Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Silber, Wolfgang: Leichbegängnüß Deß weylandt Ehrenvesten/ Wolgeachten Herrn Thomae Cheswrights. Görlitz, 1616.

Bild:
<< vorherige Seite

Haußarmen Leuten/ seind von seinet wegen/ von
zweyen Scheffeln Korn/ Brod außgetheylet wor-
den.

Seiner wird dabey jederman zum besten zuge-
dencken haben/ wie vns denn auch dieser orte von
Jhm nichts anders/ denn alles gute/ wissendt.

Dem Herrn Bürgermeister Georg Bartschen/
als dem Wirth/ so wol seiner geliebten Haußfraw-
en vnd Kindern/ wird zum fleissigsten gedancket/
das sie jhn gehauset vnd geherberget/ Jn werender
schwachheit gedult mit jhme getragen/ was noth-
wendig verschaffet/ Endlich/ seinem begehren nach/
seinen Leichnam gebürlicher weise verhüllet/ vnd
Christlich zur Erden bestatten helffen. Wie auch
dem Gesinde/ sampt der Wärterin für erzeigte mü-
he vnd trew: Auch allen die jhn etwa besuchet/ vnd
beygewohnet/ gebührender danck gesaget worden.

Nach verrichtetem Ampte ist auch im nahmen/
vnd von wegen deß Herrn Bürgermeisters Georgij
Bartschens/ als seines gewesenen Wirthes: Vnd
Herrn Nathanaelis Jacksons/ seines getrewen lieben
Landeßmannes/ öffentlich abgedancket worden:

Erstlich E. E. W. Rath der Stadt Greyffen-
berg/ weil derselbe in ansehenlichen process der Lei-
chen gefolget.

Nachmals den frembden ahnwesenden Kauff-

her-

Haußarmen Leuten/ ſeind von ſeinet wegen/ von
zweyen Scheffeln Korn/ Brod außgetheylet wor-
den.

Seiner wird dabey jederman zum beſten zuge-
dencken haben/ wie vns denn auch dieſer orte von
Jhm nichts anders/ denn alles gute/ wiſſendt.

Dem Herrn Buͤrgermeiſter Georg Bartſchen/
als dem Wirth/ ſo wol ſeiner geliebten Haußfraw-
en vnd Kindern/ wird zum fleiſſigſten gedancket/
das ſie jhn gehauſet vnd geherberget/ Jn werender
ſchwachheit gedult mit jhme getragen/ was noth-
wendig verſchaffet/ Endlich/ ſeinem begehren nach/
ſeinen Leichnam gebuͤrlicher weiſe verhuͤllet/ vnd
Chriſtlich zur Erden beſtatten helffen. Wie auch
dem Geſinde/ ſampt der Waͤrterin fuͤr erzeigte muͤ-
he vnd trew: Auch allen die jhn etwa beſuchet/ vnd
beygewohnet/ gebuͤhrender danck geſaget worden.

Nach verrichtetem Ampte iſt auch im nahmen/
vnd von wegen deß Herrn Buͤrgermeiſters Georgij
Bartſchens/ als ſeines geweſenen Wirthes: Vnd
Herrn Nathanaëlis Jackſons/ ſeines getrewen lieben
Landeßmannes/ oͤffentlich abgedancket worden:

Erſtlich E. E. W. Rath der Stadt Greyffen-
berg/ weil derſelbe in anſehenlichen proceſs der Lei-
chen gefolget.

Nachmals den frembden ahnweſenden Kauff-

her-
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div type="fsSermon" n="1">
        <div type="fsPersonalia" n="2">
          <pb facs="#f0050" n="[50]"/>
          <p>Haußarmen Leuten/ &#x017F;eind von &#x017F;einet wegen/ von<lb/>
zweyen Scheffeln Korn/ Brod außgetheylet wor-<lb/>
den.</p><lb/>
          <p>Seiner wird dabey jederman zum be&#x017F;ten zuge-<lb/>
dencken haben/ wie vns denn auch die&#x017F;er orte von<lb/>
Jhm nichts anders/ denn alles gute/ wi&#x017F;&#x017F;endt.</p><lb/>
          <p>Dem Herrn Bu&#x0364;rgermei&#x017F;ter Georg Bart&#x017F;chen/<lb/>
als dem Wirth/ &#x017F;o wol &#x017F;einer geliebten Haußfraw-<lb/>
en vnd Kindern/ wird zum flei&#x017F;&#x017F;ig&#x017F;ten gedancket/<lb/>
das &#x017F;ie jhn gehau&#x017F;et vnd geherberget/ Jn werender<lb/>
&#x017F;chwachheit gedult mit jhme getragen/ was noth-<lb/>
wendig ver&#x017F;chaffet/ Endlich/ &#x017F;einem begehren nach/<lb/>
&#x017F;einen Leichnam gebu&#x0364;rlicher wei&#x017F;e verhu&#x0364;llet/ vnd<lb/>
Chri&#x017F;tlich zur Erden be&#x017F;tatten helffen. Wie auch<lb/>
dem Ge&#x017F;inde/ &#x017F;ampt der Wa&#x0364;rterin fu&#x0364;r erzeigte mu&#x0364;-<lb/>
he vnd trew: Auch allen die jhn etwa be&#x017F;uchet/ vnd<lb/>
beygewohnet/ gebu&#x0364;hrender danck ge&#x017F;aget worden.</p><lb/>
          <p>Nach verrichtetem Ampte i&#x017F;t auch im nahmen/<lb/>
vnd von wegen deß Herrn Bu&#x0364;rgermei&#x017F;ters <hi rendition="#aq">Georgij</hi><lb/>
Bart&#x017F;chens/ als &#x017F;eines gewe&#x017F;enen Wirthes: Vnd<lb/>
Herrn <hi rendition="#aq">Nathanaëlis Jack&#x017F;ons/</hi> &#x017F;eines getrewen lieben<lb/>
Landeßmannes/ o&#x0364;ffentlich abgedancket worden:</p><lb/>
          <p>Er&#x017F;tlich E. E. W. Rath der Stadt Greyffen-<lb/>
berg/ weil der&#x017F;elbe in an&#x017F;ehenlichen <hi rendition="#aq">proce&#x017F;s</hi> der Lei-<lb/>
chen gefolget.</p><lb/>
          <p>Nachmals den frembden ahnwe&#x017F;enden Kauff-<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">her-</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[[50]/0050] Haußarmen Leuten/ ſeind von ſeinet wegen/ von zweyen Scheffeln Korn/ Brod außgetheylet wor- den. Seiner wird dabey jederman zum beſten zuge- dencken haben/ wie vns denn auch dieſer orte von Jhm nichts anders/ denn alles gute/ wiſſendt. Dem Herrn Buͤrgermeiſter Georg Bartſchen/ als dem Wirth/ ſo wol ſeiner geliebten Haußfraw- en vnd Kindern/ wird zum fleiſſigſten gedancket/ das ſie jhn gehauſet vnd geherberget/ Jn werender ſchwachheit gedult mit jhme getragen/ was noth- wendig verſchaffet/ Endlich/ ſeinem begehren nach/ ſeinen Leichnam gebuͤrlicher weiſe verhuͤllet/ vnd Chriſtlich zur Erden beſtatten helffen. Wie auch dem Geſinde/ ſampt der Waͤrterin fuͤr erzeigte muͤ- he vnd trew: Auch allen die jhn etwa beſuchet/ vnd beygewohnet/ gebuͤhrender danck geſaget worden. Nach verrichtetem Ampte iſt auch im nahmen/ vnd von wegen deß Herrn Buͤrgermeiſters Georgij Bartſchens/ als ſeines geweſenen Wirthes: Vnd Herrn Nathanaëlis Jackſons/ ſeines getrewen lieben Landeßmannes/ oͤffentlich abgedancket worden: Erſtlich E. E. W. Rath der Stadt Greyffen- berg/ weil derſelbe in anſehenlichen proceſs der Lei- chen gefolget. Nachmals den frembden ahnweſenden Kauff- her-

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …




Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/523650
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/523650/50
Zitationshilfe: Silber, Wolfgang: Leichbegängnüß Deß weylandt Ehrenvesten/ Wolgeachten Herrn Thomae Cheswrights. Görlitz, 1616, S. [50]. In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/523650/50>, abgerufen am 28.05.2024.