Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699.

Bild:
<< vorherige Seite
Studenten-Kranckheiten
Storax Calamita iedes 11/2. Quentl.
Mastix/ Weyrauch iedes 1. Scrup
Lavendel Blumen/ 3. pugill.
wohl riechende Spanische Massa
guten Theil
geraspelt Rosen Holtz ein wenig.

Mache es zum groben Pulver/ das
giebt einen angenehmen und dem Kopff
zuträglichen Geruch.

V.
Ein gutes Zahn Pulver.
Des weissen Jenischen Streu-
Sand Stein/ der gegen dem
so genannten Teuffels Loch
wächset/ und wohlfeil ist 6. Loth
Calcinirter Pimstein 2. Loth
weissen Weinstein 1. Loth.
Tormentill Wurtz 2. Quentl.
gebraunte Alaun 1. Quentlein.
Vitriol Geist wenig Tropffen
Lavendel/ Rosen und Nelckenöhl
iedes etliche Tropffen
Zibeth 3. biß 4. Gran.
Giebt
Studenten-Kranckheiten
Storax Calamita iedes 1½. Quentl.
Maſtix/ Weyrauch iedes 1. Scrup
Lavendel Blumen/ 3. pugill.
wohl riechende Spaniſche Maſſa
guten Theil
geraſpelt Roſen Holtz ein wenig.

Mache es zum groben Pulver/ das
giebt einen angenehmen und dem Kopff
zutraͤglichen Geruch.

V.
Ein gutes Zahn Pulver.
Des weiſſen Jeniſchen Streu-
Sand Stein/ der gegen dem
ſo genannten Teuffels Loch
waͤchſet/ und wohlfeil iſt 6. Loth
Calcinirter Pimſtein 2. Loth
weiſſen Weinſtein 1. Loth.
Tormentill Wurtz 2. Quentl.
gebraunte Alaun 1. Quentlein.
Vitriol Geiſt wenig Tropffen
Lavendel/ Roſen und Nelckenoͤhl
iedes etliche Tropffen
Zibeth 3. biß 4. Gran.
Giebt
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <list>
            <pb facs="#f0338" n="312"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Studenten-Kranckheiten</hi> </fw><lb/>
            <item><hi rendition="#aq">Storax Calamita</hi> iedes 1½. Quentl.</item><lb/>
            <item>Ma&#x017F;tix/ Weyrauch iedes 1. Scrup</item><lb/>
            <item>Lavendel Blumen/ 3. <hi rendition="#aq">pugill.</hi></item><lb/>
            <item>wohl riechende Spani&#x017F;che <hi rendition="#aq">Ma&#x017F;&#x017F;a</hi></item><lb/>
            <item> <hi rendition="#et">guten Theil</hi> </item><lb/>
            <item>gera&#x017F;pelt Ro&#x017F;en Holtz ein wenig.</item>
          </list><lb/>
          <p>Mache es zum groben Pulver/ das<lb/>
giebt einen angenehmen und dem Kopff<lb/>
zutra&#x0364;glichen Geruch.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#aq">V.</hi> </hi><lb/> <hi rendition="#fr">Ein gutes Zahn Pulver.</hi> </head><lb/>
          <list>
            <item><hi rendition="#aq">&#x211E;</hi> Des wei&#x017F;&#x017F;en Jeni&#x017F;chen Streu-</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#et">Sand Stein/ der gegen dem</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#et">&#x017F;o genannten Teuffels Loch</hi> </item><lb/>
            <item> <hi rendition="#et">wa&#x0364;ch&#x017F;et/ und wohlfeil i&#x017F;t 6. Loth</hi> </item><lb/>
            <item>Calcinirter Pim&#x017F;tein 2. Loth</item><lb/>
            <item>wei&#x017F;&#x017F;en Wein&#x017F;tein 1. Loth.</item><lb/>
            <item>Tormentill Wurtz 2. Quentl.</item><lb/>
            <item>gebraunte Alaun 1. Quentlein.</item><lb/>
            <item>Vitriol Gei&#x017F;t wenig Tropffen</item><lb/>
            <item>Lavendel/ Ro&#x017F;en und Nelckeno&#x0364;hl</item><lb/>
            <item> <hi rendition="#et">iedes etliche Tropffen</hi> </item><lb/>
            <item>Zibeth 3. biß 4. Gran.</item>
          </list><lb/>
          <fw place="bottom" type="catch">Giebt</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[312/0338] Studenten-Kranckheiten Storax Calamita iedes 1½. Quentl. Maſtix/ Weyrauch iedes 1. Scrup Lavendel Blumen/ 3. pugill. wohl riechende Spaniſche Maſſa guten Theil geraſpelt Roſen Holtz ein wenig. Mache es zum groben Pulver/ das giebt einen angenehmen und dem Kopff zutraͤglichen Geruch. V. Ein gutes Zahn Pulver. ℞ Des weiſſen Jeniſchen Streu- Sand Stein/ der gegen dem ſo genannten Teuffels Loch waͤchſet/ und wohlfeil iſt 6. Loth Calcinirter Pimſtein 2. Loth weiſſen Weinſtein 1. Loth. Tormentill Wurtz 2. Quentl. gebraunte Alaun 1. Quentlein. Vitriol Geiſt wenig Tropffen Lavendel/ Roſen und Nelckenoͤhl iedes etliche Tropffen Zibeth 3. biß 4. Gran. Giebt

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/338
Zitationshilfe: Abel, Heinrich Kaspar: Wohlerfahrner Leib-Medicus der Studenten. Leipzig, 1699, S. 312. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/abel_leibmedicus_1699/338>, abgerufen am 23.04.2019.