Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Barthisius, Henoch: Summa Christiani hominis gloria. Breslau, 1613.

Bild:
<< vorherige Seite

EDle/ Ehrenveste/ Hoch vnd Wol-
gelährte/ Großgünstige Herren/
vnd lieben Freunde/ Auch Edle/
Vielehrentugendreiche liebe Fraw Rosina.
Wir Christen gehen nicht mit vnsern ver-
storbenen vmb/ wie der Heydnischen Völ-
cker etliche gethan/ welche jhre Todten ins
Meer gesenckt/ auch nicht wie die Griechen
vnd Römer vorzeiten/ die jhre Todten ver-
brennet/ vnd die Asche in besondere Gefässe
auffgehaben: Sondern wir Christen haben
diese gewonheit/ daß wir vnsere Todten
begraben/ vnnd in die Erde verscharren.
Vnd hat solche gewonheit jhren vrsprung
vnd anfang von keinem Menschen; sondern
von Gott selbst/ da er zu Adam vnserm er-
Genes. 3.sten Vater gesprochen: Du bist Erden/ vnd
solst widerumb zu Erden werden. Welches
auch der weyse Man Syrach befihlet im 38.
Syr. 38.Mein Kind/ wenn dir jemand stirbet/ so be-
weine jhn/ vnd verhülle seinen Leib gebühr-
licher weise/ vnd bestatte jhn ehrlich zu Gra-

be.

EDle/ Ehrenveſte/ Hoch vnd Wol-
gelaͤhrte/ Großguͤnſtige Herren/
vnd lieben Freunde/ Auch Edle/
Vielehrentugendreiche liebe Fraw Roſina.
Wir Chriſten gehen nicht mit vnſern ver-
ſtorbenen vmb/ wie der Heydniſchen Voͤl-
cker etliche gethan/ welche jhre Todten ins
Meer geſenckt/ auch nicht wie die Griechen
vnd Roͤmer vorzeiten/ die jhre Todten ver-
brennet/ vnd die Aſche in beſondere Gefaͤſſe
auffgehaben: Sondern wir Chriſten haben
dieſe gewonheit/ daß wir vnſere Todten
begraben/ vnnd in die Erde verſcharren.
Vnd hat ſolche gewonheit jhren vrſprung
vnd anfang von keinem Menſchen; ſondern
von Gott ſelbſt/ da er zu Adam vnſerm er-
Geneſ. 3.ſten Vater geſprochen: Du biſt Erden/ vnd
ſolſt widerumb zu Erden werden. Welches
auch der weyſe Man Syrach befihlet im 38.
Syr. 38.Mein Kind/ wenn dir jemand ſtirbet/ ſo be-
weine jhn/ vnd verhuͤlle ſeinen Leib gebuͤhr-
licher weiſe/ vnd beſtatte jhn ehrlich zu Gra-

be.
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0004"/>
      <div type="preface" n="1">
        <p><hi rendition="#in">E</hi>Dle/ Ehrenve&#x017F;te/ Hoch vnd Wol-<lb/>
gela&#x0364;hrte/ Großgu&#x0364;n&#x017F;tige Herren/<lb/>
vnd lieben Freunde/ Auch Edle/<lb/>
Vielehrentugendreiche liebe Fraw Ro&#x017F;ina.<lb/>
Wir Chri&#x017F;ten gehen nicht mit vn&#x017F;ern ver-<lb/>
&#x017F;torbenen vmb/ wie der Heydni&#x017F;chen Vo&#x0364;l-<lb/>
cker etliche gethan/ welche jhre Todten ins<lb/>
Meer ge&#x017F;enckt/ auch nicht wie die Griechen<lb/>
vnd Ro&#x0364;mer vorzeiten/ die jhre Todten ver-<lb/>
brennet/ vnd die A&#x017F;che in be&#x017F;ondere Gefa&#x0364;&#x017F;&#x017F;e<lb/>
auffgehaben: Sondern wir Chri&#x017F;ten haben<lb/>
die&#x017F;e gewonheit/ daß wir vn&#x017F;ere Todten<lb/>
begraben/ vnnd in die Erde ver&#x017F;charren.<lb/>
Vnd hat &#x017F;olche gewonheit jhren vr&#x017F;prung<lb/>
vnd anfang von keinem Men&#x017F;chen; &#x017F;ondern<lb/>
von Gott &#x017F;elb&#x017F;t/ da er zu Adam vn&#x017F;erm er-<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Gene&#x017F;.</hi> 3.</note>&#x017F;ten Vater ge&#x017F;prochen: Du bi&#x017F;t Erden/ vnd<lb/>
&#x017F;ol&#x017F;t widerumb zu Erden werden. Welches<lb/>
auch der wey&#x017F;e Man Syrach befihlet im 38.<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Syr.</hi> 38.</note>Mein Kind/ wenn dir jemand &#x017F;tirbet/ &#x017F;o be-<lb/>
weine jhn/ vnd verhu&#x0364;lle &#x017F;einen Leib gebu&#x0364;hr-<lb/>
licher wei&#x017F;e/ vnd be&#x017F;tatte jhn ehrlich zu Gra-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">be.</fw><lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0004] EDle/ Ehrenveſte/ Hoch vnd Wol- gelaͤhrte/ Großguͤnſtige Herren/ vnd lieben Freunde/ Auch Edle/ Vielehrentugendreiche liebe Fraw Roſina. Wir Chriſten gehen nicht mit vnſern ver- ſtorbenen vmb/ wie der Heydniſchen Voͤl- cker etliche gethan/ welche jhre Todten ins Meer geſenckt/ auch nicht wie die Griechen vnd Roͤmer vorzeiten/ die jhre Todten ver- brennet/ vnd die Aſche in beſondere Gefaͤſſe auffgehaben: Sondern wir Chriſten haben dieſe gewonheit/ daß wir vnſere Todten begraben/ vnnd in die Erde verſcharren. Vnd hat ſolche gewonheit jhren vrſprung vnd anfang von keinem Menſchen; ſondern von Gott ſelbſt/ da er zu Adam vnſerm er- ſten Vater geſprochen: Du biſt Erden/ vnd ſolſt widerumb zu Erden werden. Welches auch der weyſe Man Syrach befihlet im 38. Mein Kind/ wenn dir jemand ſtirbet/ ſo be- weine jhn/ vnd verhuͤlle ſeinen Leib gebuͤhr- licher weiſe/ vnd beſtatte jhn ehrlich zu Gra- be. Geneſ. 3. Syr. 38.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/386098
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/386098/4
Zitationshilfe: Barthisius, Henoch: Summa Christiani hominis gloria. Breslau, 1613, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/386098/4>, abgerufen am 29.01.2020.