Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Huber, Johann: Christliche Leichpredigt/ Bey der Leichbegängniß. Oels, 1623.

Bild:
<< vorherige Seite

Christliche LeichPredigt.
der Wüsten. Darauff antwortet Pharao gantz
Trotziglich/ vnd sagt: Wer ist der HErr/ dessen
Stimm ich hören musse/ vnd Israel ziehen lassen?
Ich weiß nichts von dem HErrn/ wil auch Israel
nicht lassen ziehen.

Also that auch Nicanor/ 2. Buch der Macca-
beer/ Cap. 15. Welcher die Juden spöttischer weise
fragte vnd sagte: Der den Sabbath geboten hat/
Ist Er der HErr im Himmel: Ey wolan/ so sey
Er der Herr auff Erden/ vnd gebiete/ Ihr sollet
Euch rüsten/ vnd des Königes befehl außrichten.

Also bekennet der Vngerechte Richter Luc. 18.
Cap. gar vnverholen/ vnd sagt/ Er fürchte sich
nicht für Gott: Er schewe sich auch für keinem
Menschen/ dergleichen werden jetziger Zeit noch
viel mehr gefunden. An solchen nun vnd an jhres
gleichen hat GOtt bewiesen/ daß jhm Gottloß
wesen nit gefalle. Dann Pharao muste im rothen
Meer ersauffen. Nicanor kam in der Schlacht
vmb. Der Vngerechte Richter wird seinen theil
am Himmelreich auch verschertzet haben. Weil
der Apostel Paulus/ 1. Corinth. 6. Cap. spricht:
Wisset jhr nicht/ daß die vngerechten/ werden das
Reich Gottes nicht ererben. Darumb so jrre sich
Niemandt/ Gott lesset sich nicht spotten. Zun Galat. 6.

Der

Chꝛiſtliche LeichPꝛedigt.
der Wuͤſten. Darauff antwortet Pharao gantz
Trotziglich/ vnd ſagt: Wer iſt der HErr/ deſſen
Stim̃ ich hoͤren můſſe/ vnd Iſrael ziehen laſſen?
Ich weiß nichts von dem HErꝛn/ wil auch Iſrael
nicht laſſen ziehen.

Alſo that auch Nicanor/ 2. Buch der Macca-
beer/ Cap. 15. Welcher die Juden ſpoͤttiſcher weiſe
fragte vñ ſagte: Der den Sabbath geboten hat/
Iſt Er der HErr im Himmel: Ey wolan/ ſo ſey
Er der Herꝛ auff Erden/ vnd gebiete/ Ihr ſollet
Euch ruͤſten/ vnd des Koͤniges befehl außrichten.

Alſo bekennet der Vngerechte Richter Luc. 18.
Cap. gar vnverholen/ vnd ſagt/ Er fuͤrchte ſich
nicht fuͤr Gott: Er ſchewe ſich auch fuͤr keinem
Menſchen/ dergleichen werden jetziger Zeit noch
viel mehr gefunden. An ſolchen nun vnd an jhres
gleichen hat GOtt bewieſen/ daß jhm Gottloß
weſen nit gefalle. Dañ Pharao muſte im rothen
Meer erſauffen. Nicanor kam in der Schlacht
vmb. Der Vngerechte Richter wird ſeinen theil
am Himmelreich auch verſchertzet haben. Weil
der Apoſtel Paulus/ 1. Corinth. 6. Cap. ſpricht:
Wiſſet jhr nicht/ daß die vngerechten/ werden das
Reich Gottes nicht ererben. Darumb ſo jrꝛe ſich
Niemandt/ Gott leſſet ſich nicht ſpotten. Zun Galat. 6.

Der
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <div type="fsMainPart" n="3">
            <p><pb facs="#f0018" n="[18]"/><fw type="header" place="top">Ch&#xA75B;i&#x017F;tliche LeichP&#xA75B;edigt.</fw><lb/>
der Wu&#x0364;&#x017F;ten. Darauff antwortet Pharao gantz<lb/>
Trotziglich/ vnd &#x017F;agt: Wer i&#x017F;t der HErr/ de&#x017F;&#x017F;en<lb/>
Stim&#x0303; ich ho&#x0364;ren m&#x016F;&#x017F;&#x017F;e/ vnd I&#x017F;rael ziehen la&#x017F;&#x017F;en?<lb/>
Ich weiß nichts von dem HEr&#xA75B;n/ wil auch I&#x017F;rael<lb/>
nicht la&#x017F;&#x017F;en ziehen.</p><lb/>
            <p>Al&#x017F;o that auch Nicanor/ 2. Buch der Macca-<lb/>
beer/ <hi rendition="#i"><hi rendition="#aq">Cap.</hi> 15.</hi> Welcher die Juden &#x017F;po&#x0364;tti&#x017F;cher wei&#x017F;e<lb/>
fragte vn&#x0303; &#x017F;agte: Der den Sabbath geboten hat/<lb/>
I&#x017F;t Er der HErr im Himmel: Ey wolan/ &#x017F;o &#x017F;ey<lb/>
Er der Her&#xA75B; auff Erden/ vnd gebiete/ Ihr &#x017F;ollet<lb/>
Euch ru&#x0364;&#x017F;ten/ vnd des Ko&#x0364;niges befehl außrichten.</p><lb/>
            <p>Al&#x017F;o bekennet der Vngerechte Richter Luc. 18.<lb/>
Cap. gar vnverholen/ vnd &#x017F;agt/ Er fu&#x0364;rchte &#x017F;ich<lb/>
nicht fu&#x0364;r Gott: Er &#x017F;chewe &#x017F;ich auch fu&#x0364;r keinem<lb/>
Men&#x017F;chen/ dergleichen werden jetziger Zeit noch<lb/>
viel mehr gefunden. An &#x017F;olchen nun vnd an jhres<lb/>
gleichen hat GOtt bewie&#x017F;en/ daß jhm Gottloß<lb/>
we&#x017F;en nit gefalle. Dan&#x0303; Pharao mu&#x017F;te im rothen<lb/>
Meer er&#x017F;auffen. Nicanor kam in der Schlacht<lb/>
vmb. Der Vngerechte Richter wird &#x017F;einen theil<lb/>
am Himmelreich auch ver&#x017F;chertzet haben. Weil<lb/>
der Apo&#x017F;tel Paulus/ 1. Corinth. 6. Cap. &#x017F;pricht:<lb/>
Wi&#x017F;&#x017F;et jhr nicht/ daß die vngerechten/ werden das<lb/>
Reich Gottes nicht ererben. Darumb &#x017F;o jr&#xA75B;e &#x017F;ich<lb/>
Niemandt/ Gott le&#x017F;&#x017F;et &#x017F;ich nicht &#x017F;potten. Zun Galat. 6.</p>
          </div><lb/>
          <fw type="catch" place="bottom">Der</fw><lb/>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[18]/0018] Chꝛiſtliche LeichPꝛedigt. der Wuͤſten. Darauff antwortet Pharao gantz Trotziglich/ vnd ſagt: Wer iſt der HErr/ deſſen Stim̃ ich hoͤren můſſe/ vnd Iſrael ziehen laſſen? Ich weiß nichts von dem HErꝛn/ wil auch Iſrael nicht laſſen ziehen. Alſo that auch Nicanor/ 2. Buch der Macca- beer/ Cap. 15. Welcher die Juden ſpoͤttiſcher weiſe fragte vñ ſagte: Der den Sabbath geboten hat/ Iſt Er der HErr im Himmel: Ey wolan/ ſo ſey Er der Herꝛ auff Erden/ vnd gebiete/ Ihr ſollet Euch ruͤſten/ vnd des Koͤniges befehl außrichten. Alſo bekennet der Vngerechte Richter Luc. 18. Cap. gar vnverholen/ vnd ſagt/ Er fuͤrchte ſich nicht fuͤr Gott: Er ſchewe ſich auch fuͤr keinem Menſchen/ dergleichen werden jetziger Zeit noch viel mehr gefunden. An ſolchen nun vnd an jhres gleichen hat GOtt bewieſen/ daß jhm Gottloß weſen nit gefalle. Dañ Pharao muſte im rothen Meer erſauffen. Nicanor kam in der Schlacht vmb. Der Vngerechte Richter wird ſeinen theil am Himmelreich auch verſchertzet haben. Weil der Apoſtel Paulus/ 1. Corinth. 6. Cap. ſpricht: Wiſſet jhr nicht/ daß die vngerechten/ werden das Reich Gottes nicht ererben. Darumb ſo jrꝛe ſich Niemandt/ Gott leſſet ſich nicht ſpotten. Zun Galat. 6. Der

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/509973
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/509973/18
Zitationshilfe: Huber, Johann: Christliche Leichpredigt/ Bey der Leichbegängniß. Oels, 1623, S. [18]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/509973/18>, abgerufen am 28.05.2022.