Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630.

Bild:
<< vorherige Seite

hohen Amptes Dij, oder Götter genennet/
Exod: 4.

Jm Newen Testament werden jhnen
gleichfalß allerley schöne Ehrentittel gege-
ben. Sie werden genennet Christi Diener/
vnd Haußhalter vber Gottes geheimnüß/ 1
Cor. 4. Bottschafften an Christi stadt/ 2.
Cor. 5. Pastores animarum, Hebr. cap. 13.
Gottes Mittgehülffen/ 1. Cor. 3. Sie wer-
den genennet das Licht der Welt/ das Saltz
der Erden/ Matth 5; Jhr seid das Saltz
der Erden/ sagt der Sohn Gottes; Wo das
Saltz thumm wird/ womit sol man saltzen?
Diesem schönen Gleichnüß/ wollen wir zum
Eingang dieser Predigt ferner ein wenig
nachdencken.

Vergleich
ung der
Prediger
mit dem
Saltz.
1. Das Saltz kan man inn einem hause
nicht entpehren; Vielweniger im Hause Got-
tes das geistliche Saltz/ trewe Lehrer vnd
Prediger.

2. Das Saltz machet eine Speise
schmackhafftig/ lieblich vnd anmuttig/ ja ge-
sundt. Jm 2. Buch der Könige am 2 cap. le-
sen wir vom Propheten Eliseo/ das er die

vnge-

hohen Amptes Dij, oder Goͤtter genennet/
Exod: 4.

Jm Newen Teſtament werden jhnen
gleichfalß allerley ſchoͤne Ehrentittel gege-
ben. Sie werden genennet Chriſti Diener/
vnd Haußhalter vber Gottes geheimnuͤß/ 1
Cor. 4. Bottſchafften an Chriſti ſtadt/ 2.
Cor. 5. Paſtores animarum, Hebr. cap. 13.
Gottes Mittgehuͤlffen/ 1. Cor. 3. Sie wer-
den genennet das Licht der Welt/ das Saltz
der Erden/ Matth 5; Jhr ſeid das Saltz
der Erden/ ſagt der Sohn Gottes; Wo das
Saltz thumm wird/ womit ſol man ſaltzen?
Dieſem ſchoͤnen Gleichnuͤß/ wollen wir zum
Eingang dieſer Predigt ferner ein wenig
nachdencken.

Vergleich
ung der
Prediger
mit dem
Saltz.
1. Das Saltz kan man inn einem hauſe
nicht entpehren; Vielweniger im Hauſe Got-
tes das geiſtliche Saltz/ trewe Lehrer vnd
Prediger.

2. Das Saltz machet eine Speiſe
ſchmackhafftig/ lieblich vnd anmuttig/ ja ge-
ſundt. Jm 2. Buch der Koͤnige am 2 cap. le-
ſen wir vom Propheten Eliſeo/ das er die

vnge-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsExordium" n="2">
          <p><pb facs="#f0008" n="[8]"/>
hohen Amptes <hi rendition="#aq">Dij,</hi> oder Go&#x0364;tter genennet/<lb/>
Exod: 4.</p><lb/>
          <p>Jm Newen Te&#x017F;tament werden jhnen<lb/>
gleichfalß allerley &#x017F;cho&#x0364;ne Ehrentittel gege-<lb/>
ben. Sie werden genennet Chri&#x017F;ti Diener/<lb/>
vnd Haußhalter vber Gottes geheimnu&#x0364;ß/ 1<lb/>
Cor. 4. Bott&#x017F;chafften an Chri&#x017F;ti &#x017F;tadt/ 2.<lb/>
Cor. 5. <hi rendition="#aq">Pa&#x017F;tores animarum,</hi> Hebr. cap. 13.<lb/>
Gottes Mittgehu&#x0364;lffen/ 1. Cor. 3. Sie wer-<lb/>
den genennet das Licht der Welt/ das Saltz<lb/>
der Erden/ Matth 5; Jhr &#x017F;eid das Saltz<lb/>
der Erden/ &#x017F;agt der Sohn Gottes; Wo das<lb/>
Saltz thumm wird/ womit &#x017F;ol man &#x017F;altzen?<lb/>
Die&#x017F;em &#x017F;cho&#x0364;nen Gleichnu&#x0364;ß/ wollen wir zum<lb/>
Eingang die&#x017F;er Predigt ferner ein wenig<lb/>
nachdencken.</p><lb/>
          <p><note place="left">Vergleich<lb/>
ung der<lb/>
Prediger<lb/>
mit dem<lb/>
Saltz.</note>1. Das Saltz kan man inn einem hau&#x017F;e<lb/>
nicht entpehren; Vielweniger im Hau&#x017F;e Got-<lb/>
tes das gei&#x017F;tliche Saltz/ trewe Lehrer vnd<lb/>
Prediger.</p><lb/>
          <p>2. Das Saltz machet eine Spei&#x017F;e<lb/>
&#x017F;chmackhafftig/ lieblich vnd anmuttig/ ja ge-<lb/>
&#x017F;undt. Jm 2. Buch der Ko&#x0364;nige am 2 cap. le-<lb/>
&#x017F;en wir vom Propheten Eli&#x017F;eo/ das er die<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">vnge-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[8]/0008] hohen Amptes Dij, oder Goͤtter genennet/ Exod: 4. Jm Newen Teſtament werden jhnen gleichfalß allerley ſchoͤne Ehrentittel gege- ben. Sie werden genennet Chriſti Diener/ vnd Haußhalter vber Gottes geheimnuͤß/ 1 Cor. 4. Bottſchafften an Chriſti ſtadt/ 2. Cor. 5. Paſtores animarum, Hebr. cap. 13. Gottes Mittgehuͤlffen/ 1. Cor. 3. Sie wer- den genennet das Licht der Welt/ das Saltz der Erden/ Matth 5; Jhr ſeid das Saltz der Erden/ ſagt der Sohn Gottes; Wo das Saltz thumm wird/ womit ſol man ſaltzen? Dieſem ſchoͤnen Gleichnuͤß/ wollen wir zum Eingang dieſer Predigt ferner ein wenig nachdencken. 1. Das Saltz kan man inn einem hauſe nicht entpehren; Vielweniger im Hauſe Got- tes das geiſtliche Saltz/ trewe Lehrer vnd Prediger. Vergleich ung der Prediger mit dem Saltz. 2. Das Saltz machet eine Speiſe ſchmackhafftig/ lieblich vnd anmuttig/ ja ge- ſundt. Jm 2. Buch der Koͤnige am 2 cap. le- ſen wir vom Propheten Eliſeo/ das er die vnge-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/522407
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/522407/8
Zitationshilfe: Kutschenreuter, Ulrich: Christliche Leich Predigt. [s. l.], 1630, S. [8]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/522407/8>, abgerufen am 11.05.2021.