Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Origanus, Elias: Einfältige Predigt. Liegnitz, 1617.

Bild:
<< vorherige Seite
Exordium.

GEliebte im HErrn/ auch Hoch-
betrübte im Hertzen/ die Lateiner ha-
ben ein gemeines sprüchwort/ welches
also lautet: Nulla calamitas sola,
Das ist: Kein vnglück kömpt allein/ sondern/ wann
es kömpt/ so kömpt es gemeiniglich hauffen weise/
vnd also/ das eines dem andern gleichsam die Hand
beut/ vnd eben das weiset auch aus das Exempel
des heiligen Mannes Hiobs. Denn vber densel-
ben hat es vnser lieber HErr GOtt/ zu Väterlicher
prüfung seines Glaubens/ geduld vnd bestendigkeit
verhangen/ das Er von viel vnd mancherley Creutz
auff einander ist vberfallen worden. Vnd ist erst-
lich kommen vmb seine 500. Esel/ vnd 500. Joch
Rinder/ die jhm von den Arabern sind weggetrie-
ben/ vnd die Hirten erwürget werden: Darnach
vmb seine 7000. Schaffe/ die das Fewer vom Him-
mel herab/ sambt den Hirten/ hat verzehret vnd
verschlungen: Ferner vmb seine 3000. Camel/ die
von den Chaldeern weggeführet vnd die jhrer pfle-
geten vnd warteten/ darnieder gehauen worden.

Vber diß vmb seine 7. Söhne vnd 3. Töchter/ die

vom
Exordium.

GEliebte im HErrn/ auch Hoch-
betruͤbte im Hertzen/ die Lateiner ha-
ben ein gemeines ſpruͤchwort/ welches
alſo lautet: Nulla calamitas ſola,
Das iſt: Kein vngluͤck koͤmpt allein/ ſondern/ wañ
es koͤmpt/ ſo koͤmpt es gemeiniglich hauffen weiſe/
vnd alſo/ das eines dem andern gleichſam die Hand
beut/ vnd eben das weiſet auch aus das Exempel
des heiligen Mannes Hiobs. Denn vber denſel-
ben hat es vnſer lieber HErr GOtt/ zu Vaͤterlicher
pruͤfung ſeines Glaubens/ geduld vnd beſtendigkeit
verhangen/ das Er von viel vnd mancherley Creutz
auff einander iſt vberfallen worden. Vnd iſt erſt-
lich kommen vmb ſeine 500. Eſel/ vnd 500. Joch
Rinder/ die jhm von den Arabern ſind weggetrie-
ben/ vnd die Hirten erwuͤrget werden: Darnach
vmb ſeine 7000. Schaffe/ die das Fewer vom Him-
mel herab/ ſambt den Hirten/ hat verzehret vnd
verſchlungen: Ferner vmb ſeine 3000. Camel/ die
von den Chaldęern weggefuͤhret vnd die jhrer pfle-
geten vnd warteten/ darnieder gehauen worden.

Vber diß vmb ſeine 7. Soͤhne vnd 3. Toͤchter/ die

vom
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <pb facs="#f0006"/>
        <div type="fsExordium" n="2">
          <head> <hi rendition="#aq">Exordium.</hi> </head><lb/>
          <p><hi rendition="#in">G</hi>Eliebte im HErrn/ auch Hoch-<lb/>
betru&#x0364;bte im Hertzen/ die Lateiner ha-<lb/>
ben ein gemeines &#x017F;pru&#x0364;chwort/ welches<lb/>
al&#x017F;o lautet: <hi rendition="#aq">Nulla calamitas &#x017F;ola,</hi><lb/>
Das i&#x017F;t: Kein vnglu&#x0364;ck ko&#x0364;mpt allein/ &#x017F;ondern/ wan&#x0303;<lb/>
es ko&#x0364;mpt/ &#x017F;o ko&#x0364;mpt es gemeiniglich hauffen wei&#x017F;e/<lb/>
vnd al&#x017F;o/ das eines dem andern gleich&#x017F;am die Hand<lb/>
beut/ vnd eben das wei&#x017F;et auch aus das Exempel<lb/>
des heiligen Mannes Hiobs. Denn vber den&#x017F;el-<lb/>
ben hat es vn&#x017F;er lieber HErr GOtt/ zu Va&#x0364;terlicher<lb/>
pru&#x0364;fung &#x017F;eines Glaubens/ geduld vnd be&#x017F;tendigkeit<lb/>
verhangen/ das Er von viel vnd mancherley Creutz<lb/>
auff einander i&#x017F;t vberfallen worden. Vnd i&#x017F;t er&#x017F;t-<lb/>
lich kommen vmb &#x017F;eine 500. E&#x017F;el/ vnd 500. Joch<lb/>
Rinder/ die jhm von den Arabern &#x017F;ind weggetrie-<lb/>
ben/ vnd die Hirten erwu&#x0364;rget werden: Darnach<lb/>
vmb &#x017F;eine 7000. Schaffe/ die das Fewer vom Him-<lb/>
mel herab/ &#x017F;ambt den Hirten/ hat verzehret vnd<lb/>
ver&#x017F;chlungen: Ferner vmb &#x017F;eine 3000. Camel/ die<lb/>
von den <hi rendition="#aq">Chald&#x0119;ern</hi> weggefu&#x0364;hret vnd die jhrer pfle-<lb/>
geten vnd warteten/ darnieder gehauen worden.</p><lb/>
          <p>Vber diß vmb &#x017F;eine 7. So&#x0364;hne vnd 3. To&#x0364;chter/ die<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">vom</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0006] Exordium. GEliebte im HErrn/ auch Hoch- betruͤbte im Hertzen/ die Lateiner ha- ben ein gemeines ſpruͤchwort/ welches alſo lautet: Nulla calamitas ſola, Das iſt: Kein vngluͤck koͤmpt allein/ ſondern/ wañ es koͤmpt/ ſo koͤmpt es gemeiniglich hauffen weiſe/ vnd alſo/ das eines dem andern gleichſam die Hand beut/ vnd eben das weiſet auch aus das Exempel des heiligen Mannes Hiobs. Denn vber denſel- ben hat es vnſer lieber HErr GOtt/ zu Vaͤterlicher pruͤfung ſeines Glaubens/ geduld vnd beſtendigkeit verhangen/ das Er von viel vnd mancherley Creutz auff einander iſt vberfallen worden. Vnd iſt erſt- lich kommen vmb ſeine 500. Eſel/ vnd 500. Joch Rinder/ die jhm von den Arabern ſind weggetrie- ben/ vnd die Hirten erwuͤrget werden: Darnach vmb ſeine 7000. Schaffe/ die das Fewer vom Him- mel herab/ ſambt den Hirten/ hat verzehret vnd verſchlungen: Ferner vmb ſeine 3000. Camel/ die von den Chaldęern weggefuͤhret vnd die jhrer pfle- geten vnd warteten/ darnieder gehauen worden. Vber diß vmb ſeine 7. Soͤhne vnd 3. Toͤchter/ die vom

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509378
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509378/6
Zitationshilfe: Origanus, Elias: Einfältige Predigt. Liegnitz, 1617, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509378/6>, abgerufen am 21.05.2022.