Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klärhe, Johannes: Historia Josephs: Bey dem Adelichen vnd Volckreichen Leichbegängnüß. Breslau, 1619.

Bild:
<< vorherige Seite

Jm Ersten: Werden wir hören/
wie Joseph mit grossem Hertzenleid
verlohren worden.

Jm Andern: Wie kümmerlich
vnnd elende es vmb Joseph inn der
frembde gestanden.

Jm Dritten: Wie wünderlich jhn
Gott erhöhet/ vnd mit vnaussprech-
licher Freude seinen Vater wieder hat
ansichtig werden lassen.

ES vermahnet Paulus zun Römern amRom. 12.
12. daß wir sollen gedultig sein in allerley Trüb-
sal/ was vns aber/ neben andern Vrsachen/ zu
solcher Gedult reitzen sol/ lehret der Apostel Petrus in
seiner ersten Epistel im 4. Cap. daß vns nemlich nichts1. Epist. 4.
seltzames wiederfehret/ sondern eben dieselbigen Leyden
sind gegangen/ vnd gehen vber vnser Brüder in der
Welt/ Dannher spricht der Prediger Salomonis im 1.Eccl. 1.
Cap. Geschicht auch etwas davon man sagen könne/ Si-
he/ das ist new? Dann es ist vor auch geschehen in den
vorigen Zeiten/ die vor vns gewesen sind. Solches
köndte durch Exempel erwiesen werden/ aber wir blei-
ben bey kegenwertigem vnverhofftem Todesfall. Die-
ses nun in Gott ruhenden Adelichen Jünglinges/ wel-
chen seine hertzgeliebte vnd betrübte Eltern/ eben wie

Jacob
B ij

Jm Erſten: Werden wir hoͤren/
wie Joſeph mit groſſem Hertzenleid
verlohren worden.

Jm Andern: Wie kuͤmmerlich
vnnd elende es vmb Joſeph inn der
frembde geſtanden.

Jm Dritten: Wie wuͤnderlich jhn
Gott erhoͤhet/ vnd mit vnausſprech-
licher Freude ſeinen Vater wieder hat
anſichtig werden laſſen.

ES vermahnet Paulus zun Roͤmern amRom. 12.
12. daß wir ſollen gedultig ſein in allerley Truͤb-
ſal/ was vns aber/ neben andern Vrſachen/ zu
ſolcher Gedult reitzen ſol/ lehret der Apoſtel Petrus in
ſeiner erſten Epiſtel im 4. Cap. daß vns nemlich nichts1. Epiſt. 4.
ſeltzames wiederfehret/ ſondern eben dieſelbigen Leyden
ſind gegangen/ vnd gehen vber vnſer Bruͤder in der
Welt/ Dañher ſpricht der Prediger Salomonis im 1.Eccl. 1.
Cap. Geſchicht auch etwas davon man ſagen koͤñe/ Si-
he/ das iſt new? Dann es iſt vor auch geſchehen in den
vorigen Zeiten/ die vor vns geweſen ſind. Solches
koͤndte durch Exempel erwieſen werden/ aber wir blei-
ben bey kegenwertigem vnverhofftem Todesfall. Die-
ſes nun in Gott ruhenden Adelichen Juͤnglinges/ wel-
chen ſeine hertzgeliebte vnd betruͤbte Eltern/ eben wie

Jacob
B ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsThanks" n="1">
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <pb facs="#f0011" n="[11]"/>
          <cit>
            <quote>
              <p> <hi rendition="#fr">Jm Er&#x017F;ten: Werden wir ho&#x0364;ren/<lb/>
wie Jo&#x017F;eph mit gro&#x017F;&#x017F;em Hertzenleid<lb/>
verlohren worden.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Jm Andern: Wie ku&#x0364;mmerlich<lb/>
vnnd elende es vmb Jo&#x017F;eph inn der<lb/>
frembde ge&#x017F;tanden.</hi> </p><lb/>
              <p> <hi rendition="#fr">Jm Dritten: Wie wu&#x0364;nderlich jhn<lb/>
Gott erho&#x0364;het/ vnd mit vnaus&#x017F;prech-<lb/>
licher Freude &#x017F;einen Vater wieder hat<lb/>
an&#x017F;ichtig werden la&#x017F;&#x017F;en.</hi> </p>
            </quote>
            <bibl/>
          </cit>
        </div><lb/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head/>
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">E</hi>S vermahnet Paulus zun Ro&#x0364;mern am</hi><note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Rom.</hi></hi> 12.</note><lb/>
12. daß wir &#x017F;ollen gedultig &#x017F;ein in allerley Tru&#x0364;b-<lb/>
&#x017F;al/ was vns aber/ neben andern Vr&#x017F;achen/ zu<lb/>
&#x017F;olcher Gedult reitzen &#x017F;ol/ lehret der Apo&#x017F;tel Petrus in<lb/>
&#x017F;einer er&#x017F;ten Epi&#x017F;tel im 4. Cap. daß vns nemlich nichts<note place="right">1. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Epi&#x017F;t.</hi></hi> 4.</note><lb/>
&#x017F;eltzames wiederfehret/ &#x017F;ondern eben die&#x017F;elbigen Leyden<lb/>
&#x017F;ind gegangen/ vnd gehen vber vn&#x017F;er Bru&#x0364;der in der<lb/>
Welt/ Dan&#x0303;her &#x017F;pricht der Prediger Salomonis im 1.<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Eccl.</hi></hi> 1.</note><lb/>
Cap. Ge&#x017F;chicht auch etwas davon man &#x017F;agen ko&#x0364;n&#x0303;e/ Si-<lb/>
he/ das i&#x017F;t new? Dann es i&#x017F;t vor auch ge&#x017F;chehen in den<lb/>
vorigen Zeiten/ die vor vns gewe&#x017F;en &#x017F;ind. Solches<lb/>
ko&#x0364;ndte durch Exempel erwie&#x017F;en werden/ aber wir blei-<lb/>
ben bey kegenwertigem vnverhofftem Todesfall. Die-<lb/>
&#x017F;es nun in Gott ruhenden Adelichen Ju&#x0364;nglinges/ wel-<lb/>
chen &#x017F;eine hertzgeliebte vnd betru&#x0364;bte Eltern/ eben wie<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">B ij</fw><fw place="bottom" type="catch">Jacob</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[11]/0011] Jm Erſten: Werden wir hoͤren/ wie Joſeph mit groſſem Hertzenleid verlohren worden. Jm Andern: Wie kuͤmmerlich vnnd elende es vmb Joſeph inn der frembde geſtanden. Jm Dritten: Wie wuͤnderlich jhn Gott erhoͤhet/ vnd mit vnausſprech- licher Freude ſeinen Vater wieder hat anſichtig werden laſſen. ES vermahnet Paulus zun Roͤmern am 12. daß wir ſollen gedultig ſein in allerley Truͤb- ſal/ was vns aber/ neben andern Vrſachen/ zu ſolcher Gedult reitzen ſol/ lehret der Apoſtel Petrus in ſeiner erſten Epiſtel im 4. Cap. daß vns nemlich nichts ſeltzames wiederfehret/ ſondern eben dieſelbigen Leyden ſind gegangen/ vnd gehen vber vnſer Bruͤder in der Welt/ Dañher ſpricht der Prediger Salomonis im 1. Cap. Geſchicht auch etwas davon man ſagen koͤñe/ Si- he/ das iſt new? Dann es iſt vor auch geſchehen in den vorigen Zeiten/ die vor vns geweſen ſind. Solches koͤndte durch Exempel erwieſen werden/ aber wir blei- ben bey kegenwertigem vnverhofftem Todesfall. Die- ſes nun in Gott ruhenden Adelichen Juͤnglinges/ wel- chen ſeine hertzgeliebte vnd betruͤbte Eltern/ eben wie Jacob Rom. 12. 1. Epiſt. 4. Eccl. 1. B ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/523619
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/523619/11
Zitationshilfe: Klärhe, Johannes: Historia Josephs: Bey dem Adelichen vnd Volckreichen Leichbegängnüß. Breslau, 1619, S. [11]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/523619/11>, abgerufen am 25.05.2020.