Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Berward, Christian: Interpres Phraseologiæ Metallurgicæ. Frankfurt (Main), 1673.

Bild:
<< vorherige Seite
Berg Phrases.
Leicht Gestübe. Jst/ das allein von Kohlen gemacht ist.
Schwer Gestübe. Jst/ von Kohlen und Leim Erden.
Arbeiter und Diener bey den Rammelsbergischen
Bergwercken.
DJeng-Herrn. Sind welche die Ertze Rösten/ diese Gehülffen heissen Rost-
Wänder.
Vorläuffer. Vide supra. Werden auch Schlacken Läuffer genannt.
Schmeltzer.
Rostschütters. Sind so auß der Schmeltzhütten/ den Stein in das Rosthauß
bringen.
Anfrischen. Sind so das Kupffer anfrischen.
Abtreiber.
Gahr Knecht.
Einlieger. Jst/ der Hütten Wächter.
Hüttenvogt. So fleissig Achtung hat/ daß die Ertze zu gut gemacht und recht
durchgearbeitet werden.
Hütten-Reuter. Dirigiret das gantze Hüttenwerck.
Auß Kupffer wird zu Goßlar Messing gemacht.
Processus bey der Messing Hütten/
WAnn sie Messing machen wollen/ so haben sie runde Ofen/ so Brenn- und Schmeltz-
Oefen heissen/ in die Erde gemacht/ da der Wind das Feuer durchlocher/ die unten
im Bock seyn/ und in den Ofen gehen/ treiben kan/ in solchen Oefen setzen sie 8. grosse
Krüge/ lassen dieselbe heiß werden/ schütten alsdann Galmey mit einer Schauffel so sie
transchier nennen darein/ und auffdenselben in einen jeden Topff etliche Pfund Kupf-
fer/ und müssen neun Stund in grossem Feuer stehen.
Bock. Jst/ das Gewölbe unter dem Schmeltzofen/ 2. Der Abfluß und das Mes-
sing/ so sie durch die Krüge lecket/ und in Bock durch die Windlöcher fleust.
Galmey. Jst/ an sich eine lehre Art/ so sich von den Rammelsbergischen Bley-
Ertzen an die Seiten deß Schmeltzofens samlet/ und versetzet das Kupffer nicht allein
in Messing; sondern gibt demselben auch einen Zuwachs/ gestalt 55. Pfund Kupffer 21.
auch wol 22. Pfund Messinges macht. Es wird aber 15. Pfund Galmey mehr als Kupf-
fer genommen/ dieser wird auch auß den alten Hallen gesucht/ massen die Alten solchen
nicht zugebrauchen gewust. NB. Auß den Rammelbergischen Kuffer/ kan kein Mes-
sing gemacht werden; sondern dasselbe wird auß Schweden oder Hessen dahin gebracht.
Jm Hartz am Steuerhall ist eine Zeche so der Prophet Amos genannt wird/ da-
rinnen Kupffer-Ertz bricht/ welches allein zu dem Messing geschickt ist.
Process wie der grüne Victriol gesotten.

WAnn sie den Kupffer-Rauch auß dem Rammelsberge in das Victriol-Hauß ge-
bracht/ ist das seine erste Prob/ daß 1. Tonne wägen/ wann er gut ist/ 21/2 Centner/
auch wohl geringer wägen müssen/ wann er aber nicht gut und zu viel Ertz darunter ist/
kompt das Gewicht auff 4. wohl 5. Centner.

Die-
d iiij
Berg Phraſes.
Leicht Geſtuͤbe. Jſt/ das allein von Kohlen gemacht iſt.
Schwer Geſtuͤbe. Jſt/ von Kohlen und Leim Erden.
Arbeiter und Diener bey den Rammelsbergiſchen
Bergwercken.
DJeng-Herrn. Sind welche die Ertze Roͤſten/ dieſe Gehuͤlffen heiſſen Roſt-
Waͤnder.
Vorlaͤuffer. Vide ſupra. Werden auch Schlacken Laͤuffer genannt.
Schmeltzer.
Roſtſchuͤtters. Sind ſo auß der Schmeltzhuͤtten/ den Stein in das Roſthauß
bringen.
Anfriſchen. Sind ſo das Kupffer anfriſchen.
Abtreiber.
Gahr Knecht.
Einlieger. Jſt/ der Huͤtten Waͤchter.
Huͤttenvogt. So fleiſſig Achtung hat/ daß die Ertze zu gut gemacht und recht
durchgearbeitet werden.
Huͤtten-Reuter. Dirigiret das gantze Huͤttenwerck.
Auß Kupffer wird zu Goßlar Meſſing gemacht.
Proceſſus bey der Meſſing Huͤtten/
WAnn ſie Meſſing machen wollẽ/ ſo haben ſie runde Ofen/ ſo Breñ- und Schmeltz-
Oefen heiſſen/ in die Erde gemacht/ da der Wind das Feuer durchlocher/ die unten
im Bock ſeyn/ und in den Ofen gehen/ treiben kan/ in ſolchen Oefen ſetzen ſie 8. groſſe
Kruͤge/ laſſen dieſelbe heiß werden/ ſchuͤtten alsdann Galmey mit einer Schauffel ſo ſie
tranſchier nennen darein/ und auffdenſelben in einen jeden Topff etliche Pfund Kupf-
fer/ und muͤſſen neun Stund in groſſem Feuer ſtehen.
Bock. Jſt/ das Gewoͤlbe unter dem Schmeltzofen/ 2. Der Abfluß und das Meſ-
ſing/ ſo ſie durch die Krüge lecket/ und in Bock durch die Windloͤcher fleuſt.
Galmey. Jſt/ an ſich eine lehre Art/ ſo ſich von den Rammelsbergiſchen Bley-
Ertzen an die Seiten deß Schmeltzofens ſamlet/ und verſetzet das Kupffer nicht allein
in Meſſing; ſondern gibt demſelben auch einen Zuwachs/ geſtalt 55. Pfund Kupffer 21.
auch wol 22. Pfund Meſſinges macht. Es wird aber 15. Pfund Galmey mehr als Kupf-
fer genommen/ dieſer wird auch auß den alten Hallen geſucht/ maſſen die Alten ſolchen
nicht zugebrauchen gewuſt. NB. Auß den Rammelbergiſchen Kuffer/ kan kein Meſ-
ſing gemacht werden; ſondern daſſelbe wird auß Schweden oder Heſſen dahin gebracht.
Jm Hartz am Steuerhall iſt eine Zeche ſo der Prophet Amos genannt wird/ da-
rinnen Kupffer-Ertz bricht/ welches allein zu dem Meſſing geſchickt iſt.
Proceſs wie der gruͤne Victriol geſotten.

WAnn ſie den Kupffer-Rauch auß dem Rammelsberge in das Victriol-Hauß ge-
bracht/ iſt das ſeine erſte Prob/ daß 1. Tonne waͤgen/ wann er gut iſt/ 2½ Centner/
auch wohl geringer waͤgen muͤſſen/ wann er aber nicht gut und zu viel Ertz darunter iſt/
kompt das Gewicht auff 4. wohl 5. Centner.

Die-
d iiij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <pb facs="#f0043" n="39"/>
        <fw place="top" type="header">Berg <hi rendition="#aq">Phra&#x017F;es.</hi></fw><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#b">Leicht Ge&#x017F;tu&#x0364;be.</hi> J&#x017F;t/ das allein von Kohlen gemacht i&#x017F;t.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Schwer Ge&#x017F;tu&#x0364;be.</hi> J&#x017F;t/ von Kohlen und Leim Erden.</item>
        </list>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#b">Arbeiter und Diener bey den Rammelsbergi&#x017F;chen<lb/>
Bergwercken.</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#b"><hi rendition="#in">D</hi>Jeng-Herrn.</hi> Sind welche die Ertze Ro&#x0364;&#x017F;ten/ die&#x017F;e Gehu&#x0364;lffen hei&#x017F;&#x017F;en Ro&#x017F;t-<lb/>
Wa&#x0364;nder.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Vorla&#x0364;uffer.</hi><hi rendition="#aq">Vide &#x017F;upra.</hi> Werden auch Schlacken La&#x0364;uffer genannt.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#b">Schmeltzer.</hi> </item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Ro&#x017F;t&#x017F;chu&#x0364;tters.</hi> Sind &#x017F;o auß der Schmeltzhu&#x0364;tten/ den Stein in das Ro&#x017F;thauß<lb/>
bringen.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Anfri&#x017F;chen.</hi> Sind &#x017F;o das Kupffer anfri&#x017F;chen.</item><lb/>
          <item> <hi rendition="#b">Abtreiber.</hi> </item><lb/>
          <item> <hi rendition="#b">Gahr Knecht.</hi> </item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Einlieger.</hi> J&#x017F;t/ der Hu&#x0364;tten Wa&#x0364;chter.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Hu&#x0364;ttenvogt.</hi> So flei&#x017F;&#x017F;ig Achtung hat/ daß die Ertze zu gut gemacht und recht<lb/>
durchgearbeitet werden.</item><lb/>
          <item><hi rendition="#b">Hu&#x0364;tten-Reuter.</hi><hi rendition="#aq">Dirigiret</hi> das gantze Hu&#x0364;ttenwerck.</item><lb/>
          <item>Auß Kupffer wird zu Goßlar Me&#x017F;&#x017F;ing gemacht.</item>
        </list>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq">Proce&#x017F;&#x017F;us</hi> <hi rendition="#b">bey der Me&#x017F;&#x017F;ing Hu&#x0364;tten/</hi> </head><lb/>
        <list>
          <item><hi rendition="#in">W</hi>Ann &#x017F;ie Me&#x017F;&#x017F;ing machen wolle&#x0303;/ &#x017F;o haben &#x017F;ie runde Ofen/ &#x017F;o Bren&#x0303;- und Schmeltz-<lb/>
Oefen hei&#x017F;&#x017F;en/ in die Erde gemacht/ da der Wind das Feuer durchlocher/ die unten<lb/>
im Bock &#x017F;eyn/ und in den Ofen gehen/ treiben kan/ in &#x017F;olchen Oefen &#x017F;etzen &#x017F;ie 8. gro&#x017F;&#x017F;e<lb/>
Kru&#x0364;ge/ la&#x017F;&#x017F;en die&#x017F;elbe heiß werden/ &#x017F;chu&#x0364;tten alsdann Galmey mit einer Schauffel &#x017F;o &#x017F;ie<lb/><hi rendition="#aq">tran&#x017F;chier</hi> nennen darein/ und auffden&#x017F;elben in einen jeden Topff etliche Pfund Kupf-<lb/>
fer/ und mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en neun Stund in gro&#x017F;&#x017F;em Feuer &#x017F;tehen.</item><lb/>
          <item>Bock. J&#x017F;t/ das Gewo&#x0364;lbe unter dem Schmeltzofen/ 2. Der Abfluß und das Me&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ing/ &#x017F;o &#x017F;ie durch die Krüge lecket/ und in Bock durch die Windlo&#x0364;cher fleu&#x017F;t.</item><lb/>
          <item>Galmey. J&#x017F;t/ an &#x017F;ich eine lehre Art/ &#x017F;o &#x017F;ich von den Rammelsbergi&#x017F;chen Bley-<lb/>
Ertzen an die Seiten deß Schmeltzofens &#x017F;amlet/ und ver&#x017F;etzet das Kupffer nicht allein<lb/>
in Me&#x017F;&#x017F;ing; &#x017F;ondern gibt dem&#x017F;elben auch einen Zuwachs/ ge&#x017F;talt 55. Pfund Kupffer 21.<lb/>
auch wol 22. Pfund Me&#x017F;&#x017F;inges macht. Es wird aber 15. Pfund Galmey mehr als Kupf-<lb/>
fer genommen/ die&#x017F;er wird auch auß den alten Hallen ge&#x017F;ucht/ ma&#x017F;&#x017F;en die Alten &#x017F;olchen<lb/>
nicht zugebrauchen gewu&#x017F;t. <hi rendition="#aq">NB.</hi> Auß den Rammelbergi&#x017F;chen Kuffer/ kan kein Me&#x017F;-<lb/>
&#x017F;ing gemacht werden; &#x017F;ondern da&#x017F;&#x017F;elbe wird auß Schweden oder He&#x017F;&#x017F;en dahin gebracht.</item><lb/>
          <item>Jm Hartz am Steuerhall i&#x017F;t eine Zeche &#x017F;o der Prophet Amos genannt wird/ da-<lb/>
rinnen Kupffer-Ertz bricht/ welches allein zu dem Me&#x017F;&#x017F;ing ge&#x017F;chickt i&#x017F;t.</item>
        </list>
      </div><lb/>
      <div n="1">
        <head> <hi rendition="#aq">Proce&#x017F;s</hi> <hi rendition="#b">wie der gru&#x0364;ne</hi> <hi rendition="#aq">Victriol</hi> <hi rendition="#b">ge&#x017F;otten.</hi> </head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">W</hi>Ann &#x017F;ie den Kupffer-Rauch auß dem Rammelsberge in das Victriol-Hauß ge-<lb/>
bracht/ i&#x017F;t das &#x017F;eine er&#x017F;te Prob/ daß 1. Tonne wa&#x0364;gen/ wann er gut i&#x017F;t/ 2½ Centner/<lb/>
auch wohl geringer wa&#x0364;gen mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en/ wann er aber nicht gut und zu viel Ertz darunter i&#x017F;t/<lb/>
kompt das Gewicht auff 4. wohl 5. Centner.</p><lb/>
        <fw place="bottom" type="sig">d iiij</fw>
        <fw place="bottom" type="catch">Die-</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[39/0043] Berg Phraſes. Leicht Geſtuͤbe. Jſt/ das allein von Kohlen gemacht iſt. Schwer Geſtuͤbe. Jſt/ von Kohlen und Leim Erden. Arbeiter und Diener bey den Rammelsbergiſchen Bergwercken. DJeng-Herrn. Sind welche die Ertze Roͤſten/ dieſe Gehuͤlffen heiſſen Roſt- Waͤnder. Vorlaͤuffer. Vide ſupra. Werden auch Schlacken Laͤuffer genannt. Schmeltzer. Roſtſchuͤtters. Sind ſo auß der Schmeltzhuͤtten/ den Stein in das Roſthauß bringen. Anfriſchen. Sind ſo das Kupffer anfriſchen. Abtreiber. Gahr Knecht. Einlieger. Jſt/ der Huͤtten Waͤchter. Huͤttenvogt. So fleiſſig Achtung hat/ daß die Ertze zu gut gemacht und recht durchgearbeitet werden. Huͤtten-Reuter. Dirigiret das gantze Huͤttenwerck. Auß Kupffer wird zu Goßlar Meſſing gemacht. Proceſſus bey der Meſſing Huͤtten/ WAnn ſie Meſſing machen wollẽ/ ſo haben ſie runde Ofen/ ſo Breñ- und Schmeltz- Oefen heiſſen/ in die Erde gemacht/ da der Wind das Feuer durchlocher/ die unten im Bock ſeyn/ und in den Ofen gehen/ treiben kan/ in ſolchen Oefen ſetzen ſie 8. groſſe Kruͤge/ laſſen dieſelbe heiß werden/ ſchuͤtten alsdann Galmey mit einer Schauffel ſo ſie tranſchier nennen darein/ und auffdenſelben in einen jeden Topff etliche Pfund Kupf- fer/ und muͤſſen neun Stund in groſſem Feuer ſtehen. Bock. Jſt/ das Gewoͤlbe unter dem Schmeltzofen/ 2. Der Abfluß und das Meſ- ſing/ ſo ſie durch die Krüge lecket/ und in Bock durch die Windloͤcher fleuſt. Galmey. Jſt/ an ſich eine lehre Art/ ſo ſich von den Rammelsbergiſchen Bley- Ertzen an die Seiten deß Schmeltzofens ſamlet/ und verſetzet das Kupffer nicht allein in Meſſing; ſondern gibt demſelben auch einen Zuwachs/ geſtalt 55. Pfund Kupffer 21. auch wol 22. Pfund Meſſinges macht. Es wird aber 15. Pfund Galmey mehr als Kupf- fer genommen/ dieſer wird auch auß den alten Hallen geſucht/ maſſen die Alten ſolchen nicht zugebrauchen gewuſt. NB. Auß den Rammelbergiſchen Kuffer/ kan kein Meſ- ſing gemacht werden; ſondern daſſelbe wird auß Schweden oder Heſſen dahin gebracht. Jm Hartz am Steuerhall iſt eine Zeche ſo der Prophet Amos genannt wird/ da- rinnen Kupffer-Ertz bricht/ welches allein zu dem Meſſing geſchickt iſt. Proceſs wie der gruͤne Victriol geſotten. WAnn ſie den Kupffer-Rauch auß dem Rammelsberge in das Victriol-Hauß ge- bracht/ iſt das ſeine erſte Prob/ daß 1. Tonne waͤgen/ wann er gut iſt/ 2½ Centner/ auch wohl geringer waͤgen muͤſſen/ wann er aber nicht gut und zu viel Ertz darunter iſt/ kompt das Gewicht auff 4. wohl 5. Centner. Die- d iiij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Das Werk (VD 17 23:297976M) ist in dem vorliegend… [mehr]

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula02_1672
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula02_1672/43
Zitationshilfe: Berward, Christian: Interpres Phraseologiæ Metallurgicæ. Frankfurt (Main), 1673, S. 39. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/ercker_aula02_1672/43>, abgerufen am 19.03.2019.