Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neue Rheinische Zeitung. Nr. 184. Köln, 1. Januar 1849.

Bild:
erste Seite
Neue Rheinische Zeitung
Organ der Demokratie.
No 184. Köln, Montag den 1. Januar. 1849.

Bestellungen auf die "Neue Rheinische Zeitung" für das nächste Quartal, Januar bis März 1849, wolle man baldigst machen und zwar in Köln bei der Expedition der Zeitung (unter Hutmacher Nr. 17), auswärts bei allen Postanstalten Deutschlands.

Für Frankreich übernimmt Abonnements Herr Dr. Ewerbeck, rue de l'Ulm 33 in Paris und das königl. Oberpostamt in Aachen, für Holland und Belgien: die belgischen Briefpostämter, für Großbrittanien: Mr. Thomas, Catherine Street-strand in London und das belgische Briefpostamt in Ostende.

Durch den Wegfall des Stempels wird der Abonnementspreis ermäßigt und beträgt von jetzt ab für Köln nur 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf., bei allen preußischen Postanstalten, (das Porto einbegriffen) nur 1 Thlr. 17 Sgr. vierteljährlich; für Abonnenten im übrigen Deutschland tritt ein verhältnißmäßiger Postaufschlag hinzu.

Die Redaktion bleibt unverändert.

Die bisherigen Monatsgänge der "Neuen Rheinischen Zeitung" sind ihr Programm. Durch ihre persönlichen Verbindungen mit den Chefs der demokratischen Partei in England, Frankreich, Italien, Belgien und Nordamerika ist die Redaktion in Stand gesetzt, ihren Lesern die politisch-soziale Bewegung des Auslandes richtiger und klarer abzuspiegeln, als irgend ein anderes Blatt. Die "N. Rh. Ztg." ist in dieser Beziehung nicht blos das Organ der deutschen, sondern der europäischen Demokratie.

Inserate: Die vierspaltige Petitzeile oder deren Raum 1 Sgr. 6 Pf.

Anzeigen aller Art erlangen durch die großen Verbindungen unseres Blattes eine sehr weite Verbreitung. Die Gerantur der "Neuen Rheinischen Zeitung."

Wegen des Neujahrsfestes fällt die Dienstag-Nummer aus.

Uebersicht.

Deutschland. Köln. (Die revolutionäre Bewegung. -- Suspension des Pfarrers Schaffraneck. -- Geiger). Wesselingen. (Der ruhige Schlaf des Hrn. v. Geyr). Münster. (Weitere Verhaftungen. -- Das gerichtliche Verfahren). Berlin. (Ritter Vinke. -- Preßprozesse. -- Die Wahlbesprechungen. -- Der Magistrat und Hr. Wrangel). Wien. (Verurtheilung. -- Intervention im Kirchenstaat. -- Preßburger Belagerungszustand. -- Eine "finanzielle Uebersicht." -- Fünftes Bülletin aus Ungarn). Aus dem Reich. (Neuestes). Schleswig. (Eröffnung der Landesversammlung. -- Dänische Rüstungen).

Donaufürstenthümer. Bucharest. (Fortdauer der Verhaftungen. -- Einsperrung eines Engländers. -- Protest).

Italien Venedig. (Ein Liebesabentheuer). Mailand. (Ein Erlaß Wimpffens). Genua. (Adresse der zu Rom residirenden Franzosen). Rom. (Definitive Bildung der obersten Junta).

Franz. Republik. Paris. (Der hohe Rath der Bank. -- Die National-Versammlung und das Ministerium. -- Bilanz von Frankreich. -- Vermischtes. -- National-Versammlung. -- Die Reduktion der Salzsteuer).

Spanien. Madrid. (Die Cortes. -- Insurrektion in Sevilla mißglückt.)

Portugal. Lissabon. (Finanznoth. -- Die Armee. -- Costa Cabral. -- Die Cortes.)

Belgien. Brüssel. (Die Flamänder bei den Franzosen.)

Großbritannien. London. (Die Polk'sche Botschaft über die Finanzen der Vereinigten Staaten. -- Die neue Schnellpresse der Times. -- Die Kirchhöfe in London. -- Nachrichten vom Cap der guten Hoffnung.)

Amerika. Liverpool. (Das Goldland Californien. -- Aus Mexico.) Philadelphia. (Die Präsidentenwahl. -- Zusammensetzung des Kongresses.)

Ungarn. Pesth. (Provisorisches Reichssiegel. -- Befestigungsarbeiten. -- Vorsorge fur Bekleidung und Waffen. -- Das Papiergeld). Kronstadt. (Kosaken in Obertömös).

Deutschland.
* Köln, 31. Dez.
Der Inhalt dieses Artikels kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt werden.
* Köln, 31. Dezember.

Richter, Lehrer, Geistliche! An Alle kommt die Reihe. Mit der Purifikation, Suspension und Einsperrung der ihr mißliebigen Beamten des Richterstandes hat die gottbegnadete Contrerevolution im offiziellen Lager begonnen; das Ladenberg-Eichhornsche Rescript an die Lehrer mit der Weihnachtsbotschaft, daß die bisherigen "Disciplinar-Vorschriften" wieder zur vollen Geltung kommen sollten, folgte und jetzt ist Brandenburg-Manteufel bereits bei der Geistlichkeit angelangt.

Herr Pfarrer Schaffraneck in Oberschlesien, linkes Mitglied der National-Versammlung, ist suspendirt, suspendirt durch den [Fortsetzung]

Ungarn.
Nun flackert durch die Haide
Der Lagerfeuer Brand;
Nun blitzt die krumme Schneide
In des Magyaren Hand;
Nun läßt er seine Heerde,
Nun schwingt er sich zu Pferde,
Nun lehnt er am Verhau;
Und vor dem Eisensporn'gen
Aufrauscht das Lied der zorn'gen
Donau, der Haidefrau.
Sie jauchzt in ihren Borden,
Sie schwillt vor Stolz und Wuth:
"Glück auf, ihr braunen Horden,
Du heißes Ungarblut!
Ihr Hirten und ihr Jäger,
Ihr wilden Zimbalschläger,
Ihr Geiger unverzagt!
Ihr, die ihr als die Letzten
Zur Schlacht mit dem zerfetzten
Panier der Freiheit jagt!
"Verrathen allenthalben,
Verrathen und schimpfirt,
Habt ihr es auf die Falben
Und Rappen euch salvirt!
Vom Roß emporgehalten,
Bluteis in seinen Falten,
So trägt es der Magyar;
So läßt er breit es fliegen,
So läßt er es mit Siegen
Einweihn das neue Jahr!
"Seht her doch, ihr nach Westen!
Ein Volk noch in der Welt,
Das trotzig mit der festen
Stahlhand am Aufruhr hält!
Im fernen wüsten Osten
Der Freiheit Außenposten,
Die schlagen jetzt die Schlacht,
Die, heiß zurück sich wälzend,
Jedwede Kette schmelzend,
Auch euch zu Freien macht!
"Hört ihr der Hörner Gellen,
Hört ihr der Rosse Trab,
Seht ihr die blut'gen Wellen? --
Das ist der Kampf bei Raab!
Vorwärts ihr zottigen Reiter!
Vorwärts Kossuth, mein Streiter!" --
So klingt der Donau Schrei;
So wälzt sie sich mit Grollen
Hinab durch ihre Schollen
Zur schläfrigen Türkei.
Sylvester 1848.

Neue Rheinische Zeitung
Organ der Demokratie.
No 184. Köln, Montag den 1. Januar. 1849.

Bestellungen auf die „Neue Rheinische Zeitung“ für das nächste Quartal, Januar bis März 1849, wolle man baldigst machen und zwar in Köln bei der Expedition der Zeitung (unter Hutmacher Nr. 17), auswärts bei allen Postanstalten Deutschlands.

Für Frankreich übernimmt Abonnements Herr Dr. Ewerbeck, rue de l'Ulm 33 in Paris und das königl. Oberpostamt in Aachen, für Holland und Belgien: die belgischen Briefpostämter, für Großbrittanien: Mr. Thomas, Catherine Street-strand in London und das belgische Briefpostamt in Ostende.

Durch den Wegfall des Stempels wird der Abonnementspreis ermäßigt und beträgt von jetzt ab für Köln nur 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf., bei allen preußischen Postanstalten, (das Porto einbegriffen) nur 1 Thlr. 17 Sgr. vierteljährlich; für Abonnenten im übrigen Deutschland tritt ein verhältnißmäßiger Postaufschlag hinzu.

Die Redaktion bleibt unverändert.

Die bisherigen Monatsgänge der „Neuen Rheinischen Zeitung“ sind ihr Programm. Durch ihre persönlichen Verbindungen mit den Chefs der demokratischen Partei in England, Frankreich, Italien, Belgien und Nordamerika ist die Redaktion in Stand gesetzt, ihren Lesern die politisch-soziale Bewegung des Auslandes richtiger und klarer abzuspiegeln, als irgend ein anderes Blatt. Die „N. Rh. Ztg.“ ist in dieser Beziehung nicht blos das Organ der deutschen, sondern der europäischen Demokratie.

Inserate: Die vierspaltige Petitzeile oder deren Raum 1 Sgr. 6 Pf.

Anzeigen aller Art erlangen durch die großen Verbindungen unseres Blattes eine sehr weite Verbreitung. Die Gerantur der „Neuen Rheinischen Zeitung.“

Wegen des Neujahrsfestes fällt die Dienstag-Nummer aus.

Uebersicht.

Deutschland. Köln. (Die revolutionäre Bewegung. — Suspension des Pfarrers Schaffraneck. — Geiger). Wesselingen. (Der ruhige Schlaf des Hrn. v. Geyr). Münster. (Weitere Verhaftungen. — Das gerichtliche Verfahren). Berlin. (Ritter Vinke. — Preßprozesse. — Die Wahlbesprechungen. — Der Magistrat und Hr. Wrangel). Wien. (Verurtheilung. — Intervention im Kirchenstaat. — Preßburger Belagerungszustand. — Eine „finanzielle Uebersicht.“ — Fünftes Bülletin aus Ungarn). Aus dem Reich. (Neuestes). Schleswig. (Eröffnung der Landesversammlung. — Dänische Rüstungen).

Donaufürstenthümer. Bucharest. (Fortdauer der Verhaftungen. — Einsperrung eines Engländers. — Protest).

Italien Venedig. (Ein Liebesabentheuer). Mailand. (Ein Erlaß Wimpffens). Genua. (Adresse der zu Rom residirenden Franzosen). Rom. (Definitive Bildung der obersten Junta).

Franz. Republik. Paris. (Der hohe Rath der Bank. — Die National-Versammlung und das Ministerium. — Bilanz von Frankreich. — Vermischtes. — National-Versammlung. — Die Reduktion der Salzsteuer).

Spanien. Madrid. (Die Cortes. — Insurrektion in Sevilla mißglückt.)

Portugal. Lissabon. (Finanznoth. — Die Armee. — Costa Cabral. — Die Cortes.)

Belgien. Brüssel. (Die Flamänder bei den Franzosen.)

Großbritannien. London. (Die Polk'sche Botschaft über die Finanzen der Vereinigten Staaten. — Die neue Schnellpresse der Times. — Die Kirchhöfe in London. — Nachrichten vom Cap der guten Hoffnung.)

Amerika. Liverpool. (Das Goldland Californien. — Aus Mexico.) Philadelphia. (Die Präsidentenwahl. — Zusammensetzung des Kongresses.)

Ungarn. Pesth. (Provisorisches Reichssiegel. — Befestigungsarbeiten. — Vorsorge fur Bekleidung und Waffen. — Das Papiergeld). Kronstadt. (Kosaken in Obertömös).

Deutschland.
* Köln, 31. Dez.
Der Inhalt dieses Artikels kann aus urheberrechtlichen Gründen nicht angezeigt werden.
* Köln, 31. Dezember.

Richter, Lehrer, Geistliche! An Alle kommt die Reihe. Mit der Purifikation, Suspension und Einsperrung der ihr mißliebigen Beamten des Richterstandes hat die gottbegnadete Contrerevolution im offiziellen Lager begonnen; das Ladenberg-Eichhornsche Rescript an die Lehrer mit der Weihnachtsbotschaft, daß die bisherigen „Disciplinar-Vorschriften“ wieder zur vollen Geltung kommen sollten, folgte und jetzt ist Brandenburg-Manteufel bereits bei der Geistlichkeit angelangt.

Herr Pfarrer Schaffraneck in Oberschlesien, linkes Mitglied der National-Versammlung, ist suspendirt, suspendirt durch den [Fortsetzung]

Ungarn.
Nun flackert durch die Haide
Der Lagerfeuer Brand;
Nun blitzt die krumme Schneide
In des Magyaren Hand;
Nun läßt er seine Heerde,
Nun schwingt er sich zu Pferde,
Nun lehnt er am Verhau;
Und vor dem Eisensporn'gen
Aufrauscht das Lied der zorn'gen
Donau, der Haidefrau.
Sie jauchzt in ihren Borden,
Sie schwillt vor Stolz und Wuth:
„Glück auf, ihr braunen Horden,
Du heißes Ungarblut!
Ihr Hirten und ihr Jäger,
Ihr wilden Zimbalschläger,
Ihr Geiger unverzagt!
Ihr, die ihr als die Letzten
Zur Schlacht mit dem zerfetzten
Panier der Freiheit jagt!
„Verrathen allenthalben,
Verrathen und schimpfirt,
Habt ihr es auf die Falben
Und Rappen euch salvirt!
Vom Roß emporgehalten,
Bluteis in seinen Falten,
So trägt es der Magyar;
So läßt er breit es fliegen,
So läßt er es mit Siegen
Einweihn das neue Jahr!
„Seht her doch, ihr nach Westen!
Ein Volk noch in der Welt,
Das trotzig mit der festen
Stahlhand am Aufruhr hält!
Im fernen wüsten Osten
Der Freiheit Außenposten,
Die schlagen jetzt die Schlacht,
Die, heiß zurück sich wälzend,
Jedwede Kette schmelzend,
Auch euch zu Freien macht!
„Hört ihr der Hörner Gellen,
Hört ihr der Rosse Trab,
Seht ihr die blut'gen Wellen? —
Das ist der Kampf bei Raab!
Vorwärts ihr zottigen Reiter!
Vorwärts Kossuth, mein Streiter!“ —
So klingt der Donau Schrei;
So wälzt sie sich mit Grollen
Hinab durch ihre Schollen
Zur schläfrigen Türkei.
Sylvester 1848.

<TEI>
  <text>
    <pb facs="#f0001" n="0991"/>
    <front>
      <titlePage type="heading">
        <titlePart type="main">Neue Rheinische Zeitung</titlePart>
        <titlePart type="sub">Organ der Demokratie.</titlePart>
        <docImprint>
          <docDate>No 184. Köln, Montag den 1. Januar. 1849.</docDate>
        </docImprint>
      </titlePage>
    </front>
    <body>
      <div type="jExpedition">
        <p>Bestellungen auf die &#x201E;Neue Rheinische Zeitung&#x201C; für das nächste Quartal, Januar bis März 1849, wolle man baldigst machen und zwar in <hi rendition="#b">Köln</hi> bei der Expedition der Zeitung (unter Hutmacher Nr. 17), <hi rendition="#b">auswärts</hi> bei allen Postanstalten Deutschlands.</p>
        <p>Für Frankreich übernimmt Abonnements <hi rendition="#b">Herr</hi> Dr. <hi rendition="#b">Ewerbeck, rue de l'Ulm 33 in Paris</hi> und das königl. Oberpostamt in Aachen, für Holland und Belgien: die belgischen Briefpostämter, für Großbrittanien: <hi rendition="#b">Mr. Thomas, Catherine Street-strand in London</hi> und das belgische Briefpostamt in Ostende.</p>
        <p>Durch den Wegfall des Stempels wird der Abonnementspreis ermäßigt und beträgt von jetzt ab für <hi rendition="#g">Köln</hi> <hi rendition="#b">nur 1</hi> <hi rendition="#g">Thlr</hi>. <hi rendition="#b">7</hi> <hi rendition="#g">Sgr</hi>. <hi rendition="#b">6</hi> <hi rendition="#g">Pf</hi>., bei allen preußischen Postanstalten, (das Porto einbegriffen) <hi rendition="#b">nur 1</hi> <hi rendition="#g">Thlr</hi>. <hi rendition="#b">17</hi> Sgr. vierteljährlich; für Abonnenten im übrigen Deutschland tritt ein verhältnißmäßiger Postaufschlag hinzu.</p>
        <p>Die Redaktion bleibt unverändert.</p>
        <p> <hi rendition="#b">Die bisherigen Monatsgänge der &#x201E;Neuen Rheinischen Zeitung&#x201C; sind ihr Programm. Durch ihre persönlichen Verbindungen mit den Chefs der demokratischen Partei in England, Frankreich, Italien, Belgien und Nordamerika ist die Redaktion in Stand gesetzt, ihren Lesern die politisch-soziale Bewegung des Auslandes richtiger und klarer abzuspiegeln, als irgend ein anderes Blatt. Die &#x201E;N. Rh. Ztg.&#x201C; ist in dieser Beziehung nicht blos das Organ der deutschen, sondern der europäischen Demokratie.</hi> </p>
        <p><hi rendition="#g">Inserate</hi>: Die vierspaltige Petitzeile oder deren Raum 1 Sgr. 6 Pf.</p>
        <p>Anzeigen aller Art erlangen durch die großen Verbindungen unseres Blattes eine sehr weite Verbreitung. <hi rendition="#b">Die Gerantur der &#x201E;Neuen Rheinischen Zeitung.&#x201C;</hi> </p>
      </div>
      <div n="1">
        <p> <hi rendition="#b">Wegen des Neujahrsfestes fällt die Dienstag-Nummer aus.</hi> </p>
      </div>
      <div type="contents" n="1">
        <head>Uebersicht.</head>
        <p><hi rendition="#g">Deutschland</hi>. Köln. (Die revolutionäre Bewegung. &#x2014; Suspension des Pfarrers Schaffraneck. &#x2014; Geiger). Wesselingen. (Der ruhige Schlaf des Hrn. v. Geyr). Münster. (Weitere Verhaftungen. &#x2014; Das gerichtliche Verfahren). Berlin. (Ritter Vinke. &#x2014; Preßprozesse. &#x2014; Die Wahlbesprechungen. &#x2014; Der Magistrat und Hr. Wrangel). Wien. (Verurtheilung. &#x2014; Intervention im Kirchenstaat. &#x2014; Preßburger Belagerungszustand. &#x2014; Eine &#x201E;finanzielle Uebersicht.&#x201C; &#x2014; Fünftes Bülletin aus Ungarn). Aus dem Reich. (Neuestes). Schleswig. (Eröffnung der Landesversammlung. &#x2014; Dänische Rüstungen).</p>
        <p><hi rendition="#g">Donaufürstenthümer</hi>. Bucharest. (Fortdauer der Verhaftungen. &#x2014; Einsperrung eines Engländers. &#x2014; Protest).</p>
        <p><hi rendition="#g">Italien</hi> Venedig. (Ein Liebesabentheuer). Mailand. (Ein Erlaß Wimpffens). Genua. (Adresse der zu Rom residirenden Franzosen). Rom. (Definitive Bildung der obersten Junta).</p>
        <p><hi rendition="#g">Franz. Republik</hi>. Paris. (Der hohe Rath der Bank. &#x2014; Die National-Versammlung und das Ministerium. &#x2014; Bilanz von Frankreich. &#x2014; Vermischtes. &#x2014; National-Versammlung. &#x2014; Die Reduktion der Salzsteuer).</p>
        <p><hi rendition="#g">Spanien</hi>. Madrid. (Die Cortes. &#x2014; Insurrektion in Sevilla mißglückt.)</p>
        <p><hi rendition="#g">Portugal</hi>. Lissabon. (Finanznoth. &#x2014; Die Armee. &#x2014; Costa Cabral. &#x2014; Die Cortes.)</p>
        <p><hi rendition="#g">Belgien</hi>. Brüssel. (Die Flamänder bei den Franzosen.)</p>
        <p><hi rendition="#g">Großbritannien</hi>. London. (Die Polk'sche Botschaft über die Finanzen der Vereinigten Staaten. &#x2014; Die neue Schnellpresse der Times. &#x2014; Die Kirchhöfe in London. &#x2014; Nachrichten vom Cap der guten Hoffnung.)</p>
        <p><hi rendition="#g">Amerika</hi>. Liverpool. (Das Goldland Californien. &#x2014; Aus Mexico.) Philadelphia. (Die Präsidentenwahl. &#x2014; Zusammensetzung des Kongresses.)</p>
        <p><hi rendition="#g">Ungarn</hi>. Pesth. (Provisorisches Reichssiegel. &#x2014; Befestigungsarbeiten. &#x2014; Vorsorge fur Bekleidung und Waffen. &#x2014; Das Papiergeld). Kronstadt. (Kosaken in Obertömös).</p>
      </div>
      <div n="1">
        <head>Deutschland.</head>
        <div xml:id="ar184_001_c" type="jArticle">
          <note type="editorial">Edition: <bibl>Karl Marx: Die revolutionäre Bewegung, vorgesehen für: MEGA<hi rendition="#sup">2</hi>, I/8.         </bibl>                </note>
          <head><bibl><author>*</author></bibl> Köln, 31. Dez.</head>
          <gap reason="copyright"/>
        </div>
        <div xml:id="ar184_002" type="jArticle">
          <head><bibl><author>*</author></bibl> Köln, 31. Dezember.</head>
          <p>Richter, Lehrer, Geistliche! An Alle kommt die Reihe. Mit der Purifikation, Suspension und Einsperrung der ihr mißliebigen Beamten des Richterstandes hat die gottbegnadete Contrerevolution im offiziellen Lager begonnen; das Ladenberg-Eichhornsche Rescript an die Lehrer mit der Weihnachtsbotschaft, daß die bisherigen &#x201E;Disciplinar-Vorschriften&#x201C; wieder zur <hi rendition="#g">vollen</hi> Geltung kommen sollten, folgte und jetzt ist Brandenburg-Manteufel bereits bei der Geistlichkeit angelangt.</p>
          <p>Herr Pfarrer Schaffraneck in Oberschlesien, <hi rendition="#g">linkes</hi> Mitglied der National-Versammlung, ist suspendirt, suspendirt durch den <ref type="link_fsg">[Fortsetzung]</ref>                 </p>
        </div>
      </div>
      <div type="jFeuilleton" n="1">
        <div xml:id="ar184_002a" type="jArticle">
          <lg type="poem">
            <head>Ungarn.</head>
            <lg n="1">
              <l>Nun flackert durch die Haide</l><lb/>
              <l>Der Lagerfeuer Brand;</l><lb/>
              <l>Nun blitzt die krumme Schneide</l><lb/>
              <l>In des Magyaren Hand;</l><lb/>
              <l>Nun läßt er seine Heerde,</l><lb/>
              <l>Nun schwingt er sich zu Pferde,</l><lb/>
              <l>Nun lehnt er am Verhau;</l><lb/>
              <l>Und vor dem Eisensporn'gen</l><lb/>
              <l>Aufrauscht das Lied der zorn'gen</l><lb/>
              <l>Donau, der Haidefrau.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Sie jauchzt in ihren Borden,</l><lb/>
              <l>Sie schwillt vor Stolz und Wuth:</l><lb/>
              <l>&#x201E;Glück auf, ihr braunen Horden,</l><lb/>
              <l>Du heißes Ungarblut!</l><lb/>
              <l>Ihr Hirten und ihr Jäger,</l><lb/>
              <l>Ihr wilden Zimbalschläger,</l><lb/>
              <l>Ihr Geiger unverzagt!</l><lb/>
              <l>Ihr, die ihr als die Letzten</l><lb/>
              <l>Zur Schlacht mit dem zerfetzten</l><lb/>
              <l>Panier der Freiheit jagt!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>&#x201E;Verrathen allenthalben,</l><lb/>
              <l>Verrathen und schimpfirt,</l><lb/>
              <l>Habt ihr es auf die Falben</l><lb/>
              <l>Und Rappen euch salvirt!</l><lb/>
              <l>Vom Roß emporgehalten,</l><lb/>
              <l>Bluteis in seinen Falten,</l><lb/>
              <l>So trägt es der Magyar;</l><lb/>
              <l>So läßt er breit es fliegen,</l><lb/>
              <l>So läßt er es mit Siegen</l><lb/>
              <l>Einweihn das neue Jahr!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="4">
              <l>&#x201E;Seht her doch, ihr nach Westen!</l><lb/>
              <l><hi rendition="#g">Ein</hi> Volk noch in der Welt,</l><lb/>
              <l>Das trotzig mit der festen</l><lb/>
              <l>Stahlhand am Aufruhr hält!</l><lb/>
              <l>Im fernen wüsten Osten</l><lb/>
              <l>Der Freiheit Außenposten,</l><lb/>
              <l>Die schlagen jetzt die Schlacht,</l><lb/>
              <l>Die, heiß zurück sich wälzend,</l><lb/>
              <l><hi rendition="#g">Jedwede</hi> Kette schmelzend,</l><lb/>
              <l>Auch euch zu Freien macht!</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="5">
              <l>&#x201E;Hört ihr der Hörner Gellen,</l><lb/>
              <l>Hört ihr der Rosse Trab,</l><lb/>
              <l>Seht ihr die blut'gen Wellen? &#x2014;</l><lb/>
              <l>Das ist der Kampf bei Raab!</l><lb/>
              <l>Vorwärts ihr zottigen Reiter!</l><lb/>
              <l>Vorwärts Kossuth, mein Streiter!&#x201C; &#x2014;</l><lb/>
              <l>So klingt der Donau Schrei;</l><lb/>
              <l>So wälzt sie sich mit Grollen</l><lb/>
              <l>Hinab durch ihre Schollen</l><lb/>
              <l>Zur schläfrigen Türkei.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="6">
              <l>Sylvester 1848.</l><lb/>
            </lg>
            <byline><hi rendition="#g">Ferdinand Freiligrath</hi>.</byline><lb/>
          </lg>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0991/0001] Neue Rheinische Zeitung Organ der Demokratie. No 184. Köln, Montag den 1. Januar. 1849. Bestellungen auf die „Neue Rheinische Zeitung“ für das nächste Quartal, Januar bis März 1849, wolle man baldigst machen und zwar in Köln bei der Expedition der Zeitung (unter Hutmacher Nr. 17), auswärts bei allen Postanstalten Deutschlands. Für Frankreich übernimmt Abonnements Herr Dr. Ewerbeck, rue de l'Ulm 33 in Paris und das königl. Oberpostamt in Aachen, für Holland und Belgien: die belgischen Briefpostämter, für Großbrittanien: Mr. Thomas, Catherine Street-strand in London und das belgische Briefpostamt in Ostende. Durch den Wegfall des Stempels wird der Abonnementspreis ermäßigt und beträgt von jetzt ab für Köln nur 1 Thlr. 7 Sgr. 6 Pf., bei allen preußischen Postanstalten, (das Porto einbegriffen) nur 1 Thlr. 17 Sgr. vierteljährlich; für Abonnenten im übrigen Deutschland tritt ein verhältnißmäßiger Postaufschlag hinzu. Die Redaktion bleibt unverändert. Die bisherigen Monatsgänge der „Neuen Rheinischen Zeitung“ sind ihr Programm. Durch ihre persönlichen Verbindungen mit den Chefs der demokratischen Partei in England, Frankreich, Italien, Belgien und Nordamerika ist die Redaktion in Stand gesetzt, ihren Lesern die politisch-soziale Bewegung des Auslandes richtiger und klarer abzuspiegeln, als irgend ein anderes Blatt. Die „N. Rh. Ztg.“ ist in dieser Beziehung nicht blos das Organ der deutschen, sondern der europäischen Demokratie. Inserate: Die vierspaltige Petitzeile oder deren Raum 1 Sgr. 6 Pf. Anzeigen aller Art erlangen durch die großen Verbindungen unseres Blattes eine sehr weite Verbreitung. Die Gerantur der „Neuen Rheinischen Zeitung.“ Wegen des Neujahrsfestes fällt die Dienstag-Nummer aus. Uebersicht. Deutschland. Köln. (Die revolutionäre Bewegung. — Suspension des Pfarrers Schaffraneck. — Geiger). Wesselingen. (Der ruhige Schlaf des Hrn. v. Geyr). Münster. (Weitere Verhaftungen. — Das gerichtliche Verfahren). Berlin. (Ritter Vinke. — Preßprozesse. — Die Wahlbesprechungen. — Der Magistrat und Hr. Wrangel). Wien. (Verurtheilung. — Intervention im Kirchenstaat. — Preßburger Belagerungszustand. — Eine „finanzielle Uebersicht.“ — Fünftes Bülletin aus Ungarn). Aus dem Reich. (Neuestes). Schleswig. (Eröffnung der Landesversammlung. — Dänische Rüstungen). Donaufürstenthümer. Bucharest. (Fortdauer der Verhaftungen. — Einsperrung eines Engländers. — Protest). Italien Venedig. (Ein Liebesabentheuer). Mailand. (Ein Erlaß Wimpffens). Genua. (Adresse der zu Rom residirenden Franzosen). Rom. (Definitive Bildung der obersten Junta). Franz. Republik. Paris. (Der hohe Rath der Bank. — Die National-Versammlung und das Ministerium. — Bilanz von Frankreich. — Vermischtes. — National-Versammlung. — Die Reduktion der Salzsteuer). Spanien. Madrid. (Die Cortes. — Insurrektion in Sevilla mißglückt.) Portugal. Lissabon. (Finanznoth. — Die Armee. — Costa Cabral. — Die Cortes.) Belgien. Brüssel. (Die Flamänder bei den Franzosen.) Großbritannien. London. (Die Polk'sche Botschaft über die Finanzen der Vereinigten Staaten. — Die neue Schnellpresse der Times. — Die Kirchhöfe in London. — Nachrichten vom Cap der guten Hoffnung.) Amerika. Liverpool. (Das Goldland Californien. — Aus Mexico.) Philadelphia. (Die Präsidentenwahl. — Zusammensetzung des Kongresses.) Ungarn. Pesth. (Provisorisches Reichssiegel. — Befestigungsarbeiten. — Vorsorge fur Bekleidung und Waffen. — Das Papiergeld). Kronstadt. (Kosaken in Obertömös). Deutschland. * Köln, 31. Dez. _ * Köln, 31. Dezember. Richter, Lehrer, Geistliche! An Alle kommt die Reihe. Mit der Purifikation, Suspension und Einsperrung der ihr mißliebigen Beamten des Richterstandes hat die gottbegnadete Contrerevolution im offiziellen Lager begonnen; das Ladenberg-Eichhornsche Rescript an die Lehrer mit der Weihnachtsbotschaft, daß die bisherigen „Disciplinar-Vorschriften“ wieder zur vollen Geltung kommen sollten, folgte und jetzt ist Brandenburg-Manteufel bereits bei der Geistlichkeit angelangt. Herr Pfarrer Schaffraneck in Oberschlesien, linkes Mitglied der National-Versammlung, ist suspendirt, suspendirt durch den [Fortsetzung] Ungarn. Nun flackert durch die Haide Der Lagerfeuer Brand; Nun blitzt die krumme Schneide In des Magyaren Hand; Nun läßt er seine Heerde, Nun schwingt er sich zu Pferde, Nun lehnt er am Verhau; Und vor dem Eisensporn'gen Aufrauscht das Lied der zorn'gen Donau, der Haidefrau. Sie jauchzt in ihren Borden, Sie schwillt vor Stolz und Wuth: „Glück auf, ihr braunen Horden, Du heißes Ungarblut! Ihr Hirten und ihr Jäger, Ihr wilden Zimbalschläger, Ihr Geiger unverzagt! Ihr, die ihr als die Letzten Zur Schlacht mit dem zerfetzten Panier der Freiheit jagt! „Verrathen allenthalben, Verrathen und schimpfirt, Habt ihr es auf die Falben Und Rappen euch salvirt! Vom Roß emporgehalten, Bluteis in seinen Falten, So trägt es der Magyar; So läßt er breit es fliegen, So läßt er es mit Siegen Einweihn das neue Jahr! „Seht her doch, ihr nach Westen! Ein Volk noch in der Welt, Das trotzig mit der festen Stahlhand am Aufruhr hält! Im fernen wüsten Osten Der Freiheit Außenposten, Die schlagen jetzt die Schlacht, Die, heiß zurück sich wälzend, Jedwede Kette schmelzend, Auch euch zu Freien macht! „Hört ihr der Hörner Gellen, Hört ihr der Rosse Trab, Seht ihr die blut'gen Wellen? — Das ist der Kampf bei Raab! Vorwärts ihr zottigen Reiter! Vorwärts Kossuth, mein Streiter!“ — So klingt der Donau Schrei; So wälzt sie sich mit Grollen Hinab durch ihre Schollen Zur schläfrigen Türkei. Sylvester 1848. Ferdinand Freiligrath.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Marx-Engels-Gesamtausgabe: Bereitstellung der Texttranskription. (2017-03-20T13:08:10Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Jürgen Herres: Konvertierung TUSTEP nach XML (2017-03-20T13:08:10Z)
Maria Ermakova, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Frank Wiegand: Konvertierung XML nach DTA-Basisformat (2017-03-20T13:08:10Z)

Weitere Informationen:

Die angegebenen Seitenzahlen beziehen sich auf die Ausgabe: Neue Rheinische Zeitung. Organ der Demokratie. Bd. 2 (Nummer 184 bis Nummer 301) Köln, 1. Januar 1849 bis 19. Mai 1849. Glashütten im Taunus, Verlag Detlev Auvermann KG 1973.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_nrhz184_1849
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nn_nrhz184_1849/1
Zitationshilfe: Neue Rheinische Zeitung. Nr. 184. Köln, 1. Januar 1849, S. 0991. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nn_nrhz184_1849/1>, abgerufen am 03.03.2024.