Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

chen/ (Jhre Keys. Mayst. außgenommen) so wider Recht/ es sey von sich
selbsten/ oder aber im Namen Jhrer Mayst. sie vntertrucken wolte/ alle für
einen/ vnd einen für alle stehen/ vnd mit hülff des Allmechtigen/ biß zu vber-
windung jhrer Leib vnd Güter bleiben/ sonderlich/ dieweil sie denen sub una/
kein solche beschwerung/ als von jhnen widerfahren/ gethan/ auch nicht
zu thun gesinnet.

Dieweil auch die Stend von allerley seiten/ viel vnd grosse/ J. Mtt.
vnd diesem Königreich zustehende Gefahr vor Augen sehen/ vnnd daß die
vmbliegende Chur vnd Fürsten des Reichs/ fast alle/ vnnd ein jeder in sei-
nem Land/ in Bereitschafft stehen/ derwegen wollen sie gleichsfals zu Be-
schützung fürnemlich Jhrer Mayst. vnd dann sich selbsten/ versorgen/ Es
tretten gleich die Stendt sub una zu jhnen oder nicht/ Hetten derwegen bey
diesem gemeinen Landtag einen tag/ als den 4. Maij ernennet/ allhie auff
dem Newstädter Rahthauß zusammen zukommen/ vnd sich deßhalben zuberaht-
schlagen/ vnd hetten die Stendt/ diß jhr anmelden vnd Protestation/ hiemit
zu künfftigem Gedechtnis/ in die Landtaffel einuerleibt/ Wie man aber jetzt
vernimpt/ sol solcher tag in geheim zu Znaimb in Mären vermeinet sein/
vnnd alldorthin biß gen Tschaßlaw/ den König Matthiam in Vngern be-
ruffen/ vnd jhme sich submittiren wollen/ Zu deme sie bereit Gesandten/ wie
auch nach Saxen/ Brandenburg/ Heidelberg/ Anspach/ Wirtenberg vnd
Braunschweig abgeordnet/ sich zubeklagen/ bey Jhrer Mayst. nichts erhal-
ten können/ sein also alle/ wie auch die Vngrischen Gesandten/ male/ con-
tent von hier abgeschieden/ dann den Vngern gleichsfals keine bewilligung
geschehen/ kan jhnen auch nichts gereicht werden Der Oberste zu Villeck/
Poßnack Thomas/ hat sich etlichmahl im Rausch verlauten lassen/ man
wolle acht haben/ inner 2. Monaten werden seltzame Sachen zugewarten
sein/ müssen also diese Leut was böses in Gedancken haben/ vnnd mit dem
Türcken practicirn wollen.

Weil Jhre Mayst. alle Ertzhertzogen beschreiben lassen/ wird solches
vielleicht ein Römischen König antreffen.

Aus Cölln den 29. Martij.

Von Andorff haben wir/ daß der Spinola daselbesten von Brüssel
noch nicht wieder ankommen sey/ vnd weil also die Tractation noch etwas
langsam ablauffen/ vnd zum beschluß kommen möchte/ haben die Span. zu
mehrer versicherung vnd des Königs in Span. eigentliche declaration vnd
Resolution zubekommen/ abermals noch 4. Monat Anstandt begeret/ welches

die

chen/ (Jhre Keys. Mayst. außgenommen) so wider Recht/ es sey von sich
selbsten/ oder aber im Namen Jhrer Mayst. sie vntertrucken wolte/ alle fuͤr
einen/ vnd einen fuͤr alle stehen/ vnd mit huͤlff des Allmechtigen/ biß zu vber-
windung jhrer Leib vnd Guͤter bleiben/ sonderlich/ dieweil sie denen sub una/
kein solche beschwerung/ als von jhnen widerfahren/ gethan/ auch nicht
zu thun gesinnet.

Dieweil auch die Stend von allerley seiten/ viel vnd grosse/ J. Mtt.
vnd diesem Koͤnigreich zustehende Gefahr vor Augen sehen/ vnnd daß die
vmbliegende Chur vnd Fuͤrsten des Reichs/ fast alle/ vnnd ein jeder in sei-
nem Land/ in Bereitschafft stehen/ derwegen wollen sie gleichsfals zu Be-
schuͤtzung fuͤrnemlich Jhrer Mayst. vnd dann sich selbsten/ versorgen/ Es
tretten gleich die Stendt sub una zu jhnen oder nicht/ Hetten derwegen bey
diesem gemeinen Landtag einen tag/ als den 4. Maij ernennet/ allhie auff
dem Newstaͤdter Rahthauß zusam̃en zukom̃en/ vnd sich deßhalben zuberaht-
schlagen/ vnd hetten die Stendt/ diß jhr anmelden vnd Protestation/ hiemit
zu kuͤnfftigem Gedechtnis/ in die Landtaffel einuerleibt/ Wie man aber jetzt
vernimpt/ sol solcher tag in geheim zu Znaimb in Maͤren vermeinet sein/
vnnd alldorthin biß gen Tschaßlaw/ den Koͤnig Matthiam in Vngern be-
ruffen/ vnd jhme sich submittiren wollen/ Zu deme sie bereit Gesandten/ wie
auch nach Saxen/ Brandenburg/ Heidelberg/ Anspach/ Wirtenberg vnd
Braunschweig abgeordnet/ sich zubeklagen/ bey Jhrer Mayst. nichts erhal-
ten koͤnnen/ sein also alle/ wie auch die Vngrischen Gesandten/ male/ con-
tent von hier abgeschieden/ dann den Vngern gleichsfals keine bewilligung
geschehen/ kan jhnen auch nichts gereicht werden Der Oberste zu Villeck/
Poßnack Thomas/ hat sich etlichmahl im Rausch verlauten lassen/ man
wolle acht haben/ inner 2. Monaten werden seltzame Sachen zugewarten
sein/ muͤssen also diese Leut was boͤses in Gedancken haben/ vnnd mit dem
Tuͤrcken practicirn wollen.

Weil Jhre Mayst. alle Ertzhertzogen beschreiben lassen/ wird solches
vielleicht ein Roͤmischen Koͤnig antreffen.

Aus Coͤlln den 29. Martij.

Von Andorff haben wir/ daß der Spinola daselbesten von Bruͤssel
noch nicht wieder ankommen sey/ vnd weil also die Tractation noch etwas
langsam ablauffen/ vnd zum beschluß kommen moͤchte/ haben die Span. zu
mehrer versicherung vnd des Koͤnigs in Span. eigentliche declaration vnd
Resolution zubekom̃en/ abermals noch 4. Monat Anstandt begeret/ welches

die
<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <p><pb facs="#f0109"/>
chen/ (Jhre Keys. Mayst. außgenommen) so wider Recht/ es sey von sich<lb/>
selbsten/ oder aber im Namen Jhrer Mayst. sie vntertrucken wolte/ alle fu&#x0364;r<lb/>
einen/ vnd einen fu&#x0364;r alle stehen/ vnd mit hu&#x0364;lff des Allmechtigen/ biß zu vber-<lb/>
windung jhrer Leib vnd Gu&#x0364;ter bleiben/ sonderlich/ dieweil sie denen sub una/<lb/>
kein solche beschwerung/ als von jhnen widerfahren/ gethan/ auch nicht<lb/>
zu thun gesinnet.</p><lb/>
          <p>Dieweil auch die Stend von allerley seiten/ viel vnd grosse/ J. Mtt.<lb/>
vnd diesem Ko&#x0364;nigreich zustehende Gefahr vor Augen sehen/ vnnd daß die<lb/>
vmbliegende Chur vnd Fu&#x0364;rsten des Reichs/ fast alle/ vnnd ein jeder in sei-<lb/>
nem Land/ in Bereitschafft stehen/ derwegen wollen sie gleichsfals zu Be-<lb/>
schu&#x0364;tzung fu&#x0364;rnemlich Jhrer Mayst. vnd dann sich selbsten/ versorgen/ Es<lb/>
tretten gleich die Stendt sub una zu jhnen oder nicht/ Hetten derwegen bey<lb/>
diesem gemeinen Landtag einen tag/ als den 4. Maij ernennet/ allhie auff<lb/>
dem Newsta&#x0364;dter Rahthauß zusam&#x0303;en zukom&#x0303;en/ vnd sich deßhalben zuberaht-<lb/>
schlagen/ vnd hetten die Stendt/ diß jhr anmelden vnd Protestation/ hiemit<lb/>
zu ku&#x0364;nfftigem Gedechtnis/ in die Landtaffel einuerleibt/ Wie man aber jetzt<lb/>
vernimpt/ sol solcher tag in geheim zu Znaimb in Ma&#x0364;ren vermeinet sein/<lb/>
vnnd alldorthin biß gen Tschaßlaw/ den Ko&#x0364;nig Matthiam in Vngern be-<lb/>
ruffen/ vnd jhme sich submittiren wollen/ Zu deme sie bereit Gesandten/ wie<lb/>
auch nach Saxen/ Brandenburg/ Heidelberg/ Anspach/ Wirtenberg vnd<lb/>
Braunschweig abgeordnet/ sich zubeklagen/ bey Jhrer Mayst. nichts erhal-<lb/>
ten ko&#x0364;nnen/ sein also alle/ wie auch die Vngrischen Gesandten/ male/ con-<lb/>
tent von hier abgeschieden/ dann den Vngern gleichsfals keine bewilligung<lb/>
geschehen/ kan jhnen auch nichts gereicht werden Der Oberste zu Villeck/<lb/>
Poßnack Thomas/ hat sich etlichmahl im Rausch verlauten lassen/ man<lb/>
wolle acht haben/ inner 2. Monaten werden seltzame Sachen zugewarten<lb/>
sein/ mu&#x0364;ssen also diese Leut was bo&#x0364;ses in Gedancken haben/ vnnd mit dem<lb/>
Tu&#x0364;rcken practicirn wollen.</p><lb/>
          <p>Weil Jhre Mayst. alle Ertzhertzogen beschreiben lassen/ wird solches<lb/>
vielleicht ein Ro&#x0364;mischen Ko&#x0364;nig antreffen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Co&#x0364;lln den 29. Martij.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Von Andorff haben wir/ daß der Spinola daselbesten von Bru&#x0364;ssel<lb/>
noch nicht wieder ankommen sey/ vnd weil also die Tractation noch etwas<lb/>
langsam ablauffen/ vnd zum beschluß kommen mo&#x0364;chte/ haben die Span. zu<lb/>
mehrer versicherung vnd des Ko&#x0364;nigs in Span. eigentliche declaration vnd<lb/>
Resolution zubekom&#x0303;en/ abermals noch 4. Monat Anstandt begeret/ welches<lb/>
<fw type="catch" place="bottom">die</fw><lb/></p>
        </div>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0109] chen/ (Jhre Keys. Mayst. außgenommen) so wider Recht/ es sey von sich selbsten/ oder aber im Namen Jhrer Mayst. sie vntertrucken wolte/ alle fuͤr einen/ vnd einen fuͤr alle stehen/ vnd mit huͤlff des Allmechtigen/ biß zu vber- windung jhrer Leib vnd Guͤter bleiben/ sonderlich/ dieweil sie denen sub una/ kein solche beschwerung/ als von jhnen widerfahren/ gethan/ auch nicht zu thun gesinnet. Dieweil auch die Stend von allerley seiten/ viel vnd grosse/ J. Mtt. vnd diesem Koͤnigreich zustehende Gefahr vor Augen sehen/ vnnd daß die vmbliegende Chur vnd Fuͤrsten des Reichs/ fast alle/ vnnd ein jeder in sei- nem Land/ in Bereitschafft stehen/ derwegen wollen sie gleichsfals zu Be- schuͤtzung fuͤrnemlich Jhrer Mayst. vnd dann sich selbsten/ versorgen/ Es tretten gleich die Stendt sub una zu jhnen oder nicht/ Hetten derwegen bey diesem gemeinen Landtag einen tag/ als den 4. Maij ernennet/ allhie auff dem Newstaͤdter Rahthauß zusam̃en zukom̃en/ vnd sich deßhalben zuberaht- schlagen/ vnd hetten die Stendt/ diß jhr anmelden vnd Protestation/ hiemit zu kuͤnfftigem Gedechtnis/ in die Landtaffel einuerleibt/ Wie man aber jetzt vernimpt/ sol solcher tag in geheim zu Znaimb in Maͤren vermeinet sein/ vnnd alldorthin biß gen Tschaßlaw/ den Koͤnig Matthiam in Vngern be- ruffen/ vnd jhme sich submittiren wollen/ Zu deme sie bereit Gesandten/ wie auch nach Saxen/ Brandenburg/ Heidelberg/ Anspach/ Wirtenberg vnd Braunschweig abgeordnet/ sich zubeklagen/ bey Jhrer Mayst. nichts erhal- ten koͤnnen/ sein also alle/ wie auch die Vngrischen Gesandten/ male/ con- tent von hier abgeschieden/ dann den Vngern gleichsfals keine bewilligung geschehen/ kan jhnen auch nichts gereicht werden Der Oberste zu Villeck/ Poßnack Thomas/ hat sich etlichmahl im Rausch verlauten lassen/ man wolle acht haben/ inner 2. Monaten werden seltzame Sachen zugewarten sein/ muͤssen also diese Leut was boͤses in Gedancken haben/ vnnd mit dem Tuͤrcken practicirn wollen. Weil Jhre Mayst. alle Ertzhertzogen beschreiben lassen/ wird solches vielleicht ein Roͤmischen Koͤnig antreffen. Aus Coͤlln den 29. Martij. Von Andorff haben wir/ daß der Spinola daselbesten von Bruͤssel noch nicht wieder ankommen sey/ vnd weil also die Tractation noch etwas langsam ablauffen/ vnd zum beschluß kommen moͤchte/ haben die Span. zu mehrer versicherung vnd des Koͤnigs in Span. eigentliche declaration vnd Resolution zubekom̃en/ abermals noch 4. Monat Anstandt begeret/ welches die

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/109
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/109>, abgerufen am 23.05.2022.