Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660.

Bild:
<< vorherige Seite
Von der himmelfahrt Jesu Christi.
Triumf
und herrlichkeit gläubiger seelen
auß der
Himmelfahrt Jesu Christi.

OHerr Jesu Christe! du
ewiger Sohn Gottes! Du Heiland
aller Welt! Du König deß Himmels und der
Erden! Du großmächtigster Sigsherr/ und
Uberwinder aller unser Feinde! Du bist nach
vollbrachtem werk der Erlösung von den tod-
ten aufferstanden: Du hast dich ganzer vier-
zig tage lang durch mancherlej erweisung le-
bendig erzeiget: Deinen jüngern/ wie sie sich
verhalten sollen/ befelch getahn: Du hast die-
selbe gesegnet/ und bist also in ihrer gegen-
wart/ da sie solches mit verwunderung ange-
sehen/ gen Himmel gefahren: Du hast das
gefängnuß gefangen geführet/ und dem men-
schen Gaben gegeben: Du hast außgezogen
die Fürstenthumm und Gewaltigen/ und sie
schau getragen offentlich/ und einen Triumf
auß jhnen gemachet/ durch sich selbst: Dir
ist gegeben aller Gewalt im Himmel und auff
Erden: Du bist gesezt zur rechten deines
ewigen Vaters im Himmel/ über alles was

ge-
T iiij
Von der himmelfahrt Jeſu Chriſti.
Triumf
und herꝛlichkeit glaͤubiger ſeelen
auß der
Him̃elfahrt Jeſu Chriſti.

OHerꝛ Jeſu Chriſte! du
ewiger Sohn Gottes! Du Heiland
aller Welt! Du Koͤnig deß Himmels und der
Erden! Du großmaͤchtigſter Sigsherꝛ/ und
Uberwinder aller unſer Feinde! Du biſt nach
vollbrachtem werk der Erloͤſung von den tod-
ten aufferſtanden: Du haſt dich ganzer vier-
zig tage lang durch mancherlej erweiſung le-
bendig erzeiget: Deinen jüngern/ wie ſie ſich
verhalten ſollen/ befelch getahn: Du haſt die-
ſelbe geſegnet/ und biſt alſo in ihrer gegen-
wart/ da ſie ſolches mit verwunderung ange-
ſehen/ gen Himmel gefahren: Du haſt das
gefaͤngnuß gefangen gefuͤhret/ und dem men-
ſchen Gaben gegeben: Du haſt außgezogen
die Fuͤrſtenthum̃ und Gewaltigen/ und ſie
ſchau getragen offentlich/ und einen Triumf
auß jhnen gemachet/ durch ſich ſelbſt: Dir
iſt gegeben aller Gewalt im Himmel und auff
Erden: Du biſt geſezt zur rechten deines
ewigen Vaters im Himmel/ über alles was

ge-
T iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0308" n="295"/>
        <fw place="top" type="header">Von der himmelfahrt Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti.</fw><lb/>
        <div n="2">
          <head>Triumf<lb/>
und her&#xA75B;lichkeit gla&#x0364;ubiger &#x017F;eelen<lb/>
auß der<lb/>
Him&#x0303;elfahrt Je&#x017F;u Chri&#x017F;ti.</head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">O</hi>Her&#xA75B; Je&#x017F;u Chri&#x017F;te! du<lb/>
ewiger Sohn Gottes! Du Heiland<lb/>
aller Welt! Du Ko&#x0364;nig deß Himmels und der<lb/>
Erden! Du großma&#x0364;chtig&#x017F;ter Sigsher&#xA75B;/ und<lb/>
Uberwinder aller un&#x017F;er Feinde! Du bi&#x017F;t nach<lb/>
vollbrachtem werk der Erlo&#x0364;&#x017F;ung von den tod-<lb/>
ten auffer&#x017F;tanden: Du ha&#x017F;t dich ganzer vier-<lb/>
zig tage lang durch mancherlej erwei&#x017F;ung le-<lb/>
bendig erzeiget: Deinen jüngern/ wie &#x017F;ie &#x017F;ich<lb/>
verhalten &#x017F;ollen/ befelch getahn: Du ha&#x017F;t die-<lb/>
&#x017F;elbe ge&#x017F;egnet/ und bi&#x017F;t al&#x017F;o in ihrer gegen-<lb/>
wart/ da &#x017F;ie &#x017F;olches mit verwunderung ange-<lb/>
&#x017F;ehen/ gen Himmel gefahren: Du ha&#x017F;t das<lb/>
gefa&#x0364;ngnuß gefangen gefu&#x0364;hret/ und dem men-<lb/>
&#x017F;chen Gaben gegeben: Du ha&#x017F;t außgezogen<lb/>
die Fu&#x0364;r&#x017F;tenthum&#x0303; und Gewaltigen/ und &#x017F;ie<lb/>
&#x017F;chau getragen offentlich/ und einen Triumf<lb/>
auß jhnen gemachet/ durch &#x017F;ich &#x017F;elb&#x017F;t: Dir<lb/>
i&#x017F;t gegeben aller Gewalt im Himmel und auff<lb/>
Erden: Du bi&#x017F;t ge&#x017F;ezt zur rechten deines<lb/>
ewigen Vaters im Himmel/ über alles was<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">T iiij</fw><fw place="bottom" type="catch">ge-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[295/0308] Von der himmelfahrt Jeſu Chriſti. Triumf und herꝛlichkeit glaͤubiger ſeelen auß der Him̃elfahrt Jeſu Chriſti. OHerꝛ Jeſu Chriſte! du ewiger Sohn Gottes! Du Heiland aller Welt! Du Koͤnig deß Himmels und der Erden! Du großmaͤchtigſter Sigsherꝛ/ und Uberwinder aller unſer Feinde! Du biſt nach vollbrachtem werk der Erloͤſung von den tod- ten aufferſtanden: Du haſt dich ganzer vier- zig tage lang durch mancherlej erweiſung le- bendig erzeiget: Deinen jüngern/ wie ſie ſich verhalten ſollen/ befelch getahn: Du haſt die- ſelbe geſegnet/ und biſt alſo in ihrer gegen- wart/ da ſie ſolches mit verwunderung ange- ſehen/ gen Himmel gefahren: Du haſt das gefaͤngnuß gefangen gefuͤhret/ und dem men- ſchen Gaben gegeben: Du haſt außgezogen die Fuͤrſtenthum̃ und Gewaltigen/ und ſie ſchau getragen offentlich/ und einen Triumf auß jhnen gemachet/ durch ſich ſelbſt: Dir iſt gegeben aller Gewalt im Himmel und auff Erden: Du biſt geſezt zur rechten deines ewigen Vaters im Himmel/ über alles was ge- T iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Matthias Boenig, Benjamin Fiechter, Susanne Haaf, Li Xang: Bearbeitung und strukturelle Auszeichnung der durch die Grepect GmbH bereitgestellten Texttranskription. (2023-05-24T12:24:22Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Britt-Marie Schuster, Alexander Geyken, Susanne Haaf, Christopher Georgi, Frauke Thielert, Linda Kirsten, t.evo: Die Evolution von komplexen Textmustern: Aufbau eines Korpus historischer Zeitungen zur Untersuchung der Mehrdimensionalität des Textmusterwandels

Weitere Informationen:

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/308
Zitationshilfe: Zesen, Philip von: Neues Buß- und Gebätt-buch. Schaffhausen, 1660, S. 295. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/zesen_gebetbuch_1660/308>, abgerufen am 30.05.2024.