Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Meißner, Alfred: Die Prinzessin von Portugal. Breslau u. a., 1882.

Bild:
<< vorherige Seite
Achtzehntes Capitel.


Abschluß.

Am folgenden Tage wurde von Jerusalem in frühester Morgenstunde aufgebrochen und der Weg nach der syrischen Küste zu Pferde zurückgelegt. Tiefste Trauer, tiefstes Mitleid mit Arbogasts Schicksal im Herzen, ritt die Prinzessin, ohne jedoch ein Wort über ihn zu sprechen, nach dem Einschiffungsplatze dahin.

"Holdseliger Engel, ermanne Dich, - da läßt sich nichts mehr ändern!" redete sie der Graf in Jaffa unter den zärtlichsten Liebkosungen an.

"Ich weiß es," erwiderte die Prinzessin aufseufzend, "aber wie kann ich mir helfen? Die Geschichte seiner Erlebnisse klingt wie eine grausenhafte Mär beständig in meinen Ohren nach, und sein Bild, sein entstelltes Bild

Achtzehntes Capitel.


Abschluß.

Am folgenden Tage wurde von Jerusalem in frühester Morgenstunde aufgebrochen und der Weg nach der syrischen Küste zu Pferde zurückgelegt. Tiefste Trauer, tiefstes Mitleid mit Arbogasts Schicksal im Herzen, ritt die Prinzessin, ohne jedoch ein Wort über ihn zu sprechen, nach dem Einschiffungsplatze dahin.

„Holdseliger Engel, ermanne Dich, – da läßt sich nichts mehr ändern!“ redete sie der Graf in Jaffa unter den zärtlichsten Liebkosungen an.

„Ich weiß es,“ erwiderte die Prinzessin aufseufzend, „aber wie kann ich mir helfen? Die Geschichte seiner Erlebnisse klingt wie eine grausenhafte Mär beständig in meinen Ohren nach, und sein Bild, sein entstelltes Bild

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0191" n="183"/>
      <div n="2">
        <head>Achtzehntes Capitel.</head><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <head><hi rendition="#g"><hi rendition="#b">Abschluß</hi></hi>.</head><lb/>
        <p>Am folgenden Tage wurde von Jerusalem in frühester Morgenstunde aufgebrochen und der Weg nach der syrischen Küste zu Pferde zurückgelegt. Tiefste Trauer, tiefstes Mitleid mit Arbogasts Schicksal im Herzen, ritt die Prinzessin, ohne jedoch ein Wort über ihn zu sprechen, nach dem Einschiffungsplatze dahin.</p>
        <p>&#x201E;Holdseliger Engel, ermanne Dich, &#x2013; da läßt sich nichts mehr ändern!&#x201C; redete sie der Graf in Jaffa unter den zärtlichsten Liebkosungen an.</p>
        <p>&#x201E;Ich weiß es,&#x201C; erwiderte die Prinzessin aufseufzend, &#x201E;aber wie kann ich mir helfen? Die Geschichte seiner Erlebnisse klingt wie eine grausenhafte Mär beständig in meinen Ohren nach, und sein Bild, sein entstelltes Bild
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[183/0191] Achtzehntes Capitel. Abschluß. Am folgenden Tage wurde von Jerusalem in frühester Morgenstunde aufgebrochen und der Weg nach der syrischen Küste zu Pferde zurückgelegt. Tiefste Trauer, tiefstes Mitleid mit Arbogasts Schicksal im Herzen, ritt die Prinzessin, ohne jedoch ein Wort über ihn zu sprechen, nach dem Einschiffungsplatze dahin. „Holdseliger Engel, ermanne Dich, – da läßt sich nichts mehr ändern!“ redete sie der Graf in Jaffa unter den zärtlichsten Liebkosungen an. „Ich weiß es,“ erwiderte die Prinzessin aufseufzend, „aber wie kann ich mir helfen? Die Geschichte seiner Erlebnisse klingt wie eine grausenhafte Mär beständig in meinen Ohren nach, und sein Bild, sein entstelltes Bild

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Wikisource: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in Wikisource-Syntax. (2012-10-26T10:30:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme aus Wikisource entsprechen muss.
Wikimedia Commons: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2012-10-26T10:30:31Z)
Frank Wiegand: Konvertierung von Wikisource-Markup nach XML/TEI gemäß DTA-Basisformat. (2012-10-26T10:30:31Z)

Weitere Informationen:

Dieses Werk stammt von Wikisource.

Quelle der Scans: Wikimedia Commons.

Anmerkungen zur Transkription:




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/meissner_prinzessin_1882
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/meissner_prinzessin_1882/191
Zitationshilfe: Meißner, Alfred: Die Prinzessin von Portugal. Breslau u. a., 1882, S. 183. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/meissner_prinzessin_1882/191>, abgerufen am 23.06.2024.