Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690.

Bild:
<< vorherige Seite

Gebet
leite sie durch den Schutz deiner heiligen
Engel auff allen ihren Wegen. O HErr
JEsu Christe/ der du bist die Weißheit
GOttes/ durch welche die Könige regie-
ren/ verleihe deine Gnade/ daß wir alle-
samt diese deine heilige Ordnung erken-
nen und unserer lieben Obrigkeit schuldi-
gen Gehorsamleisten: Du himmlischer
Friedens-Fürst/ gib Gnade/ daß wir un-
ter unserer Obrigkeit Schutz und Schirm
ein geruhiges/ stilles und friedsames Le-
ben führen mögen in aller Gottseligkeit
und Erbarkeit. O heiliger Geist/ der du
bist ein Geist der Stärcke und der Kraft/
rüste unsere liebe Obrigkeit aus mit
Weißheit und Stärcke/ daß sie ihr hohes
Amt recht führe/ gib Ihr Fürstliche Ge-
dancken/ getreue Räthe/ heilsame An-
schläge/ dadurch die Ehre deines göttli-
chen Nahmens und unsere als Untertha-
nen zeitliche und ewige Wohlfahrt gesu-
chet und befördert werde/ Amen.

Gebet frommer Christlicher Ehe- und
Hauß-Leute/ um Seegen zu ihrer Hauß-
haltung und Kinderzucht.
Güti-

Gebet
leite ſie durch den Schutz deiner heiligen
Engel auff allen ihren Wegen. O HErr
JEſu Chriſte/ der du biſt die Weißheit
GOttes/ durch welche die Koͤnige regie-
ren/ verleihe deine Gnade/ daß wir alle-
ſamt dieſe deine heilige Ordnung erken-
nen und unſerer lieben Obrigkeit ſchuldi-
gen Gehorſamleiſten: Du himmliſcher
Friedens-Fuͤrſt/ gib Gnade/ daß wir un-
ter unſerer Obrigkeit Schutz und Schirm
ein geruhiges/ ſtilles und friedſames Le-
ben fuͤhren moͤgen in aller Gottſeligkeit
und Erbarkeit. O heiliger Geiſt/ der du
biſt ein Geiſt der Staͤrcke und der Kraft/
ruͤſte unſere liebe Obrigkeit aus mit
Weißheit und Staͤrcke/ daß ſie ihr hohes
Amt recht fuͤhre/ gib Ihr Fuͤrſtliche Ge-
dancken/ getreue Raͤthe/ heilſame An-
ſchlaͤge/ dadurch die Ehre deines goͤttli-
chen Nahmens und unſere als Untertha-
nen zeitliche und ewige Wohlfahrt geſu-
chet und befoͤrdert werde/ Amen.

Gebet frommer Chriſtlicher Ehe- und
Hauß-Leute/ um Seegen zu ihrer Hauß-
haltung und Kinderzucht.
Guͤti-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0162" n="130"/><fw place="top" type="header">Gebet</fw><lb/>
leite &#x017F;ie durch den Schutz deiner heiligen<lb/>
Engel auff allen ihren Wegen. O HErr<lb/>
JE&#x017F;u Chri&#x017F;te/ der du bi&#x017F;t die Weißheit<lb/>
GOttes/ durch welche die Ko&#x0364;nige regie-<lb/>
ren/ verleihe deine Gnade/ daß wir alle-<lb/>
&#x017F;amt die&#x017F;e deine heilige Ordnung erken-<lb/>
nen und un&#x017F;erer lieben Obrigkeit &#x017F;chuldi-<lb/>
gen Gehor&#x017F;amlei&#x017F;ten: Du himmli&#x017F;cher<lb/>
Friedens-Fu&#x0364;r&#x017F;t/ gib Gnade/ daß wir un-<lb/>
ter un&#x017F;erer Obrigkeit Schutz und Schirm<lb/>
ein geruhiges/ &#x017F;tilles und fried&#x017F;ames Le-<lb/>
ben fu&#x0364;hren mo&#x0364;gen in aller Gott&#x017F;eligkeit<lb/>
und Erbarkeit. O heiliger Gei&#x017F;t/ der du<lb/>
bi&#x017F;t ein Gei&#x017F;t der Sta&#x0364;rcke und der Kraft/<lb/>
ru&#x0364;&#x017F;te un&#x017F;ere liebe Obrigkeit aus mit<lb/>
Weißheit und Sta&#x0364;rcke/ daß &#x017F;ie ihr hohes<lb/>
Amt recht fu&#x0364;hre/ gib Ihr Fu&#x0364;r&#x017F;tliche Ge-<lb/>
dancken/ getreue Ra&#x0364;the/ heil&#x017F;ame An-<lb/>
&#x017F;chla&#x0364;ge/ dadurch die Ehre deines go&#x0364;ttli-<lb/>
chen Nahmens und un&#x017F;ere als Untertha-<lb/>
nen zeitliche und ewige Wohlfahrt ge&#x017F;u-<lb/>
chet und befo&#x0364;rdert werde/ Amen.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>Gebet frommer Chri&#x017F;tlicher Ehe- und<lb/>
Hauß-Leute/ um Seegen zu ihrer Hauß-<lb/>
haltung und Kinderzucht.</head><lb/>
            <fw place="bottom" type="catch">Gu&#x0364;ti-</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[130/0162] Gebet leite ſie durch den Schutz deiner heiligen Engel auff allen ihren Wegen. O HErr JEſu Chriſte/ der du biſt die Weißheit GOttes/ durch welche die Koͤnige regie- ren/ verleihe deine Gnade/ daß wir alle- ſamt dieſe deine heilige Ordnung erken- nen und unſerer lieben Obrigkeit ſchuldi- gen Gehorſamleiſten: Du himmliſcher Friedens-Fuͤrſt/ gib Gnade/ daß wir un- ter unſerer Obrigkeit Schutz und Schirm ein geruhiges/ ſtilles und friedſames Le- ben fuͤhren moͤgen in aller Gottſeligkeit und Erbarkeit. O heiliger Geiſt/ der du biſt ein Geiſt der Staͤrcke und der Kraft/ ruͤſte unſere liebe Obrigkeit aus mit Weißheit und Staͤrcke/ daß ſie ihr hohes Amt recht fuͤhre/ gib Ihr Fuͤrſtliche Ge- dancken/ getreue Raͤthe/ heilſame An- ſchlaͤge/ dadurch die Ehre deines goͤttli- chen Nahmens und unſere als Untertha- nen zeitliche und ewige Wohlfahrt geſu- chet und befoͤrdert werde/ Amen. Gebet frommer Chriſtlicher Ehe- und Hauß-Leute/ um Seegen zu ihrer Hauß- haltung und Kinderzucht. Guͤti-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalitaͤt des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemaͤß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/162
Zitationshilfe: [N.N.]: Zeitzisches Hand- und Gebet-Buch. Leipzig, 1690, S. 130. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zeitz_gebetbuch_1690/162>, abgerufen am 13.07.2024.