Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817.

Bild:
<< vorherige Seite
II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.
104 3S4, so dass 19 solche Marken, 20 kölnische aus-
michen, s. Köhlers Münzbelust. VIII. 327 -- Von
dem Gehalt der bekannten Gold- und Silbersorten, s.
F. G. Buse Kenntnisse und Betrachtungen des neueren
Münzwesens für Deutsche. 2 Theile. Leipz. 1795. 8.
M. R. B. Gerhardts Handb. der t. Münz-, Maas-
und Gewichtkunde. Berl. 1788. 8. G. H. Buse voll-
ständ. Handb. der Geldkunde. Theoret. Theil. Erf.
1803. Pract. Theil in 2 Bänden. Erf. 1800 u. 1802. 8.
Andr. Wagners Münz- u. Wechseltabellen (Leipz.
1804. 4. 2. verm. Aufl. 1812.) S. 293 ff. Ebendess.
Münz- Maas- u. Gewichtkunde. Leipz. 1816 gr. 8.
J. C. Nelkenbrechers Taschenbuch der Münz-, Maas-
u. Gewichtkunde, 9. Aufl. verm. u. verb. von M. R.
B. Gerhardt. Berl. 1805. 8. 12. Aufl. verm. u. verb.
von J. S. G. Otto. Berl. 1817. 8. Geld- und Münz-
wissenschaft. Nürnb. 1807. 4. Beckmanns Techno-
logie, Cap. 32. Hildebrandts Anfangsgr. der Chemie,
II. §. 1710. 1767. Grens Handb. der Chemie, §.
2538. 2549. J. Barth Trommsdorffs Handb. d. ge-
sammten Chemie, Bd. VII, §. 1221--1245. Lorenz
a. a. O. I. 131 ff. -- Von dem Werth der ehemaligen
Münzen, s. Pütters Lit. III. 570. Klübers Lit. 436.
§. 339.
Münzfuss.

Der Münzfuss, ist eine Bestimmung für
Korn, Schrot und Kaufwerth einer Münze.
I) In Silber, sind jetzt provisorisch, bis zu
einer völligen Gleichförmigkeit, oder andern
Bestimmung, vorzüglich gangbar, vier ver-
schiedene Münzfüsse a): der Achtzehngul-
den
- oder Leipziger Fuss von 1690 b); der

II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.
104 3ʃ4, so daſs 19 solche Marken, 20 kölnische aus-
michen, s. Köhlers Münzbelust. VIII. 327 — Von
dem Gehalt der bekannten Gold- und Silbersorten, s.
F. G. Buse Kenntnisse und Betrachtungen des neueren
Münzwesens für Deutsche. 2 Theile. Leipz. 1795. 8.
M. R. B. Gerhardts Handb. der t. Münz-, Maas-
und Gewichtkunde. Berl. 1788. 8. G. H. Buse voll-
ständ. Handb. der Geldkunde. Theoret. Theil. Erf.
1803. Pract. Theil in 2 Bänden. Erf. 1800 u. 1802. 8.
Andr. Wagners Münz- u. Wechseltabellen (Leipz.
1804. 4. 2. verm. Aufl. 1812.) S. 293 ff. Ebendess.
Münz- Maas- u. Gewichtkunde. Leipz. 1816 gr. 8.
J. C. Nelkenbrechers Taschenbuch der Münz-, Maas-
u. Gewichtkunde, 9. Aufl. verm. u. verb. von M. R.
B. Gerhardt. Berl. 1805. 8. 12. Aufl. verm. u. verb.
von J. S. G. Otto. Berl. 1817. 8. Geld- und Münz-
wissenschaft. Nürnb. 1807. 4. Beckmanns Techno-
logie, Cap. 32. Hildebrandts Anfangsgr. der Chemie,
II. §. 1710. 1767. Grens Handb. der Chemie, §.
2538. 2549. J. Barth Trommsdorffs Handb. d. ge-
sammten Chemie, Bd. VII, §. 1221—1245. Lorenz
a. a. O. I. 131 ff. — Von dem Werth der ehemaligen
Münzen, s. Pütters Lit. III. 570. Klübers Lit. 436.
§. 339.
Münzfuſs.

Der Münzfuſs, ist eine Bestimmung für
Korn, Schrot und Kaufwerth einer Münze.
I) In Silber, sind jetzt provisorisch, bis zu
einer völligen Gleichförmigkeit, oder andern
Bestimmung, vorzüglich gangbar, vier ver-
schiedene Münzfüſse a): der Achtzehngul-
den
- oder Leipziger Fuſs von 1690 b); der

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <div n="4">
              <note place="end" n="b)"><pb facs="#f0572" n="548"/><fw place="top" type="header">II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit.</fw><lb/>
104 3&#x0283;4, so da&#x017F;s 19 solche Marken, 20 kölnische aus-<lb/>
michen, s. <hi rendition="#k">Köhlers</hi> Münzbelust. VIII. 327 &#x2014; Von<lb/>
dem Gehalt der bekannten <hi rendition="#i">Gold</hi>- und <hi rendition="#i">Silbersorten</hi>, s.<lb/>
F. G. <hi rendition="#k">Buse</hi> Kenntnisse und Betrachtungen des neueren<lb/>
Münzwesens für Deutsche. 2 Theile. Leipz. 1795. 8.<lb/>
M. R. B. <hi rendition="#k">Gerhardts</hi> Handb. der t. Münz-, Maas-<lb/>
und Gewichtkunde. Berl. 1788. 8. G. H. <hi rendition="#k">Buse</hi> voll-<lb/>
ständ. Handb. der Geldkunde. Theoret. Theil. Erf.<lb/>
1803. Pract. Theil in 2 Bänden. Erf. 1800 u. 1802. 8.<lb/>
Andr. <hi rendition="#k">Wagners</hi> Münz- u. Wechseltabellen (Leipz.<lb/>
1804. 4. 2. verm. Aufl. 1812.) S. 293 ff. <hi rendition="#i">Ebendess</hi>.<lb/>
Münz- Maas- u. Gewichtkunde. Leipz. 1816 gr. 8.<lb/>
J. C. <hi rendition="#k">Nelkenbrechers</hi> Taschenbuch der Münz-, Maas-<lb/>
u. Gewichtkunde, 9. Aufl. verm. u. verb. von M. R.<lb/>
B. <hi rendition="#k">Gerhardt</hi>. Berl. 1805. 8. 12. Aufl. verm. u. verb.<lb/>
von J. S. G. <hi rendition="#k">Otto</hi>. Berl. 1817. 8. Geld- und Münz-<lb/>
wissenschaft. Nürnb. 1807. 4. <hi rendition="#k">Beckmanns</hi> Techno-<lb/>
logie, Cap. 32. <hi rendition="#k">Hildebrandts</hi> Anfangsgr. der Chemie,<lb/>
II. §. 1710. 1767. <hi rendition="#k">Grens</hi> Handb. der Chemie, §.<lb/>
2538. 2549. J. Barth <hi rendition="#k">Trommsdorffs</hi> Handb. d. ge-<lb/>
sammten Chemie, Bd. VII, §. 1221&#x2014;1245. <hi rendition="#k">Lorenz</hi><lb/>
a. a. O. I. 131 ff. &#x2014; Von dem Werth der <hi rendition="#i">ehemaligen</hi><lb/>
Münzen, s. <hi rendition="#k">Pütters</hi> Lit. III. 570. <hi rendition="#k">Klübers</hi> Lit. 436.</note>
            </div><lb/>
            <div n="4">
              <head>§. 339.<lb/><hi rendition="#i"><hi rendition="#g">Münzfu&#x017F;s</hi></hi>.</head><lb/>
              <p>Der <hi rendition="#g">Münzfu&#x017F;s</hi>, ist eine Bestimmung für<lb/>
Korn, Schrot und Kaufwerth einer Münze.<lb/>
I) In <hi rendition="#g">Silber</hi>, sind jetzt provisorisch, bis zu<lb/>
einer völligen Gleichförmigkeit, oder andern<lb/>
Bestimmung, vorzüglich gangbar, <hi rendition="#g">vier</hi> ver-<lb/>
schiedene Münzfü&#x017F;se <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">a</hi></hi>): der <hi rendition="#g">Achtzehngul-<lb/>
den</hi>- oder <hi rendition="#g">Leipziger</hi> Fu&#x017F;s von 1690 <hi rendition="#i"><hi rendition="#sup">b</hi></hi>); der<lb/></p>
            </div>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[548/0572] II. Th. XII. Cap. Finanzhoheit. b⁾ 104 3ʃ4, so daſs 19 solche Marken, 20 kölnische aus- michen, s. Köhlers Münzbelust. VIII. 327 — Von dem Gehalt der bekannten Gold- und Silbersorten, s. F. G. Buse Kenntnisse und Betrachtungen des neueren Münzwesens für Deutsche. 2 Theile. Leipz. 1795. 8. M. R. B. Gerhardts Handb. der t. Münz-, Maas- und Gewichtkunde. Berl. 1788. 8. G. H. Buse voll- ständ. Handb. der Geldkunde. Theoret. Theil. Erf. 1803. Pract. Theil in 2 Bänden. Erf. 1800 u. 1802. 8. Andr. Wagners Münz- u. Wechseltabellen (Leipz. 1804. 4. 2. verm. Aufl. 1812.) S. 293 ff. Ebendess. Münz- Maas- u. Gewichtkunde. Leipz. 1816 gr. 8. J. C. Nelkenbrechers Taschenbuch der Münz-, Maas- u. Gewichtkunde, 9. Aufl. verm. u. verb. von M. R. B. Gerhardt. Berl. 1805. 8. 12. Aufl. verm. u. verb. von J. S. G. Otto. Berl. 1817. 8. Geld- und Münz- wissenschaft. Nürnb. 1807. 4. Beckmanns Techno- logie, Cap. 32. Hildebrandts Anfangsgr. der Chemie, II. §. 1710. 1767. Grens Handb. der Chemie, §. 2538. 2549. J. Barth Trommsdorffs Handb. d. ge- sammten Chemie, Bd. VII, §. 1221—1245. Lorenz a. a. O. I. 131 ff. — Von dem Werth der ehemaligen Münzen, s. Pütters Lit. III. 570. Klübers Lit. 436. §. 339. Münzfuſs. Der Münzfuſs, ist eine Bestimmung für Korn, Schrot und Kaufwerth einer Münze. I) In Silber, sind jetzt provisorisch, bis zu einer völligen Gleichförmigkeit, oder andern Bestimmung, vorzüglich gangbar, vier ver- schiedene Münzfüſse a): der Achtzehngul- den- oder Leipziger Fuſs von 1690 b); der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde gemäß den DTA-Transkriptionsrichtlinien im Double-Keying-Verfahren von Nicht-Muttersprachlern erfasst und in XML/TEI P5 nach DTA-Basisformat kodiert.




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/572
Zitationshilfe: Klüber, Johann Ludwig: Öffentliches Recht des teutschen Bundes und der Bundesstaaten. Frankfurt (Main), 1817, S. 548. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/klueber_recht_1817/572>, abgerufen am 20.03.2019.