Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Aristoteles und Athen. Bd. 2. Berlin, 1893.

Bild:
<< vorherige Seite

Bevölkerung von Acharnai.
ist, Acharnai besonders wolhabend (durch den krieg dann stark verarmt)
und die zahl besonders hoch gegriffen, so wird man zwar zugeben, dass
sie zum fundamente genauerer berechnung sehr wenig taugt, aber dass
Thukydides sie geschrieben hat, muss man auch zugeben.

Die überlieferung ist besser, aber Athen ist auch grösser gewesen,
als vor 20 jahren angenommen ward. o trosas iasetai; aber nur
wer verwunden kann, kann heilen. nicht die buchstabengläubige im-
potenz, sondern die kritik und die fortschreitende geschichtliche forschung
restituirt die überlieferung und die grösse Athens.




14*

Bevölkerung von Acharnai.
ist, Acharnai besonders wolhabend (durch den krieg dann stark verarmt)
und die zahl besonders hoch gegriffen, so wird man zwar zugeben, daſs
sie zum fundamente genauerer berechnung sehr wenig taugt, aber daſs
Thukydides sie geschrieben hat, muſs man auch zugeben.

Die überlieferung ist besser, aber Athen ist auch gröſser gewesen,
als vor 20 jahren angenommen ward. ὁ τϱώσας ἰάσεται; aber nur
wer verwunden kann, kann heilen. nicht die buchstabengläubige im-
potenz, sondern die kritik und die fortschreitende geschichtliche forschung
restituirt die überlieferung und die gröſse Athens.




14*
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0221" n="211"/><fw place="top" type="header">Bevölkerung von Acharnai.</fw><lb/>
ist, Acharnai besonders wolhabend (durch den krieg dann stark verarmt)<lb/>
und die zahl besonders hoch gegriffen, so wird man zwar zugeben, da&#x017F;s<lb/>
sie zum fundamente genauerer berechnung sehr wenig taugt, aber da&#x017F;s<lb/>
Thukydides sie geschrieben hat, mu&#x017F;s man auch zugeben.</p><lb/>
          <p>Die überlieferung ist besser, aber Athen ist auch grö&#x017F;ser gewesen,<lb/>
als vor 20 jahren angenommen ward. &#x1F41; &#x03C4;&#x03F1;&#x03CE;&#x03C3;&#x03B1;&#x03C2; &#x1F30;&#x03AC;&#x03C3;&#x03B5;&#x03C4;&#x03B1;&#x03B9;; aber nur<lb/>
wer verwunden kann, kann heilen. nicht die buchstabengläubige im-<lb/>
potenz, sondern die kritik und die fortschreitende geschichtliche forschung<lb/>
restituirt die überlieferung und die grö&#x017F;se Athens.</p>
        </div><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <fw place="bottom" type="sig">14*</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[211/0221] Bevölkerung von Acharnai. ist, Acharnai besonders wolhabend (durch den krieg dann stark verarmt) und die zahl besonders hoch gegriffen, so wird man zwar zugeben, daſs sie zum fundamente genauerer berechnung sehr wenig taugt, aber daſs Thukydides sie geschrieben hat, muſs man auch zugeben. Die überlieferung ist besser, aber Athen ist auch gröſser gewesen, als vor 20 jahren angenommen ward. ὁ τϱώσας ἰάσεται; aber nur wer verwunden kann, kann heilen. nicht die buchstabengläubige im- potenz, sondern die kritik und die fortschreitende geschichtliche forschung restituirt die überlieferung und die gröſse Athens. 14*

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wilamowitz_aristoteles02_1893
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wilamowitz_aristoteles02_1893/221
Zitationshilfe: Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Aristoteles und Athen. Bd. 2. Berlin, 1893, S. 211. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wilamowitz_aristoteles02_1893/221>, abgerufen am 08.05.2021.