Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639].

Bild:
<< vorherige Seite
Suu Theo
Die Gnade vnsers HErren JEsu Christi/+ 2. Cor. 13. v. 13.
(+) deß Gnadenreichen Advent Köni-
ges vnnd Liebhabers vnserer Seelen; die
Liebe GOttes deß Vaters/ der der rech-
te Vater ist vber alles/ waß da Kinder
heist im Himmel vnnd auff Erden/ (*)
* Eph. 3. v. 15.
vnd die Gemeinschafft deß Heiligen Gei-
stes/ durch Hertzlabenden Trost deß Gött-
lichen Wortes/ sey mit Vns allen/ Amen.

ANdächtige/ Geliebte/ vnd Außerweh-
lete im HErren/ vnnd nach GOttes
Willen Betrübte vnd Mittleydende
im Hertzen/ was vns vnd alle Men-
schen der Weyse Lehrer Syrach in seinem Zuchtbüch-
lein im 7. Cap. stets zu bedencken erinnert/ in dem
er spricht: Waß du thust/ so bedencke das Ende/Syr 7. v. 40.
Wir Christen sol-
len bedencken:

so wirstu nimmermehr Vbels thun: Eben dasselbi-
ge wird Vns jetziger Zeit vnd Heute sonderlich mit
mehrem vorgehalten.

Denn bey gegenwertiger Advents Zeit/ da
Wir vnser Kirchen-Jahr anfahen/ sollen wir drey-
erley Ende bedencken:

I. Das Auß-gehendeI Deß Jahres En-
de vnd Außgang.

Jahres-Ende:

Da Wir/ GOtt lob/ abermahl ein Angst-

Jahr
A ij
Συὺ Θεῷ
Die Gnade vnſers HErren JEſu Chriſti/† 2. Cor. 13. v. 13.
(†) deß Gnadenreichen Advent Koͤni-
ges vnnd Liebhabers vnſerer Seelen; die
Liebe GOttes deß Vaters/ der der rech-
te Vater iſt vber alles/ waß da Kinder
heiſt im Himmel vnnd auff Erden/ (*)
* Eph. 3. v. 15.
vnd die Gemeinſchafft deß Heiligen Gei-
ſtes/ durch Hertzlabendẽ Troſt deß Goͤtt-
lichen Wortes/ ſey mit Vns allen/ Amen.

ANdaͤchtige/ Geliebte/ vnd Außerweh-
lete im HErren/ vnnd nach GOttes
Willen Betruͤbte vnd Mittleydende
im Hertzen/ was vns vnd alle Men-
ſchẽ der Weyſe Lehrer Syrach in ſeinem Zuchtbuͤch-
lein im 7. Cap. ſtets zu bedencken erinnert/ in dem
er ſpricht: Waß du thuſt/ ſo bedencke das Ende/Syr 7. v. 40.
Wir Chriſten ſol-
len bedencken:

ſo wirſtu nimmermehr Vbels thun: Eben daſſelbi-
ge wird Vns jetziger Zeit vnd Heute ſonderlich mit
mehrem vorgehalten.

Denn bey gegenwertiger Advents Zeit/ da
Wir vnſer Kirchen-Jahr anfahen/ ſollen wir drey-
erley Ende bedencken:

I. Das Auß-gehendeI Deß Jahres En-
de vnd Außgang.

Jahres-Ende:

Da Wir/ GOtt lob/ abermahl ein Angſt-

Jahr
A ij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <pb facs="#f0003" n="[3]"/>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <head/>
        <div type="preface" n="2">
          <head/>
          <opener>
            <salute> <hi rendition="#c">&#x03A3;&#x03C5;&#x1F7A; &#x0398;&#x03B5;&#x1FF7;</hi> </salute><lb/>
            <salute> <hi rendition="#fr">Die Gnade vn&#x017F;ers HErren JE&#x017F;u Chri&#x017F;ti/</hi> <note place="right">&#x2020; 2. <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Cor.</hi> 13. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 13.</note><lb/> <hi rendition="#fr">(&#x2020;) deß Gnadenreichen</hi> <hi rendition="#aq">Advent</hi> <hi rendition="#fr">Ko&#x0364;ni-<lb/>
ges vnnd Liebhabers vn&#x017F;erer Seelen<hi rendition="#i">;</hi> die<lb/>
Liebe GOttes deß Vaters/ der der rech-<lb/>
te Vater i&#x017F;t vber alles/ waß da Kinder<lb/>
hei&#x017F;t im Himmel vnnd auff Erden/ (*)</hi> <note place="right">* <hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Eph.</hi> 3. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 15.</note><lb/> <hi rendition="#fr">vnd die Gemein&#x017F;chafft deß Heiligen Gei-<lb/>
&#x017F;tes/ durch Hertzlabende&#x0303; Tro&#x017F;t deß Go&#x0364;tt-<lb/>
lichen Wortes/ &#x017F;ey mit Vns allen/ Amen.</hi> </salute>
          </opener><lb/>
          <p><hi rendition="#in">A</hi>Nda&#x0364;chtige/ Geliebte/ vnd Außerweh-<lb/>
lete im HErren/ vnnd nach GOttes<lb/>
Willen Betru&#x0364;bte vnd Mittleydende<lb/>
im Hertzen/ was vns vnd alle Men-<lb/>
&#x017F;che&#x0303; der Wey&#x017F;e Lehrer Syrach in &#x017F;einem Zuchtbu&#x0364;ch-<lb/>
lein im 7. Cap. &#x017F;tets zu bedencken erinnert/ in dem<lb/>
er &#x017F;pricht: Waß du thu&#x017F;t/ &#x017F;o bedencke das <hi rendition="#fr">Ende/</hi><note place="right"><hi rendition="#aq"><hi rendition="#i">Syr</hi> 7. <hi rendition="#i">v.</hi></hi> 40.<lb/>
Wir Chri&#x017F;ten &#x017F;ol-<lb/>
len bedencken:</note><lb/>
&#x017F;o wir&#x017F;tu nimmermehr Vbels thun: Eben da&#x017F;&#x017F;elbi-<lb/>
ge wird Vns jetziger Zeit vnd Heute &#x017F;onderlich mit<lb/>
mehrem vorgehalten.</p><lb/>
          <p>Denn bey gegenwertiger Advents Zeit/ da<lb/>
Wir vn&#x017F;er Kirchen-Jahr anfahen/ &#x017F;ollen wir drey-<lb/>
erley Ende bedencken:</p><lb/>
          <div n="3">
            <head> <hi rendition="#aq">I.</hi> <hi rendition="#fr">Das Auß-gehende</hi> <note place="right"><hi rendition="#aq">I</hi> Deß Jahres En-<lb/>
de vnd Außgang.</note><lb/> <hi rendition="#fr">Jahres-Ende:</hi> </head><lb/>
            <p>Da Wir/ GOtt lob/ abermahl ein Ang&#x017F;t-<lb/>
<fw type="sig" place="bottom">A ij</fw><fw type="catch" place="bottom">Jahr</fw><lb/></p>
          </div>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[3]/0003] Συὺ Θεῷ Die Gnade vnſers HErren JEſu Chriſti/ (†) deß Gnadenreichen Advent Koͤni- ges vnnd Liebhabers vnſerer Seelen; die Liebe GOttes deß Vaters/ der der rech- te Vater iſt vber alles/ waß da Kinder heiſt im Himmel vnnd auff Erden/ (*) vnd die Gemeinſchafft deß Heiligen Gei- ſtes/ durch Hertzlabendẽ Troſt deß Goͤtt- lichen Wortes/ ſey mit Vns allen/ Amen. ANdaͤchtige/ Geliebte/ vnd Außerweh- lete im HErren/ vnnd nach GOttes Willen Betruͤbte vnd Mittleydende im Hertzen/ was vns vnd alle Men- ſchẽ der Weyſe Lehrer Syrach in ſeinem Zuchtbuͤch- lein im 7. Cap. ſtets zu bedencken erinnert/ in dem er ſpricht: Waß du thuſt/ ſo bedencke das Ende/ ſo wirſtu nimmermehr Vbels thun: Eben daſſelbi- ge wird Vns jetziger Zeit vnd Heute ſonderlich mit mehrem vorgehalten. Syr 7. v. 40. Wir Chriſten ſol- len bedencken: Denn bey gegenwertiger Advents Zeit/ da Wir vnſer Kirchen-Jahr anfahen/ ſollen wir drey- erley Ende bedencken: I. Das Auß-gehende Jahres-Ende: Da Wir/ GOtt lob/ abermahl ein Angſt- Jahr A ij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/409693
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/409693/3
Zitationshilfe: Thebesius, Georg: Der Liebhaber Gottes. Breslau, [1639], S. [3]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/409693/3>, abgerufen am 22.05.2022.