Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710.

Bild:
<< vorherige Seite

von den Mathem. Schrifften.
zu unterrichten: wozu das Miethens
Werck dienlich.

§. 4. Alles was nur von Geschütze/ des-
sen man sich im Kriege bedienet/ erfunden
worden/ hat sehr accurat beschrieben und
vorgezeichnet Surirey de Saint Remy in sei-
nen Memoires d' Artillerie. Die beste
Edition ist zu Paris 1707 in Reg. 4 (4
Alph. 17 Bogen Tabb. 196) heraus kom-
men und vermehrter als die andern.

§. 5. Absonderlich ist denen/ welche ger-
ne was kurtzes und gutes von der Artillerie
haben wollen/ der gründliche Unterricht
von der Artillerie
zu recommendiren/ der
zu Hamburg 1699. in 8. aus dem Holländi-
schen übersetzt worden. (10 Bog. Tabb. 61/4
Bog.) und den berühmten Coehorn zu seinem
Autore hat.

§. 6. Man kan auch hieher des Blondell
L' Art de jetter les Bombes
(A Paris
1683
in 4) ziehen/ welche ins Teutsche übersetzt zu
Sultzbach 1686 in 8. gedruckt worden/ und
die einige Schrifft in dieser Materie ist/ die
Mathematisch ausgeführet worden. Jn-
gleichen muß hier des Lamberti Lambion
Bau-Practica nicht vergessen werden
(Wien 1696 in 8. mit verschiedenen Kupfern)
darinnen ausführlicher als anderswo von
den Minen gehandelt wird.

Das 6. Capitel.
Von der Fortification.
§. 1.
E e 3

von den Mathem. Schrifften.
zu unterrichten: wozu das Miethens
Werck dienlich.

§. 4. Alles was nur von Geſchuͤtze/ deſ-
ſen man ſich im Kriege bedienet/ erfunden
worden/ hat ſehr accurat beſchrieben und
vorgezeichnet Surirey de Saint Remy in ſei-
nen Memoires d’ Artillerie. Die beſte
Edition iſt zu Paris 1707 in Reg. 4 (4
Alph. 17 Bogen Tabb. 196) heraus kom-
men und vermehrter als die andern.

§. 5. Abſonderlich iſt denen/ welche ger-
ne was kurtzes und gutes von der Artillerie
haben wollen/ der gruͤndliche Unterricht
von der Artillerie
zu recommendiren/ der
zu Hamburg 1699. in 8. aus dem Hollaͤndi-
ſchen uͤberſetzt worden. (10 Bog. Tabb.
Bog.) und den beruͤhmten Cœhorn zu ſeinem
Autore hat.

§. 6. Man kan auch hieher des Blondell
L’ Art de jetter les Bombes
(A Paris
1683
in 4) ziehen/ welche ins Teutſche uͤberſetzt zu
Sultzbach 1686 in 8. gedruckt worden/ und
die einige Schrifft in dieſer Materie iſt/ die
Mathematiſch ausgefuͤhret worden. Jn-
gleichen muß hier des Lamberti Lambion
Bau-Practica nicht vergeſſen werden
(Wien 1696 in 8. mit verſchiedenen Kupfern)
darinnen ausfuͤhrlicher als anderswo von
den Minen gehandelt wird.

Das 6. Capitel.
Von der Fortification.
§. 1.
E e 3
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0471" n="437"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">von den Mathem. Schrifften.</hi></fw><lb/>
zu unterrichten: wozu das <hi rendition="#fr">Miethens</hi><lb/>
Werck dienlich.</p><lb/>
          <p>§. 4. Alles was nur von Ge&#x017F;chu&#x0364;tze/ de&#x017F;-<lb/>
&#x017F;en man &#x017F;ich im Kriege bedienet/ erfunden<lb/>
worden/ hat &#x017F;ehr <hi rendition="#aq">accurat</hi> be&#x017F;chrieben und<lb/>
vorgezeichnet <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Surirey de Saint Remy</hi></hi> in &#x017F;ei-<lb/>
nen <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Memoires d&#x2019; Artillerie.</hi></hi> Die be&#x017F;te<lb/><hi rendition="#aq">Edition</hi> i&#x017F;t zu Paris 1707 in Reg. 4 (4<lb/>
Alph. 17 Bogen <hi rendition="#aq">Tabb.</hi> 196) heraus kom-<lb/>
men und vermehrter als die andern.</p><lb/>
          <p>§. 5. Ab&#x017F;onderlich i&#x017F;t denen/ welche ger-<lb/>
ne was kurtzes und gutes von der Artillerie<lb/>
haben wollen/ <hi rendition="#fr">der gru&#x0364;ndliche Unterricht<lb/>
von der Artillerie</hi> zu <hi rendition="#aq">recommendir</hi>en/ der<lb/>
zu Hamburg 1699. in 8. aus dem Holla&#x0364;ndi-<lb/>
&#x017F;chen u&#x0364;ber&#x017F;etzt worden. (10 Bog. <hi rendition="#aq">Tabb.</hi><lb/>
Bog.) und den beru&#x0364;hmten <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">C&#x0153;horn</hi></hi> zu &#x017F;einem<lb/><hi rendition="#aq">Autore</hi> hat.</p><lb/>
          <p>§. 6. Man kan auch hieher des <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Blondell<lb/>
L&#x2019; Art de jetter les Bombes</hi> (A Paris</hi> 1683<lb/>
in 4) ziehen/ welche ins Teut&#x017F;che u&#x0364;ber&#x017F;etzt zu<lb/>
Sultzbach 1686 in 8. gedruckt worden/ und<lb/>
die einige Schrifft in die&#x017F;er Materie i&#x017F;t/ die<lb/>
Mathemati&#x017F;ch ausgefu&#x0364;hret worden. Jn-<lb/>
gleichen muß hier des <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Lamberti Lambion</hi></hi><lb/>
Bau-<hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Practica</hi></hi> nicht verge&#x017F;&#x017F;en werden<lb/>
(Wien 1696 in 8. mit ver&#x017F;chiedenen Kupfern)<lb/>
darinnen ausfu&#x0364;hrlicher als anderswo von<lb/>
den Minen gehandelt wird.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Das 6. Capitel.<lb/>
Von der Fortification.</hi> </head><lb/>
          <fw place="bottom" type="sig">E e 3</fw>
          <fw place="bottom" type="catch">§. 1.</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[437/0471] von den Mathem. Schrifften. zu unterrichten: wozu das Miethens Werck dienlich. §. 4. Alles was nur von Geſchuͤtze/ deſ- ſen man ſich im Kriege bedienet/ erfunden worden/ hat ſehr accurat beſchrieben und vorgezeichnet Surirey de Saint Remy in ſei- nen Memoires d’ Artillerie. Die beſte Edition iſt zu Paris 1707 in Reg. 4 (4 Alph. 17 Bogen Tabb. 196) heraus kom- men und vermehrter als die andern. §. 5. Abſonderlich iſt denen/ welche ger- ne was kurtzes und gutes von der Artillerie haben wollen/ der gruͤndliche Unterricht von der Artillerie zu recommendiren/ der zu Hamburg 1699. in 8. aus dem Hollaͤndi- ſchen uͤberſetzt worden. (10 Bog. Tabb. 6¼ Bog.) und den beruͤhmten Cœhorn zu ſeinem Autore hat. §. 6. Man kan auch hieher des Blondell L’ Art de jetter les Bombes (A Paris 1683 in 4) ziehen/ welche ins Teutſche uͤberſetzt zu Sultzbach 1686 in 8. gedruckt worden/ und die einige Schrifft in dieſer Materie iſt/ die Mathematiſch ausgefuͤhret worden. Jn- gleichen muß hier des Lamberti Lambion Bau-Practica nicht vergeſſen werden (Wien 1696 in 8. mit verſchiedenen Kupfern) darinnen ausfuͤhrlicher als anderswo von den Minen gehandelt wird. Das 6. Capitel. Von der Fortification. §. 1. E e 3

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/471
Zitationshilfe: Wolff, Christian von: Der Anfangs-Gründe Aller Mathematischen Wiessenschaften. Bd. 4. Halle (Saale), 1710. , S. 437. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/wolff_anfangsgruende04_1710/471>, abgerufen am 22.07.2024.