Anmelden (DTAQ) DWDS     dlexDB     CLARIN-D

Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609.

Bild:
<< vorherige Seite

Bodi Romsäbel vnd Rone/ wird hierzu helffen nit/ Aus Spannien
vnd Rome/ aus Beyrn bringt man mit/ Gar seltzame Gallenen/ zu warten
fleissig auff/ Ewrn Weibern/ Töchtern vnd Söhnen/ drumb schawet da-
pfer auff.

Dann wird man außschlagen/ euch Böhmen alt vnnd jung/ Wann
sie Cornuti machen/ Aus euch/ durch manchen sprung/ Das wird euch thun
verdiessen/ zu langsam fahrt jhr fort/ Mit großsprechen zuschiessen/ ladt
jhr nur blosse Wort.

Jch halt jhr seyd verblendet/ zu sehen ewer Noht/ Ewr Chronica jhr
schendet/ vnd macht euch selbst zu spott/ Ewr weisse Federn tragen/ thut jhr
gäntzlich vmbsonst/ Wenig thun vnd viel sagen/ ist ewre beste Kunst.

Aus Rom den 6. Junij.

Sontags ist der Don Castro/ Span. Ambr. mit 35. Gutschen alher
kommen/ vnd afftermontags mit 60. Gutschen zur Audientz gefahren/ vnnd
seine Credentzbrieff dem Babst presentirt/ darauff der alte Ambasator inner
vier tagen abzuziehen/ Licentz bekommen.

Der Cardinal Aldobrandino hat ein Kauffschilling wegen der Herr-
schafft Rosano vnd anderer Orten derselben Gegend im Reich gelegen/ fur
700. tausent Cronen beschlossen.

Aus Venedig den 12. Dito.

Aus Span. hat man/ daß selbige Königin des dritten Sohn erfreyt/
deßwegen herrliche Processiones gehalten werden.

Der Seeräuber Simon Däntzer hat sich mit seinen im Streto di Gi-
belterra eroberten Portuges. vnd andern Schiffen/ deren 10. seyn/ in Bar-
baria begeben/ solche Beut zuenthalten.

Constantinopolit. Brieff berichten/ daß teglich viel Volcks wider den
Persianer allda versamlet werde/ weil der Carente Rogli im Namen des
Königs in Persia Arzeron belegern wolle/ So thun auch der rebellisch Jo-
seph Bassa sich in Natolia teglich stercken/ mit grossem Schaden der Otto-
man. derwegen der Primo Vetzier wider denselben außziehen/ Hernach sich
noch Cairo/ demselben Bassa hülff zuthun/ begeben solle/ welcher dero Or-
ten den Rebell. Paul zweymal geschlagen.

Die Meer Armada solle 130. Segel starck seyn/ die erwartet allein des
Pietro Lonzo von Corfun/ eines verleugneten Malteser Ritter/ welcher vber
die Armada commendirn solle/ solche in Neapolis/ Calabria vnd Malta zu-
führen.

Bodi Romsaͤbel vnd Rone/ wird hierzu helffen nit/ Aus Spannien
vnd Rome/ aus Beyrn bringt man mit/ Gar seltzame Gallenen/ zu warten
fleissig auff/ Ewrn Weibern/ Toͤchtern vnd Soͤhnen/ drumb schawet da-
pfer auff.

Dann wird man außschlagen/ euch Boͤhmen alt vnnd jung/ Wann
sie Cornuti machen/ Aus euch/ durch manchen sprung/ Das wird euch thun
verdiessen/ zu langsam fahrt jhr fort/ Mit großsprechen zuschiessen/ ladt
jhr nur blosse Wort.

Jch halt jhr seyd verblendet/ zu sehen ewer Noht/ Ewr Chronica jhr
schendet/ vnd macht euch selbst zu spott/ Ewr weisse Federn tragen/ thut jhr
gaͤntzlich vmbsonst/ Wenig thun vnd viel sagen/ ist ewre beste Kunst.

Aus Rom den 6. Junij.

Sontags ist der Don Castro/ Span. Ambr. mit 35. Gutschen alher
kom̃en/ vnd afftermontags mit 60. Gutschen zur Audientz gefahren/ vnnd
seine Credentzbrieff dem Babst presentirt/ darauff der alte Ambasator iñer
vier tagen abzuziehen/ Licentz bekommen.

Der Cardinal Aldobrandino hat ein Kauffschilling wegen der Herr-
schafft Rosano vnd anderer Orten derselben Gegend im Reich gelegen/ fur
700. tausent Cronen beschlossen.

Aus Venedig den 12. Dito.

Aus Span. hat man/ daß selbige Koͤnigin des dritten Sohn erfreyt/
deßwegen herrliche Processiones gehalten werden.

Der Seeraͤuber Simon Daͤntzer hat sich mit seinen im Streto di Gi-
belterra eroberten Portuges. vnd andern Schiffen/ deren 10. seyn/ in Bar-
baria begeben/ solche Beut zuenthalten.

Constantinopolit. Brieff berichten/ daß teglich viel Volcks wider den
Persianer allda versamlet werde/ weil der Carente Rogli im Namen des
Koͤnigs in Persia Arzeron belegern wolle/ So thun auch der rebellisch Jo-
seph Bassa sich in Natolia teglich stercken/ mit grossem Schaden der Otto-
man. derwegen der Primo Vetzier wider denselben außziehen/ Hernach sich
noch Cairo/ demselben Bassa huͤlff zuthun/ begeben solle/ welcher dero Or-
ten den Rebell. Paul zweymal geschlagen.

Die Meer Armada solle 130. Segel starck seyn/ die erwartet allein des
Pietro Lonzo von Corfun/ eines verleugneten Malteser Ritter/ welcher vber
die Armada com̃endirn solle/ solche in Neapolis/ Calabria vnd Malta zu-
fuͤhren.

<TEI>
  <text>
    <body>
      <div n="1">
        <div n="2">
          <pb facs="#f0190"/>
          <p>Bodi Romsa&#x0364;bel vnd Rone/ wird hierzu helffen nit/ Aus Spannien<lb/>
vnd Rome/ aus Beyrn bringt man mit/ Gar seltzame Gallenen/ zu warten<lb/>
fleissig auff/ Ewrn Weibern/ To&#x0364;chtern vnd So&#x0364;hnen/ drumb schawet da-<lb/>
pfer auff.</p><lb/>
          <p>Dann wird man außschlagen/ euch Bo&#x0364;hmen alt vnnd jung/ Wann<lb/>
sie Cornuti machen/ Aus euch/ durch manchen sprung/ Das wird euch thun<lb/>
verdiessen/ zu langsam fahrt jhr fort/ Mit großsprechen zuschiessen/ ladt<lb/>
jhr nur blosse Wort.</p><lb/>
          <p>Jch halt jhr seyd verblendet/ zu sehen ewer Noht/ Ewr Chronica jhr<lb/>
schendet/ vnd macht euch selbst zu spott/ Ewr weisse Federn tragen/ thut jhr<lb/>
ga&#x0364;ntzlich vmbsonst/ Wenig thun vnd viel sagen/ ist ewre beste Kunst.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Rom den 6. Junij.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Sontags ist der Don Castro/ Span. Ambr. mit 35. Gutschen alher<lb/>
kom&#x0303;en/ vnd afftermontags mit 60. Gutschen zur Audientz gefahren/ vnnd<lb/>
seine Credentzbrieff dem Babst presentirt/ darauff der alte Ambasator in&#x0303;er<lb/>
vier tagen abzuziehen/ Licentz bekommen.</p><lb/>
          <p>Der Cardinal Aldobrandino hat ein Kauffschilling wegen der Herr-<lb/>
schafft Rosano vnd anderer Orten derselben Gegend im Reich gelegen/ fur<lb/>
700. tausent Cronen beschlossen.</p>
        </div><lb/>
        <div n="2">
          <head> <hi rendition="#b"> <hi rendition="#c">Aus Venedig den 12. Dito.</hi> </hi> </head><lb/>
          <p>Aus Span. hat man/ daß selbige Ko&#x0364;nigin des dritten Sohn erfreyt/<lb/>
deßwegen herrliche Processiones gehalten werden.</p><lb/>
          <p>Der Seera&#x0364;uber Simon Da&#x0364;ntzer hat sich mit seinen im Streto di Gi-<lb/>
belterra eroberten Portuges. vnd andern Schiffen/ deren 10. seyn/ in Bar-<lb/>
baria begeben/ solche Beut zuenthalten.</p><lb/>
          <p>Constantinopolit. Brieff berichten/ daß teglich viel Volcks wider den<lb/>
Persianer allda versamlet werde/ weil der Carente Rogli im Namen des<lb/>
Ko&#x0364;nigs in Persia Arzeron belegern wolle/ So thun auch der rebellisch Jo-<lb/>
seph Bassa sich in Natolia teglich stercken/ mit grossem Schaden der Otto-<lb/>
man. derwegen der Primo Vetzier wider denselben außziehen/ Hernach sich<lb/>
noch Cairo/ demselben Bassa hu&#x0364;lff zuthun/ begeben solle/ welcher dero Or-<lb/>
ten den Rebell. Paul zweymal geschlagen.</p><lb/>
          <p>Die Meer Armada solle 130. Segel starck seyn/ die erwartet allein des<lb/>
Pietro Lonzo von Corfun/ eines verleugneten Malteser Ritter/ welcher vber<lb/>
die Armada com&#x0303;endirn solle/ solche in Neapolis/ Calabria vnd Malta zu-<lb/>
fu&#x0364;hren.</p>
        </div><lb/>
      </div>
    </body>
  </text>
</TEI>
[0190] Bodi Romsaͤbel vnd Rone/ wird hierzu helffen nit/ Aus Spannien vnd Rome/ aus Beyrn bringt man mit/ Gar seltzame Gallenen/ zu warten fleissig auff/ Ewrn Weibern/ Toͤchtern vnd Soͤhnen/ drumb schawet da- pfer auff. Dann wird man außschlagen/ euch Boͤhmen alt vnnd jung/ Wann sie Cornuti machen/ Aus euch/ durch manchen sprung/ Das wird euch thun verdiessen/ zu langsam fahrt jhr fort/ Mit großsprechen zuschiessen/ ladt jhr nur blosse Wort. Jch halt jhr seyd verblendet/ zu sehen ewer Noht/ Ewr Chronica jhr schendet/ vnd macht euch selbst zu spott/ Ewr weisse Federn tragen/ thut jhr gaͤntzlich vmbsonst/ Wenig thun vnd viel sagen/ ist ewre beste Kunst. Aus Rom den 6. Junij. Sontags ist der Don Castro/ Span. Ambr. mit 35. Gutschen alher kom̃en/ vnd afftermontags mit 60. Gutschen zur Audientz gefahren/ vnnd seine Credentzbrieff dem Babst presentirt/ darauff der alte Ambasator iñer vier tagen abzuziehen/ Licentz bekommen. Der Cardinal Aldobrandino hat ein Kauffschilling wegen der Herr- schafft Rosano vnd anderer Orten derselben Gegend im Reich gelegen/ fur 700. tausent Cronen beschlossen. Aus Venedig den 12. Dito. Aus Span. hat man/ daß selbige Koͤnigin des dritten Sohn erfreyt/ deßwegen herrliche Processiones gehalten werden. Der Seeraͤuber Simon Daͤntzer hat sich mit seinen im Streto di Gi- belterra eroberten Portuges. vnd andern Schiffen/ deren 10. seyn/ in Bar- baria begeben/ solche Beut zuenthalten. Constantinopolit. Brieff berichten/ daß teglich viel Volcks wider den Persianer allda versamlet werde/ weil der Carente Rogli im Namen des Koͤnigs in Persia Arzeron belegern wolle/ So thun auch der rebellisch Jo- seph Bassa sich in Natolia teglich stercken/ mit grossem Schaden der Otto- man. derwegen der Primo Vetzier wider denselben außziehen/ Hernach sich noch Cairo/ demselben Bassa huͤlff zuthun/ begeben solle/ welcher dero Or- ten den Rebell. Paul zweymal geschlagen. Die Meer Armada solle 130. Segel starck seyn/ die erwartet allein des Pietro Lonzo von Corfun/ eines verleugneten Malteser Ritter/ welcher vber die Armada com̃endirn solle/ solche in Neapolis/ Calabria vnd Malta zu- fuͤhren.

Suche im Werk

Hilfe

Informationen zum Werk

Download dieses Werks

XML (TEI P5) · HTML · Text
TCF (text annotation layer)
TCF (tokenisiert, serialisiert, lemmatisiert, normalisiert)
XML (TEI P5 inkl. att.linguistic)

Metadaten zum Werk

TEI-Header · CMDI · Dublin Core

Ansichten dieser Seite

Voyant Tools ?

Language Resource Switchboard?

Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden? Dann können Sie diesen über unsere Qualitätssicherungsplattform DTAQ melden.

Kommentar zur DTA-Ausgabe

Dieses Werk wurde im Rahmen des Moduls DTA-Erweiterungen (DTAE) digitalisiert. Weitere Informationen …

Thomas Gloning: Bereitstellung der Texttranskription (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
DFG-Projekt: Entstehung und Entwicklung der Zeitungssprache um die Wende vom 16. zum 17. Jahrhundert. Tübingen: Bereitstellung der Texttranskription. (2013-03-18T14:17:31Z) Bitte beachten Sie, dass die aktuelle Transkription (und Textauszeichnung) mittlerweile nicht mehr dem Stand zum Zeitpunkt der Übernahme des Werkes in das DTA entsprechen muss.
Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek Hannover: Bereitstellung der Bilddigitalisate (Sign. GWLB Hannover, CIM 1/29) (2013-06-05T14:17:31Z)
Stefanie Seim: Bearbeitung der digitalen Edition. (2013-03-18T14:17:31Z)

Weitere Informationen:

Anmerkungen zur Transkription:

  • Langes s (ſ) wird als rundes s (s) wiedergegeben.



Ansicht auf Standard zurückstellen

URL zu diesem Werk: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609
URL zu dieser Seite: https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/190
Zitationshilfe: Aviso. Relation oder Zeitung. Wolfenbüttel, 1609, S. . In: Deutsches Textarchiv <https://www.deutschestextarchiv.de/anonym_aviso_1609/190>, abgerufen am 23.05.2022.