Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 4. Erfurt, 1753.

Bild:
<< vorherige Seite

Specerey-Früchten.
oben Nachricht geholet werden. So gut, die-
ser Same, wenn er dürre geworden, riechet, so
übel ist der Geruch des Kräuterichs; so bald
als er aber trocken geworden, so vergehet solcher.
Es findet sich auch dieser Same unterweilen un-
ter dem Anise mit ein, daher, wenn sowol dieser
als der Coriander reif wird, so muß man jeden
alleine raufen und reine machen lassen. Die run-
den Samen-Körner, wenn sie noch ganz sind,
haben allezeit zwey Kern in sich, welche auch meh-
rentheils zwey Stäudlein an einander hervor brin-
gen, und ob auch gleich die Körner sich von einan-
der gespaltet haben, so hindert es ihm im Auf-
gehen nichts. Es führet auch der Wind die Kör-
ner gar leicht hinweg, daß er sich hernachmalen
unter andern Früchten mit einsindet.

§. 6.

Der Schwarz-Kümmel mit einfachenVom
Schwarz-
Kümmel.

Blumen, Nigella Cretica, latifolia, odorata
Parkinson. Nigella alba, simplici flore Prosp.
Albin. in Exot.
wie auch der, welcher grosse Sa-
men-Capseln
träget, mit gefülten und einfachen
Blumen, Nigella flore majore, pleno coeruleo
Clus. Histor. ut et eadem flore simplici,
wer-
den bey uns unterweilen Ackerweise bestellet, und
der Samen Metzen- und Centnerweise verkauft.
Dieses Bestellen nehmen die Leute aber nur zu
der Zeit vor, wenn der Same etwas angenehm
wird, wenn er aber nicht viel gelten wil, so un-
terlassen sie dergleichen Erziehung, indem wenig
Profit heraus komt, und die Aecker besser als mit

die-
G 3

Specerey-Fruͤchten.
oben Nachricht geholet werden. So gut, die-
ſer Same, wenn er duͤrre geworden, riechet, ſo
uͤbel iſt der Geruch des Kraͤuterichs; ſo bald
als er aber trocken geworden, ſo vergehet ſolcher.
Es findet ſich auch dieſer Same unterweilen un-
ter dem Aniſe mit ein, daher, wenn ſowol dieſer
als der Coriander reif wird, ſo muß man jeden
alleine raufen und reine machen laſſen. Die run-
den Samen-Koͤrner, wenn ſie noch ganz ſind,
haben allezeit zwey Kern in ſich, welche auch meh-
rentheils zwey Staͤudlein an einander hervor brin-
gen, und ob auch gleich die Koͤrner ſich von einan-
der geſpaltet haben, ſo hindert es ihm im Auf-
gehen nichts. Es fuͤhret auch der Wind die Koͤr-
ner gar leicht hinweg, daß er ſich hernachmalen
unter andern Fruͤchten mit einſindet.

§. 6.

Der Schwarz-Kuͤmmel mit einfachenVom
Schwarz-
Kuͤmmel.

Blumen, Nigella Cretica, latifolia, odorata
Parkinſon. Nigella alba, ſimplici flore Proſp.
Albin. in Exot.
wie auch der, welcher groſſe Sa-
men-Capſeln
traͤget, mit gefuͤlten und einfachen
Blumen, Nigella flore majore, pleno cœruleo
Cluſ. Hiſtor. ut et eadem flore ſimplici,
wer-
den bey uns unterweilen Ackerweiſe beſtellet, und
der Samen Metzen- und Centnerweiſe verkauft.
Dieſes Beſtellen nehmen die Leute aber nur zu
der Zeit vor, wenn der Same etwas angenehm
wird, wenn er aber nicht viel gelten wil, ſo un-
terlaſſen ſie dergleichen Erziehung, indem wenig
Profit heraus komt, und die Aecker beſſer als mit

die-
G 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0111" n="101"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Specerey-Fru&#x0364;chten.</hi></fw><lb/>
oben Nachricht geholet werden. So gut, die-<lb/>
&#x017F;er Same, wenn er du&#x0364;rre geworden, riechet, &#x017F;o<lb/>
u&#x0364;bel i&#x017F;t der Geruch des Kra&#x0364;uterichs; &#x017F;o bald<lb/>
als er aber trocken geworden, &#x017F;o vergehet &#x017F;olcher.<lb/>
Es findet &#x017F;ich auch die&#x017F;er Same unterweilen un-<lb/>
ter dem Ani&#x017F;e mit ein, daher, wenn &#x017F;owol die&#x017F;er<lb/>
als der Coriander reif wird, &#x017F;o muß man jeden<lb/>
alleine raufen und reine machen la&#x017F;&#x017F;en. Die run-<lb/>
den Samen-Ko&#x0364;rner, wenn &#x017F;ie noch ganz &#x017F;ind,<lb/>
haben allezeit zwey Kern in &#x017F;ich, welche auch meh-<lb/>
rentheils zwey Sta&#x0364;udlein an einander hervor brin-<lb/>
gen, und ob auch gleich die Ko&#x0364;rner &#x017F;ich von einan-<lb/>
der ge&#x017F;paltet haben, &#x017F;o hindert es ihm im Auf-<lb/>
gehen nichts. Es fu&#x0364;hret auch der Wind die Ko&#x0364;r-<lb/>
ner gar leicht hinweg, daß er &#x017F;ich hernachmalen<lb/>
unter andern Fru&#x0364;chten mit ein&#x017F;indet.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 6.</head><lb/>
          <p>Der <hi rendition="#fr">Schwarz-Ku&#x0364;mmel</hi> mit einfachen<note place="right">Vom<lb/>
Schwarz-<lb/>
Ku&#x0364;mmel.</note><lb/>
Blumen, <hi rendition="#aq">Nigella Cretica, latifolia, odorata<lb/>
Parkin&#x017F;on. Nigella alba, &#x017F;implici flore Pro&#x017F;p.<lb/>
Albin. in Exot.</hi> wie auch der, welcher gro&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#fr">Sa-<lb/>
men-Cap&#x017F;eln</hi> tra&#x0364;get, mit gefu&#x0364;lten und einfachen<lb/>
Blumen, <hi rendition="#aq">Nigella flore majore, pleno c&#x0153;ruleo<lb/>
Clu&#x017F;. Hi&#x017F;tor. ut et eadem flore &#x017F;implici,</hi> wer-<lb/>
den bey uns unterweilen Ackerwei&#x017F;e be&#x017F;tellet, und<lb/>
der Samen Metzen- und Centnerwei&#x017F;e verkauft.<lb/>
Die&#x017F;es Be&#x017F;tellen nehmen die Leute aber nur zu<lb/>
der Zeit vor, wenn der Same etwas angenehm<lb/>
wird, wenn er aber nicht viel gelten wil, &#x017F;o un-<lb/>
terla&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie dergleichen Erziehung, indem wenig<lb/>
Profit heraus komt, und die Aecker be&#x017F;&#x017F;er als mit<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">G 3</fw><fw place="bottom" type="catch">die-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[101/0111] Specerey-Fruͤchten. oben Nachricht geholet werden. So gut, die- ſer Same, wenn er duͤrre geworden, riechet, ſo uͤbel iſt der Geruch des Kraͤuterichs; ſo bald als er aber trocken geworden, ſo vergehet ſolcher. Es findet ſich auch dieſer Same unterweilen un- ter dem Aniſe mit ein, daher, wenn ſowol dieſer als der Coriander reif wird, ſo muß man jeden alleine raufen und reine machen laſſen. Die run- den Samen-Koͤrner, wenn ſie noch ganz ſind, haben allezeit zwey Kern in ſich, welche auch meh- rentheils zwey Staͤudlein an einander hervor brin- gen, und ob auch gleich die Koͤrner ſich von einan- der geſpaltet haben, ſo hindert es ihm im Auf- gehen nichts. Es fuͤhret auch der Wind die Koͤr- ner gar leicht hinweg, daß er ſich hernachmalen unter andern Fruͤchten mit einſindet. §. 6. Der Schwarz-Kuͤmmel mit einfachen Blumen, Nigella Cretica, latifolia, odorata Parkinſon. Nigella alba, ſimplici flore Proſp. Albin. in Exot. wie auch der, welcher groſſe Sa- men-Capſeln traͤget, mit gefuͤlten und einfachen Blumen, Nigella flore majore, pleno cœruleo Cluſ. Hiſtor. ut et eadem flore ſimplici, wer- den bey uns unterweilen Ackerweiſe beſtellet, und der Samen Metzen- und Centnerweiſe verkauft. Dieſes Beſtellen nehmen die Leute aber nur zu der Zeit vor, wenn der Same etwas angenehm wird, wenn er aber nicht viel gelten wil, ſo un- terlaſſen ſie dergleichen Erziehung, indem wenig Profit heraus komt, und die Aecker beſſer als mit die- Vom Schwarz- Kuͤmmel. G 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753/111
Zitationshilfe: Reichardt, Christian: Land- u. Garten-Schatzes. Bd. 4. Erfurt, 1753, S. 101. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/reichart_landschatz04_1753/111>, abgerufen am 24.07.2024.