine Gehilfin für die Geisteskranken. 11. Eine Probeschwester für Haushalt und Küche. 12. Eine Gehilfin für die Küche. b) Magdalenium und Wäscherei. 1. Eine Diaconissin als Oberschwester. 2. Eine Diaconissin zu ihrer Hilfe.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2013-01-03T16:04:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-01-03T16:04:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2013-01-03T16:04:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/loehe_neuendettelsau_1870
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/loehe_neuendettelsau_1870/120
Zitationshilfe: Löhe, Wilhelm: Etwas aus der Geschichte des Diaconissenhauses Neuendettelsau. Nürnberg, 1870, S. 120. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/loehe_neuendettelsau_1870/120>, abgerufen am 19.08.2022.