Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883.

Bild:
<< vorherige Seite
7. Kapitel.
Ein neuer Gast.

All diese Sprünge Bülows hatten die Hei¬
terkeit des Prinzen erregt, der denn auch
eben mit einem ihm bequem liegenden
Capriccio über beaute celeste und beaute du diable
beginnen wollte, als er, vom Korridor her, unter dem
halbzurückgeschlagenen Portierenteppich, einen ihm
wohlbekannten kleinen Herrn von unverkennbaren
Künstlerallüren erscheinen und gleich danach ein¬
treten sah.

"Ah, Dussek, das ist brav," begrüßte ihn der
Prinz. "Mieux vaut tard que jamais. Rücken
Sie ein. Hier. Und nun bitt ich alles was an
Süßigkeiten noch da ist, in den Bereich unsres Künst¬
lerfreundes bringen zu wollen. Sie finden noch

6
7. Kapitel.
Ein neuer Gaſt.

All dieſe Sprünge Bülows hatten die Hei¬
terkeit des Prinzen erregt, der denn auch
eben mit einem ihm bequem liegenden
Capriccio über beauté céleste und beauté du diable
beginnen wollte, als er, vom Korridor her, unter dem
halbzurückgeſchlagenen Portièrenteppich, einen ihm
wohlbekannten kleinen Herrn von unverkennbaren
Künſtlerallüren erſcheinen und gleich danach ein¬
treten ſah.

„Ah, Duſſek, das iſt brav,“ begrüßte ihn der
Prinz. „Mieux vaut tard que jamais. Rücken
Sie ein. Hier. Und nun bitt ich alles was an
Süßigkeiten noch da iſt, in den Bereich unſres Künſt¬
lerfreundes bringen zu wollen. Sie finden noch

6
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0093" n="[81]"/>
      <div n="1">
        <head>7. <hi rendition="#g">Kapitel</hi>.<lb/><hi rendition="#b">Ein neuer Ga&#x017F;t.</hi><lb/></head>
        <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        <p><hi rendition="#in">A</hi>ll die&#x017F;e Sprünge Bülows hatten die Hei¬<lb/>
terkeit des Prinzen erregt, der denn auch<lb/>
eben mit einem ihm bequem liegenden<lb/>
Capriccio über <hi rendition="#aq">beauté céleste</hi> und <hi rendition="#aq">beauté du diable</hi><lb/>
beginnen wollte, als er, vom Korridor her, unter dem<lb/>
halbzurückge&#x017F;chlagenen Portièrenteppich, einen ihm<lb/>
wohlbekannten kleinen Herrn von unverkennbaren<lb/>
Kün&#x017F;tlerallüren er&#x017F;cheinen und gleich danach ein¬<lb/>
treten &#x017F;ah.</p><lb/>
        <p>&#x201E;Ah, Du&#x017F;&#x017F;ek, das i&#x017F;t brav,&#x201C; begrüßte ihn der<lb/>
Prinz. &#x201E;<hi rendition="#aq">Mieux vaut tard que jamais</hi>. Rücken<lb/>
Sie ein. Hier. Und nun bitt ich alles was an<lb/>
Süßigkeiten noch da i&#x017F;t, in den Bereich un&#x017F;res Kün&#x017F;<lb/>
lerfreundes bringen zu wollen. Sie finden noch<lb/>
<fw place="bottom" type="sig">6<lb/></fw>
</p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[81]/0093] 7. Kapitel. Ein neuer Gaſt. All dieſe Sprünge Bülows hatten die Hei¬ terkeit des Prinzen erregt, der denn auch eben mit einem ihm bequem liegenden Capriccio über beauté céleste und beauté du diable beginnen wollte, als er, vom Korridor her, unter dem halbzurückgeſchlagenen Portièrenteppich, einen ihm wohlbekannten kleinen Herrn von unverkennbaren Künſtlerallüren erſcheinen und gleich danach ein¬ treten ſah. „Ah, Duſſek, das iſt brav,“ begrüßte ihn der Prinz. „Mieux vaut tard que jamais. Rücken Sie ein. Hier. Und nun bitt ich alles was an Süßigkeiten noch da iſt, in den Bereich unſres Künſt¬ lerfreundes bringen zu wollen. Sie finden noch 6

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/93
Zitationshilfe: Fontane, Theodor: Schach von Wuthenow. Leipzig, 1883, S. [81]. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/fontane_wuthenow_1883/93>, abgerufen am 19.03.2019.