Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Basilius, Valentinus: De occvlta philosophia. Hrsg. v. Johann Thölde. Leipzig, 1603.

Bild:
<< vorherige Seite


Dem Ehrwir-
digen/ Ehrnvesten/ vnd Wol-
gelarten/ Herrn George Schwalben-

bergk/ des Thumstiffts zu S. Peter zu
Fritzlar in Hessen Cantori vnd
Canonico, meinem groß-
günstigen Herrn vnd
Freund.

EHrwirdiger/ Ehrnvester
vnd Wolgelarter Großgün-
stiger Herr vnd Freund/ es
haben die Alten vor vnser zeit
geschrieben/ das man versten-
digen vnnd vielerfahrnen
Männern/ so deutliche eigentliche erklerung
vnd anzeigung nicht vorgeben/ noch zu ler-
nen auffschreiben darff/ die solches ohne das
durch langwirige experientz/ mühe vnd kosten
vielfaltig erlernet vnd ergründet/ als den jeni-
gen/ so noch in keiner sache geübet noch erfa-
ren/ viel weniger dem meisten theil kundbar.

Wann
A ij


Dem Ehrwir-
digen/ Ehrnveſten/ vnd Wol-
gelarten/ Herrn George Schwalben-

bergk/ des Thumſtiffts zu S. Peter zu
Fritzlar in Heſſen Cantori vnd
Canonico, meinem groß-
guͤnſtigen Herrn vnd
Freund.

EHrwirdiger/ Ehrnveſter
vnd Wolgelarter Großguͤn-
ſtiger Herr vnd Freund/ es
haben die Alten vor vnſer zeit
geſchrieben/ das man verſten-
digen vnnd vielerfahrnen
Maͤnnern/ ſo deutliche eigentliche erklerung
vnd anzeigung nicht vorgeben/ noch zu ler-
nen auffſchreiben darff/ die ſolches ohne das
durch langwirige experientz/ muͤhe vnd koſten
vielfaltig erlernet vnd ergruͤndet/ als den jeni-
gen/ ſo noch in keiner ſache geuͤbet noch erfa-
ren/ viel weniger dem meiſten theil kundbar.

Wann
A ij
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0003"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="dedication">
        <p rendition="#c"><hi rendition="#b">Dem Ehrwir-<lb/>
digen/ Ehrnve&#x017F;ten/ vnd Wol-<lb/>
gelarten/ Herrn George Schwalben-</hi><lb/>
bergk/ des Thum&#x017F;tiffts zu S. Peter zu<lb/>
Fritzlar in He&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">Cantori</hi> vnd<lb/><hi rendition="#aq">Canonico,</hi> meinem groß-<lb/>
gu&#x0364;n&#x017F;tigen Herrn vnd<lb/>
Freund.</p>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head/>
        <p><hi rendition="#in">E</hi><hi rendition="#fr">Hrwirdiger/ Ehrnve&#x017F;ter</hi><lb/>
vnd Wolgelarter Großgu&#x0364;n-<lb/>
&#x017F;tiger Herr vnd Freund/ es<lb/>
haben die Alten vor vn&#x017F;er zeit<lb/>
ge&#x017F;chrieben/ das man ver&#x017F;ten-<lb/>
digen vnnd vielerfahrnen<lb/>
Ma&#x0364;nnern/ &#x017F;o deutliche eigentliche erklerung<lb/>
vnd anzeigung nicht vorgeben/ noch zu ler-<lb/>
nen auff&#x017F;chreiben darff/ die &#x017F;olches ohne das<lb/>
durch langwirige experientz/ mu&#x0364;he vnd ko&#x017F;ten<lb/>
vielfaltig erlernet vnd ergru&#x0364;ndet/ als den jeni-<lb/>
gen/ &#x017F;o noch in keiner &#x017F;ache geu&#x0364;bet noch erfa-<lb/>
ren/ viel weniger dem mei&#x017F;ten theil kundbar.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">A ij</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Wann</fw><lb/>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0003] Dem Ehrwir- digen/ Ehrnveſten/ vnd Wol- gelarten/ Herrn George Schwalben- bergk/ des Thumſtiffts zu S. Peter zu Fritzlar in Heſſen Cantori vnd Canonico, meinem groß- guͤnſtigen Herrn vnd Freund. EHrwirdiger/ Ehrnveſter vnd Wolgelarter Großguͤn- ſtiger Herr vnd Freund/ es haben die Alten vor vnſer zeit geſchrieben/ das man verſten- digen vnnd vielerfahrnen Maͤnnern/ ſo deutliche eigentliche erklerung vnd anzeigung nicht vorgeben/ noch zu ler- nen auffſchreiben darff/ die ſolches ohne das durch langwirige experientz/ muͤhe vnd koſten vielfaltig erlernet vnd ergruͤndet/ als den jeni- gen/ ſo noch in keiner ſache geuͤbet noch erfa- ren/ viel weniger dem meiſten theil kundbar. Wann A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Der Kommentar auf dem Titelblatt "Jtzo gantz newe… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_occulta_1603
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_occulta_1603/3
Zitationshilfe: Basilius, Valentinus: De occvlta philosophia. Hrsg. v. Johann Thölde. Leipzig, 1603, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/valentinus_occulta_1603/3>, abgerufen am 22.10.2021.