Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Nyland, Petrus: Desz Schauplatzes Irdischer Geschöpffe. Bd. 4. Osnabrück, 1687.

Bild:
<< vorherige Seite
Das Register des Ersten Theils ist alsobald demselben angehänget/ folget derhalben das
Register des Andern Theils.
[Spaltenumbruch]
Affe 97
Ameisenfresser 96
Armadil 103
Bär 53
Bezoar-Geiß 62
Biber 82
Biene 127
Blasenbeisser 133
Bock 58
Bock-Oryx 66
Brasilische Böck und Geissen 64
Brasilianische Schweine 70
Buffel 33
Butter-Vogel 133
Cameel 8
Cameel-Leopard 10
Cameel-Schaff 75
Caninichen 89
Crocodil 117
Dachs 58
Dromedarie 8
Eichhorn 91
Einhorn 11
Elephant 1
Elend 32
[Spaltenumbruch]
Esel 16
Eydexe 115
Faulentzer 114
Felsen-Geiß 65
Fliege 127
Frosch 125
Fuchs 86
Gehörneter-Esel 19
Gehörnte-Schnecken 126
Geiß 60
Guinesische-Schweine 71
Gryllen 135
Haase 88
Heimchen 135
Heuschrecke 135
Heulbalg 112
Hiatochtli 104
Hinde 27
Hirsch 24
Hirschbock 30
Hornische 127
Hund 76
Igel 92
Iltiß 107
Indianischer Theotochtli 50
Das Register des Ersten Theils ist alsobald demselben angehänget/ folget derhalben das
Register des Andern Theils.
[Spaltenumbruch]
Affe 97
Ameisenfresser 96
Armadil 103
Bär 53
Bezoar-Geiß 62
Biber 82
Biene 127
Blasenbeisser 133
Bock 58
Bock-Oryx 66
Brasilische Böck und Geissen 64
Brasilianische Schweine 70
Buffel 33
Butter-Vogel 133
Cameel 8
Cameel-Leopard 10
Cameel-Schaff 75
Caninichen 89
Crocodil 117
Dachs 58
Dromedarie 8
Eichhorn 91
Einhorn 11
Elephant 1
Elend 32
[Spaltenumbruch]
Esel 16
Eydexe 115
Faulentzer 114
Felsen-Geiß 65
Fliege 127
Frosch 125
Fuchs 86
Gehörneter-Esel 19
Gehörnte-Schnecken 126
Geiß 60
Guinesische-Schweine 71
Gryllen 135
Haase 88
Heimchen 135
Heuschrecke 135
Heulbalg 112
Hiatochtli 104
Hinde 27
Hirsch 24
Hirschbock 30
Hornische 127
Hund 76
Igel 92
Iltiß 107
Indianischer Theotochtli 50
<TEI>
  <text>
    <back>
      <div>
        <pb facs="#f0077"/>
        <head>Das Register des Ersten Theils ist alsobald demselben angehänget/ folget                      derhalben das<lb/>
Register des Andern Theils.</head>
        <list>
          <cb n="1"/>
          <item>Affe 97</item>
          <item>Ameisenfresser 96</item>
          <item>Armadil 103</item>
          <item>Bär 53</item>
          <item>Bezoar-Geiß 62</item>
          <item>Biber 82</item>
          <item>Biene 127</item>
          <item>Blasenbeisser 133</item>
          <item>Bock 58</item>
          <item>Bock-Oryx 66</item>
          <item>Brasilische Böck und Geissen 64</item>
          <item>Brasilianische Schweine 70</item>
          <item>Buffel 33</item>
          <item>Butter-Vogel 133</item>
          <item>Cameel 8</item>
          <item>Cameel-Leopard 10</item>
          <item>Cameel-Schaff 75</item>
          <item>Caninichen 89</item>
          <item>Crocodil 117</item>
          <item>Dachs 58</item>
          <item>Dromedarie 8</item>
          <item>Eichhorn 91</item>
          <item>Einhorn 11</item>
          <item>Elephant 1</item>
          <item>Elend 32</item>
          <cb n="2"/>
          <item>Esel 16</item>
          <item>Eydexe 115</item>
          <item>Faulentzer 114</item>
          <item>Felsen-Geiß 65</item>
          <item>Fliege 127</item>
          <item>Frosch 125</item>
          <item>Fuchs 86</item>
          <item>Gehörneter-Esel 19</item>
          <item>Gehörnte-Schnecken 126</item>
          <item>Geiß 60</item>
          <item>Guinesische-Schweine 71</item>
          <item>Gryllen 135</item>
          <item>Haase 88</item>
          <item>Heimchen 135</item>
          <item>Heuschrecke 135</item>
          <item>Heulbalg 112</item>
          <item>Hiatochtli 104</item>
          <item>Hinde 27</item>
          <item>Hirsch 24</item>
          <item>Hirschbock 30</item>
          <item>Hornische 127</item>
          <item>Hund 76</item>
          <item>Igel 92</item>
          <item>Iltiß 107</item>
          <item>Indianischer Theotochtli 50</item>
        </list>
      </div>
    </back>
  </text>
</TEI>
[0077] Das Register des Ersten Theils ist alsobald demselben angehänget/ folget derhalben das Register des Andern Theils. Affe 97 Ameisenfresser 96 Armadil 103 Bär 53 Bezoar-Geiß 62 Biber 82 Biene 127 Blasenbeisser 133 Bock 58 Bock-Oryx 66 Brasilische Böck und Geissen 64 Brasilianische Schweine 70 Buffel 33 Butter-Vogel 133 Cameel 8 Cameel-Leopard 10 Cameel-Schaff 75 Caninichen 89 Crocodil 117 Dachs 58 Dromedarie 8 Eichhorn 91 Einhorn 11 Elephant 1 Elend 32 Esel 16 Eydexe 115 Faulentzer 114 Felsen-Geiß 65 Fliege 127 Frosch 125 Fuchs 86 Gehörneter-Esel 19 Gehörnte-Schnecken 126 Geiß 60 Guinesische-Schweine 71 Gryllen 135 Haase 88 Heimchen 135 Heuschrecke 135 Heulbalg 112 Hiatochtli 104 Hinde 27 Hirsch 24 Hirschbock 30 Hornische 127 Hund 76 Igel 92 Iltiß 107 Indianischer Theotochtli 50

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Theatrum-Literatur der Frühen Neuzeit: Bereitstellung der Texttranskription und Auszeichnung in XML/TEI. (2013-11-26T12:54:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme entsprechen muss.
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-11-26T12:54:31Z)
Arne Binder: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat, Tagging der Titelblätter, Korrekturen der Transkription. (2013-11-26T12:54:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.
  • Rundes r (ꝛ) wird als normales r (r) wiedergegeben bzw. in der Kombination ꝛc. als et (etc.) aufgelöst.
  • Die Majuskel J im Frakturdruck wird in der Transkription je nach Lautwert als I bzw. J wiedergegeben.
  • Übergeschriebenes „e“ über „a“, „o“ und „u“ wird als „ä“, „ö“, „ü“ transkribiert.
  • Ligaturen werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Zeilengrenzen hinweg werden aufgelöst.
  • Silbentrennungen über Seitengrenzen hinweg werden beibehalten.
  • Kolumnentitel, Bogensignaturen und Kustoden werden nicht erfasst.
  • Griechische Schrift wird nicht transkribiert, sondern im XML mit <foreign xml:lang="el"><gap reason="fm"/></foreign> vermerkt.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/nylandt_schauplatz04_1678
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/nylandt_schauplatz04_1678/77
Zitationshilfe: Nyland, Petrus: Desz Schauplatzes Irdischer Geschöpffe. Bd. 4. Osnabrück, 1687, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/nylandt_schauplatz04_1678/77>, abgerufen am 23.04.2024.