Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite
Grosse Freüde über der Gebure Jesu Christ[i]


Grosse Freüde
Uber der Geburt Jesu
Christi.

EHresej Gott in der Hö-
he/ Friede auff erden/ und den menschen
ein wolgefallen. Dir unserm Gott geben wir
billich allein Ehre/ dann du hast deine warheit
treülich gehalten. Deß weibes samen ist kom-
men/ der der schlangen den kopff zertretten/
und in welchem alle völker auff erden gesegnet
werden sollen. Die Rüte vom Stamm Jsaj ist
auffgangen/ und ein zweig auß seiner wurzel
hat frucht gebracht: die himmel haben von oben
getreüffelt/ und die wolken gerechtigkeit gereg-
net: die hülffe auß Zion ist über Jsrael ge-
kommen: eine Jungfrau hat einen Sohn ge-
bohren/ den König des Fridens/ einen men-
schen der Gott der Herr ist. O welch ein an-
genehme zeit/ welch ein Tag des heils. O ein
Tag guter Bottschafft! Diß ist der Tag den
der Herr gemachet hat/ da uns Liecht und
Freüde/ Wonne und Ehre kommen ist/ Ehre
sej GOtt in der Höhe/ dann ein ewige gnade
ist uns auffgangen. Gott ist offenbaret im

fleisch
Groſſe Freüde über der Gebure Jeſu Chriſt[i]


Groſſe Freuͤde
Uber der Geburt Jeſu
Chriſti.

EHreſej Gott in der Hoͤ-
he/ Friede auff erden/ und den menſchen
ein wolgefallen. Dir unſerm Gott geben wir
billich allein Ehre/ dann du haſt deine warheit
treülich gehalten. Deß weibes ſamen iſt kom-
men/ der der ſchlangen den kopff zertretten/
und in welchem alle voͤlker auff erden geſegnet
werden ſollen. Die Ruͤte vom Stam̃ Jſaj iſt
auffgangen/ und ein zweig auß ſeiner wurzel
hat frucht gebracht: die him̃el haben von oben
getreüffelt/ und die wolken gerechtigkeit gereg-
net: die hülffe auß Zion iſt über Jſrael ge-
kommen: eine Jungfrau hat einen Sohn ge-
bohren/ den Koͤnig des Fridens/ einen men-
ſchen der Gott der Herꝛ iſt. O welch ein an-
genehme zeit/ welch ein Tag des heils. O ein
Tag guter Bottſchafft! Diß iſt der Tag den
der Herꝛ gemachet hat/ da uns Liecht und
Freüde/ Wonne und Ehre kom̃en iſt/ Ehre
ſej GOtt in der Hoͤhe/ dann ein ewige gnade
iſt uns auffgangen. Gott iſt offenbaret im

fleiſch
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0289" n="276"/>
        <fw place="top" type="header">Gro&#x017F;&#x017F;e Freüde über der Gebure Je&#x017F;u Chri&#x017F;t<supplied>i</supplied></fw><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
        <div n="2">
          <head>Gro&#x017F;&#x017F;e Freu&#x0364;de<lb/>
Uber der Geburt Je&#x017F;u<lb/>
Chri&#x017F;ti.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">E</hi>Hre&#x017F;ej Gott in der Ho&#x0364;-<lb/>
he/ Friede auff erden/ und den men&#x017F;chen<lb/>
ein wolgefallen. Dir un&#x017F;erm Gott geben wir<lb/>
billich allein Ehre/ dann du ha&#x017F;t deine warheit<lb/>
treülich gehalten. Deß weibes &#x017F;amen i&#x017F;t kom-<lb/>
men/ der der &#x017F;chlangen den kopff zertretten/<lb/>
und in welchem alle vo&#x0364;lker auff erden ge&#x017F;egnet<lb/>
werden &#x017F;ollen. Die Ru&#x0364;te vom Stam&#x0303; J&#x017F;aj i&#x017F;t<lb/>
auffgangen/ und ein zweig auß &#x017F;einer wurzel<lb/>
hat frucht gebracht: die him&#x0303;el haben von oben<lb/>
getreüffelt/ und die wolken gerechtigkeit gereg-<lb/>
net: die hülffe auß Zion i&#x017F;t über J&#x017F;rael ge-<lb/>
kommen: eine Jungfrau hat einen Sohn ge-<lb/>
bohren/ den Ko&#x0364;nig des Fridens/ einen men-<lb/>
&#x017F;chen der Gott der Her&#xA75B; i&#x017F;t. O welch ein an-<lb/>
genehme zeit/ welch ein Tag des heils. O ein<lb/>
Tag guter Bott&#x017F;chafft! Diß i&#x017F;t der Tag den<lb/>
der Her&#xA75B; gemachet hat/ da uns Liecht und<lb/>
Freüde/ Wonne und Ehre kom&#x0303;en i&#x017F;t/ Ehre<lb/>
&#x017F;ej GOtt in der Ho&#x0364;he/ dann ein ewige gnade<lb/>
i&#x017F;t uns auffgangen. Gott i&#x017F;t offenbaret im<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">flei&#x017F;ch</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[276/0289] Groſſe Freüde über der Gebure Jeſu Chriſti Groſſe Freuͤde Uber der Geburt Jeſu Chriſti. EHreſej Gott in der Hoͤ- he/ Friede auff erden/ und den menſchen ein wolgefallen. Dir unſerm Gott geben wir billich allein Ehre/ dann du haſt deine warheit treülich gehalten. Deß weibes ſamen iſt kom- men/ der der ſchlangen den kopff zertretten/ und in welchem alle voͤlker auff erden geſegnet werden ſollen. Die Ruͤte vom Stam̃ Jſaj iſt auffgangen/ und ein zweig auß ſeiner wurzel hat frucht gebracht: die him̃el haben von oben getreüffelt/ und die wolken gerechtigkeit gereg- net: die hülffe auß Zion iſt über Jſrael ge- kommen: eine Jungfrau hat einen Sohn ge- bohren/ den Koͤnig des Fridens/ einen men- ſchen der Gott der Herꝛ iſt. O welch ein an- genehme zeit/ welch ein Tag des heils. O ein Tag guter Bottſchafft! Diß iſt der Tag den der Herꝛ gemachet hat/ da uns Liecht und Freüde/ Wonne und Ehre kom̃en iſt/ Ehre ſej GOtt in der Hoͤhe/ dann ein ewige gnade iſt uns auffgangen. Gott iſt offenbaret im fleiſch

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalität des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/289
Zitationshilfe: Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660, S. 276. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/289>, abgerufen am 21.05.2024.