Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Schmidlin, Johann Gottlieb: Ueber öffentliche Kinder-Industrie-Anstalten überhaupt, und insbesondere in Württemberg. Stuttgart, 1821.

Bild:
<< vorherige Seite

zu deren Hervorbringung im Lande Clima
und Boden geeignet sind,
und welche unbescha-
det der Production der für den inländischen Bedarf er-
forderlichen Natur-Erzeugnisse in größerer Menge,
im Ueberflusse, im Lande erzeugt werden
können,
im Lande selbst bis auf das Aeußerste ver-
arbeitet, und dadurch nicht nur die großen Summen,
welche für dergleichen Artikel oft unnöthigerweise in
das Ausland verschickt werden, im Lande behalten,
sondern eben so große Summen vielleicht aus dem
Auslande bezogen werden. -- Hieher gehören z. B.
die verschiedenen Verarbeitungs-Arten der Schaf-
wolle
, -- und besonders des Flachses und Han-
fes
, eines vaterländischen Produkts, zu dessen vor-
theilhaftem Anbau Clima und Boden an den meisten
Orten so sehr geeignet sind; mit den ans diesem Pro-
dukte im Lande gefertigten Garnen, Leinwanden, und
übrigen Fabrikaten wurde früher ein höchst einträglicher
Handel in das Ausland getrieben, und da nicht zu
erwarten ist, daß der so allgemeine Verbrauch der lin-
nenen Stoffe sich jemals bedeutend vermindern werde,
die Herstellung derselben durch Maschinen aber schwe-
rer, als bey anderen Artikeln zu bewerkstelligen zu
seyn scheint, so dürfte diese Beschäftigungs-Quelle
wohl später als so manche andere versiegen. -- So
sollen auch für ausgenähete und gestickte Waa-
ren
fortdauernd nicht unbedeutende Geld-Summen
in das Ausland gehen, -- und ebenso könnten durch
Stroh-Geflechte verschiedener Art ohne Zweifel
bedeutende Summen, welche man dafür außer Lands
zu schicken pflegt, um so mehr im Lande behalten wer-
den, als das dazu erforderliche Material (das Rog-
genstroh) überall zu erhalten ist, die Werkzeuge keinen

zu deren Hervorbringung im Lande Clima
und Boden geeignet ſind,
und welche unbeſcha-
det der Production der fuͤr den inlaͤndiſchen Bedarf er-
forderlichen Natur-Erzeugniſſe in groͤßerer Menge,
im Ueberfluſſe, im Lande erzeugt werden
koͤnnen,
im Lande ſelbſt bis auf das Aeußerſte ver-
arbeitet, und dadurch nicht nur die großen Summen,
welche fuͤr dergleichen Artikel oft unnoͤthigerweiſe in
das Ausland verſchickt werden, im Lande behalten,
ſondern eben ſo große Summen vielleicht aus dem
Auslande bezogen werden. — Hieher gehoͤren z. B.
die verſchiedenen Verarbeitungs-Arten der Schaf-
wolle
, — und beſonders des Flachſes und Han-
fes
, eines vaterlaͤndiſchen Produkts, zu deſſen vor-
theilhaftem Anbau Clima und Boden an den meiſten
Orten ſo ſehr geeignet ſind; mit den ans dieſem Pro-
dukte im Lande gefertigten Garnen, Leinwanden, und
uͤbrigen Fabrikaten wurde fruͤher ein hoͤchſt eintraͤglicher
Handel in das Ausland getrieben, und da nicht zu
erwarten iſt, daß der ſo allgemeine Verbrauch der lin-
nenen Stoffe ſich jemals bedeutend vermindern werde,
die Herſtellung derſelben durch Maſchinen aber ſchwe-
rer, als bey anderen Artikeln zu bewerkſtelligen zu
ſeyn ſcheint, ſo duͤrfte dieſe Beſchaͤftigungs-Quelle
wohl ſpaͤter als ſo manche andere verſiegen. — So
ſollen auch fuͤr ausgenaͤhete und geſtickte Waa-
ren
fortdauernd nicht unbedeutende Geld-Summen
in das Ausland gehen, — und ebenſo koͤnnten durch
Stroh-Geflechte verſchiedener Art ohne Zweifel
bedeutende Summen, welche man dafuͤr außer Lands
zu ſchicken pflegt, um ſo mehr im Lande behalten wer-
den, als das dazu erforderliche Material (das Rog-
genſtroh) uͤberall zu erhalten iſt, die Werkzeuge keinen

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <p><hi rendition="#g"><pb facs="#f0055" n="45"/>
zu deren Hervorbringung im Lande Clima<lb/>
und Boden geeignet &#x017F;ind,</hi> und welche unbe&#x017F;cha-<lb/>
det der Production der fu&#x0364;r den inla&#x0364;ndi&#x017F;chen Bedarf er-<lb/>
forderlichen Natur-Erzeugni&#x017F;&#x017F;e <hi rendition="#g">in gro&#x0364;ßerer Menge,<lb/>
im Ueberflu&#x017F;&#x017F;e, im Lande erzeugt werden<lb/>
ko&#x0364;nnen,</hi> im Lande &#x017F;elb&#x017F;t bis auf das Aeußer&#x017F;te ver-<lb/>
arbeitet, und dadurch nicht nur die großen Summen,<lb/>
welche fu&#x0364;r dergleichen Artikel oft unno&#x0364;thigerwei&#x017F;e in<lb/>
das Ausland ver&#x017F;chickt werden, im Lande behalten,<lb/>
&#x017F;ondern eben &#x017F;o große Summen vielleicht aus dem<lb/>
Auslande bezogen werden. &#x2014; Hieher geho&#x0364;ren z. B.<lb/>
die ver&#x017F;chiedenen Verarbeitungs-Arten der <hi rendition="#g">Schaf-<lb/>
wolle</hi>, &#x2014; und be&#x017F;onders des <hi rendition="#g">Flach&#x017F;es und Han-<lb/>
fes</hi>, eines vaterla&#x0364;ndi&#x017F;chen Produkts, zu de&#x017F;&#x017F;en vor-<lb/>
theilhaftem Anbau Clima und Boden an den mei&#x017F;ten<lb/>
Orten &#x017F;o &#x017F;ehr geeignet &#x017F;ind; mit den ans die&#x017F;em Pro-<lb/>
dukte im Lande gefertigten Garnen, Leinwanden, und<lb/>
u&#x0364;brigen Fabrikaten wurde fru&#x0364;her ein ho&#x0364;ch&#x017F;t eintra&#x0364;glicher<lb/>
Handel in das Ausland getrieben, und da nicht zu<lb/>
erwarten i&#x017F;t, daß der &#x017F;o allgemeine Verbrauch der lin-<lb/>
nenen Stoffe &#x017F;ich jemals bedeutend vermindern werde,<lb/>
die Her&#x017F;tellung der&#x017F;elben durch Ma&#x017F;chinen aber &#x017F;chwe-<lb/>
rer, als bey anderen Artikeln zu bewerk&#x017F;telligen zu<lb/>
&#x017F;eyn &#x017F;cheint, &#x017F;o du&#x0364;rfte die&#x017F;e Be&#x017F;cha&#x0364;ftigungs-Quelle<lb/>
wohl &#x017F;pa&#x0364;ter als &#x017F;o manche andere ver&#x017F;iegen. &#x2014; So<lb/>
&#x017F;ollen auch fu&#x0364;r <hi rendition="#g">ausgena&#x0364;hete und ge&#x017F;tickte Waa-<lb/>
ren</hi> fortdauernd nicht unbedeutende Geld-Summen<lb/>
in das Ausland gehen, &#x2014; und eben&#x017F;o ko&#x0364;nnten durch<lb/><hi rendition="#g">Stroh-Geflechte</hi> ver&#x017F;chiedener Art ohne Zweifel<lb/>
bedeutende Summen, welche man dafu&#x0364;r außer Lands<lb/>
zu &#x017F;chicken pflegt, um &#x017F;o mehr im Lande behalten wer-<lb/>
den, als das dazu erforderliche Material (das Rog-<lb/>
gen&#x017F;troh) u&#x0364;berall zu erhalten i&#x017F;t, die Werkzeuge keinen<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[45/0055] zu deren Hervorbringung im Lande Clima und Boden geeignet ſind, und welche unbeſcha- det der Production der fuͤr den inlaͤndiſchen Bedarf er- forderlichen Natur-Erzeugniſſe in groͤßerer Menge, im Ueberfluſſe, im Lande erzeugt werden koͤnnen, im Lande ſelbſt bis auf das Aeußerſte ver- arbeitet, und dadurch nicht nur die großen Summen, welche fuͤr dergleichen Artikel oft unnoͤthigerweiſe in das Ausland verſchickt werden, im Lande behalten, ſondern eben ſo große Summen vielleicht aus dem Auslande bezogen werden. — Hieher gehoͤren z. B. die verſchiedenen Verarbeitungs-Arten der Schaf- wolle, — und beſonders des Flachſes und Han- fes, eines vaterlaͤndiſchen Produkts, zu deſſen vor- theilhaftem Anbau Clima und Boden an den meiſten Orten ſo ſehr geeignet ſind; mit den ans dieſem Pro- dukte im Lande gefertigten Garnen, Leinwanden, und uͤbrigen Fabrikaten wurde fruͤher ein hoͤchſt eintraͤglicher Handel in das Ausland getrieben, und da nicht zu erwarten iſt, daß der ſo allgemeine Verbrauch der lin- nenen Stoffe ſich jemals bedeutend vermindern werde, die Herſtellung derſelben durch Maſchinen aber ſchwe- rer, als bey anderen Artikeln zu bewerkſtelligen zu ſeyn ſcheint, ſo duͤrfte dieſe Beſchaͤftigungs-Quelle wohl ſpaͤter als ſo manche andere verſiegen. — So ſollen auch fuͤr ausgenaͤhete und geſtickte Waa- ren fortdauernd nicht unbedeutende Geld-Summen in das Ausland gehen, — und ebenſo koͤnnten durch Stroh-Geflechte verſchiedener Art ohne Zweifel bedeutende Summen, welche man dafuͤr außer Lands zu ſchicken pflegt, um ſo mehr im Lande behalten wer- den, als das dazu erforderliche Material (das Rog- genſtroh) uͤberall zu erhalten iſt, die Werkzeuge keinen

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/schmidlin_kinderindustrie_1821
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/schmidlin_kinderindustrie_1821/55
Zitationshilfe: Schmidlin, Johann Gottlieb: Ueber öffentliche Kinder-Industrie-Anstalten überhaupt, und insbesondere in Württemberg. Stuttgart, 1821, S. 45. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/schmidlin_kinderindustrie_1821/55>, abgerufen am 27.02.2024.