Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597.

Bild:
<< vorherige Seite
so sich im Monat Augusto zugetragen.

Die Hussärn von Onoch, seind auff 20. diß aber-Die von O-
noch
straif-
fen.

malen auff einem Straiff geweßt/ vnd etliche Türcken
von Erlaw angetroffen/ in die flucht geschlagen 20. le-
bendig/ vnd 16. Köpff/ sampt vielen Rossen/ vnd gros-
sem Gut zu ruck gebracht.

Sachen Nider Vngern betreffend.

NAch dem sich das Christliche Kriegßvolck/ im Lä-Vnser Lä-
ger ruckt
auff Pappa.

ger vnter Altenburg versamlet/ ist auch der Herr
von Eggenberg den 1. diß Monats/ mit dem Geschütz
vnd Arteleria zu Wasser ankommen/ an welchem ort sie
biß auff den 9. diß/ verbliben/ an welchem Tag sie in
24. Tausent zu Roß vnd Fuß starck auffgebrochen/ auff
Raab zugezogen/ vnnd an die Rabnitz kommen/ dar-
über sie für das Geschütz/ schwere Wägen wie auch für
die Reutter vnd Fußvolck Brucken geschlagen/ sein al-
so den 11. diß an die Raab kommen/ darüber sie auch für
die Munition vnd Fußvolck (dann die Reutter durch
das Wasser passieren könden) ein Brucken gemacht.
Als aber Jhre Königkl. Wirden Herren Nadasti/ den200. Janit-
scharn wer-
den bey
Pappa ge-
schlagen.

Herren von Colonitsch neben andern/ von demselben
ort/ nach Pappa/ ob sie was antreffen möchten/ dieselbig
Nacht außgeschickt/ haben sie auff 200. Papparische
Janitscharen getroffen/ sie angesprengt/ bey 80. nider
gehawet/ vnd den Rest gefangen. Wie nun vnser Volck
den 12. diß auffgebrochen/ vnd das Läger/ vngefahr 2.
Meil von Pappa/ bey einem verbrändten vnnd Oeden
Dörfflein/ Moritz Heid genannt/ geschlagen/ vnd Jhr
Königkl. Wird. jetzo zu jhrem Quartier kommen/ fin-
den sie vor dero Gezelt 2. Aga, in die 40. gefangner Ja-
nitscharn/ vnd etliche Köpff/ so jetzt ermelte Herren bey
Pappa gefangen gehabt.

Den
A iij
so sich im Monat Augusto zugetragen.

Die Hussaͤrn von Onoch, seind auff 20. diß aber-Die von O-
noch
straif-
fen.

malen auff einem Straiff geweßt/ vnd etliche Tuͤrcken
von Erlaw angetroffen/ in die flucht geschlagen 20. le-
bendig/ vnd 16. Koͤpff/ sampt vielen Rossen/ vnd gros-
sem Gut zu ruck gebracht.

Sachen Nider Vngern betreffend.

NAch dem sich das Christliche Kriegßvolck/ im Laͤ-Vnser Laͤ-
ger ruckt
auff Pappa.

ger vnter Altenburg versamlet/ ist auch der Herr
von Eggenberg den 1. diß Monats/ mit dem Geschuͤtz
vnd Arteleria zu Wasser ankommen/ an welchem ort sie
biß auff den 9. diß/ verbliben/ an welchem Tag sie in
24. Tausent zu Roß vnd Fuß starck auffgebrochen/ auff
Raab zugezogen/ vnnd an die Rabnitz kommen/ dar-
uͤber sie fuͤr das Geschuͤtz/ schwere Waͤgen wie auch fuͤr
die Reutter vnd Fußvolck Brucken geschlagen/ sein al-
so den 11. diß an die Raab kommen/ daruͤber sie auch fuͤr
die Munition vnd Fußvolck (dann die Reutter durch
das Wasser passieren koͤnden) ein Brucken gemacht.
Als aber Jhre Koͤnigkl. Wirden Herren Nadasti/ den200. Janit-
scharn wer-
den bey
Pappa ge-
schlagen.

Herren von Colonitsch neben andern/ von demselben
ort/ nach Pappa/ ob sie was antreffen moͤchtẽ/ dieselbig
Nacht außgeschickt/ haben sie auff 200. Papparische
Janitscharen getroffen/ sie angesprengt/ bey 80. nider
gehawet/ vnd den Rest gefangen. Wie nun vnser Volck
den 12. diß auffgebrochen/ vnd das Laͤger/ vngefahr 2.
Meil von Pappa/ bey einem verbraͤndten vnnd Oeden
Doͤrfflein/ Moritz Heid genannt/ geschlagen/ vnd Jhr
Koͤnigkl. Wird. jetzo zu jhrem Quartier kommen/ fin-
den sie vor dero Gezelt 2. Aga, in die 40. gefangner Ja-
nitscharn/ vnd etliche Koͤpff/ so jetzt ermelte Herren bey
Pappa gefangen gehabt.

Den
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0129"/>
            <fw type="header" place="top">so sich im Monat Augusto zugetragen.</fw><lb/>
            <p>Die Hussa&#x0364;rn von <hi rendition="#aq">Onoch</hi>, seind auff 20. diß aber-<note place="right">Die von <hi rendition="#aq">O-<lb/>
noch</hi> straif-<lb/>
fen.</note><lb/>
malen auff einem Straiff geweßt/ vnd etliche Tu&#x0364;rcken<lb/>
von Erlaw angetroffen/ in die flucht geschlagen 20. le-<lb/>
bendig/ vnd 16. Ko&#x0364;pff/ sampt vielen Rossen/ vnd gros-<lb/>
sem Gut zu ruck gebracht.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#c"><hi rendition="#in">S</hi>achen Nider Vngern betreffend.</hi> </head><lb/>
            <p><hi rendition="#in">N</hi>Ach dem sich das Christliche Kriegßvolck/ im La&#x0364;-<note place="right">Vnser La&#x0364;-<lb/>
ger ruckt<lb/>
auff Pappa.</note><lb/>
ger vnter Altenburg versamlet/ ist auch der Herr<lb/>
von Eggenberg den 1. diß Monats/ mit dem Geschu&#x0364;tz<lb/>
vnd <hi rendition="#aq">Arteleria</hi> zu Wasser ankommen/ an welchem ort sie<lb/>
biß auff den 9. diß/ verbliben/ an welchem Tag sie in<lb/>
24. Tausent zu Roß vnd Fuß starck auffgebrochen/ auff<lb/>
Raab zugezogen/ vnnd an die Rabnitz kommen/ dar-<lb/>
u&#x0364;ber sie fu&#x0364;r das Geschu&#x0364;tz/ schwere Wa&#x0364;gen wie auch fu&#x0364;r<lb/>
die Reutter vnd Fußvolck Brucken geschlagen/ sein al-<lb/>
so den 11. diß an die Raab kommen/ daru&#x0364;ber sie auch fu&#x0364;r<lb/>
die <hi rendition="#aq">Munition</hi> vnd Fußvolck (dann die Reutter durch<lb/>
das Wasser passieren ko&#x0364;nden) ein Brucken gemacht.<lb/>
Als aber Jhre Ko&#x0364;nigkl. Wirden Herren Nadasti/ den<note place="right">200. Janit-<lb/>
scharn wer-<lb/>
den bey<lb/>
Pappa ge-<lb/>
schlagen.</note><lb/>
Herren von Colonitsch neben andern/ von demselben<lb/>
ort/ nach Pappa/ ob sie was antreffen mo&#x0364;chte&#x0303;/ dieselbig<lb/>
Nacht außgeschickt/ haben sie auff 200. Papparische<lb/>
Janitscharen getroffen/ sie angesprengt/ bey 80. nider<lb/>
gehawet/ vnd den Rest gefangen. Wie nun vnser Volck<lb/>
den 12. diß auffgebrochen/ vnd das La&#x0364;ger/ vngefahr 2.<lb/>
Meil von Pappa/ bey einem verbra&#x0364;ndten vnnd Oeden<lb/>
Do&#x0364;rfflein/ Moritz Heid genannt/ geschlagen/ vnd Jhr<lb/>
Ko&#x0364;nigkl. Wird. jetzo zu jhrem Quartier kommen/ fin-<lb/>
den sie vor dero Gezelt 2. <hi rendition="#aq">Aga</hi>, in die 40. gefangner Ja-<lb/>
nitscharn/ vnd etliche Ko&#x0364;pff/ so jetzt ermelte Herren bey<lb/>
Pappa gefangen gehabt.</p><lb/>
            <fw type="sig" place="bottom">A iij</fw>
            <fw type="catch" place="bottom">Den</fw><lb/>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0129] so sich im Monat Augusto zugetragen. Die Hussaͤrn von Onoch, seind auff 20. diß aber- malen auff einem Straiff geweßt/ vnd etliche Tuͤrcken von Erlaw angetroffen/ in die flucht geschlagen 20. le- bendig/ vnd 16. Koͤpff/ sampt vielen Rossen/ vnd gros- sem Gut zu ruck gebracht. Die von O- noch straif- fen. Sachen Nider Vngern betreffend. NAch dem sich das Christliche Kriegßvolck/ im Laͤ- ger vnter Altenburg versamlet/ ist auch der Herr von Eggenberg den 1. diß Monats/ mit dem Geschuͤtz vnd Arteleria zu Wasser ankommen/ an welchem ort sie biß auff den 9. diß/ verbliben/ an welchem Tag sie in 24. Tausent zu Roß vnd Fuß starck auffgebrochen/ auff Raab zugezogen/ vnnd an die Rabnitz kommen/ dar- uͤber sie fuͤr das Geschuͤtz/ schwere Waͤgen wie auch fuͤr die Reutter vnd Fußvolck Brucken geschlagen/ sein al- so den 11. diß an die Raab kommen/ daruͤber sie auch fuͤr die Munition vnd Fußvolck (dann die Reutter durch das Wasser passieren koͤnden) ein Brucken gemacht. Als aber Jhre Koͤnigkl. Wirden Herren Nadasti/ den Herren von Colonitsch neben andern/ von demselben ort/ nach Pappa/ ob sie was antreffen moͤchtẽ/ dieselbig Nacht außgeschickt/ haben sie auff 200. Papparische Janitscharen getroffen/ sie angesprengt/ bey 80. nider gehawet/ vnd den Rest gefangen. Wie nun vnser Volck den 12. diß auffgebrochen/ vnd das Laͤger/ vngefahr 2. Meil von Pappa/ bey einem verbraͤndten vnnd Oeden Doͤrfflein/ Moritz Heid genannt/ geschlagen/ vnd Jhr Koͤnigkl. Wird. jetzo zu jhrem Quartier kommen/ fin- den sie vor dero Gezelt 2. Aga, in die 40. gefangner Ja- nitscharn/ vnd etliche Koͤpff/ so jetzt ermelte Herren bey Pappa gefangen gehabt. Vnser Laͤ- ger ruckt auff Pappa. 200. Janit- scharn wer- den bey Pappa ge- schlagen. Den A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning, DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Transkription. (2013-05-21T10:00:00Z)
Universitätsbibliothek Gießen: Bereitstellung der Bilddigitalisate (2013-05-21T10:00:00Z)
Stefanie Seim: Konvertierung nach XML gemäß DTA-Basisformat. (2013-05-21T10:00:00Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Tilden werden zum Teil in aufgelöster Form dargestellt.
  • Langes s (ſ) wird als rundes s transkribiert.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/129
Zitationshilfe: Dilbaum, Samuel: ANNVS CHRISTI, 1597. Rorschach, 1597, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/anonym_annus_1597/129>, abgerufen am 24.03.2019.