Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840.

Bild:
<< vorherige Seite
Dunkelmannstracht.
Es ist das Licht süße, und den Augen lieblich
die Sonne zu sehen.

Prediger Salomonis II, 7.
Unsre Freuden, unsre Leiden
Wollen wir in Schwarz nur kleiden;
Schwarz ist Anstand überall
Bei dem Grab und auf dem Ball.
Tragt die Nacht nicht am Gewande,
Jagt sie lieber aus dem Lande!
Finsterniß und Traurigkeit
Herrscht genug in unsrer Zeit.
Nach dem Sprichwort unsrer Alten
Sollet ihr auf Farbe halten.
Kleidet euch in Sonnenschein!
Nacht stellt sich von selber ein.

Dunkelmannstracht.
Es iſt das Licht ſüße, und den Augen lieblich
die Sonne zu ſehen.

Prediger Salomonis II, 7.
Unſre Freuden, unſre Leiden
Wollen wir in Schwarz nur kleiden;
Schwarz iſt Anſtand überall
Bei dem Grab und auf dem Ball.
Tragt die Nacht nicht am Gewande,
Jagt ſie lieber aus dem Lande!
Finſterniß und Traurigkeit
Herrſcht genug in unſrer Zeit.
Nach dem Sprichwort unſrer Alten
Sollet ihr auf Farbe halten.
Kleidet euch in Sonnenſchein!
Nacht ſtellt ſich von ſelber ein.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0091" n="73"/>
        </div>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b">Dunkelmannstracht.</hi><lb/>
          </head>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#et">Es i&#x017F;t das Licht &#x017F;üße, und den Augen lieblich<lb/>
die Sonne zu &#x017F;ehen.</hi><lb/>
            </quote>
            <bibl> <hi rendition="#right">Prediger Salomonis <hi rendition="#aq">II</hi>, 7.</hi><lb/>
            </bibl>
          </cit>
          <lg type="poem">
            <lg n="1">
              <l>Un&#x017F;re Freuden, un&#x017F;re Leiden</l><lb/>
              <l>Wollen wir in Schwarz nur kleiden;</l><lb/>
              <l>Schwarz i&#x017F;t An&#x017F;tand überall</l><lb/>
              <l>Bei dem Grab und auf dem Ball.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="2">
              <l>Tragt die Nacht nicht am Gewande,</l><lb/>
              <l>Jagt &#x017F;ie lieber aus dem Lande!</l><lb/>
              <l>Fin&#x017F;terniß und Traurigkeit</l><lb/>
              <l>Herr&#x017F;cht genug in un&#x017F;rer Zeit.</l><lb/>
            </lg>
            <lg n="3">
              <l>Nach dem Sprichwort un&#x017F;rer Alten</l><lb/>
              <l>Sollet ihr auf Farbe halten.</l><lb/>
              <l>Kleidet euch in Sonnen&#x017F;chein!</l><lb/>
              <l>Nacht &#x017F;tellt &#x017F;ich von &#x017F;elber ein.</l><lb/>
            </lg>
          </lg>
          <milestone rendition="#hr" unit="section"/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[73/0091] Dunkelmannstracht. Es iſt das Licht ſüße, und den Augen lieblich die Sonne zu ſehen. Prediger Salomonis II, 7. Unſre Freuden, unſre Leiden Wollen wir in Schwarz nur kleiden; Schwarz iſt Anſtand überall Bei dem Grab und auf dem Ball. Tragt die Nacht nicht am Gewande, Jagt ſie lieber aus dem Lande! Finſterniß und Traurigkeit Herrſcht genug in unſrer Zeit. Nach dem Sprichwort unſrer Alten Sollet ihr auf Farbe halten. Kleidet euch in Sonnenſchein! Nacht ſtellt ſich von ſelber ein.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde von OCR-Software automatisch erfasst und anschließend gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien von Muttersprachlern nachkontrolliert. Es wurde gemäß dem DTA-Basisformat in XML/TEI P5 kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/91
Zitationshilfe: Hoffmann von Fallersleben, August Heinrich: Unpolitische Lieder. Bd. 1. Hamburg, 1840, S. 73. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/hoffmann_unpolitische01_1840/91>, abgerufen am 05.04.2020.