Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kentz, Paul: Güldener Handwercksboden. Leipzig, 1629.

Bild:
<< vorherige Seite


Register der Capitel.    
fol.
I. Von Arbeit vnd müssiggang ins gemein.     1
II. Daß die Jugend neben andern ehrlichen vnnd nothwendigen
Handtierungen auch zu Handwercken sol gehalten werden     17
III. Daß Künste vnd Handwercke Gottes Gaben seyn/ der auch
allerhand Matertalien darzu erschaffen/ vnd was darbey zu
bedencken     35
IV. Von den Eltisten/ fürnembsten/ nötigsten vnd besten/ auch
von newen künstlichen vnd gemeinen Handwercken vnd Er-
findungen/ auch von manchfeltigen vortherlhafften vorbes-
serungen derselben     42
Item/ von Ordnung vnd abtheilung der Handwercker     80
Item/ woher die meiste Handthirung vnd Handwercke getrie-
ben werden     83
Item/ von vernewrung vnd verbesserung der Handwercks kün-
sten.
V. Etlicher alter vnd newer fürtrefflichen vnd künstlichen Werck-
stücken Gebäwden/ Handarbeiten/ Beschreibung/ Ruhm
vnd Gedächtnis     98
Item/ von etlichen newen künstlichen Erfindungen vnd Wer-
cken     105
VI. Von mancherley Völckern/ Ländern vnnd Städten/ welche
von wegen allerhand Künstlerey vnd Handgewercken sonder-
lich berümbt/ wie auch eins vor den andern etwas besonders
könne vnd treibe/ auch eins vom andern dergleichen ablerne
vnd nach mache/ auch von einem Ort an das ander komme     129
VII. Von mancherley künstlereyen vnd Handwercken nothwen-
digkeit/ bey allerley Ständen der Menschen/ auch auff Rei-
se Schiff- vnd Seefahrten/ in Kriegszügen/ zu Hauß vnd
in der Frembde/ auch sonsten in allerley fällen nach gelegen-
heit der Orten vnd läufften     167
Item/ von rechten werth vnd gebrauch der Metallen/ nem-
lich/ des Golds vnd Silbers/     177

Item


Regiſter der Capitel.    
fol.
I. Von Arbeit vnd muͤſſiggang ins gemein.     1
II. Daß die Jugend neben andern ehrlichen vnnd nothwendigen
Handtierungẽ auch zu Handwercken ſol gehalten werden     17
III. Daß Kuͤnſte vnd Handwercke Gottes Gaben ſeyn/ der auch
allerhand Matertalien darzu erſchaffen/ vnd was darbey zu
bedencken     35
IV. Von den Eltiſten/ fuͤrnembſten/ noͤtigſten vnd beſten/ auch
von newen kuͤnſtlichen vnd gemeinen Handwercken vnd Er-
findungen/ auch von manchfeltigen vortherlhafften vorbeſ-
ſerungen derſelben     42
Item/ von Ordnung vnd abtheilung der Handwercker     80
Item/ woher die meiſte Handthirung vnd Handwercke getrie-
ben werden     83
Item/ von vernewrung vnd verbeſſerung der Handwercks kuͤn-
ſten.
V. Etlicher alter vnd newer fuͤrtrefflichen vnd kuͤnſtlichen Werck-
ſtuͤcken Gebaͤwden/ Handarbeiten/ Beſchreibung/ Ruhm
vnd Gedaͤchtnis     98
Item/ von etlichen newen kuͤnſtlichen Erfindungen vnd Wer-
cken     105
VI. Von mancherley Voͤlckern/ Laͤndern vnnd Staͤdten/ welche
von wegen allerhand Kuͤnſtlerey vnd Handgewercken ſonder-
lich beruͤmbt/ wie auch eins vor den andern etwas beſonders
koͤnne vnd treibe/ auch eins vom andern dergleichen ablerne
vnd nach mache/ auch von einem Ort an das ander kom̃e     129
VII. Von mancherley kuͤnſtlereyen vnd Handwercken nothwen-
digkeit/ bey allerley Staͤnden der Menſchen/ auch auff Rei-
ſe Schiff- vnd Seefahrten/ in Kriegszuͤgen/ zu Hauß vnd
in der Frembde/ auch ſonſten in allerley faͤllen nach gelegen-
heit der Orten vnd laͤufften     167
Item/ von rechten werth vnd gebrauch der Metallen/ nem-
lich/ des Golds vnd Silbers/     177

Item
<TEI>
  <text>
    <front>
      <pb facs="#f0011"/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="contents">
        <head> <hi rendition="#c">Regi&#x017F;ter der Capitel.</hi> </head>
        <space dim="horizontal"/>
        <list>
          <head> <hi rendition="#aq #right">fol.</hi> </head><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">I.</hi> Von Arbeit vnd mu&#x0364;&#x017F;&#x017F;iggang ins gemein. <space dim="horizontal"/> <ref>1</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">II.</hi> Daß die Jugend neben andern ehrlichen vnnd nothwendigen<lb/>
Handtierunge&#x0303; auch zu Handwercken &#x017F;ol gehalten werden <space dim="horizontal"/> <ref>17</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">III.</hi> Daß Ku&#x0364;n&#x017F;te vnd Handwercke Gottes Gaben &#x017F;eyn/ der auch<lb/>
allerhand Matertalien darzu er&#x017F;chaffen/ vnd was darbey zu<lb/>
bedencken <space dim="horizontal"/> <ref>35</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">IV.</hi> Von den Elti&#x017F;ten/ fu&#x0364;rnemb&#x017F;ten/ no&#x0364;tig&#x017F;ten vnd be&#x017F;ten/ auch<lb/>
von newen ku&#x0364;n&#x017F;tlichen vnd gemeinen Handwercken vnd Er-<lb/>
findungen/ auch von manchfeltigen vortherlhafften vorbe&#x017F;-<lb/>
&#x017F;erungen der&#x017F;elben <space dim="horizontal"/> <ref>42</ref></item><lb/>
          <item>Item/ von Ordnung vnd abtheilung der Handwercker <space dim="horizontal"/> <ref>80</ref></item><lb/>
          <item>Item/ woher die mei&#x017F;te Handthirung vnd Handwercke getrie-<lb/>
ben werden <space dim="horizontal"/> <ref>83</ref></item><lb/>
          <item>Item/ von vernewrung vnd verbe&#x017F;&#x017F;erung der Handwercks ku&#x0364;n-<lb/>
&#x017F;ten.<lb/><hi rendition="#aq">V.</hi> Etlicher alter vnd newer fu&#x0364;rtrefflichen vnd ku&#x0364;n&#x017F;tlichen Werck-<lb/>
&#x017F;tu&#x0364;cken Geba&#x0364;wden/ Handarbeiten/ Be&#x017F;chreibung/ Ruhm<lb/>
vnd Geda&#x0364;chtnis <space dim="horizontal"/> <ref>98</ref></item><lb/>
          <item>Item/ von etlichen newen ku&#x0364;n&#x017F;tlichen Erfindungen vnd Wer-<lb/>
cken <space dim="horizontal"/> <ref>105</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">VI.</hi> Von mancherley Vo&#x0364;lckern/ La&#x0364;ndern vnnd Sta&#x0364;dten/ welche<lb/>
von wegen allerhand Ku&#x0364;n&#x017F;tlerey vnd Handgewercken &#x017F;onder-<lb/>
lich beru&#x0364;mbt/ wie auch eins vor den andern etwas be&#x017F;onders<lb/>
ko&#x0364;nne vnd treibe/ auch eins vom andern dergleichen ablerne<lb/>
vnd nach mache/ auch von einem Ort an das ander kom&#x0303;e <space dim="horizontal"/> <ref>129</ref></item><lb/>
          <item><hi rendition="#aq">VII.</hi> Von mancherley ku&#x0364;n&#x017F;tlereyen vnd Handwercken nothwen-<lb/>
digkeit/ bey allerley Sta&#x0364;nden der Men&#x017F;chen/ auch auff Rei-<lb/>
&#x017F;e Schiff- vnd Seefahrten/ in Kriegszu&#x0364;gen/ zu Hauß vnd<lb/>
in der Frembde/ auch &#x017F;on&#x017F;ten in allerley fa&#x0364;llen nach gelegen-<lb/>
heit der Orten vnd la&#x0364;ufften <space dim="horizontal"/> <ref>167</ref></item><lb/>
          <item>Item/ von rechten werth vnd gebrauch der Metallen/ nem-<lb/>
lich/ des Golds vnd Silbers/ <space dim="horizontal"/> <ref>177</ref></item><lb/>
          <item>
            <fw place="bottom" type="catch">Item</fw><lb/>
          </item>
        </list>
      </div>
    </front>
  </text>
</TEI>
[0011] Regiſter der Capitel. fol. I. Von Arbeit vnd muͤſſiggang ins gemein. 1 II. Daß die Jugend neben andern ehrlichen vnnd nothwendigen Handtierungẽ auch zu Handwercken ſol gehalten werden 17 III. Daß Kuͤnſte vnd Handwercke Gottes Gaben ſeyn/ der auch allerhand Matertalien darzu erſchaffen/ vnd was darbey zu bedencken 35 IV. Von den Eltiſten/ fuͤrnembſten/ noͤtigſten vnd beſten/ auch von newen kuͤnſtlichen vnd gemeinen Handwercken vnd Er- findungen/ auch von manchfeltigen vortherlhafften vorbeſ- ſerungen derſelben 42 Item/ von Ordnung vnd abtheilung der Handwercker 80 Item/ woher die meiſte Handthirung vnd Handwercke getrie- ben werden 83 Item/ von vernewrung vnd verbeſſerung der Handwercks kuͤn- ſten. V. Etlicher alter vnd newer fuͤrtrefflichen vnd kuͤnſtlichen Werck- ſtuͤcken Gebaͤwden/ Handarbeiten/ Beſchreibung/ Ruhm vnd Gedaͤchtnis 98 Item/ von etlichen newen kuͤnſtlichen Erfindungen vnd Wer- cken 105 VI. Von mancherley Voͤlckern/ Laͤndern vnnd Staͤdten/ welche von wegen allerhand Kuͤnſtlerey vnd Handgewercken ſonder- lich beruͤmbt/ wie auch eins vor den andern etwas beſonders koͤnne vnd treibe/ auch eins vom andern dergleichen ablerne vnd nach mache/ auch von einem Ort an das ander kom̃e 129 VII. Von mancherley kuͤnſtlereyen vnd Handwercken nothwen- digkeit/ bey allerley Staͤnden der Menſchen/ auch auff Rei- ſe Schiff- vnd Seefahrten/ in Kriegszuͤgen/ zu Hauß vnd in der Frembde/ auch ſonſten in allerley faͤllen nach gelegen- heit der Orten vnd laͤufften 167 Item/ von rechten werth vnd gebrauch der Metallen/ nem- lich/ des Golds vnd Silbers/ 177 Item

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629/11
Zitationshilfe: Kentz, Paul: Güldener Handwercksboden. Leipzig, 1629, S. . In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/kentz_handwerksboden_1629/11>, abgerufen am 18.11.2018.