Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 7. Riga, 1796.

Bild:
<< vorherige Seite
83.

Mit Ihrem dies irae, dies illa haben
Sie mir eine schöne Welt zu Grabe geläu-
tet; die Welt der Erscheinungen des Al-
terthums in ihren bestimmten, lieb-
lichen Formen, in ihren bedeuten-
den Gebehrden, in ihren gleich-
sam organisirten Tönen. Sie wird
nicht wieder kommen auf unsrer Erde; so
wenig uns unsre Jugend zurückkommt.

Jene ersten Versuche der Menschen,
sich das Unsichtbare sichtbar, das Ver-
gangene und Entfernte gegenwärtig
zu machen, eine Welt von Gegenständen,

83.

Mit Ihrem dies irae, dies illa haben
Sie mir eine ſchoͤne Welt zu Grabe gelaͤu-
tet; die Welt der Erſcheinungen des Al-
terthums in ihren beſtimmten, lieb-
lichen Formen, in ihren bedeuten-
den Gebehrden, in ihren gleich-
ſam organiſirten Toͤnen. Sie wird
nicht wieder kommen auf unſrer Erde; ſo
wenig uns unſre Jugend zuruͤckkommt.

Jene erſten Verſuche der Menſchen,
ſich das Unſichtbare ſichtbar, das Ver-
gangene und Entfernte gegenwaͤrtig
zu machen, eine Welt von Gegenſtaͤnden,

<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0069" n="52"/>
      <div n="1">
        <head>83.</head><lb/>
        <p><hi rendition="#in">M</hi>it Ihrem <hi rendition="#aq">dies irae, dies illa</hi> haben<lb/>
Sie mir eine &#x017F;cho&#x0364;ne Welt zu Grabe gela&#x0364;u-<lb/>
tet; die Welt der Er&#x017F;cheinungen des Al-<lb/>
terthums <hi rendition="#g">in ihren be&#x017F;timmten</hi>, <hi rendition="#g">lieb</hi>-<lb/><hi rendition="#g">lichen Formen</hi>, <hi rendition="#g">in ihren bedeuten</hi>-<lb/><hi rendition="#g">den Gebehrden</hi>, <hi rendition="#g">in ihren gleich</hi>-<lb/><hi rendition="#g">&#x017F;am organi&#x017F;irten To&#x0364;nen</hi>. Sie wird<lb/>
nicht wieder kommen auf un&#x017F;rer Erde; &#x017F;o<lb/>
wenig uns un&#x017F;re Jugend zuru&#x0364;ckkommt.</p><lb/>
        <p>Jene er&#x017F;ten Ver&#x017F;uche der Men&#x017F;chen,<lb/>
&#x017F;ich das Un&#x017F;ichtbare <hi rendition="#g">&#x017F;ichtbar</hi>, das Ver-<lb/>
gangene und Entfernte <hi rendition="#g">gegenwa&#x0364;rtig</hi><lb/>
zu machen, eine Welt von Gegen&#x017F;ta&#x0364;nden,<lb/></p>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[52/0069] 83. Mit Ihrem dies irae, dies illa haben Sie mir eine ſchoͤne Welt zu Grabe gelaͤu- tet; die Welt der Erſcheinungen des Al- terthums in ihren beſtimmten, lieb- lichen Formen, in ihren bedeuten- den Gebehrden, in ihren gleich- ſam organiſirten Toͤnen. Sie wird nicht wieder kommen auf unſrer Erde; ſo wenig uns unſre Jugend zuruͤckkommt. Jene erſten Verſuche der Menſchen, ſich das Unſichtbare ſichtbar, das Ver- gangene und Entfernte gegenwaͤrtig zu machen, eine Welt von Gegenſtaͤnden,

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet07_1796
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet07_1796/69
Zitationshilfe: Herder, Johann Gottfried von: Briefe zu Beförderung der Humanität. Bd. 7. Riga, 1796, S. 52. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/herder_humanitaet07_1796/69>, abgerufen am 24.03.2019.