Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835.

Bild:
<< vorherige Seite
kann die Bedingung zu unserm Besten sich er-
füllen.
Amorosa.
Verzweifelt nicht, baut auf die Beschützerin
wahrer Liebe.
(Sie besteigt ihren Wolkenwagen.)
(Kurze Musik fällt ein, Alle ziehen sich zurück.
Chor.
So ist in dunkler Zukunft Schoß
Verborgen uns'rer Söhne Los.
(Die nächste Decoration fällt vor.)
Verwandlung.
(Kurze freie Gegend, die Landstraße vorstellend, links eine
hölzerne Bank unter einem Meilenzeiger.)

Vierter Auftritt.
Leim -- dann Knieriem -- dann Zwirn.
Leim
(mit einem Felleisen, tritt gleich nach der Verwand-
lung auf).

Da wär' ich beim Thor. Es ist aber, so viel ich
merk', eine ungefällige Stadt; denn wenn sie gefäl-
lig wär', so wär' sie mir auf halbem Weg entgegen
gekommen. Im Grund betracht, ist's a Schand, ich
bin ein ausgelernter Tischler, und es geh'n mir or-
dentlich d'Füß aus'n Leim. Ist's denn aber anders
möglich? Die Wirth auf der Straßen haben ja Her-
zen, so hart als ein Ast in ein buchsbaumenen Pfo-
kann die Bedingung zu unſerm Beſten ſich er-
füllen.
Amoroſa.
Verzweifelt nicht, baut auf die Beſchützerin
wahrer Liebe.
(Sie beſteigt ihren Wolkenwagen.)
(Kurze Muſik fällt ein, Alle ziehen ſich zurück.
Chor.
So iſt in dunkler Zukunft Schoß
Verborgen unſ’rer Söhne Los.
(Die nächſte Decoration fällt vor.)
Verwandlung.
(Kurze freie Gegend, die Landſtraße vorſtellend, links eine
hölzerne Bank unter einem Meilenzeiger.)

Vierter Auftritt.
Leim — dann Knieriem — dann Zwirn.
Leim
(mit einem Felleiſen, tritt gleich nach der Verwand-
lung auf).

Da wär’ ich beim Thor. Es iſt aber, ſo viel ich
merk’, eine ungefällige Stadt; denn wenn ſie gefäl-
lig wär’, ſo wär’ ſie mir auf halbem Weg entgegen
gekommen. Im Grund betracht, iſt’s a Schand, ich
bin ein ausgelernter Tiſchler, und es geh’n mir or-
dentlich d’Füß aus’n Leim. Iſt’s denn aber anders
möglich? Die Wirth auf der Straßen haben ja Her-
zen, ſo hart als ein Aſt in ein buchsbaumenen Pfo-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <sp who="#HIL">
            <p><pb facs="#f0021" n="15"/>
kann <hi rendition="#g">die</hi> Bedingung zu un&#x017F;erm Be&#x017F;ten &#x017F;ich er-<lb/>
füllen.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#AMO">
            <speaker><hi rendition="#g">Amoro&#x017F;a</hi>.</speaker><lb/>
            <p>Verzweifelt nicht, baut auf die Be&#x017F;chützerin<lb/>
wahrer Liebe.</p>
            <stage>(Sie be&#x017F;teigt ihren Wolkenwagen.)</stage><lb/>
            <stage>(Kurze Mu&#x017F;ik fällt ein, Alle ziehen &#x017F;ich zurück.</stage>
          </sp><lb/>
          <sp who="#CHO">
            <speaker><hi rendition="#g">Chor</hi>.</speaker><lb/>
            <p>So i&#x017F;t in dunkler Zukunft Schoß</p><lb/>
            <p>Verborgen un&#x017F;&#x2019;rer Söhne Los.</p><lb/>
          </sp>
          <stage>(Die näch&#x017F;te Decoration fällt vor.)</stage><lb/>
          <sp who="#VER">
            <speaker><hi rendition="#g">Verwandlung</hi>.</speaker><lb/>
            <stage>(Kurze freie Gegend, die Land&#x017F;traße vor&#x017F;tellend, links eine<lb/>
hölzerne Bank unter einem Meilenzeiger.)</stage>
          </sp>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Vierter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Leim</hi> &#x2014; dann <hi rendition="#g">Knieriem</hi> &#x2014; dann <hi rendition="#g">Zwirn</hi>.</stage><lb/>
          <sp who="#LEI">
            <speaker> <hi rendition="#g">Leim</hi> </speaker><lb/>
            <stage>(mit einem Fellei&#x017F;en, tritt gleich nach der Verwand-<lb/>
lung auf).</stage><lb/>
            <p>Da wär&#x2019; ich beim Thor. Es i&#x017F;t aber, &#x017F;o viel ich<lb/>
merk&#x2019;, eine ungefällige Stadt; denn wenn &#x017F;ie gefäl-<lb/>
lig wär&#x2019;, &#x017F;o wär&#x2019; &#x017F;ie mir auf halbem Weg entgegen<lb/>
gekommen. Im Grund betracht, i&#x017F;t&#x2019;s a Schand, ich<lb/>
bin ein ausgelernter Ti&#x017F;chler, und es geh&#x2019;n mir or-<lb/>
dentlich d&#x2019;Füß aus&#x2019;n Leim. I&#x017F;t&#x2019;s denn aber anders<lb/>
möglich? Die Wirth auf der Straßen haben ja Her-<lb/>
zen, &#x017F;o hart als ein A&#x017F;t in ein buchsbaumenen Pfo-<lb/></p>
          </sp>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0021] kann die Bedingung zu unſerm Beſten ſich er- füllen. Amoroſa. Verzweifelt nicht, baut auf die Beſchützerin wahrer Liebe. (Sie beſteigt ihren Wolkenwagen.) (Kurze Muſik fällt ein, Alle ziehen ſich zurück. Chor. So iſt in dunkler Zukunft Schoß Verborgen unſ’rer Söhne Los. (Die nächſte Decoration fällt vor.) Verwandlung. (Kurze freie Gegend, die Landſtraße vorſtellend, links eine hölzerne Bank unter einem Meilenzeiger.) Vierter Auftritt. Leim — dann Knieriem — dann Zwirn. Leim (mit einem Felleiſen, tritt gleich nach der Verwand- lung auf). Da wär’ ich beim Thor. Es iſt aber, ſo viel ich merk’, eine ungefällige Stadt; denn wenn ſie gefäl- lig wär’, ſo wär’ ſie mir auf halbem Weg entgegen gekommen. Im Grund betracht, iſt’s a Schand, ich bin ein ausgelernter Tiſchler, und es geh’n mir or- dentlich d’Füß aus’n Leim. Iſt’s denn aber anders möglich? Die Wirth auf der Straßen haben ja Her- zen, ſo hart als ein Aſt in ein buchsbaumenen Pfo-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/21
Zitationshilfe: Nestroy, Johann: Der böse Geist Lumpacivagabundus, oder: Das liederliche Kleeblatt. Wien, 1835, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nestroy_lumpacivagabundus_1835/21>, abgerufen am 06.03.2021.