Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.]

Bild:
<< vorherige Seite

ein warmer Stein.

3, unter allen Kontinenten ist es derjenige, der am wenigsten
Masse gegen Norden, und über sich gegen den Pol hin ein eis-
freies Meer hat, wozu man noch den Golfstrom rechnen könte, der
aljährlich tropische Sämereien an die Küsten von Skandinavien und
Weinfässer nach Schottland bringt, ferner den bequemen Ablauf
der nordischen Polar-eismassen durch das grosse Wasserbekken
des atlantischen Ozeans.

Auf 3erlei Art könte also Europa kälter werden:

1, wenn Afrika, wie das alte Atlantis versänke.
2, wenn das alte Atlantis im Westen wieder aufstiege, und Europa
mithin nicht mehr Westküste bliebe.

3, wenn sich im Norden die Eismassen ansammelten, und dies wür-
de schon geschehn, wenn der Isthmus von Panama geöfnet wäre;
dadurch würde nämlich der Golfstrom verschwinden, oder wenig-
stens nicht mehr an unsre Küsten kommen.

53. Vorlesung, 15. April 1828

Von den 6 Momenten über die luftförmige Hülle der Erde
haben uns besonders die Zyanometrie und Diaphanometrie
beschäftigt, wir kommen nun zum 6ten Moment:

ein warmer Stein.

3, unter allen Kontinenten ist es derjenige, der am wenigsten
Masse gegen Norden, und über sich gegen den Pol hin ein eis-
freies Meer hat, wozu man noch den Golfstrom rechnen könte, der
aljährlich tropische Sämereien an die Küsten von Skandinavien und
Weinfässer nach Schottland bringt, ferner den bequemen Ablauf
der nordischen Polar-eismassen durch das grosse Wasserbekken
des atlantischen Ozeans.

Auf 3erlei Art könte also Europa kälter werden:

1, wenn Afrika, wie das alte Atlantis versänke.
2, wenn das alte Atlantis im Westen wieder aufstiege, und Europa
mithin nicht mehr Westküste bliebe.

3, wenn sich im Norden die Eismassen ansammelten, und dies wür-
de schon geschehn, wenn der Isthmus von Panama geöfnet wäre;
dadurch würde nämlich der Golfstrom verschwinden, oder wenig-
stens nicht mehr an unsre Küsten kommen.

53. Vorlesung, 15. April 1828

Von den 6 Momenten über die luftförmige Hülle der Erde
haben uns besonders die Zyanometrie und Diaphanometrie
beschäftigt, wir kommen nun zum 6ten Moment:

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div type="session" n="52">
          <list>
            <item>
              <p><pb facs="#f0660" n="328v"/>
ein warmer Stein.</p>
            </item><lb/>
            <item>
              <p>3, unter allen Kontinenten ist es derjenige, der am wenigsten<lb/>
Masse gegen Norden, und über sich gegen den Pol hin ein eis-<lb/>
freies Meer hat, wozu man noch den Golfstrom rechnen könte, der<lb/>
aljährlich tropische Sämereien an die Küsten von Skandinavien <choice><abbr>u</abbr><expan resp="#CT">und</expan></choice><lb/>
Weinfässer nach Schottland bringt, ferner den bequemen Ablauf<lb/>
der nordischen Polar-eismassen durch das grosse Wasserbekken<lb/>
des atlantischen Ozeans.</p>
            </item>
          </list><lb/>
          <p>Auf 3erlei Art könte also Europa kälter werden:<lb/><list><item>1, wenn Afrika, wie das alte Atlantis versänke.</item><lb/><item>2, wenn das alte Atlantis im Westen wieder aufstiege, und Europa<lb/>
mithin nicht mehr Westküste bliebe.</item><lb/><item>3, wenn sich im Norden die Eismassen ansammelten, und dies wür-<lb/>
de schon geschehn, wenn der Isthmus von Panama geöfnet wäre;<lb/>
dadurch würde nämlich der Golfstrom verschwinden, oder wenig-<lb/>
stens nicht mehr an unsre Küsten kommen.</item></list></p><lb/>
        </div>
        <div type="session" n="53">
          <head type="leftMargin">
            <choice>
              <orig>15 Apr. <space dim="horizontal"/><hi rendition="#b"><choice><sic>52.</sic><corr resp="#textloop">53.</corr></choice></hi></orig>
              <reg resp="#CT">53. Vorlesung, <ref target="http://www.deutschestextarchiv.de/kosmos/gliederung"><date when="1828-04-15">15. April 1828</date></ref></reg>
            </choice>
          </head><lb/>
          <p>Von den 6 Momenten über die luftförmige Hülle der Erde<lb/>
haben uns besonders die Zyanometrie und Diaphanometrie<lb/>
beschäftigt, wir kommen nun zum 6<choice><abbr><hi rendition="#sup #uu">&#xFFFC;</hi></abbr><expan resp="#CT"><hi rendition="#sup #uu">ten</hi></expan></choice> Moment:</p><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[328v/0660] ein warmer Stein. 3, unter allen Kontinenten ist es derjenige, der am wenigsten Masse gegen Norden, und über sich gegen den Pol hin ein eis- freies Meer hat, wozu man noch den Golfstrom rechnen könte, der aljährlich tropische Sämereien an die Küsten von Skandinavien u Weinfässer nach Schottland bringt, ferner den bequemen Ablauf der nordischen Polar-eismassen durch das grosse Wasserbekken des atlantischen Ozeans. Auf 3erlei Art könte also Europa kälter werden: 1, wenn Afrika, wie das alte Atlantis versänke. 2, wenn das alte Atlantis im Westen wieder aufstiege, und Europa mithin nicht mehr Westküste bliebe. 3, wenn sich im Norden die Eismassen ansammelten, und dies wür- de schon geschehn, wenn der Isthmus von Panama geöfnet wäre; dadurch würde nämlich der Golfstrom verschwinden, oder wenig- stens nicht mehr an unsre Küsten kommen. 15 Apr. 53. Von den 6 Momenten über die luftförmige Hülle der Erde haben uns besonders die Zyanometrie und Diaphanometrie beschäftigt, wir kommen nun zum 6 Moment:

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Christian Thomas: Herausgeber
Sandra Balck, Benjamin Fiechter, Christian Thomas: Bearbeiter
Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz: Bereitstellen der Digitalisierungsvorlage; Bilddigitalisierung

Weitere Informationen:

Abweichungen von den DTA-Richtlinien:

  • I/J: Lautwert transkribiert



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828
URL zu dieser Seite: http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/660
Zitationshilfe: Parthey, Gustav: Alexander von Humboldt[:] Vorlesungen über physikalische Geographie. Novmbr. 1827 bis April,[!] 1828. Nachgeschrieben von G. Partheÿ. [Berlin], [1827/28]. [= Nachschrift der ‚Kosmos-Vorträge‛ Alexander von Humboldts in der Berliner Universität, 3.11.1827–26.4.1828.], S. 328v. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/parthey_msgermqu1711_1828/660>, abgerufen am 21.09.2020.