Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804.

Bild:
<< vorherige Seite

Dritter Aufzug.
Platz in Corioli. Seitwärts ein Tribunal.

Erster Auftritt.
Die Krieger tragen Coriolan auf den Schilden. Attus Tul-
lus. Volturio. Lucumo. Aruntius und die übri-
gen Feldherren stehen umher. Marcus. Bürger von
Corioli.
Die Krieger.
Heil dem Coriolan!
Coriolan.
He, Marcus! Marcus!
Nun vor die Stadt! Den Krieger stellt zum Marsch!
Wir brechen weiter auf, und steh'n vor Rom,
Eh sich in's Meer die Sonne senket.
Die Bürger.
(knieend.)
Gnade!

Dritter Aufzug.
Platz in Corioli. Seitwärts ein Tribunal.

Erſter Auftritt.
Die Krieger tragen Coriolan auf den Schilden. Attus Tul-
lus. Volturio. Lucumo. Aruntius und die übri-
gen Feldherren ſtehen umher. Marcus. Bürger von
Corioli.
Die Krieger.
Heil dem Coriolan!
Coriolan.
He, Marcus! Marcus!
Nun vor die Stadt! Den Krieger ſtellt zum Marſch!
Wir brechen weiter auf, und ſteh’n vor Rom,
Eh ſich in’s Meer die Sonne ſenket.
Die Bürger.
(knieend.)
Gnade!
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0070" n="[62]"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Dritter Aufzug</hi>.</hi> </head><lb/>
        <stage><hi rendition="#g">Platz in Corioli. Seitwärts ein Tribunal</hi>.</stage><lb/>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"><hi rendition="#g">Er&#x017F;ter Auftritt</hi>.</hi> </head><lb/>
          <stage><hi rendition="#g">Die Krieger</hi> tragen Coriolan auf den Schilden. Attus Tul-<lb/>
lus. Volturio. Lucumo. Aruntius und die übri-<lb/>
gen <hi rendition="#g">Feldherren</hi> &#x017F;tehen umher. Marcus. <hi rendition="#g">Bürger</hi> von<lb/>
Corioli.</stage><lb/>
          <sp who="#KRIE">
            <speaker><hi rendition="#g">Die Krieger</hi>.</speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#in">H</hi>eil dem Coriolan!</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#COR">
            <speaker><hi rendition="#g">Coriolan</hi>.</speaker><lb/>
            <p><hi rendition="#et">He, Marcus! Marcus!</hi><lb/>
Nun vor die Stadt! Den Krieger &#x017F;tellt zum Mar&#x017F;ch!<lb/>
Wir brechen weiter auf, und &#x017F;teh&#x2019;n vor Rom,<lb/>
Eh &#x017F;ich in&#x2019;s Meer die Sonne &#x017F;enket.</p>
          </sp><lb/>
          <sp who="#BUE">
            <speaker><hi rendition="#g">Die Bürger</hi>.</speaker><lb/>
            <stage>(knieend.)</stage><lb/>
            <p> <hi rendition="#et">Gnade!</hi> </p>
          </sp><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[62]/0070] Dritter Aufzug. Platz in Corioli. Seitwärts ein Tribunal. Erſter Auftritt. Die Krieger tragen Coriolan auf den Schilden. Attus Tul- lus. Volturio. Lucumo. Aruntius und die übri- gen Feldherren ſtehen umher. Marcus. Bürger von Corioli. Die Krieger. Heil dem Coriolan! Coriolan. He, Marcus! Marcus! Nun vor die Stadt! Den Krieger ſtellt zum Marſch! Wir brechen weiter auf, und ſteh’n vor Rom, Eh ſich in’s Meer die Sonne ſenket. Die Bürger. (knieend.) Gnade!

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/70
Zitationshilfe: Collin, Heinrich Joseph von: Coriolan. Berlin, 1804, S. [62]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/collin_coriolan_1804/70>, abgerufen am 17.02.2019.