Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Holfeld, Johannes: Heilige Auffgabe der Seelen. Polnisch Lissa, 1645.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche Leich-Predigt.
in die Hände seines HErren JEsu trewlichst befoh-
len/ wenn Er mit S. Stephano/ dem ersten Märtyrer
Newes Testaments/ jnniglich vnd begierlich angeruf-
fen: HErr JEsu/ niemb meinen Geist auff.Apostel Ge-
schicht 7. . 55

Wann wir denn nu/ auff sein Anordnen vnd
Begehren/ da Er lange zuvor bey gesunden Zeiten/
Jhm selbst diese liebe Worte zum Leich-Text auffge-
schrieben hat/ hievon jetzo zu reden vnnd zu hören in
diesem Gottes-Hause beysammem seyn/ als wollen wir
zu erst GOtt den Vater/ von deme alle gutte Ga-Jacob 1. . 17.
ben/ vnd alle vollkommene Gaben von oben her-
ab kommen/ anruffen/ vnd mit einander von Her-
tzen beten ein gläubiges Vater vnser/ etc.

Leich-Text.
Auß der Apostel Geschichte cap. 7.TEXTUS.
vers. 55.

VNd Stephanus rieff an/ vnd
sprach: HErr JEsu/ niemb
meinen Geist auff.

ANdächtige/ etc. Der Apo-Eingang vom
Spruch Petri

stel Petrus saget in seiner ersten Epistel
cap. 4. vnd spricht: Welche da leiden1. Ep. 4. . 19.
nach GOttes Willen/ die sollen Jhm

jhre
A iij

Chriſtliche Leich-Predigt.
in die Haͤnde ſeines HErren JEſu trewlichſt befoh-
len/ wenn Er mit S. Stephano/ dem erſten Maͤrtyrer
Newes Teſtaments/ jnniglich vnd begierlich angeruf-
fen: HErr JEſu/ niemb meinen Geiſt auff.Apoſtel Ge-
ſchicht 7. ꝟ. 55

Wann wir denn nu/ auff ſein Anordnen vnd
Begehren/ da Er lange zuvor bey geſunden Zeiten/
Jhm ſelbſt dieſe liebe Worte zum Leich-Text auffge-
ſchrieben hat/ hievon jetzo zu reden vnnd zu hoͤren in
dieſem Gottes-Hauſe beyſammem ſeyn/ als wollen wir
zu erſt GOtt den Vater/ von deme alle gutte Ga-Jacob 1. ꝟ. 17.
ben/ vnd alle vollkommene Gaben von oben her-
ab kommen/ anruffen/ vnd mit einander von Her-
tzen beten ein glaͤubiges Vater vnſer/ ꝛc.

Leich-Text.
Auß der Apoſtel Geſchichte cap. 7.TEXTUS.
verſ. 55.

VNd Stephanus rieff an/ vnd
ſprach: HErr JEſu/ niemb
meinen Geiſt auff.

ANdaͤchtige/ ꝛc. Der Apo-Eingãg vom
Spruch Petri

ſtel Petrus ſaget in ſeiner erſten Epiſtel
cap. 4. vnd ſpricht: Welche da leiden1. Ep. 4. ꝟ. 19.
nach GOttes Willen/ die ſollen Jhm

jhre
A iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <p><pb facs="#f0005" n="[5]"/><fw type="header" place="top"><hi rendition="#b">Chri&#x017F;tliche Leich-Predigt.</hi></fw><lb/>
in die Ha&#x0364;nde &#x017F;eines HErren JE&#x017F;u trewlich&#x017F;t befoh-<lb/>
len/ wenn Er mit S. Stephano/ dem er&#x017F;ten Ma&#x0364;rtyrer<lb/>
Newes Te&#x017F;taments/ jnniglich vnd begierlich angeruf-<lb/>
fen: HErr JE&#x017F;u/ niemb meinen Gei&#x017F;t auff.<note place="right">Apo&#x017F;tel Ge-<lb/>
&#x017F;chicht 7. <hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 55</note></p><lb/>
        <p>Wann wir denn nu/ auff &#x017F;ein Anordnen vnd<lb/>
Begehren/ da Er lange zuvor bey ge&#x017F;unden Zeiten/<lb/>
Jhm &#x017F;elb&#x017F;t die&#x017F;e liebe Worte zum Leich-Text auffge-<lb/>
&#x017F;chrieben hat/ hievon jetzo zu reden vnnd zu ho&#x0364;ren in<lb/>
die&#x017F;em Gottes-Hau&#x017F;e bey&#x017F;ammem &#x017F;eyn/ als wollen wir<lb/>
zu er&#x017F;t GOtt den Vater/ von deme alle gutte Ga-<note place="right">Jacob 1. <hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 17.</note><lb/>
ben/ vnd alle vollkommene Gaben von oben her-<lb/>
ab kommen/ anruffen/ vnd mit einander von Her-<lb/>
tzen beten ein gla&#x0364;ubiges Vater vn&#x017F;er/ &#xA75B;c.</p><lb/>
        <div type="fsBibleVerse" n="2">
          <head> <hi rendition="#fr">Leich-Text.</hi> </head><lb/>
          <cit>
            <bibl> <hi rendition="#c">Auß der Apo&#x017F;tel Ge&#x017F;chichte cap. 7.<note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">TEXTUS.</hi></hi></note><lb/><hi rendition="#aq">ver&#x017F;.</hi> 55.</hi> </bibl><lb/>
            <quote> <hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">V</hi>Nd Stephanus rieff an/ vnd<lb/>
&#x017F;prach: HErr JE&#x017F;u/ niemb<lb/>
meinen Gei&#x017F;t auff.</hi> </quote>
          </cit><lb/>
        </div>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><hi rendition="#fr"><hi rendition="#in">A</hi>Nda&#x0364;chtige/ &#xA75B;c. Der Apo-</hi><note place="right">Einga&#x0303;g vom<lb/>
Spruch Petri</note><lb/>
&#x017F;tel Petrus &#x017F;aget in &#x017F;einer er&#x017F;ten Epi&#x017F;tel<lb/>
cap. 4. vnd &#x017F;pricht: Welche da leiden<note place="right">1. Ep. 4. <hi rendition="#aq">&#xA75F;.</hi> 19.</note><lb/>
nach GOttes Willen/ die &#x017F;ollen Jhm<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A iij</fw><fw type="catch" place="bottom">jhre</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[5]/0005] Chriſtliche Leich-Predigt. in die Haͤnde ſeines HErren JEſu trewlichſt befoh- len/ wenn Er mit S. Stephano/ dem erſten Maͤrtyrer Newes Teſtaments/ jnniglich vnd begierlich angeruf- fen: HErr JEſu/ niemb meinen Geiſt auff. Apoſtel Ge- ſchicht 7. ꝟ. 55 Wann wir denn nu/ auff ſein Anordnen vnd Begehren/ da Er lange zuvor bey geſunden Zeiten/ Jhm ſelbſt dieſe liebe Worte zum Leich-Text auffge- ſchrieben hat/ hievon jetzo zu reden vnnd zu hoͤren in dieſem Gottes-Hauſe beyſammem ſeyn/ als wollen wir zu erſt GOtt den Vater/ von deme alle gutte Ga- ben/ vnd alle vollkommene Gaben von oben her- ab kommen/ anruffen/ vnd mit einander von Her- tzen beten ein glaͤubiges Vater vnſer/ ꝛc. Jacob 1. ꝟ. 17. Leich-Text. Auß der Apoſtel Geſchichte cap. 7. verſ. 55. VNd Stephanus rieff an/ vnd ſprach: HErr JEſu/ niemb meinen Geiſt auff. ANdaͤchtige/ ꝛc. Der Apo- ſtel Petrus ſaget in ſeiner erſten Epiſtel cap. 4. vnd ſpricht: Welche da leiden nach GOttes Willen/ die ſollen Jhm jhre Eingãg vom Spruch Petri 1. Ep. 4. ꝟ. 19. A iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/359997
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/359997/5
Zitationshilfe: Holfeld, Johannes: Heilige Auffgabe der Seelen. Polnisch Lissa, 1645, S. [5]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/359997/5>, abgerufen am 11.04.2021.