Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Gustav Rose: Reise nach dem Ural, dem Altai und dem Kaspischen Meere. Band 1. Berlin, 1837.

Bild:
<< vorherige Seite

N001
Die Saschene, der russische Faden, enthält 3 N002
Arschinen zu 16 Werschok. 500 Saschenen machen N003
1 Werst oder russische Meile, von welchen 6,955 auf N004
eine geographische Meile gehen. Ausserdem bedient N005
man sich in Russland auch noch der Fusse und Zolle, N006
die mit den englischen Fussen und Zollen überein- N007
stimmen. Eine Saschene enthält 7 Fuss, 1 Arschine N008
folglich 28 Zoll und 1 Werschok 13/4 Zoll.

N001
Die Maasse, welche bei den Höhenbestimmungen N002
durch die Barometer von Fortin, Bunten und Par- N003
rot, oder bei den Untersuchungen über die Tempera- N004
tur der Quellen benutzt wurden, sind jedesmal neben N005
den numerischen Resultaten angegeben. Der Ther- N006
mometer wurden durch Normal - Thermometer von N007
Bessel und Gay Lussac, die wir mit uns hatten, N008
corrigirt. Der letztere hatte für seinen Freund, Herrn N009
von Humboldt, mit vieler Sorgfalt die ungleiche N010
Scale eines grössern Weingeist-Thermometers anfer- N011
tigen lassen, das zu künftigen Bestimmungen der N012
Extreme der Winter - Kälte in Tobolsk deponirt N013
wurde. Das Psychrometer von August hatte Reau- N014
mursche Scale und wurde stets von mir mit Brunnen- N015
wasser benetzt. Es hat in einigen Punkten des N016
nördlichen Asiens die grösste Trockenheit der Luft N017
gezeigt, welche bisher durch dieses Instrument ge- N018
messen worden ist. Hier und da habe ich Ergebnisse N019
der magnetischen Beobachtungen eingeschaltet. Sie N020
wurden von Herrn von Humboldt in einem eigends N021
dazu vorgerichteten völlig eisenfreien Zelte, fern von N022
allen menschlichen Wohnungen, angestellt. Zu der N023
Bestimmung der Neigung diente ein grosses Inclina- N024
torium von Gambey, in dem die Pole der zwei Na- N025
deln bei jeder Beobachtung umgedreht wurden. Die N026
Intensität wurde nach der Methode von Hansteen, mit N027
Benutzung eines Chronometers von Earnshaw, gemessen.

[footnote-continued reference]
[footnote-continued reference] N001
es die neuesten Resultate über die wichtige Gold- und Platin- N002
gewinnung Russlands enthält. Im Jahre 1838 lieferte an Gold: N003
der Ural 293 Pud 26 Pfund 40 Sol. 30 Doli N004
der Altai 104 - 15 - 78 - -- N005
an Platin: N006
der Ural 118 - 2 -7 - 48 - N007
Die ganze vorjährige Ausbeute betrug also an russischem N008
Golde 27884,8 Mark, an Platin 8269,8 Mark. N009
Das Gold des Altai schreibt sich von den neu entdeckten N010
Goldseifen her, wovon das Nähere im zweiten Bande berichtet N011
werden wird.

N001
Die Saschene, der russische Faden, enthält 3 N002
Arschinen zu 16 Werschok. 500 Saschenen machen N003
1 Werst oder russische Meile, von welchen 6,955 auf N004
eine geographische Meile gehen. Ausserdem bedient N005
man sich in Russland auch noch der Fusse und Zolle, N006
die mit den englischen Fussen und Zollen überein- N007
stimmen. Eine Saschene enthält 7 Fuss, 1 Arschine N008
folglich 28 Zoll und 1 Werschok 1¾ Zoll.

N001
Die Maasse, welche bei den Höhenbestimmungen N002
durch die Barometer von Fortin, Bunten und Par- N003
rot, oder bei den Untersuchungen über die Tempera- N004
tur der Quellen benutzt wurden, sind jedesmal neben N005
den numerischen Resultaten angegeben. Der Ther- N006
mometer wurden durch Normal - Thermometer von N007
Bessel und Gay Lussac, die wir mit uns hatten, N008
corrigirt. Der letztere hatte für seinen Freund, Herrn N009
von Humboldt, mit vieler Sorgfalt die ungleiche N010
Scale eines grössern Weingeist-Thermometers anfer- N011
tigen lassen, das zu künftigen Bestimmungen der N012
Extreme der Winter - Kälte in Tobolsk deponirt N013
wurde. Das Psychrometer von August hatte Reau- N014
mursche Scale und wurde stets von mir mit Brunnen- N015
wasser benetzt. Es hat in einigen Punkten des N016
nördlichen Asiens die grösste Trockenheit der Luft N017
gezeigt, welche bisher durch dieses Instrument ge- N018
messen worden ist. Hier und da habe ich Ergebnisse N019
der magnetischen Beobachtungen eingeschaltet. Sie N020
wurden von Herrn von Humboldt in einem eigends N021
dazu vorgerichteten völlig eisenfreien Zelte, fern von N022
allen menschlichen Wohnungen, angestellt. Zu der N023
Bestimmung der Neigung diente ein grosses Inclina- N024
torium von Gambey, in dem die Pole der zwei Na- N025
deln bei jeder Beobachtung umgedreht wurden. Die N026
Intensität wurde nach der Methode von Hansteen, mit N027
Benutzung eines Chronometers von Earnshaw, gemessen.

[footnote-continued reference]
[footnote-continued reference] N001
es die neuesten Resultate über die wichtige Gold- und Platin- N002
gewinnung Russlands enthält. Im Jahre 1838 lieferte an Gold: N003
der Ural 293 Pud 26 Pfund 40 Sol. 30 Doli N004
der Altai 104 - 15 - 78 - -- N005
an Platin: N006
der Ural 118 - 2 -7 - 48 - N007
Die ganze vorjährige Ausbeute betrug also an russischem N008
Golde 27884,8 Mark, an Platin 8269,8 Mark. N009
Das Gold des Altai schreibt sich von den neu entdeckten N010
Goldseifen her, wovon das Nähere im zweiten Bande berichtet N011
werden wird.
<TEI>
  <text>
    <front>
      <div type="preface">
        <pb facs="#f0018" xml:id="img_0018" n="XVI"/>
        <p><lb n="N001"/>
Die Saschene, der russische Faden, enthält 3             <lb n="N002"/>
Arschinen zu 16 Werschok. 500 Saschenen machen             <lb n="N003"/>
1 Werst oder russische Meile, von welchen 6,955 auf             <lb n="N004"/>
eine geographische Meile gehen. Ausserdem bedient             <lb n="N005"/>
man sich in Russland auch noch der Fusse und Zolle,             <lb n="N006"/>
die mit den englischen Fussen und Zollen überein-             <lb n="N007"/>
stimmen. Eine Saschene enthält 7 Fuss, 1 Arschine             <lb n="N008"/>
folglich 28 Zoll und 1 Werschok 1¾ Zoll.</p>
        <p><lb n="N001"/>
Die Maasse, welche bei den Höhenbestimmungen <lb n="N002"/>
durch die Barometer von <hi rendition="#g">Fortin</hi>, <hi rendition="#g">Bunten</hi> und <hi rendition="#g">Par</hi>-             <lb n="N003"/> <hi rendition="#g">rot</hi>, oder bei den Untersuchungen über die Tempera-             <lb n="N004"/>
<choice><sic>tnr</sic><corr>tur</corr></choice> der Quellen benutzt wurden, sind jedesmal neben             <lb n="N005"/>
den numerischen Resultaten angegeben. Der Ther-             <lb n="N006"/>
mometer wurden durch Normal - Thermometer von             <lb n="N007"/> <hi rendition="#g">Bessel</hi> und <hi rendition="#g">Gay Lussac</hi>, die wir mit uns hatten,             <lb n="N008"/>
corrigirt. Der letztere hatte für seinen Freund, Herrn             <lb n="N009"/> <hi rendition="#g">von Humboldt</hi>, mit vieler Sorgfalt die ungleiche             <lb n="N010"/>
Scale eines grössern Weingeist-Thermometers anfer- <lb n="N011"/>
tigen lassen, das zu künftigen Bestimmungen der             <lb n="N012"/>
Extreme der Winter - Kälte in Tobolsk deponirt             <lb n="N013"/>
wurde. Das Psychrometer von August hatte Reau-             <lb n="N014"/>
mursche Scale und wurde stets von mir mit Brunnen-             <lb n="N015"/>
wasser benetzt. Es hat in einigen Punkten des             <lb n="N016"/>
nördlichen Asiens die grösste Trockenheit der Luft             <lb n="N017"/>
gezeigt, welche bisher durch dieses Instrument ge-             <lb n="N018"/>
messen worden ist. Hier und da habe ich Ergebnisse             <lb n="N019"/>
der magnetischen Beobachtungen eingeschaltet. Sie             <lb n="N020"/>
wurden von Herrn <hi rendition="#g">von Humboldt</hi> in einem eigends             <lb n="N021"/>
dazu vorgerichteten völlig eisenfreien Zelte, fern von             <lb n="N022"/>
allen menschlichen Wohnungen, angestellt. Zu der             <lb n="N023"/>
Bestimmung der Neigung diente ein grosses Inclina-             <lb n="N024"/>
torium von Gambey, in dem die Pole der zwei Na-             <lb n="N025"/>
deln bei jeder Beobachtung umgedreht wurden. Die             <lb n="N026"/>
Intensität wurde nach der Methode von <hi rendition="#g">Hansteen</hi>, mit             <lb n="N027"/>
Benutzung eines Chronometers von Earnshaw, gemessen.</p>
        <note place="foot" n="[footnote-continued reference]"><lb n="N001"/>
es die neuesten Resultate über die wichtige Gold- und Platin- <lb n="N002"/>
gewinnung Russlands enthält. Im Jahre 1838 lieferte an Gold:             <lb n="N003"/>
der Ural 293 Pud 26 Pfund 40 Sol. 30 Doli             <lb n="N004"/>
der Altai 104 - 15 - 78 - --             <lb n="N005"/>
an Platin:             <lb n="N006"/>
der Ural 118 - 2 -7 - 48 -             <lb n="N007"/>
Die ganze vorjährige Ausbeute betrug also an russischem             <lb n="N008"/>
Golde 27884,8 Mark, an Platin 8269,8 Mark.             <lb n="N009"/>
Das Gold des Altai schreibt sich von den neu entdeckten             <lb n="N010"/>
Goldseifen her, wovon das Nähere im zweiten Bande berichtet             <lb n="N011"/>
werden wird. </note>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[XVI/0018] N001 Die Saschene, der russische Faden, enthält 3 N002 Arschinen zu 16 Werschok. 500 Saschenen machen N003 1 Werst oder russische Meile, von welchen 6,955 auf N004 eine geographische Meile gehen. Ausserdem bedient N005 man sich in Russland auch noch der Fusse und Zolle, N006 die mit den englischen Fussen und Zollen überein- N007 stimmen. Eine Saschene enthält 7 Fuss, 1 Arschine N008 folglich 28 Zoll und 1 Werschok 1¾ Zoll. N001 Die Maasse, welche bei den Höhenbestimmungen N002 durch die Barometer von Fortin, Bunten und Par- N003 rot, oder bei den Untersuchungen über die Tempera- N004 tur der Quellen benutzt wurden, sind jedesmal neben N005 den numerischen Resultaten angegeben. Der Ther- N006 mometer wurden durch Normal - Thermometer von N007 Bessel und Gay Lussac, die wir mit uns hatten, N008 corrigirt. Der letztere hatte für seinen Freund, Herrn N009 von Humboldt, mit vieler Sorgfalt die ungleiche N010 Scale eines grössern Weingeist-Thermometers anfer- N011 tigen lassen, das zu künftigen Bestimmungen der N012 Extreme der Winter - Kälte in Tobolsk deponirt N013 wurde. Das Psychrometer von August hatte Reau- N014 mursche Scale und wurde stets von mir mit Brunnen- N015 wasser benetzt. Es hat in einigen Punkten des N016 nördlichen Asiens die grösste Trockenheit der Luft N017 gezeigt, welche bisher durch dieses Instrument ge- N018 messen worden ist. Hier und da habe ich Ergebnisse N019 der magnetischen Beobachtungen eingeschaltet. Sie N020 wurden von Herrn von Humboldt in einem eigends N021 dazu vorgerichteten völlig eisenfreien Zelte, fern von N022 allen menschlichen Wohnungen, angestellt. Zu der N023 Bestimmung der Neigung diente ein grosses Inclina- N024 torium von Gambey, in dem die Pole der zwei Na- N025 deln bei jeder Beobachtung umgedreht wurden. Die N026 Intensität wurde nach der Methode von Hansteen, mit N027 Benutzung eines Chronometers von Earnshaw, gemessen. [footnote-continued reference] [footnote-continued reference] N001 es die neuesten Resultate über die wichtige Gold- und Platin- N002 gewinnung Russlands enthält. Im Jahre 1838 lieferte an Gold: N003 der Ural 293 Pud 26 Pfund 40 Sol. 30 Doli N004 der Altai 104 - 15 - 78 - -- N005 an Platin: N006 der Ural 118 - 2 -7 - 48 - N007 Die ganze vorjährige Ausbeute betrug also an russischem N008 Golde 27884,8 Mark, an Platin 8269,8 Mark. N009 Das Gold des Altai schreibt sich von den neu entdeckten N010 Goldseifen her, wovon das Nähere im zweiten Bande berichtet N011 werden wird.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

OCR-D: Bereitstellung der Texttranskription. (2019-10-24T14:49:29Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Matthias Boenig, Dennis Dietrich, Christian Thomas: Bearbeitung der digitalen Edition. (2019-10-24T14:49:29Z)

Weitere Informationen:

Verfahren der Texterfassung: OCR ohne Nachkorrektur.

Die Transkription erfolgte nach den unter http://www.ocr-d.de/gt_guidelines formulierten Richtlinien und wurde in Richtung des Zielformats DTABf angepasst.

Der Textinhalt einzelner Tabellen wurde von der OCR nur teilweise erfasst.

Weitere Textphänomene wurden wie folgt behandelt:

  • Bogensignaturen: gekennzeichnet;
  • Druckfehler: dokumentiert;
  • fremdsprachliches Material: nicht gekennzeichnet;
  • Hervorhebungen (Antiqua, Sperrschrift, Kursive etc.): gekennzeichnet;
  • langes s (ſ): als s transkribiert;
  • Normalisierungen: dokumentiert;
  • Seitenumbrüche markiert: ja;
  • Silbentrennung: wie Vorlage;
  • Vollständigkeit: vollständig erfasst;
  • Zeichensetzung: wie Vorlage;
  • Zeilenumbrüche markiert: ja;




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837/18
Zitationshilfe: Gustav Rose: Reise nach dem Ural, dem Altai und dem Kaspischen Meere. Band 1. Berlin, 1837, S. XVI. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/rose_ural01_1837/18>, abgerufen am 16.08.2022.