Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Georg: Gleubiger Christen Vierfacher Seelen-schatz. Breslau, [1638].

Bild:
<< vorherige Seite
Majestätbrieff.

Die Steublein vnd Gebeinlein seines Leibes der ein
Tempel gewesen GOttes vnd deß Heiligen Geistes sollen
auch anjetzo in der Mutter Schoß der Erden auffgehaben
vnd verwahret werden/ da sol auch derer keines verlohren
werden/ sondern sollen am Jüngsten Tage wieder auffwa-
chen/ da wird diß Privilegium von vnserm seeligen Her-
ren/ Pfarr Ern recht appliciret vnd practiciret werden:
Dieweil in diesem Leben es keine Zunge außsprechen kan/
was GOTT bereitet hat denen die jhn lieben/ vnd was es
für Frewdenworte sein: Nicht verlohren werden/ son-
dern das Ewige Leben haben.

Zu diesem schönen/ sicheren herrlichen Ewigen Le-
ben/ verhelffe auch vns vnd einem jeglichen der an Chri-
stum gleubet/ die Heilige Hochgelobte Dreyfal-
tigkeit/ GOTT Vater/ Sohn/
vnd Heiliger Geist:
Amen.

[Abbildung]

Perso-
Majeſtaͤtbrieff.

Die Steublein vnd Gebeinlein ſeines Leibes der ein
Tempel geweſen GOttes vnd deß Heiligen Geiſtes ſollen
auch anjetzo in der Mutter Schoß der Erden auffgehaben
vnd verwahret werden/ da ſol auch derer keines verlohren
werden/ ſondern ſollen am Juͤngſten Tage wieder auffwa-
chen/ da wird diß Privilegium von vnſerm ſeeligen Her-
ren/ Pfarr Ern recht appliciret vnd practiciret werden:
Dieweil in dieſem Leben es keine Zunge außſprechen kan/
was GOTT bereitet hat denen die jhn lieben/ vnd was es
fuͤr Frewdenworte ſein: Nicht verlohren werden/ ſon-
dern das Ewige Leben haben.

Zu dieſem ſchoͤnen/ ſicheren herrlichen Ewigen Le-
ben/ verhelffe auch vns vnd einem jeglichen der an Chri-
ſtum gleubet/ die Heilige Hochgelobte Dreyfal-
tigkeit/ GOTT Vater/ Sohn/
vnd Heiliger Geiſt:
Amen.

[Abbildung]

Perso-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div n="3">
            <pb facs="#f0048" n="[48]"/>
            <fw place="top" type="header"> <hi rendition="#b">Maje&#x017F;ta&#x0364;tbrieff.</hi> </fw><lb/>
            <p>Die Steublein vnd Gebeinlein &#x017F;eines Leibes der ein<lb/>
Tempel gewe&#x017F;en GOttes vnd deß Heiligen Gei&#x017F;tes &#x017F;ollen<lb/>
auch anjetzo in der Mutter Schoß der Erden auffgehaben<lb/>
vnd verwahret werden/ da &#x017F;ol auch derer keines verlohren<lb/>
werden/ &#x017F;ondern &#x017F;ollen am Ju&#x0364;ng&#x017F;ten Tage wieder auffwa-<lb/>
chen/ da wird diß <hi rendition="#aq">Privilegium</hi> von vn&#x017F;erm &#x017F;eeligen Her-<lb/>
ren/ Pfarr Ern recht <hi rendition="#aq">appliciret</hi> vnd <hi rendition="#aq">practiciret</hi> werden:<lb/>
Dieweil in die&#x017F;em Leben es keine Zunge auß&#x017F;prechen kan/<lb/>
was GOTT bereitet hat denen die jhn lieben/ vnd was es<lb/>
fu&#x0364;r Frewdenworte &#x017F;ein: Nicht verlohren werden/ &#x017F;on-<lb/>
dern das Ewige Leben haben.</p><lb/>
            <p>Zu die&#x017F;em &#x017F;cho&#x0364;nen/ &#x017F;icheren herrlichen Ewigen Le-<lb/>
ben/ verhelffe auch vns vnd einem jeglichen der an Chri-<lb/><hi rendition="#c">&#x017F;tum gleubet/ die Heilige Hochgelobte Dreyfal-<lb/>
tigkeit/ GOTT Vater/ Sohn/<lb/>
vnd Heiliger Gei&#x017F;t:<lb/>
Amen.</hi></p><lb/>
            <figure/>
          </div>
        </div>
      </div>
      <fw place="bottom" type="catch"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#g"> <hi rendition="#k">Perso-</hi> </hi> </hi> </fw><lb/>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[48]/0048] Majeſtaͤtbrieff. Die Steublein vnd Gebeinlein ſeines Leibes der ein Tempel geweſen GOttes vnd deß Heiligen Geiſtes ſollen auch anjetzo in der Mutter Schoß der Erden auffgehaben vnd verwahret werden/ da ſol auch derer keines verlohren werden/ ſondern ſollen am Juͤngſten Tage wieder auffwa- chen/ da wird diß Privilegium von vnſerm ſeeligen Her- ren/ Pfarr Ern recht appliciret vnd practiciret werden: Dieweil in dieſem Leben es keine Zunge außſprechen kan/ was GOTT bereitet hat denen die jhn lieben/ vnd was es fuͤr Frewdenworte ſein: Nicht verlohren werden/ ſon- dern das Ewige Leben haben. Zu dieſem ſchoͤnen/ ſicheren herrlichen Ewigen Le- ben/ verhelffe auch vns vnd einem jeglichen der an Chri- ſtum gleubet/ die Heilige Hochgelobte Dreyfal- tigkeit/ GOTT Vater/ Sohn/ vnd Heiliger Geiſt: Amen. [Abbildung] Perso-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/386420
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/386420/48
Zitationshilfe: Thebesius, Georg: Gleubiger Christen Vierfacher Seelen-schatz. Breslau, [1638], S. [48]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/386420/48>, abgerufen am 28.05.2024.