Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Braun, Hartmann: Christlicher Leich Sermon. Gießen, 1618.

Bild:
<< vorherige Seite

H. Hochwürdige Abentmal reichen lassen/ darauff sie ge-
sprochen: Herr JESV dir lebe ich/ HERR
JETV
dir sterbe ich/ HERR JESV dein bin ich
todt vnd lebendig. Gott hat jhr seufftzen vnd gebet/ wie auch
das Gebet der Kirchen gnedig erhöret vnnd jhr vorgestern
gnediglichen durch den zeitlichen Todt außgeholffen/ die
Seel hat er zu sich genommen in den Himmel/ der Leib hat
in der Erde sein ruh biß sich der Jüngstetag nahet herzu/ da
dann Leib vnd Seel soll vnd wird wider zusammen kommen
vnd bey Christo sein vnd bleiben allezeit: Ist also nun auch
an dieser vnser lieben Mitchristen erfüllet worden die schöne
Verheissung vnd Vertröstung/ beschrieben im Buch Job
am 5. c. v. 26.

Du wirst im Alter zu Grab kommen/ wie
Garben ein geführet werden/ zu seiner Zeit.

Darzu vns auch zu seiner Zeit mit Fried vnnd Frewde
hernach helffe Gott Vatter/ Sohn vnnd Heyliger Geist/
hochgelobt in alle Ewige Ewigkeiten/ Amen.



CARMEN CONSOLAT. IN EJUS-
DEM HONESTISSIMAE MATRONAE

obitum; gratitudinis &
sumapatheios ergo
compositum a M. Hartman-
no
Braun.
VOs hanc Matronam quare defletis Amici?
Non ob Ilt, MagnIVIVIt In arCe DeI.
Ergosistatis lacrumas, optent pII & oMnes
AeternI nostrI VIV ere In arCe DeI.
Nam ventum ad summum est, nec post meliora sequen-
Donec ad adventum Christe benignet[verlorenes Material - 2 Zeichen fehlen]m.   (tur.
Sermonem sanctum vos quem petiistis honeste,
Fronte videte pia, & pergite amare meos.
In
C iij

H. Hochwuͤrdige Abentmal reichen laſſen/ darauff ſie ge-
ſprochen: Herr JESV dir lebe ich/ HERR
JETV
dir ſterbe ich/ HERR JESV dein bin ich
todt vnd lebendig. Gott hat jhr ſeufftzen vnd gebet/ wie auch
das Gebet der Kirchen gnedig erhoͤret vnnd jhr vorgeſtern
gnediglichen durch den zeitlichen Todt außgeholffen/ die
Seel hat er zu ſich genommen in den Himmel/ der Leib hat
in der Erde ſein ruh biß ſich der Juͤngſtetag nahet herzu/ da
dann Leib vnd Seel ſoll vnd wird wider zuſammen kommen
vnd bey Chriſto ſein vnd bleiben allezeit: Iſt alſo nun auch
an dieſer vnſer lieben Mitchriſten erfuͤllet worden die ſchoͤne
Verheiſſung vnd Vertroͤſtung/ beſchrieben im Buch Job
am 5. c. v. 26.

Du wirſt im Alter zu Grab kommen/ wie
Garben ein gefuͤhret werden/ zu ſeiner Zeit.

Darzu vns auch zu ſeiner Zeit mit Fried vnnd Frewde
hernach helffe Gott Vatter/ Sohn vnnd Heyliger Geiſt/
hochgelobt in alle Ewige Ewigkeiten/ Amen.



CARMEN CONSOLAT. IN EJUS-
DEM HONESTISSIMÆ MATRONÆ

obitum; gratitudinis &
συμαϖαϑείος ergo
compoſitum à M. Hartman-
no
Braun.
VOs hanc Matronam quare defletis Amici?
Non ob Ilt, MagnIVIVIt In arCe DeI.
Ergoſiſtatis lacrumas, optent pII & oMnes
AeternI noſtrI VIV ere In arCe DeI.
Nam ventum ad ſummum eſt, nec poſt meliora ſequen-
Donec ad adventum Chriſte benignet[verlorenes Material – 2 Zeichen fehlen]m.   (tur.
Sermonem ſanctum vos quem petiiſtis honeſtè,
Fronte videte piâ, & pergite amare meos.
In
C iij
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <p><pb facs="#f0021" n="[21]"/>
H. Hochwu&#x0364;rdige Abentmal reichen la&#x017F;&#x017F;en/ darauff &#x017F;ie ge-<lb/>
&#x017F;prochen: <hi rendition="#g"><hi rendition="#k">Herr</hi> JESV</hi> dir lebe ich/ <hi rendition="#g">HERR<lb/>
JETV</hi> dir &#x017F;terbe ich/ <hi rendition="#g">HERR JESV</hi> dein bin ich<lb/>
todt vnd lebendig. Gott hat jhr &#x017F;eufftzen vnd gebet/ wie auch<lb/>
das Gebet der Kirchen gnedig erho&#x0364;ret vnnd jhr vorge&#x017F;tern<lb/>
gnediglichen durch den zeitlichen Todt außgeholffen/ die<lb/>
Seel hat er zu &#x017F;ich genommen in den Himmel/ der Leib hat<lb/>
in der Erde &#x017F;ein ruh biß &#x017F;ich der Ju&#x0364;ng&#x017F;tetag nahet herzu/ da<lb/>
dann Leib vnd Seel &#x017F;oll vnd wird wider zu&#x017F;ammen kommen<lb/>
vnd bey Chri&#x017F;to &#x017F;ein vnd bleiben allezeit: I&#x017F;t al&#x017F;o nun auch<lb/>
an die&#x017F;er vn&#x017F;er lieben Mitchri&#x017F;ten erfu&#x0364;llet worden die &#x017F;cho&#x0364;ne<lb/>
Verhei&#x017F;&#x017F;ung vnd Vertro&#x0364;&#x017F;tung/ be&#x017F;chrieben im Buch Job<lb/>
am 5. c. v. 26.</p><lb/>
          <cit>
            <quote> <hi rendition="#fr">Du wir&#x017F;t im Alter zu Grab kommen/ wie<lb/>
Garben ein gefu&#x0364;hret werden/ zu &#x017F;einer Zeit.</hi> </quote>
            <bibl/>
          </cit><lb/>
          <p>Darzu vns auch zu &#x017F;einer Zeit mit Fried vnnd Frewde<lb/>
hernach helffe Gott Vatter/ Sohn vnnd Heyliger Gei&#x017F;t/<lb/>
hochgelobt in alle Ewige Ewigkeiten/ Amen.</p>
        </div>
      </div><lb/>
      <milestone rendition="#hr" unit="section"/><lb/>
      <div type="fsEpicedia" n="1">
        <head/>
        <div n="2">
          <head><hi rendition="#aq"><hi rendition="#g">CARMEN CONSOLAT. IN EJUS-<lb/>
DEM HONESTISSIMÆ MATRONÆ</hi><lb/>
obitum; gratitudinis &amp;</hi> &#x03C3;&#x03C5;&#x03BC;&#x03B1;&#x03D6;&#x03B1;&#x03D1;&#x03B5;&#x03AF;&#x03BF;&#x03C2; <hi rendition="#aq">ergo<lb/>
compo&#x017F;itum à M. Hartman-<lb/>
no</hi> Braun.</head><lb/>
          <lg type="poem">
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#in">V</hi> <hi rendition="#i">Os hanc Matronam quare defletis Amici?</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Non ob Ilt, MagnIVIVIt In arCe DeI.</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Ergo&#x017F;i&#x017F;tatis lacrumas, optent pII &amp; oMnes</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">AeternI no&#x017F;trI VIV ere In arCe DeI.</hi> </hi> </l><lb/>
            <l xml:id="A" next="#B"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Nam ventum ad &#x017F;ummum e&#x017F;t, nec po&#x017F;t meliora &#x017F;equen-</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Donec ad adventum Chri&#x017F;te benignet<gap reason="lost" unit="chars" quantity="2"/>m.</hi> </hi> </l>
            <space dim="horizontal"/>
            <l xml:id="B" prev="#A"> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">(tur.</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Sermonem &#x017F;anctum vos quem petii&#x017F;tis hone&#x017F;tè,</hi> </hi> </l><lb/>
            <l> <hi rendition="#aq"> <hi rendition="#i">Fronte videte piâ, &amp; pergite amare meos.</hi> </hi> </l>
          </lg>
        </div><lb/>
        <fw type="sig" place="bottom">C iij</fw>
        <fw type="catch" place="bottom">In</fw><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[21]/0021] H. Hochwuͤrdige Abentmal reichen laſſen/ darauff ſie ge- ſprochen: Herr JESV dir lebe ich/ HERR JETV dir ſterbe ich/ HERR JESV dein bin ich todt vnd lebendig. Gott hat jhr ſeufftzen vnd gebet/ wie auch das Gebet der Kirchen gnedig erhoͤret vnnd jhr vorgeſtern gnediglichen durch den zeitlichen Todt außgeholffen/ die Seel hat er zu ſich genommen in den Himmel/ der Leib hat in der Erde ſein ruh biß ſich der Juͤngſtetag nahet herzu/ da dann Leib vnd Seel ſoll vnd wird wider zuſammen kommen vnd bey Chriſto ſein vnd bleiben allezeit: Iſt alſo nun auch an dieſer vnſer lieben Mitchriſten erfuͤllet worden die ſchoͤne Verheiſſung vnd Vertroͤſtung/ beſchrieben im Buch Job am 5. c. v. 26. Du wirſt im Alter zu Grab kommen/ wie Garben ein gefuͤhret werden/ zu ſeiner Zeit. Darzu vns auch zu ſeiner Zeit mit Fried vnnd Frewde hernach helffe Gott Vatter/ Sohn vnnd Heyliger Geiſt/ hochgelobt in alle Ewige Ewigkeiten/ Amen. CARMEN CONSOLAT. IN EJUS- DEM HONESTISSIMÆ MATRONÆ obitum; gratitudinis & συμαϖαϑείος ergo compoſitum à M. Hartman- no Braun. VOs hanc Matronam quare defletis Amici? Non ob Ilt, MagnIVIVIt In arCe DeI. Ergoſiſtatis lacrumas, optent pII & oMnes AeternI noſtrI VIV ere In arCe DeI. Nam ventum ad ſummum eſt, nec poſt meliora ſequen- Donec ad adventum Chriſte benignet__m. (tur. Sermonem ſanctum vos quem petiiſtis honeſtè, Fronte videte piâ, & pergite amare meos. In C iij

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523615
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523615/21
Zitationshilfe: Braun, Hartmann: Christlicher Leich Sermon. Gießen, 1618, S. [21]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523615/21>, abgerufen am 28.02.2021.