Am Dienstag, dem 19. November 2019, finden von 9 bis 14 Uhr Wartungsarbeiten an unseren Servern statt. Bitte beachten Sie, dass die DTA-Seiten in dieser Zeit nicht erreichbar sein werden.
Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Neomenius, Johann: Exilii humani Miseria & Consolatio. [Brieg], 1622.

Bild:
<< vorherige Seite

cap. 3. 19.bund hat nur an jhm auch/ wie an allen Adams Kindern/
Syr. 14. 15.müssen exequiret werden. Er ist nach dem gerechten vnnd
heiligen willen Gottes/ den Jüngsthin verstrichenen 21.
Maij/ todes vorblichen/ vnd wird jetzund zu seinem Ruh-
betlein beleitet/ dazu wir vns als Christenleut in zimlicher
mänge/ verfüget haben/ vmb der gewissen frölichen hoff-
nung willen/ die wir durch CHristum haben/ weil Er
Rom. 5. 8.für vnns gestorben ist/ den ewigen todt in sieg ver-
1. Cor. 15.
55.
schlungen vnd durch seine aufferstehung/ die ge-
Rom. 4.
25.
rechtigkeit/ vnnd ewige seligkeit herwieder ge-
bracht/
das wir am ende der Tage auch frölich aus
2. Tim. 1.
10.
dem staube der Erden sollen herfür gehen/ vnd im
Eccles 12.
7.
Himmel für dem Angesichte Gottes/ in ewiger herrligkeit
leben.

Darumb last vns über dem bleich gelben Todtenbildt
1. Cor. 15.
51.
nicht allzu sehr erschrecken/ denn wir sollen verneuret/
vnd dem verklärten leibe vnsers Herren Jesu
Philip. 3.
21.
Christiähnlich gemacht werden/ vnd bey dem Herrn
1. Theßal.
4. 17.
sein allezeit.

Damit aber solcher Trost je mehr vnnd mehr in vns be-
kräfftiget werde/ so lasset vns hertzlich beten.

Vnser Vater.

Textus Psalm: 119. . 19.
Ich

cap. 3. 19.bund hat nur an jhm auch/ wie an allen Adams Kindern/
Syr. 14. 15.muͤſſen exequiret werden. Er iſt nach dem gerechten vnnd
heiligen willen Gottes/ den Juͤngſthin verſtrichenen 21.
Maij/ todes vorblichen/ vnd wird jetzund zu ſeinem Ruh-
betlein beleitet/ dazu wir vns als Chriſtenleut in zimlicher
maͤnge/ verfuͤget haben/ vmb der gewiſſen froͤlichen hoff-
nung willen/ die wir durch CHriſtum haben/ weil Er
Rom. 5. 8.fuͤr vnns geſtorben iſt/ den ewigen todt in ſieg ver-
1. Cor. 15.
55.
ſchlungen vnd durch ſeine aufferſtehung/ die ge-
Rom. 4.
25.
rechtigkeit/ vnnd ewige ſeligkeit herwieder ge-
bracht/
das wir am ende der Tage auch froͤlich aus
2. Tim. 1.
10.
dem ſtaube der Erden ſollen herfuͤr gehen/ vnd im
Eccleſ 12.
7.
Himmel fuͤr dem Angeſichte Gottes/ in ewiger herrligkeit
leben.

Darumb laſt vns uͤber dem bleich gelben Todtenbildt
1. Cor. 15.
51.
nicht allzu ſehr erſchrecken/ denn wir ſollen verneuret/
vnd dem verklaͤrten leibe vnſers Herren Jeſu
Philip. 3.
21.
Chriſtiaͤhnlich gemacht werden/ vñ bey dem Herrn
1. Theßal.
4. 17.
ſein allezeit.

Damit aber ſolcher Troſt je mehr vnnd mehr in vns be-
kraͤfftiget werde/ ſo laſſet vns hertzlich beten.

Vnſer Vater.

Textus Pſalm: 119. ꝟ. 19.
Ich
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="preface" n="2">
          <p><pb facs="#f0006"/><note place="left"><hi rendition="#aq">cap.</hi> 3. 19.</note><hi rendition="#fr">bund</hi> hat nur an jhm auch/ wie an allen Adams Kindern/<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Syr.</hi> 14. 15.</note>mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en <hi rendition="#aq">exequiret</hi> werden. Er i&#x017F;t nach dem gerechten vnnd<lb/>
heiligen willen Gottes/ den Ju&#x0364;ng&#x017F;thin ver&#x017F;trichenen 21.<lb/>
Maij/ todes vorblichen/ vnd wird jetzund zu &#x017F;einem Ruh-<lb/>
betlein beleitet/ dazu wir vns als Chri&#x017F;tenleut in zimlicher<lb/>
ma&#x0364;nge/ verfu&#x0364;get haben/ vmb der gewi&#x017F;&#x017F;en fro&#x0364;lichen hoff-<lb/>
nung willen/ die wir durch CHri&#x017F;tum haben/ weil Er<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 5. 8.</note><hi rendition="#fr">fu&#x0364;r vnns ge&#x017F;torben i&#x017F;t/ den</hi> ewigen <hi rendition="#fr">todt in &#x017F;ieg ver-</hi><lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 15.<lb/>
55.</note><hi rendition="#fr">&#x017F;chlungen</hi> vnd <hi rendition="#fr">durch &#x017F;eine auffer&#x017F;tehung/ die ge-</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Rom.</hi> 4.<lb/>
25.</note><hi rendition="#fr">rechtigkeit/ vnnd ewige &#x017F;eligkeit herwieder ge-<lb/>
bracht/</hi> das wir am ende der Tage auch fro&#x0364;lich <hi rendition="#fr">aus</hi><lb/><note place="left">2. <hi rendition="#aq">Tim.</hi> 1.<lb/>
10.</note><hi rendition="#fr">dem &#x017F;taube der Erden</hi> &#x017F;ollen herfu&#x0364;r gehen/ vnd im<lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Eccle&#x017F;</hi> 12.<lb/>
7.</note>Himmel fu&#x0364;r dem Ange&#x017F;ichte Gottes/ in ewiger herrligkeit<lb/>
leben.</p><lb/>
          <p>Darumb la&#x017F;t vns u&#x0364;ber dem bleich gelben Todtenbildt<lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Cor.</hi> 15.<lb/>
51.</note>nicht allzu &#x017F;ehr er&#x017F;chrecken/ denn wir &#x017F;ollen <hi rendition="#fr">verneuret/</hi><lb/>
vnd dem <hi rendition="#fr">verkla&#x0364;rten leibe vn&#x017F;ers <hi rendition="#k">He</hi>rren <hi rendition="#k">Je</hi>&#x017F;u</hi><lb/><note place="left"><hi rendition="#aq">Philip.</hi> 3.<lb/>
21.</note><hi rendition="#fr">Chri&#x017F;tia&#x0364;hnlich</hi> gemacht werden/ vn&#x0303; <hi rendition="#fr">bey dem Herrn</hi><lb/><note place="left">1. <hi rendition="#aq">Theßal.</hi><lb/>
4. 17.</note><hi rendition="#fr">&#x017F;ein allezeit.</hi></p><lb/>
          <p>Damit aber &#x017F;olcher Tro&#x017F;t je mehr vnnd mehr in vns be-<lb/>
kra&#x0364;fftiget werde/ &#x017F;o la&#x017F;&#x017F;et vns hertzlich beten.</p><lb/>
          <p> <hi rendition="#c"> <hi rendition="#fr">Vn&#x017F;er Vater.</hi> </hi> </p>
        </div><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head><hi rendition="#aq">Textus P&#x017F;alm: 119. &#xA75F;.</hi> 19.</head><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom"> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">I</hi>ch</hi> </fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0006] bund hat nur an jhm auch/ wie an allen Adams Kindern/ muͤſſen exequiret werden. Er iſt nach dem gerechten vnnd heiligen willen Gottes/ den Juͤngſthin verſtrichenen 21. Maij/ todes vorblichen/ vnd wird jetzund zu ſeinem Ruh- betlein beleitet/ dazu wir vns als Chriſtenleut in zimlicher maͤnge/ verfuͤget haben/ vmb der gewiſſen froͤlichen hoff- nung willen/ die wir durch CHriſtum haben/ weil Er fuͤr vnns geſtorben iſt/ den ewigen todt in ſieg ver- ſchlungen vnd durch ſeine aufferſtehung/ die ge- rechtigkeit/ vnnd ewige ſeligkeit herwieder ge- bracht/ das wir am ende der Tage auch froͤlich aus dem ſtaube der Erden ſollen herfuͤr gehen/ vnd im Himmel fuͤr dem Angeſichte Gottes/ in ewiger herrligkeit leben. cap. 3. 19. Syr. 14. 15. Rom. 5. 8. 1. Cor. 15. 55. Rom. 4. 25. 2. Tim. 1. 10. Eccleſ 12. 7. Darumb laſt vns uͤber dem bleich gelben Todtenbildt nicht allzu ſehr erſchrecken/ denn wir ſollen verneuret/ vnd dem verklaͤrten leibe vnſers Herren Jeſu Chriſtiaͤhnlich gemacht werden/ vñ bey dem Herrn ſein allezeit. 1. Cor. 15. 51. Philip. 3. 21. 1. Theßal. 4. 17. Damit aber ſolcher Troſt je mehr vnnd mehr in vns be- kraͤfftiget werde/ ſo laſſet vns hertzlich beten. Vnſer Vater. Textus Pſalm: 119. ꝟ. 19. Ich

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/508305
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/508305/6
Zitationshilfe: Neomenius, Johann: Exilii humani Miseria & Consolatio. [Brieg], 1622, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/508305/6>, abgerufen am 17.11.2019.