Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite
Die 58. Frag.
Was wird für eine Ordnung der Bücher
des alten Testaments gehalten?

JN des Pagnini Lateinischer Ver-
dolmetschung/ wird dise Ordnung
gehalten 1. die Bücher Mosis/ 2. Jo-
suae/ 3. der Richter/ 4. Ruth/ 5. zwey Bücher
Samuels/ 6. zwey Bücher der Königen/ 7. zwey
der Chronick/ 8. 1. Esdrae/ 9. eins Nehemiae
(Hiob) 10. Psalter/ 11. Sprichwörter/ 12. Pre-
diger Salomonis/ 13. Hohelied Sal. 14. E-
saias/ 15. Jeremias/ mit den Klagliedern/ 15.
Ezechiel/ 16. Daniel/ 17. und die zwölff kleinere
Propheten. Und diese allein seyn Canonisch:
Die übrigen hin und wider eingebracht/ haben
nicht gleiches Ansehen mit den vorgehenden/ als
die übrigen Bücher Esdrae/ Tobias/ Judith/ die
Weißheit/ Syrach/ Baruch/ und die Bücher
der Maccabaeer &c. Jn dem Hebraeischen aber
wird dise Ordnung der bewehrten Bücher gehal-
ten im 1. Theil seyn die 5. Bücher Mosis mit
dem Anhang der Festbücher; das hohe Lied/
Ruth/ Klaglieder/ Prediger/ und das Buech
Esther. Jm 2. Theil/ oder Abtheilung/ seyn
Josua/ der Richter. 2. Samuelis/ und sovil der
Könige. Jn der dritten die größere/ und kleinere
Propheten. Die Größere/ als Esaias/ Jere-
mias/ Ezechiel/ (dann die Thalmudici den Da-

niel
Die 58. Frag.
Was wird fuͤr eine Ordnung der Buͤcher
des alten Teſtaments gehalten?

JN des Pagnini Lateiniſcher Ver-
dolmetſchung/ wird diſe Ordnung
gehalten 1. die Buͤcher Moſis/ 2. Jo-
ſuæ/ 3. der Richter/ 4. Ruth/ 5. zwey Buͤcher
Samuels/ 6. zwey Buͤcher der Koͤnigen/ 7. zwey
der Chronick/ 8. 1. Eſdræ/ 9. eins Nehemiæ
(Hiob) 10. Pſalter/ 11. Sprichwoͤrter/ 12. Pre-
diger Salomonis/ 13. Hohelied Sal. 14. E-
ſaias/ 15. Jeremias/ mit den Klagliedern/ 15.
Ezechiel/ 16. Daniel/ 17. und die zwoͤlff kleinere
Propheten. Und dieſe allein ſeyn Canoniſch:
Die uͤbrigen hin und wider eingebracht/ haben
nicht gleiches Anſehen mit den vorgehenden/ als
die uͤbrigen Buͤcher Esdræ/ Tobias/ Judith/ die
Weißheit/ Syrach/ Baruch/ und die Buͤcher
der Maccabæer &c. Jn dem Hebræiſchen aber
wird diſe Ordnung der bewehrten Buͤcher gehal-
ten im 1. Theil ſeyn die 5. Buͤcher Moſis mit
dem Anhang der Feſtbuͤcher; das hohe Lied/
Ruth/ Klaglieder/ Prediger/ und das Buech
Eſther. Jm 2. Theil/ oder Abtheilung/ ſeyn
Joſua/ der Richter. 2. Samuelis/ und ſovil der
Koͤnige. Jn der dritten die groͤßere/ und kleinere
Propheten. Die Groͤßere/ als Eſaias/ Jere-
mias/ Ezechiel/ (dann die Thalmudici den Da-

niel
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0324" n="300"/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#fr">Die 58. Frag.</hi><lb/><hi rendition="#b">Was wird fu&#x0364;r eine Ordnung der Bu&#x0364;cher</hi><lb/>
des alten Te&#x017F;taments gehalten?</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">J</hi><hi rendition="#fr">N des <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Pagnini</hi></hi> Lateini&#x017F;cher Ver-</hi><lb/>
dolmet&#x017F;chung/ wird di&#x017F;e Ordnung<lb/>
gehalten 1. die Bu&#x0364;cher Mo&#x017F;is/ 2. Jo-<lb/>
&#x017F;u<hi rendition="#aq">æ/</hi> 3. der Richter/ 4. Ruth/ 5. zwey Bu&#x0364;cher<lb/>
Samuels/ 6. zwey Bu&#x0364;cher der Ko&#x0364;nigen/ 7. zwey<lb/>
der Chronick/ 8. 1. E&#x017F;dr<hi rendition="#aq">æ/</hi> 9. eins Nehemi<hi rendition="#aq">æ</hi><lb/>
(Hiob) 10. P&#x017F;alter/ 11. Sprichwo&#x0364;rter/ 12. Pre-<lb/>
diger Salomonis/ 13. Hohelied Sal. 14. E-<lb/>
&#x017F;aias/ 15. Jeremias/ mit den Klagliedern/ 15.<lb/>
Ezechiel/ 16. Daniel/ 17. und die zwo&#x0364;lff kleinere<lb/>
Propheten. Und die&#x017F;e allein &#x017F;eyn Canoni&#x017F;ch:<lb/>
Die u&#x0364;brigen hin und wider eingebracht/ haben<lb/>
nicht gleiches An&#x017F;ehen mit den vorgehenden/ als<lb/>
die u&#x0364;brigen Bu&#x0364;cher Esdr<hi rendition="#aq">æ/</hi> Tobias/ Judith/ die<lb/>
Weißheit/ Syrach/ Baruch/ und die Bu&#x0364;cher<lb/>
der Maccab<hi rendition="#aq">æ</hi>er <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">&amp;c.</hi></hi> Jn dem Hebr<hi rendition="#aq">æ</hi>i&#x017F;chen aber<lb/>
wird di&#x017F;e Ordnung der bewehrten Bu&#x0364;cher gehal-<lb/>
ten im 1. Theil &#x017F;eyn die 5. Bu&#x0364;cher Mo&#x017F;is mit<lb/>
dem Anhang der Fe&#x017F;tbu&#x0364;cher; das hohe Lied/<lb/>
Ruth/ Klaglieder/ Prediger/ und das Buech<lb/>
E&#x017F;ther. Jm 2. Theil/ oder Abtheilung/ &#x017F;eyn<lb/>
Jo&#x017F;ua/ der Richter. 2. Samuelis/ und &#x017F;ovil der<lb/>
Ko&#x0364;nige. Jn der dritten die gro&#x0364;ßere/ und kleinere<lb/>
Propheten. Die Gro&#x0364;ßere/ als E&#x017F;aias/ Jere-<lb/>
mias/ Ezechiel/ (dann die <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Thalmudici</hi></hi> den Da-<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">niel</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[300/0324] Die 58. Frag. Was wird fuͤr eine Ordnung der Buͤcher des alten Teſtaments gehalten? JN des Pagnini Lateiniſcher Ver- dolmetſchung/ wird diſe Ordnung gehalten 1. die Buͤcher Moſis/ 2. Jo- ſuæ/ 3. der Richter/ 4. Ruth/ 5. zwey Buͤcher Samuels/ 6. zwey Buͤcher der Koͤnigen/ 7. zwey der Chronick/ 8. 1. Eſdræ/ 9. eins Nehemiæ (Hiob) 10. Pſalter/ 11. Sprichwoͤrter/ 12. Pre- diger Salomonis/ 13. Hohelied Sal. 14. E- ſaias/ 15. Jeremias/ mit den Klagliedern/ 15. Ezechiel/ 16. Daniel/ 17. und die zwoͤlff kleinere Propheten. Und dieſe allein ſeyn Canoniſch: Die uͤbrigen hin und wider eingebracht/ haben nicht gleiches Anſehen mit den vorgehenden/ als die uͤbrigen Buͤcher Esdræ/ Tobias/ Judith/ die Weißheit/ Syrach/ Baruch/ und die Buͤcher der Maccabæer &c. Jn dem Hebræiſchen aber wird diſe Ordnung der bewehrten Buͤcher gehal- ten im 1. Theil ſeyn die 5. Buͤcher Moſis mit dem Anhang der Feſtbuͤcher; das hohe Lied/ Ruth/ Klaglieder/ Prediger/ und das Buech Eſther. Jm 2. Theil/ oder Abtheilung/ ſeyn Joſua/ der Richter. 2. Samuelis/ und ſovil der Koͤnige. Jn der dritten die groͤßere/ und kleinere Propheten. Die Groͤßere/ als Eſaias/ Jere- mias/ Ezechiel/ (dann die Thalmudici den Da- niel

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/324
Zitationshilfe: Zeiller, Martin: Centvria IV. Variarvm Quæstionvm. Bd. 4. Ulm, 1660, S. 300. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeiller_centuria04_1660/324>, abgerufen am 11.04.2021.