Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Spener, Philipp Jakob: Der innerliche und geistliche Friede. Frankfurt (Main), 1686.

Bild:
<< vorherige Seite

vollkommen zu werden: so bittet nicht nur
Paulus 1. Thessal. 5/ 23. Er aber der
GOTT deß friedens heilige euch
durch und durch/ und euer Geist
gantz/ samt der seele und leib/ müße
behalten werden unsträfflich/ auff
die zukunfft unsers HErrn JESU
CHristi:
sondern er thut auch diese tröst.
liche versicherung v. 24. Getreu ist er/
der euch ruffet/ welcher wirds auch
thun.
Also bedürfft ihrs nicht zuthun/
die ihr auch dazu viel zuschwach seyd/ son-
dern er wird es thun. Fürchten wir uns
vor den versuchungen/ die uns betreffen
mögen/ und uns etwa zu starck werden
dürfften: so ruffet abermal Paulus seinen
Corinthiern/ (die er dazu gerad vorher vor
dem fall gewarnet/) 1. Corinth. 10/ 13.
GOtt ist getreu/ der euch nicht läs-
set versuchen über euer vermögen/
sondern machet/ daß die versuchung
so ein ende gewinne/ daß ihrs kön-
net ertragen.
Diese verheissungen wol
erwogen/ und in das hertz getruckt/ brechen
abermal die gewalt dieser anfechtung/ und
bringen den frieden wieder.

§. 10.

Obwol das heilige Wort Got-

tes

vollkommen zu werden: ſo bittet nicht nur
Paulus 1. Theſſal. 5/ 23. Er aber der
GOTT deß friedens heilige euch
durch und durch/ und euer Geiſt
gantz/ ſamt der ſeele und leib/ muͤße
behalten werden unſtraͤfflich/ auff
die zukunfft unſers HErrn JESU
CHriſti:
ſondern er thut auch dieſe troͤſt.
liche verſicherung v. 24. Getreu iſt er/
der euch ruffet/ welcher wirds auch
thun.
Alſo beduͤrfft ihrs nicht zuthun/
die ihr auch dazu viel zuſchwach ſeyd/ ſon-
dern er wird es thun. Fuͤrchten wir uns
vor den verſuchungen/ die uns betreffen
moͤgen/ und uns etwa zu ſtarck werden
duͤrfften: ſo ruffet abermal Paulus ſeinen
Corinthiern/ (die er dazu gerad vorher vor
dem fall gewarnet/) 1. Corinth. 10/ 13.
GOtt iſt getreu/ der euch nicht laͤſ-
ſet verſuchen uͤber euer vermoͤgen/
ſondern machet/ daß die verſuchung
ſo ein ende gewinne/ daß ihrs koͤn-
net ertragen.
Dieſe verheiſſungen wol
erwogen/ und in das hertz getruckt/ brechen
abermal die gewalt dieſer anfechtung/ und
bringen den frieden wieder.

§. 10.

Obwol das heilige Wort Got-

tes
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0220" n="208"/>
vollkommen zu werden: &#x017F;o bittet nicht nur<lb/>
Paulus 1. The&#x017F;&#x017F;al. 5/ 23. <hi rendition="#fr">Er aber der<lb/>
GOTT deß friedens heilige euch<lb/>
durch und durch/ und euer Gei&#x017F;t<lb/>
gantz/ &#x017F;amt der &#x017F;eele und leib/ mu&#x0364;ße<lb/>
behalten werden un&#x017F;tra&#x0364;fflich/ auff<lb/>
die zukunfft un&#x017F;ers HErrn JESU<lb/>
CHri&#x017F;ti:</hi> &#x017F;ondern er thut auch die&#x017F;e tro&#x0364;&#x017F;t.<lb/>
liche ver&#x017F;icherung v. 24. <hi rendition="#fr">Getreu i&#x017F;t er/<lb/>
der euch ruffet/ welcher wirds auch<lb/>
thun.</hi> Al&#x017F;o bedu&#x0364;rfft ihrs nicht zuthun/<lb/>
die ihr auch dazu viel zu&#x017F;chwach &#x017F;eyd/ &#x017F;on-<lb/>
dern er wird es thun. Fu&#x0364;rchten wir uns<lb/>
vor den ver&#x017F;uchungen/ die uns betreffen<lb/>
mo&#x0364;gen/ und uns etwa zu &#x017F;tarck werden<lb/>
du&#x0364;rfften: &#x017F;o ruffet abermal Paulus &#x017F;einen<lb/>
Corinthiern/ (die er dazu gerad vorher vor<lb/>
dem fall gewarnet/) 1. Corinth. 10/ 13.<lb/><hi rendition="#fr">GOtt i&#x017F;t getreu/ der euch nicht la&#x0364;&#x017F;-<lb/>
&#x017F;et ver&#x017F;uchen u&#x0364;ber euer vermo&#x0364;gen/<lb/>
&#x017F;ondern machet/ daß die ver&#x017F;uchung<lb/>
&#x017F;o ein ende gewinne/ daß ihrs ko&#x0364;n-<lb/>
net ertragen.</hi> Die&#x017F;e verhei&#x017F;&#x017F;ungen wol<lb/>
erwogen/ und in das hertz getruckt/ brechen<lb/>
abermal die gewalt die&#x017F;er anfechtung/ und<lb/>
bringen den frieden wieder.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>§. 10.</head>
          <p>Obwol das heilige Wort Got-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">tes</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[208/0220] vollkommen zu werden: ſo bittet nicht nur Paulus 1. Theſſal. 5/ 23. Er aber der GOTT deß friedens heilige euch durch und durch/ und euer Geiſt gantz/ ſamt der ſeele und leib/ muͤße behalten werden unſtraͤfflich/ auff die zukunfft unſers HErrn JESU CHriſti: ſondern er thut auch dieſe troͤſt. liche verſicherung v. 24. Getreu iſt er/ der euch ruffet/ welcher wirds auch thun. Alſo beduͤrfft ihrs nicht zuthun/ die ihr auch dazu viel zuſchwach ſeyd/ ſon- dern er wird es thun. Fuͤrchten wir uns vor den verſuchungen/ die uns betreffen moͤgen/ und uns etwa zu ſtarck werden duͤrfften: ſo ruffet abermal Paulus ſeinen Corinthiern/ (die er dazu gerad vorher vor dem fall gewarnet/) 1. Corinth. 10/ 13. GOtt iſt getreu/ der euch nicht laͤſ- ſet verſuchen uͤber euer vermoͤgen/ ſondern machet/ daß die verſuchung ſo ein ende gewinne/ daß ihrs koͤn- net ertragen. Dieſe verheiſſungen wol erwogen/ und in das hertz getruckt/ brechen abermal die gewalt dieſer anfechtung/ und bringen den frieden wieder. §. 10. Obwol das heilige Wort Got- tes

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/spener_friede_1686
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/spener_friede_1686/220
Zitationshilfe: Spener, Philipp Jakob: Der innerliche und geistliche Friede. Frankfurt (Main), 1686, S. 208. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/spener_friede_1686/220>, abgerufen am 18.07.2024.