Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite

Tägliches Morgen-gebätt
in alle warheit geleitet/ so wirstu mich nach
weiters auff den rechten wegen und stägen
zu begleiten wissen: Biß ich endlichen auch zu
seiner zeit in deiner krafft durch Christum Je-
sum unsern Heiland/ alß den einigen weg zum
vatter/ räisen werde zu jhm in das himmlische
vatterland/ Amen.

Tägliches Morgen-gebätt
Eines Reisenden.
Christlicher Wunsch.
Der Allmächtige Gott und vatter/ führe mich
sein Kind/ bej der rechten hand auff allen ord-
entlichen Stägen.
Christus Jesus/ der himmlische Gleitsman/ erkwike
mich durch sein holdselig Gespräch auff allen
meinen Beruffs-wegen.
Gott der heilige Geist leite und stärke mich mit sei-
nem Göttlichen Trost/ daß ich nicht abtrette
von den ordentlichen Stägen nach jrgends
weiche von meinen heilsamen Beruffs-wegen.

ALlmächtiger/ ewiger Gott durch
dessen krafft alle ding erhalten/ durch
dessen fürsichtigkeit alle ding regieret werden/
der du nicht allein auff dem unebnen Land/
sondern auch auff dem wilden Meer sichern
weg geben und schaffen kanst. Jch rüffe dich
an abermalen bej meinem auffstehen und auß-
gehen/ daß du meinen gang von oben herab

segn-

Taͤgliches Morgen-gebaͤtt
in alle warheit geleitet/ ſo wirſtu mich nach
weiters auff den rechten wegen und ſtaͤgen
zu begleiten wiſſen: Biß ich endlichen auch zu
ſeiner zeit in deiner krafft durch Chriſtum Je-
ſum unſern Heiland/ alß den einigen weg zum
vatter/ raͤiſen werde zu jhm in das him̃liſche
vatterland/ Amen.

Taͤgliches Morgen-gebaͤtt
Eines Reiſenden.
Chriſtlicher Wunſch.
Der Allmaͤchtige Gott und vatter/ fuͤhre mich
ſein Kind/ bej der rechten hand auff allen ord-
entlichen Staͤgen.
Chriſtus Jeſus/ der him̃liſche Gleitsman/ erkwike
mich durch ſein holdſelig Geſpraͤch auff allen
meinen Beruffs-wegen.
Gott der heilige Geiſt leite und ſtaͤrke mich mit ſei-
nem Goͤttlichen Troſt/ daß ich nicht abtrette
von den ordentlichen Staͤgen nach jrgends
weiche von meinen heilſamen Beruffs-wegen.

ALlmaͤchtiger/ ewiger Gott durch
deſſen krafft alle ding erhalten/ durch
deſſen fürſichtigkeit alle ding regieret werden/
der du nicht allein auff dem unebnen Land/
ſondern auch auff dem wilden Meer ſichern
weg geben und ſchaffen kanſt. Jch ruͤffe dich
an abermalen bej meinem auffſtehen und auß-
gehen/ daß du meinen gang von oben herab

ſegn-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0233" n="220"/><fw place="top" type="header">Ta&#x0364;gliches Morgen-geba&#x0364;tt</fw><lb/>
in alle warheit geleitet/ &#x017F;o wir&#x017F;tu mich nach<lb/>
weiters auff den rechten wegen und &#x017F;ta&#x0364;gen<lb/>
zu begleiten wi&#x017F;&#x017F;en: Biß ich endlichen auch zu<lb/>
&#x017F;einer zeit in deiner krafft durch Chri&#x017F;tum Je-<lb/>
&#x017F;um un&#x017F;ern Heiland/ alß den einigen weg zum<lb/>
vatter/ ra&#x0364;i&#x017F;en werde zu jhm in das him&#x0303;li&#x017F;che<lb/>
vatterland/ Amen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head>Ta&#x0364;gliches Morgen-geba&#x0364;tt<lb/>
Eines Rei&#x017F;enden.</head><lb/>
          <div n="3">
            <head>Chri&#x017F;tlicher Wun&#x017F;ch.</head><lb/>
            <lg type="poem">
              <l>Der Allma&#x0364;chtige Gott und vatter/ fu&#x0364;hre mich</l><lb/>
              <l>&#x017F;ein Kind/ bej der rechten hand auff allen ord-</l><lb/>
              <l>entlichen Sta&#x0364;gen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg type="poem">
              <l>Chri&#x017F;tus Je&#x017F;us/ der him&#x0303;li&#x017F;che Gleitsman/ erkwike</l><lb/>
              <l>mich durch &#x017F;ein hold&#x017F;elig Ge&#x017F;pra&#x0364;ch auff allen</l><lb/>
              <l>meinen Beruffs-wegen.</l>
            </lg><lb/>
            <lg type="poem">
              <l>Gott der heilige Gei&#x017F;t leite und &#x017F;ta&#x0364;rke mich mit &#x017F;ei-</l><lb/>
              <l>nem Go&#x0364;ttlichen Tro&#x017F;t/ daß ich nicht abtrette</l><lb/>
              <l>von den ordentlichen Sta&#x0364;gen nach jrgends</l><lb/>
              <l>weiche von meinen heil&#x017F;amen Beruffs-wegen.</l>
            </lg><lb/>
            <p><hi rendition="#in">A</hi>Llma&#x0364;chtiger/ ewiger Gott durch<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en krafft alle ding erhalten/ durch<lb/>
de&#x017F;&#x017F;en für&#x017F;ichtigkeit alle ding regieret werden/<lb/>
der du nicht allein auff dem unebnen Land/<lb/>
&#x017F;ondern auch auff dem wilden Meer &#x017F;ichern<lb/>
weg geben und &#x017F;chaffen kan&#x017F;t. Jch ru&#x0364;ffe dich<lb/>
an abermalen bej meinem auff&#x017F;tehen und auß-<lb/>
gehen/ daß du meinen gang von oben herab<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">&#x017F;egn-</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[220/0233] Taͤgliches Morgen-gebaͤtt in alle warheit geleitet/ ſo wirſtu mich nach weiters auff den rechten wegen und ſtaͤgen zu begleiten wiſſen: Biß ich endlichen auch zu ſeiner zeit in deiner krafft durch Chriſtum Je- ſum unſern Heiland/ alß den einigen weg zum vatter/ raͤiſen werde zu jhm in das him̃liſche vatterland/ Amen. Taͤgliches Morgen-gebaͤtt Eines Reiſenden. Chriſtlicher Wunſch. Der Allmaͤchtige Gott und vatter/ fuͤhre mich ſein Kind/ bej der rechten hand auff allen ord- entlichen Staͤgen. Chriſtus Jeſus/ der him̃liſche Gleitsman/ erkwike mich durch ſein holdſelig Geſpraͤch auff allen meinen Beruffs-wegen. Gott der heilige Geiſt leite und ſtaͤrke mich mit ſei- nem Goͤttlichen Troſt/ daß ich nicht abtrette von den ordentlichen Staͤgen nach jrgends weiche von meinen heilſamen Beruffs-wegen. ALlmaͤchtiger/ ewiger Gott durch deſſen krafft alle ding erhalten/ durch deſſen fürſichtigkeit alle ding regieret werden/ der du nicht allein auff dem unebnen Land/ ſondern auch auff dem wilden Meer ſichern weg geben und ſchaffen kanſt. Jch ruͤffe dich an abermalen bej meinem auffſtehen und auß- gehen/ daß du meinen gang von oben herab ſegn-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalität des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/233
Zitationshilfe: Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660, S. 220. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/233>, abgerufen am 19.05.2024.