Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805.

Bild:
<< vorherige Seite

die diesen gleichenden Pflanzen- und thie-
rischen Stoffe. Die Antidota geben sich
von selbst.

VIII. Function.
Reflex der Pflanze -- Lymphsystem.

Diese Function ist das Nachbild der
Pflanzen und schon oben als Lymphsystem
aufgeführt. Es hat keinen geschlossenen
Kreislauf, vielmehr greift es in das Blut-
system ein, und endet, ohne in sich zu-
rük zu kehren. Es ist das wahre Wurzel-
system im Thiere, das einerseits in den
Verdauungscanal, wie jenes in die Erde,
andererseits in die Oberfläche der Haut,
wie die Rinde der Pflanzen in die Luft,
eingetaucht ist.

Es ist in allem dem Kreislauf entge-
gengesezt, nicht nur in der äussern Form
als ungeschlossenes System, sondern selbst
in seiner Action, da es nicht nur nicht
die ernährenden Stoffe an die bestimmte
Stelle führt, ausser in den Kreislauf, son-
dern auch rastlos der Ernährung entgegen

wir-

die dieſen gleichenden Pflanzen- und thie-
riſchen Stoffe. Die Antidota geben sich
von ſelbst.

VIII. Function.
Reflex der Pflanze — Lymphsystem.

Dieſe Function iſt das Nachbild der
Pflanzen und schon oben als Lymphſyſtem
aufgeführt. Es hat keinen geſchloſſenen
Kreislauf, vielmehr greift es in das Blut-
syſtem ein, und endet, ohne in sich zu-
rük zu kehren. Es iſt das wahre Wurzel-
syſtem im Thiere, das einerſeits in den
Verdauungscanal, wie jenes in die Erde,
andererſeits in die Oberfläche der Haut,
wie die Rinde der Pflanzen in die Luft,
eingetaucht ist.

Es iſt in allem dem Kreislauf entge-
gengeſezt, nicht nur in der äuſsern Form
als ungeſchloſſenes Syſtem, sondern selbſt
in seiner Action, da es nicht nur nicht
die ernährenden Stoffe an die beſtimmte
Stelle führt, auſser in den Kreislauf, son-
dern auch raſtlos der Ernährung entgegen

wir-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0113" n="95"/>
die die&#x017F;en gleichenden Pflanzen- und thie-<lb/>
ri&#x017F;chen Stoffe. Die Antidota geben sich<lb/>
von &#x017F;elbst.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>VIII. Function.<lb/>
Reflex der Pflanze &#x2014; Lymphsystem.</head><lb/>
          <p>Die&#x017F;e Function i&#x017F;t das Nachbild der<lb/>
Pflanzen und schon oben als Lymph&#x017F;y&#x017F;tem<lb/>
aufgeführt. Es hat keinen ge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;enen<lb/>
Kreislauf, vielmehr greift es in das Blut-<lb/>
sy&#x017F;tem ein, <choice><sic>nnd</sic><corr>und</corr></choice> endet, ohne in sich zu-<lb/>
rük zu kehren. Es i&#x017F;t das wahre Wurzel-<lb/>
sy&#x017F;tem im Thiere, das einer&#x017F;eits in den<lb/>
Verdauungscanal, wie jenes in die Erde,<lb/>
anderer&#x017F;eits in die Oberfläche der Haut,<lb/>
wie die Rinde der Pflanzen in die Luft,<lb/>
eingetaucht ist.</p><lb/>
          <p>Es i&#x017F;t in allem dem Kreislauf entge-<lb/>
genge&#x017F;ezt, nicht nur in der äu&#x017F;sern Form<lb/>
als unge&#x017F;chlo&#x017F;&#x017F;enes Sy&#x017F;tem, sondern selb&#x017F;t<lb/>
in seiner Action, da es nicht nur nicht<lb/>
die ernährenden Stoffe an die be&#x017F;timmte<lb/>
Stelle führt, au&#x017F;ser in den Kreislauf, son-<lb/>
dern auch ra&#x017F;tlos der Ernährung entgegen<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">wir-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[95/0113] die dieſen gleichenden Pflanzen- und thie- riſchen Stoffe. Die Antidota geben sich von ſelbst. VIII. Function. Reflex der Pflanze — Lymphsystem. Dieſe Function iſt das Nachbild der Pflanzen und schon oben als Lymphſyſtem aufgeführt. Es hat keinen geſchloſſenen Kreislauf, vielmehr greift es in das Blut- syſtem ein, und endet, ohne in sich zu- rük zu kehren. Es iſt das wahre Wurzel- syſtem im Thiere, das einerſeits in den Verdauungscanal, wie jenes in die Erde, andererſeits in die Oberfläche der Haut, wie die Rinde der Pflanzen in die Luft, eingetaucht ist. Es iſt in allem dem Kreislauf entge- gengeſezt, nicht nur in der äuſsern Form als ungeſchloſſenes Syſtem, sondern selbſt in seiner Action, da es nicht nur nicht die ernährenden Stoffe an die beſtimmte Stelle führt, auſser in den Kreislauf, son- dern auch raſtlos der Ernährung entgegen wir-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/113
Zitationshilfe: Oken, Lorenz: Abriß des Systems der Biologie. Göttingen, 1805, S. 95. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/oken_biologie_1805/113>, abgerufen am 29.02.2024.