Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

[Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767.

Bild:
<< vorherige Seite

Kayserinn von Rußland.
dürfen die Departemens keinesweges gemein-
schaftliche Versammlungen anstellen, damit
keine Sache irgend durch Spitzfündigkeiten
ohne Noth verzögert, sondern jede in ihrem
Departement abgeurtheilt werde. Würde der
Senat auf eines Collegii oder einer Canzley
dreymalige Vorstellung keine Resolution er-
theilen; in solchem Fall ist ein Collegium oder
eine Canzley verbunden, nach Vorschrift des
Generalreglements alle Umstände schriftlich ab-
zufassen, und der Kayserinn gehörig vorzu-
stellen.

XII. In jedem ersten Departement der in
Departemens abgetheilten Gerichtshöfe soll
auf die vorfallenden Sachen der Procureur,
bey den übrigen aber der Secretair, jeder in
seiner Expedition, ein wachsames Auge haben.
Werden diese letztern etwas den Gesetzen zuwi-
derlaufendes gewahr, so müssen sie es so fort dem
Procureur mündlich referiren, der sich in sei-
nen Anträgen und Protestationen der ihm er-
theilten Instruction gemäß zu verhalten hat.

§. 7.

XIII. Die gerichtliche Beprüfung und
Bestätigung der Testamente und die Ausferti-
gung aller gerichtlichen Obligationen und übri-
gen Verschreibungen, verbleibt in Moscau

beym

Kayſerinn von Rußland.
duͤrfen die Departemens keinesweges gemein-
ſchaftliche Verſammlungen anſtellen, damit
keine Sache irgend durch Spitzfuͤndigkeiten
ohne Noth verzoͤgert, ſondern jede in ihrem
Departement abgeurtheilt werde. Wuͤrde der
Senat auf eines Collegii oder einer Canzley
dreymalige Vorſtellung keine Reſolution er-
theilen; in ſolchem Fall iſt ein Collegium oder
eine Canzley verbunden, nach Vorſchrift des
Generalreglements alle Umſtaͤnde ſchriftlich ab-
zufaſſen, und der Kayſerinn gehoͤrig vorzu-
ſtellen.

XII. In jedem erſten Departement der in
Departemens abgetheilten Gerichtshoͤfe ſoll
auf die vorfallenden Sachen der Procureur,
bey den uͤbrigen aber der Secretair, jeder in
ſeiner Expedition, ein wachſames Auge haben.
Werden dieſe letztern etwas den Geſetzen zuwi-
derlaufendes gewahr, ſo muͤſſen ſie es ſo fort dem
Procureur muͤndlich referiren, der ſich in ſei-
nen Antraͤgen und Proteſtationen der ihm er-
theilten Inſtruction gemaͤß zu verhalten hat.

§. 7.

XIII. Die gerichtliche Bepruͤfung und
Beſtaͤtigung der Teſtamente und die Ausferti-
gung aller gerichtlichen Obligationen und uͤbri-
gen Verſchreibungen, verbleibt in Moſcau

beym
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <p><pb facs="#f0039" n="15"/><fw place="top" type="header"><hi rendition="#b">Kay&#x017F;erinn von Rußland.</hi></fw><lb/>
du&#x0364;rfen die Departemens keinesweges gemein-<lb/>
&#x017F;chaftliche Ver&#x017F;ammlungen an&#x017F;tellen, damit<lb/>
keine Sache irgend durch Spitzfu&#x0364;ndigkeiten<lb/>
ohne Noth verzo&#x0364;gert, &#x017F;ondern jede in ihrem<lb/>
Departement abgeurtheilt werde. Wu&#x0364;rde der<lb/>
Senat auf eines Collegii oder einer Canzley<lb/>
dreymalige Vor&#x017F;tellung keine Re&#x017F;olution er-<lb/>
theilen; in &#x017F;olchem Fall i&#x017F;t ein Collegium oder<lb/>
eine Canzley verbunden, nach Vor&#x017F;chrift des<lb/>
Generalreglements alle Um&#x017F;ta&#x0364;nde &#x017F;chriftlich ab-<lb/>
zufa&#x017F;&#x017F;en, und der Kay&#x017F;erinn geho&#x0364;rig vorzu-<lb/>
&#x017F;tellen.</p><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">XII.</hi> In jedem er&#x017F;ten Departement der in<lb/>
Departemens abgetheilten Gerichtsho&#x0364;fe &#x017F;oll<lb/>
auf die vorfallenden Sachen der Procureur,<lb/>
bey den u&#x0364;brigen aber der Secretair, jeder in<lb/>
&#x017F;einer Expedition, ein wach&#x017F;ames Auge haben.<lb/>
Werden die&#x017F;e letztern etwas den Ge&#x017F;etzen zuwi-<lb/>
derlaufendes gewahr, &#x017F;o mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;en &#x017F;ie es &#x017F;o fort dem<lb/>
Procureur mu&#x0364;ndlich referiren, der &#x017F;ich in &#x017F;ei-<lb/>
nen Antra&#x0364;gen und Prote&#x017F;tationen der ihm er-<lb/>
theilten In&#x017F;truction gema&#x0364;ß zu verhalten hat.</p>
          </div><lb/>
          <div n="3">
            <head>§. 7.</head><lb/>
            <p><hi rendition="#aq">XIII.</hi> Die gerichtliche Bepru&#x0364;fung und<lb/>
Be&#x017F;ta&#x0364;tigung der Te&#x017F;tamente und die Ausferti-<lb/>
gung aller gerichtlichen Obligationen und u&#x0364;bri-<lb/>
gen Ver&#x017F;chreibungen, verbleibt in Mo&#x017F;cau<lb/>
<fw place="bottom" type="catch">beym</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[15/0039] Kayſerinn von Rußland. duͤrfen die Departemens keinesweges gemein- ſchaftliche Verſammlungen anſtellen, damit keine Sache irgend durch Spitzfuͤndigkeiten ohne Noth verzoͤgert, ſondern jede in ihrem Departement abgeurtheilt werde. Wuͤrde der Senat auf eines Collegii oder einer Canzley dreymalige Vorſtellung keine Reſolution er- theilen; in ſolchem Fall iſt ein Collegium oder eine Canzley verbunden, nach Vorſchrift des Generalreglements alle Umſtaͤnde ſchriftlich ab- zufaſſen, und der Kayſerinn gehoͤrig vorzu- ſtellen. XII. In jedem erſten Departement der in Departemens abgetheilten Gerichtshoͤfe ſoll auf die vorfallenden Sachen der Procureur, bey den uͤbrigen aber der Secretair, jeder in ſeiner Expedition, ein wachſames Auge haben. Werden dieſe letztern etwas den Geſetzen zuwi- derlaufendes gewahr, ſo muͤſſen ſie es ſo fort dem Procureur muͤndlich referiren, der ſich in ſei- nen Antraͤgen und Proteſtationen der ihm er- theilten Inſtruction gemaͤß zu verhalten hat. §. 7. XIII. Die gerichtliche Bepruͤfung und Beſtaͤtigung der Teſtamente und die Ausferti- gung aller gerichtlichen Obligationen und uͤbri- gen Verſchreibungen, verbleibt in Moſcau beym

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/39
Zitationshilfe: [Schlözer, August Ludwig von]: Neuverändertes Rußland oder Leben Catharinä der Zweyten Kayserinn von Rußland. Bd. 1. Riga u. a., 1767, S. 15. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/haigold_russland01_1767/39>, abgerufen am 25.05.2019.